BZ-Home Duisburger Amateure  


BZ-Sitemap

 

Archiv

Jung-Löwen

SF Hamborn 07
Landesliga Gruppe 3
Fupa (Spiele/Tabelle)

SF Hamborn 07 II
Kreisliga A - Spielplan
Fupa (Spiele/Tabelle)










Absage! Jugendtag und Jahreshauptversammlung der Sportfreunde Hamborn 07 Fußballabteilung e.V.
PM Markus Oeste 07

Duisburg, 1. Dezember 2021 - Sowohl der für den jetzigen Freitag , 03.12.2021, um 18.30 Uhr angesetzte Jugendtag, als auch die für den darauf folgenden Freitag, 10.12.2021, um 19.00 Uhr geplante Jahreshauptversammlung der Hamborner Löwen mussten kurzfristig abgesagt werden.

Hierzu entschied sich der Vereinsvorstand schweren Herzens nach Absprache mit dem Jugendvorstand am Montagabend.

Hintergrund sind die aktuellen Corona-Vorgaben, deren Einhaltung am Versammlungsort, dem Vereinslokal „Löwen-Treff“, nicht oder nur eingeschränkt gewährleistet wären. Unter Beachtung sämtlicher Vorgaben wäre die Teilnahme nur einer stark eingeschränkten Anzahl von Mitgliedern möglich.

Da wir großen Wert auf ein lebendiges Vereinsleben legen, und in diesem Zusammenhang auch auf eine rege Teilnahme beider Veranstaltungen, möchten wir niemanden hiervon ausschließen müssen.

Insofern haben sich Vereinsvorstand und Jugendvorstand darauf verständigt, den Jugendtag und die Jahreshauptversammlung im Frühjahr 2022 nachzuholen, sofern es die pandemischen Umstände es zulassen.

Die Termine werden wir rechtzeitig bekanntgeben.

Wir bitten um Beachtung und danken im Voraus für das Verständnis für diese recht kurzfristige Absage.

 

VfB Speldorf - SF Hamborn 07 2:2 (1:0)
Dieses Mal reichte es nur zu einem Unentschieden

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 II - SV Yesilyurt Möllen 3:0 (2:0)
Hamborns Zweite schafft den dritten Sieg in Folge und verlässt den Relegationsplatz

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 II - TV Voerde 4:1 (2:0)
Löwen-Reserve gelingt Befreiungsschlag im zweiten Anlauf

PM Markus Oeste 07

 

DJK Blau-Weiß Mintard - SF Hamborn 07 1:3 (0:1)
Hamborner Löwen krönen die Englische Woche mit dem vierten Sieg in Folge

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 II - DJK Lösort Meiderich 6:1 (3:0)
Löwen melden sich in der Liga zurück!

PM Markus Oeste 07

 

Hamborn 07 trauert um Bernd Hörter
„07“ verliert einen der treuesten Anhänger

PM Markus Oeste 07

Duisburg, 13. November 2021 - Die Sportfreunde Hamborn 07 müssen sich von einem ihrer treuesten Anhänger, Förderer und Unterstützer für immer verabschieden. Nach langer und schwerer Krankheit erlag Bernd Hörter am vergangenem Freitag seinem Krebsleiden. Die traurige Nachricht erreichte die Löwen-Familie am heutigen Samstag und erfüllt uns mit Trauer, aber auch Dankbarkeit.

Der 64 Jährige war viele Jahre lang im Jugendbereich der Hamborner Löwen in unterschiedlichsten Funktionen tätig. Ob als Trainer, Videoanalyst, Teammanager, Sponsor oder Ideengeber: Bernd Hörter war eine verlässliche Stütze der Junglöwen.

Aber auch bei den Senioren hat er sich engagiert, insbesondere nachdem Sohn Maurice von den Junglöwen zum Kader der Zweiten und Ersten Mannschaft gestoßen war.

Wir haben Bernd Hörter als einen Menschen kennen und schätzen gelernt, der den Fußball liebte und für den Fußball lebte, auch wenn sein eigener aktiver Werdegang nicht im Profilager, sondern bei den alten Herren von Hamborn 07 endete, bei denen er bis zum Ausbruch seiner Krankheit noch mit trainierte. Die Farbkombinationen Gelb-Schwarz und Blau-Weiß hatten es ihm angetan und waren für ihn durchaus miteinander vereinbar: Sein Herz schlug für Borussia Dortmund und Hamborn 07, ebenso aber für den MSV Duisburg und den FC Schalke 04.

Was er anpackte, tat er mit Herzblut und Akribie, sei es im Beruf als Leiter einer Versicherungsagentur, sei es bei seinem Lieblingshobby, dem Fußball. Sein Elan riss die einen mit, andere überforderte er zuweilen.

Nachdem vor rund zweieinhalb Jahren bei ihm ein Hirntumor diagnostiziert wurde, zog sich Bernd Hörter aus den Aktivitäten weitestgehend zurück, war aber immer - sofern es der Gesundheitszustand zuließ - im Holtkamp oder auch auswärts präsent, um die Spiele der Löwen zu verfolgen. So zuletzt bei der Saisoneröffnung gegen den VfB Speldorf oder beim Kreispokalspiel bei Viktoria Wehofen.

Aufgeben war für Bernd Hörter nie eine Option. Nach der Krebsdiagnose, die ihm damals nur noch wenig verbleibende Zeit prognostizierte, erkämpfte sich der Löwe eine Verlängerung nach der anderen. Nun musste er sich dem Krebs geschlagen geben und schlief zu Hause im Kreis der Familie ein.

Wir ziehen den Hut vor einem großen Freund und Förderer des Vereins, danken ihm für seine Arbeit und Treue und halten sein Andenken im Ehren. Er war ein treuer Freund und Begleiter des Vereins, den wir schmerzlich vermissen werden.

Unsere Gedanken sind bei Familie Hörter, der unsere aufrichtige Anteilnahme gilt.

 

SV Wanheim 1900 - SF Hamborn 07 0:4 (0:1)
Hamborn erreicht am Honnenpfad souverän die nächste Pokalrunde

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 - Duisburger SV 1900 1:0 (0:0)
Löwen setzen sich knapp aber verdient im Derby gegen „1900“ durch

PM Markus Oeste 07

 

Spielertrainer soll den Absturz von Hamborns Zweiter verhindern
Kai Neul löst Pierre Schmitz als Trainer der Löwen-Reserve ab
PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 II - TV Voerde 1:1 (Spielabbruch zur Halbzeit)
Schiedsrichter unglücklich vom Ball am Kopf getroffen - Partie wird am 17.11.21 nachgeholt
PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 - SV Burgaltendorf  3:2 (0:1)
Löwen drehen kampfbetontes Spiel und sichern sich wichtige Punkte

PM Markus Oeste 07

 

TV Jahn Hiesfeld II - SF Hamborn 07 II 4:1 (0:0)
„Veilchen“-Joker Kevin Tshimanga-Dilangu erlegt die Löwen II mit einem Hattrick fast im Alleingang

PM Markus Oeste 07

 

DJK Arminia Klosterhardt- SF Hamborn 07 4:2 (1:0)
Ersatzgeschwächte Löwen drehten nach der Pause das Spiel, fuhren zum Schluss mit leeren Händen heim

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 II - SC Wacker Dinslaken 0:4 (0:2)
Einmal Rot, drei Verletzte und keine Punkte: Ein gebrauchter Tag für die Löwen-Reserve

PM Markus Oeste 07

 

BV Altenessen 06 - SF Hamborn 07 0:3 (0:2)
Alte Herren der Hamborner Löwen ziehen in die nächste Runde des Verbandspokals ein

PM Markus Oeste 07

 

Zwei US-Boys für Hamborn 07
Stammkeeper Dominik Schäfer muss aus gesundheitlichen Gründen seine Laufbahn beenden

PM Markus Oeste 07

Duisburg, 15. August 2021 - Gute und schlechte Nachrichten liegen oft dicht beieinander. Das mussten die Sportfreunde Hamborn 07 aktuell wieder einmal erfahren. So hatte Hans-Günter Bruns, Sportlicher Leiter der Hamborner Löwen zum Ende der letzten Woche zunächst einmal frohe Kunde zu vermelden: Mit Torhüter Henry Simon Pleitez (23 Jahre) und Innenverteidiger Grant Grant Yancy Carr (24 Jahre) konnten zwei neue illustre Spieler kurzfristig für den Kader der Ersten Mannschaft verpflichtet werden.

Beide kommen von der Kalonji Soccer Academy in Georgia, USA, haben in den letzten Wochen mit den Löwen trainiert und bei den letzten Meisterschaftsspielen bereits auf der Bank gesessen. Mit der Verpflichtung hatten die Verantwortlichen im Holtkamp allerdings aber bewusst noch gewartet, da vorab noch eine andere Entscheidung im Raume stand.

Womit wir nun bei der schlechten Nachricht sind, die Hans-Günter Bruns in diesem Zusammenhang verkünden musste: Stammkeeper Dominik Schäfer muss seine aktive Sportlaufbahn mit sofortiger Wirkung aus gesundheitlichen Gründen beenden.

Im Nachgang zu mehreren Operationen am und ums Knie kam es zu einer Knorpelbildung, die nach letzter Diagnose bei weiterer starker Belastung zu extremen Schäden und Gehbehinderungen führen kann. Vor diesem Hintergrund entschied sich Dominik Schäfer nun schweren Herzens, auf seinen Lieblingssport zu verzichten.

„Hier geht die Gesundheit klar vor“, betont Hans-Günter Bruns, der den Löwen-Keeper nicht nur sportlich schätzt, sondern auch als Mensch. „Das ist ein super Typ. Wir werden alles daran setzen, dass Dominik in irgendeiner Form dem Verein erhalten bleibt“, verspricht der Sportliche Leiter der Löwen. Ein Wunsch, den die gesamte Löwen-Familie vollumfänglich teilt.

Dominik Schäfer trägt seit 2014 das Hamborner Trikot und ist in dieser Zeit zum eingefleischten Löwen und Leistungsträger der Mannschaft geworden. An den Erfolgen der Löwen hatte er maßgeblichen Anteil. Unser Dank hierfür gilt einem großen Sportsmann, den wir gerne weiter in unseren Reihen sehen würden.

Es sind große Spuren, in die Henry Simon Pleitez als Nachfolger nun tritt. Der 23 Jährige hinterließ jedoch in den letzten Wochen einen nachhaltig positiven Eindruck, der die Sportliche Leitung überzeugen konnte.

Den neuen Löwen-Keeper gab es allerdings nur im Doppelpack mit Grant Yancy Carr. Beide Spieler besitzen die US-amerikanische Staatsbürgerschaft, kommen von der selben Akademie, sind befreundet und teilen sich in Deutschland ihre Bleibe. Das macht das Einfinden in die neue Umgebung leichter. Carr wird als defensiv ausgerichteter Spieler eine Option für die Löwen-Abwehr sein.

Beide Neu-Löwen heißen wir im Holtkamp herzlich willkommen und wünschen Ihnen zusammen mit ihrem neuen Team viel Erfolg und viel Spaß.

 

Kreisliga A-Vorschau: SF Hamborn 07 II - SC Wacker Dinslaken
Beide Teams brauchen die Punkte

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 - FC Remscheid 2:1 (2:1)
Löwen beenden ihre Durststrecke behalten drei wichtige Punkte im Holtkamp

PM Markus Oeste 07

 

DJK Vierlinden II - SF Hamborn 07 II 2:1 (1:0)
Niederlage in letzter Minute durch einen Sonntagsschuss

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 II - Rot-Weiß Selimiyespor Lohberg 4:5 (0:3)
Neun Tore in Hamborn, aber keine Punkte für die Löwen-Reserve

PM Markus Oeste 07

 

ESC Rellinghausen 06 - SF Hamborn 07 1:0 (1:0)
Schwarze Serie gegen Rellinghausen hält an und die Löwen kassieren die zweite Niederlage in Folge

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 - SpVgg Steele 03/09 3:4 (1:1)
Löwen geben in der letzten Viertelstunde eine 3:1 Führung aus der Hand

PM Markus Oeste 07

 

VfvB Ruhrort-Laar - SF Hamborn 07 II 1:1 (1:0)
Löwen-Reserve kann die schwarze Serie auf roter Asche beenden

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 - TSV Meerbusch 5:6 n. E. (0:1, 1:1, 2:2 n. V.)
Golley erzielte in der Verlängerung in Unterzahl den Ausgleich - Löwen scheitern dann im Elfmeterschießen

PM Markus Oeste 07

 

SV Genc Osman Duisburg - SF Hamborn 07 0:2 (0:1)
Eine disziplinierte Leistung und zwei Tore von Timm Golley bescheren „07“ drei wichtige Punkte

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 II - Eintracht Walsum 1:2 (1:0)
Führung in den letzten Minuten komplett aus der Hand gegeben
PM Markus Oeste 07

 

VfB Speldorf - SF Hamborn 07 0:3 (0:1)
Timm Golley schießt Hamborn mit einem Dreierpack in den Niederrheinpokal

PM Markus Oeste 07

 

„Young-Talent-Day“ des FC Schalke 04 am 23.10.2021 im Holtkamp!
Bewerbungen sind bis zum 15. Oktober möglich

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 - VfB Frohnhausen 1:1 (0:0)
Zu viele Chancen gegen das Tabellenschlusslicht liegen gelassen

PM Markus Oeste 07

 

FC Albania Duisburg - SF Hamborn 07 II 8:2 (4:1)
Aua. Heftige Derby-Klatsche für personell gebeutelte Löwen-Reserve

PM Markus Oeste 07

 

Mülheimer FC 97 - SF Hamborn 07 1:1 (0:1)
Löwen geben erneut eine Führung aus der Hand und lassen Punkte liegen

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 II - MTV Union Hamborn 02 1:4 (1:1)
Trotz guter Leistung nächste Derby-Pleite für die Löwen-Reserve

PM Markus Oeste 07

 

SV 09/35 Wermelskirchen - SF Hamborn 07 3:3 (1:1)
Löwen geben 3:1 Führung in der letzten Viertelstunde noch aus der Hand

PM Markus Oeste 07

 

SV Rhenania Hamborn - SF Hamborn 07 II 4:1 (2:0)
Derbe Derby-Pleite für Hamborns Zweite - Rote Karte für Leon Chalupka entscheidet das Spiel

PM Markus Oeste 07

 

Finale bei der Quali zur A- und B-Junioren-Niederrheinliga
SC Kapellen-Erft - SF Hamborn 07 3:4 (1:3)
Hamborns A-Junioren qualifizieren sich für die Niederrheinliga - Junglöwen behalten einen kühlen Kopf

PM Markus Oeste 07

 

Finale bei der Quali zur A- und B-Junioren-Niederrheinliga
SF Hamborn 07 - FC Kray 0:1 (0:1)
B1 der Hamborner Löwen scheitert knapp auf den letzten Metern der Quali zur Niederrheinliga

PM Markus Oeste 07

 

Finale bei der Quali zur A- und B-Junioren-Niederrheinliga
A-Junioren treten im Rückspiel beim SC Kapellen-Erft an - B1 empfängt den FC Kray zum Halbfinale
PM Markus Oeste 07

 

Im Mannschaftsbus zum Auswärtsspiel bei SV 09/35 Wermelskirchen - Plätze frei!
Landesliga-Vorschau: SV 09/35 Wermelskirchen - SF Hamborn 07
PM Markus Oeste 07

 

Kreisliga A-Vorschau: SV Rhenania Hamborn - SF Hamborn 07 II
PM Markus Oeste 07

 

Hamborn 07 mit internationaler Verstärkung
Der quirlige Australier Jawad Rezai verleiht der Löwen-Offensive zusätzlichen Biss

PM Markus Oeste 07

Duisburg, 27. August 2021 - Kurz nach Saisonstart in die Landesliga können die Sportfreunde Hamborn 07 mit Jawad Rezei einen weiteren Neuzugang vermelden. Dies gab Hans-Günter Bruns, Sportlicher Leiter von Hamborn 07, am Dienstagabend bekannt, nachdem die lang ersehnte Spielberechtigung aus „Down Under“ endlich eingetroffen war - just am Geburtstag des Neu-Löwen.
Vertragseinig war man sich schon früher, denn Jawad Rezai ist seit einiger Zeit regelmäßiger Gast in Holtkamp.
Der gerade 20 Jahre alt gewordene Offensivspieler gehörte zu einem kleinen Kreis internationaler Spieler, die sich neben ihrem Studium sportlich in Europa, respektive Deutschland, weiterentwickeln wollen, und sich über ihren Berater unter anderem bei Hamborn 07 vorgestellt hatten. Hier stach der junge Australier in verschiedenen Trainingseinheiten als auch in der Vorbereitung der Löwen beim Testspiel gegen den PSV Wesel-Lackhausen hervor und konnte sich bei Letzterem sogar in die Torschützenliste eintragen.

Sportlicher Leiter, Trainer und die Vereinsverantwortlichen der Löwen waren sich schnell darüber einig, den Bewerber verpflichten zu wollen.

„Der Junge ist extrem schnell und fast überall in der Offensive einsetzbar“, schwärmt Hans-Günter Bruns. „In erster Linie wird er aber eher auf den Außenbahnen hinter der Spitze zu finden sein.“

Hier konnte Jawad Rezai bereits im Pokalspiel am Mittwochabend beim SuS Dinslaken 09 seine Qualitäten unter Beweis stellen und spielte die Abwehr der Gastgeber schwindelig. Eine Folge hieraus war ein Foul, das den Strafstoß zum 3:0 durch Timm Golley ermöglichte.

Die sportlichen Aktivitäten sind für den Neu-Hamborner die eine Sache, die andere das Lernen. Neben dem Fußballspielen wird Jawad Rezai ein einjähriges intensives Sprachstudium absolvieren.

Wir freuen uns über den Neuzugang, heißen Jawad Rezai im Holtkamp herzlich willkommen und wünschen ihm viel Erfolg und Spaß mit und in seinem neuem Team.

 

Kreispokal
SuS Dinslaken 09 - SF Hamborn 07 2:4 (0:3)
Löwen machen es im Kreispokal nach starker erster Halbzeit zum Schluss noch einmal spannend

PM Markus Oeste 07

 

Cronenberger SC - SF Hamborn 07 0:2 (0:1)
B1 der Hamborner Löwen setzt sich in der Quali zur B-Junioren-Niederrheinliga souverän beim CSC durch
Das Team von Sebastian Balzer kann am Sonntag gegen den FC Kray das Ticket zur Niederrheinliga klarmachen

PM Markus Oeste 07

 

Junglöwen starten erfolgreich in die Quali zur Niederrheinliga
A-Jugend gewinnt Hinspiel gegen Kapellen-Erft mit 2:0
 B1 setzt sich im Achtelfinale bei Germania Ratingen mit 2:1 n.V. durch

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 - VfB Speldorf 7:1 (2:0)
Starke Gäste aus Mülheim mit Pech im Abschluss und etwas unter Wert geschlagen

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 II - SuS Viktoria Wehofen 1:0 (1:0)
Für 07-Coach Pierre Schmitz konkretisiert sich nach dem ersten Pflichtspiel der Handlungsbedarf

PM Markus Oeste 07

 

Vorschau: SF Hamborn 07 - VfB Speldorf
Löwen starten mit Traditionsderby in die neue Landesliga-Saison

PM Markus Oeste 07

 

Vorschau: SF Hamborn 07 II - SuS Viktoria Wehofen
Nordderby zum Liga-Auftakt im Holtkamp - Gefühlter Kaltstart für die Löwen-Reserve

PM Markus Oeste 07

 

Junglöwen steigen am Sonntag in die Qualifikation zur Niederrheinliga ein
A-Jugend empfängt den SC Kapellen-Erft - B1 muss bei Germania Ratingen antreten

PM Markus Oeste 07

Duisburg, 20. August 2021 - Für die Junioren der Sportfreunde Hamborn 07 wird es am Wochenende ernst. Die A1 und B1 der Löwen kämpfen ab Sonntag mit in der Qualifikation um die letzten freien Plätze in der Niederrheinliga. Möglich ist dies, weil der FVN in Folge der annullierten letzten Saison den Vereinen die Möglichkeit gegeben hatte, sich mangels sportlicher Qualifikation für die freien Plätze in der Niederrheinliga zu bewerben.

Die Löwen haben von diesem Angebot Gebrauch gemacht, konnten neben einigen anderen Vereinen die notwendigen Bestimmungen für die A- und B-Junioren erfüllen und wurden - da nur eine überschaubare Zahl freier Plätze zur Verfügung steht - zur Qualifikation zugelassen.

Während die A-Junioren den letzten freien Platz lediglich mit dem SC Kapellen-Erft in Hin- und Rückspiel ausfechten, müssen sich die B-Junioren zusammen mit 14 Mitbewerbern durch eine K.0.-Runde schlagen, an deren Ende zwei glückliche Teams stehen werden, die in der neuen Spielzeit in der Niederrheinliga kicken werden.

Qualifikation zur A-Junioren-Niederrheinliga: SF Hamborn 07 - SC Kapellen-Erft
Der Kreis der potenziellen Anwärter auf den einen freien Platz in der A-Junioren-Niederrheinliga gestaltet sich mit dem SC Kapellen-Erft und den Sportfreunden Hamborn 07 sehr übersichtlich. Beide Vereine spielen das Ticket in zwei Partien unter sich aus. Am kommenden Sonntag, den 22.08.21, steigt das Hinspiel in Hamborn. Anstoß ist um 11.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz 1 des VTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.
Das Rückspiel findet eine Woche später, am Sonntag, den 29.08.21, in Kapellen-Erft statt. Anstoß ist ebenfalls um 11.00 Uhr.
Qualifiziert ist die Mannschaft mit dem besseren Punktestand. Bei Punktgleichheit zählt das einfache Torverhältnis. Bei gleichem Torverhältnis geht es in die Verlängerung (2 x 15 Minuten), denn Auswärtstore unberücksichtigt. Gibt es auch hier keine Entscheidung, wird der Sieger durch Elfmeterschießen ermittelt.

Wir wünschen dem Team um Löwen-Trainer Andreas Wallenhorst für beide Partien viel Erfolg und drücken kräftig die Daumen. Gleichzeitig würden wir uns über eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch die Fans, sowohl im Holtkamp als auch in Kapellen-Erft, freuen.

Qualifikation zur B-Junioren-Niederrheinliga: RSV Germania Ratingen 04/19 - SF Hamborn 07
Gleich 15 Teams bewerben sich um zwei freie Plätze in der B-Junioren-Niederrheinliga. Der Weg dorthin ist insofern ungleich schwerer bzw. langwieriger als bei den A-Junioren. Kompliziert wird es allerdings nicht, denn es wird eine K.O.-Runde gespielt.
Für die B1 der Hamborner Löwen heißt es im Achtelfinale am Sonntag bei Germania Ratingen „Alles oder Nichts“.
Anstoß ist um 11.00 Uhr auf dem Platz 1 der BSA Keramag Sportpark Ratingen, Götschenbeck 1 a, 40882 Ratingen.
Steht es nach 2 x 40 Minuten Spielzeit Unentschieden, geht es in die Verlängerung (2 x 10 Minuten). Wird auch hier kein Sieger ermittelt, folgt das Elfmeterschießen.

Sollten die Junglöwen erfolgreich sein, was wir natürlich hoffen, geht es bereits am folgenden Mittwoch, den 25.08.21, mit dem Viertelfinale weiter. Dort wartet dann der Sieger der Partie SC Cronenberg gegen die SpVgg Velbert auf heimischem Platz auf den Gewinner aus dem Duell in Ratingen. Anstoß ist um 19.00 Uhr.

Das Halbfinale wird dann am Sonntag darauf, den 29.08.21, ausgetragen. Würden es die Junglöwen bis hierhin schaffen, hätten sie Heimrecht. Anstoß dieser Partie wäre um 11.00 Uhr.

Wir wünschen Löwen-Coach Sebastian Balzer und seiner B1 viel Erfolg und Durchhaltevermögen. Es ist ein mühsamer Weg, aber er ist zu schaffen und er lohnt sich!
Wir drücken feste die Daumen und hoffen wie bei unseren A-Junioren auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch die Fans.

 

SF Hamborn 07 II - Fatihspor Mülheim II 5:2 (2:1)
Coach Pierre Schmitz sah allerdings ein schwaches Spiel seiner Elf und noch Arbeit vor sich

PM Markus Oeste 07

 

Löwen ziehen souverän in die nächste Kreispokalrunde ein
SuS Viktoria Wehofen - SF Hamborn 07 0:8 (0:4)

PM Markus Oeste 07

 

Test der Löwen-Reserve beim SuS Haarzopf abgesagt
„07 II“ sucht kurzfristig einen neuen Testspielgegner für kommenden Sonntag

PM Markus Oeste 07

 

Hamborner Löwen bieten Ticket-Vorverkauf zum Liga-Auftakt gegen den VfB Speldorf an!
PM Markus Oeste 07

Duisburg, 9. August 2021 - Die Sportfreunde Hamborn 07 bieten zum Auftakt der Landesliga-Saison 2021/2022 für das Heimspiel gegen den VfB Speldorf (22.08.21, Anstoßzeit 15.00 Uhr) als besonderen Service Tickets im Vorverkauf an.

Die Karten können am Freitag, den 13.08., am Montag, den 16.08. und am Freitag, den 20.08.21, in der Zeit zwischen 18.00 und 19.00 Uhr in der Geschäftsstelle Westerwaldstr. 41, 47167 Duisburg, zu 6 € (normal) bzw. 3 € (ermäßigt) erworben werden. Der Zuschlag für die Tribüne beträgt 2 €.

Beim Verkauf in der Geschäftsstelle werden auch direkt die Daten für die notwendige Kontaktrückverfolgung im Rahmen der Corona-Maßnahmen erfasst.

Wir bitten, innerhalb der Gebäude um Einhaltung des Mindestabstandes und das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes. Ferner bitten wir, die Geschäftsstelle nur einzeln zu betreten.

Daneben werden für die Tickets wie üblich an der Tageskasse erhältlich sein. Hier bitten wir wegen der notwendigen Kontakterfassung einen entsprechenden Zeitpuffer einzuplanen.

 

SF Hamborn 07 - PSV Wesel-Lackhausen 4:5 (3:1)
Löwen zeigen zwei Gesichter und schenken gegen den PSV eine 3:1 Pausenführung nach der Pause noch her

PM Markus Oeste 07

 

Kreisliga A-Spielplan 2021/2022
Löwen-Reserve startet mit Nordderby gegen Viktoria Wehofen in eine schwierige Saison

PM Markus Oeste 07

 

TuS Mündelheim - SF Hamborn 07 II 5:1 (4:0)
Schwarze Serie der Löwen-Reserve hält an

PM Markus Oeste 07

 

Kartenvorverkauf im Holtkamp für die neue Landesliga-Saison startet!
PM Markus Oeste 07

Duisburg, 30. Juli 2021 - Nachdem der Verband vor kurzem die Eintrittspreise für die Landesliga-Saison 2021/2022 festgelegt hat, konnten jetzt auch die Preise für die Dauerkarten für die Heimspiele der Hamborner Löwen bestimmt werden.

Es gelten folgende Dauerkartenpreise:
Vollzahler Tribüne 96 €
Vollzahler Stehplatz 72 €
Ermäßigt Tribüne 60 €
Ermäßigt Stehplatz 36 €

Dauerkarten können derzeit montags und freitags jeweils zwischen 18.00 und 19.00Uhr
in unserer Geschäftsstelle Westerwaldstr.41, 47167 Duisburg, erworben werden.
Wir bitten innerhalb der Gebäude um Einhaltung des Mindestabstandes und das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes.

Für die Einzeltickets, die jeweils an der Tageskasse erworben werden können, gelten folgende Tarife:
Vollzahler: 6 Euro
Ermäßigt: 3 Euro (Frauen, Rentner, Schüler, Studenten)
Zuschlag Tribüne: 2 Euro

Ein Vorverkauf von Einzeltickets ist derzeit nicht vorgesehen. Sollte das nach unserer Einschätzung zu erwartende Zuschaueraufkommen für ein bestimmtes Spiel die jeweils gültigen Höchstgrenzen laut Corona-Vorgaben überschreiten, behalten wir uns vor, die Einzeltickets für diese Partie ausschließlich im Vorverkauf zu vertreiben. In diesem Falle werden wir zeitnah hierüber informieren.

 

Kreisliga A-Gruppen sind eingeteilt!
Hamborns Zweite muss sich in Gruppe 2 gegen eine starke Konkurrenz behaupten

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 - SpVgg Sterkrade-Nord 1:1 (0:1)
Löwen setzen trotz kurzfristiger Personalprobleme gegen den Oberligisten aus Oberhausen ein Ausrufezeichen

PM Markus Oeste 07

 

SV Wanheim 1900 - SF Hamborn 07 II 4:0 (3:0)
Löwen-Reserve auch in Wanheim mit Personalnotstand und ohne Fortune

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 II - SC Glück-Auf Sterkrade 0:6 (0:2)
„07“-Reserve kassiert im zweiten Test erneut ein halbes Dutzend Gegentore

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 - Duisburger FV 08 4:1 (3:1)
Löwen auch im Stadtderby erfolgreich

PM Markus Oeste 07

 

SF Hamborn 07 II - SuS Haarzopf 2:6 (2:3)
Personell gebeutelte Löwen-Reserve zahlt im ersten Test nach monatelanger Pause Lehrgeld

PM Markus Oeste 07

 

30 jähriger Mittelfeldallrounder Timm Golley kommt vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken in den Holtkamp
PM Markus Oeste 07

Duisburg, 17. Juli 2021 - Gerade noch rechtzeitig vor dem Start der Meisterschaft in der Landesliga haben die Sportfreunde Hamborn 07 unverhofft noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Mit Timm Golley vom 1. FC Saarbrücken wurde eine hochkarätige Verstärkung für den offensiven Mittelfeldbereich verpflichtet. Dies konnte Hans-Günter Bruns nach Vertragsunterzeichnung im Holtkamp am Freitagabend vermelden.

„Timm ist vielseitig einsetzbar, verfügt über einen großen Offensivdrang und bringt absolute Torgefährlichkeit mit“, schwärmt der Sportliche Leiter der Hamborner Löwen nach dem gelungenen Deal über den Neuzugang.

Zugegebenermaßen machten glückliche Umstände erst den Transfercoup möglich. „Wir haben davon erfahren, dass Timm sich wieder im Richtung Heimat orientieren will, um sich vorrangig seinem Beruf zu widmen,“ verrät Hans-Günter Bruns, der umgehend seine guten Drähte zum FCS aktivierte, um Kontakt mit Timm Golley aufzunehmen.
Dann ging es recht zügig.
„Wir waren uns im Grunde schnell handelseinig“, freute sich Hans-Günter Bruns. Denn das Engagement Golleys im Holtkamp ist eine Win-Win-Situation sowohl für „07“, das große Qualität in den Kader bekommt, als auch für Timm Golley, den gebürtigen Dinslakener, der vor kurzem mit seiner Freundin nach Walsum in den Duisburger Norden gezogen ist, aus beruflichen Gründen mit dem Fußball kürzer treten will, aber immer noch die sportliche Herausforderung sucht. Hamborn 07 scheint die optimale Option zu sein. Die neue sportliche Heimat ist nun quasi nur noch einen Katzensprung vom neuen Wohnort entfernt.

Nach rund 10 Jahren im Profi-Fußball wird der Wechsel nach Hamborn sicherlich eine große Umstellung für den Neu-Hamborner bedeuten. Das gesamte Löwen-Rudel wird aber nach besten Kräften alles daran setzen, diese Umstellung möglichst leicht zu gestalten.

Die Voraussetzungen sind gut, denn seine ersten Fußballjahre verbrachte Timm Golley quasi in direkter Hamborner Nachbarschaft bei den Junioren des VfB Lohberg und des SuS Dinslaken 09. Mit den „09ern“ spielte er als Senior dann zwischen 2009 und 2010 in der Landesliga, ehe es ihn für weitere zwei Jahre zum Landesligisten PSV Wesel-Lackhausen zog.

Nach zwei Jahren in der Regionalliga West bei der Reserve von Fortuna Düsseldorf, wechselte er in deren Profikader und kam hier in der 2.Bundesliga zum Einsatz. Weitere Profi-Stationen waren der FSV Frankfurt und Viktoria Köln. Seit 2019 war Timm Golley beim FCS unter Vertrag.

Wir freuen uns, dass sich Timm Golley nun für ein Engagement bei Hamborn 07 entschieden hat. Unser Dank gilt insbesondere Hans-Günter Bruns für seinen Einsatz, aber auch unserem Trainer Stefan Janßen und unserem Vorstandsvorsitzendem Helmut Wille. Alle drei haben in den Gesprächen mit Timm Golley erfolgreich für unseren Verein geworben und diesen für uns außergewöhnlichen Transfer erst möglich gemacht.

Wir heißen den Neu-Löwen im Holtkamp herzlich willkommen und wünschen ihm mit und in seinem neuem Team viel Erfolg und viel Spaß.

 

SF Hamborn 07 - SpVgg Herne-Horsthausen 3:0 (1:0)
Löwen-Keeper Dominik Schäfer trifft aus 70 Metern in den Winkel

PM Markus Oeste 07

 

TuS Viktoria Buchholz - SF Hamborn 07 1:2 (1:1)
PM Markus Oeste 07

 

Fvg. Schwarz-Weiß Alstaden - SF Hamborn 07 2:3 (0:3)
Hamborner Löwen starten mit einem Erfolgserlebnis in die Vorbereitung

Testspielvorschau: Fvg. Schwarz-Weiß Alstaden - SF Hamborn 07 (8.7., 19:30, OB)
PM Markus Oeste 07

 

Vorbereitungsplan der Hamborner Löwen II steht!
PM Markus Oeste 07

 

Zweitligist Schalke 04 schenkt den Hamborner Löwen 14 Stück ein
PM Markus Oeste 07

 

Vorbereitungsplan der Hamborner Löwen steht!
PM Markus Oeste 07

 

Ausverkauft! Karten waren beim ServiceCenter der Knappen binnen kürzester Frist vergriffen
PM Markus Oeste 07

Duisburg, 23. Juni 2021 - Der Countdown für das freundschaftliche Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und den Sportfreunden Hamborn 07 am kommenden Sonntag läuft. Corona bedingt gibt es zwar weiterhin Einschränkungen, aber immerhin werden 1.000 Zuschauer im Gelsenkirchener Parkstadion das Duell des Bundesliga-Absteigers gegen den Landesligisten mitverfolgen können.

Leider werden darunter kaum gelb-schwarze Fans zu finden sein, denn die Tickets, die nur vor Ort im ServiceCenter der Knappen in der Veltins-Arena, oder über die Ticketvorverkauf Hotline des FC Schalke 04 erworben werden konnten, waren binnen kurzer Frist vergriffen, nachdem der FC Schalke im Laufe des letzten Freitags auf seiner Homepage darüber berichtet hatte. Eine Nachfrage bei der Hotline vom heutigen Dienstagmorgen ergab, dass sowohl für das Testspiel der Schalker gegen den PSV Wesel am Mittwoch, als auch das Spiel gegen Hamborn 07 am kommenden Sonntag keine Karten mehr erhältlich sind.

Das ist bedauerlich, denn neben Spielern und Trainerteam hatten sich auch viele Hamborner Fans auf eine Stippvisite an traditionsreicher Stätte gefreut, um die Profis des FC Schalke und ihre Löwen mal wieder in Aktion zu sehen.

Unserem Verein wurde vom FC Schalke lediglich ein überschaubares Kontingent zur Verfügung gestellt, das gerade einmal ausreicht, um die Kartenwünsche aus der Mannschaft für Familie und Freunde abdecken zu können.

Es versteht sich von selbst, dass diese in erster Linie berücksichtigt werden, da das Spiel ja auch ein besonderes Dankeschön an das Team, insbesondere an die scheidenden Spieler und das Trainer-Gespann Michael Pomp und Philipp Peitgen ist. Hieran sollen natürlich auch die ihnen nahestehenden Menschen teilhaben können.

Wir teilen die sicherlich große Enttäuschung vieler Fans, bitten aber gleichzeitig um Verständnis, dass vor diesem Hintergrund kein Verkauf über unsere Geschäftsstelle möglich war.

Unserem Team und dem Trainergespann drücken wir für Sonntag feste die Daumen und hoffen, dass das Spiel bei den Schalker Knappen als besonderes Erlebnis in nachhaltiger Erinnerung bleiben wird.
Anstoß ist um 15.00 Uhr im Gelsenkirchener Parkstadion.

 

Einteilung der Landesliga-Gruppen ist erfolgt!
Für die Hamborner Löwen heißt das „Landesliga Gruppe 3 reloaded“

PM Markus Oeste 07

 

U16 der Sportfreunde Hamborn 07 mit neuem Anlauf zur Leistungsklasse
Trainer-Duo Kratzer und
Soyyigit möchte sich mit der B2 erneut für höherklassige Aufgaben empfehlen

PM Markus Oeste 07

Duisburg, 21. Juni 2021 - Sportlich erfolgreich zu sein, und dann doch nicht den verdienten Lohn einheimsen zu können, ist frustrierend. Diese Erfahrung musste das Trainer-Gespann Dominik Kratzer und Murat Soyyigit im September letzten Jahres mit der B2 der Sportfreunde Hamborn 07 machen.

Das Duo, das gerade erst die Nachfolge von Yunus Güz und Robin Martens an der Seitenlinie angetreten hatte, schaffte mit der U16 der Hamborner Löwen die Qualifikation zur Leistungsklasse, musste sich aber letztendlich mit einer weiteren Spielzeit in der Kreisklasse anfreunden, da die eigene B1 die Qualifikation zur Niederrheinliga verpasste und damit den Platz in der Leistungsklasse einnahm.

Bedingt durch die Corona-Pandemie wurde die Spielzeit 2020/2021 in der B-Junioren-Kreisklasse gar nicht erst begonnen, dann komplett abgesagt, so dass sich die Junglöwen und ihre Coaches ein weiteres Jahr gedulden mussten, um jetzt einen neuen Anlauf starten zu können.

Jörg Wittwer, Sportlicher Leiter der Jugendabteilung von Hamborn 07, ist davon überzeugt, dass Dominik Kratzer und Murat Soyyigit das Potenzial haben, auch beim nächsten Anlauf erfolgreich zu sein: „Dominik und Murat arbeiten schon seit mehreren Jahren zusammen, unter anderem beim FSV, und sind sehr erfahren im Jugendbereich. Sie haben bereits verschiede U-Bereiche trainiert und zählen zu den Perspektivtrainern.“ Unterstützt wird das Trainer-Duo durch Betreuer Berat Serioglu.

Analog zur B1, die sich im Rahmen einer Verbandsofferte des FVN nach der ausgefallenen Saison 2020/2021 für die Niederrheinliga beworben hat, hat Hamborn 07 für die B2 eine Bewerbung für die Leistungsklasse eingereicht.

Losgelöst von der Entscheidung des Verbandes gibt Jörg Wittwer das sportliche Saisonziel für die Junglöwen klar vor und stellt auch noch einmal die Bedeutung der B2 als Perspektivteam heraus: „Sofern unserem Antrag nicht entsprochen wird, ist das Ziel natürlich der sofortige Aufstieg in die Leistungsklasse. Wir hoffen, dass dies der B2 gelingt und diese dann den Unterbau für die kommende B1 im nächsten Jahr bilden wird.“

Wir drücken dem Trainer- und Betreuerteam mit seinen Junglöwen für die neue Saison die Daumen und wünschen viel Erfolg.

 

Hamborn 07 ist am 27.6. bei Schalke 04 zu Gast
Duell mit dem Zweitliga-Team der „Knappen“ ist Dankeschön und Zeitreise zugleich

PM Markus Oeste 07

Duisburg, 14. Juni 2021 - Nach einer verkorksten Saison wartet Ende Juni im Gelsenkirchener Parkstadion ein Bonbon der besonderen Art auf die Hamborner Löwen. Schalke 04 gegen Hamborn 07 - was in der Zeit vor Einführung der Bundesliga ein klassisches Revierderby war, erlebt nun eine Neuauflage der besonderen Art. Zum Abschluss der Landesliga-Saison 2020/2021 bestreiten die Hamborner Löwen am Sonntag, den 27.06.2021, auf Einladung des FC Schalke 04 hin ein Testspiel gegen die Zweitliga-Mannschaft der „Knappen“ im altehrwürdigen Parkstadion (Anstoß 15.00 Uhr).

Möglich wurde dies u.a. durch eine besondere Partnerschaft, die beide Vereine im Rahmen der Nachwuchsförderung verbindet: Seit April 2019 besteht eine Kooperation zwischen der „Knappenschmiede“ des FC Schalke 04 und der Jugendabteilung der Sportfreunde Hamborn 07.

„Vor vierzehn Tagen ist Schalke 04 auf uns zugekommen und hat uns darüber informiert, dass im Rahmen des Vorbereitungsprogramms auch Testpiele gegen Kooperationsvereine geplant seien und angefragt, ob wir Interesse hätten“, erläutert Jörg Wittwer, Sportlicher Leiter der Jugendabteilung der Sportfreunde Hamborn 07.

Unnötig zu erwähnen, dass die Verantwortlichen im Holtkamp sofort zugesagt haben. „Aus dem Kooperationsnetzwerk wurden nun zwei Vereine ausgewählt. Einer davon ist jetzt Hamborn 07“, strahlt Jörg Wittwer, der auf die Arbeit seines Teams stolz sein darf, denn die Berücksichtigung bei der Auswahl im Testspielprogramm darf auch als kleines Dankeschön der „Knappen“ für eine gute Zusammenarbeit gewertet werden.

Für den Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 ist dieses Spiel zusammen dem Test gegen den PSV Wesel (23.06.) der Einstieg in das Vorbereitungsprogramm auf die neue Spielzeit 2021/2022 in der Zweiten Liga, bevor es in das Trainingslager nach Österreich geht.

Auf der anderen Seite ist es für die Hamborner Löwen der besondere Abschluss einer irgendwie verkorksten Saison, die bereits nach sieben Spieltagen unterbrochen, und dann schließlich abgebrochen werden musste.

Es gibt den Hambornern ihrerseits zugleich die Möglichkeit, sich mit einem besonderen Highlight von Trainer Michael Pomp, Co-Trainer Philipp Peitgen und einigen Spielern zu verabschieden, die zum Saisonende den Verein verlassen werden.

Traditionell erfolgt die Verabschiedung normalerweise zum Saisonende beim letzten Heimspiel in der Meisterschaft. Da es dieses - wie im letzten Jahr - nicht gegeben hat, sind die Löwen sehr dankbar für diese unerwartete Gelegenheit, „Danke“ zu sagen.

„Nach dem kuriosen und frühzeitigem Ende der Saison sollen die Jungs noch einmal Spaß haben“, gibt Hans-Günter Bruns, Sportlicher Leiter von Hamborn 07, eine recht entspannte Marschrichtung für das Spiel vor, wobei er in erster Linie natürlich die Akteure des alten Kaders meint. „Unsere neuen Spieler sind ab 01. Juli unter Vertrag, und stehen somit auch dann erst zur Verfügung“, dämpft Hans-Günter Bruns mögliche Erwartungen der Fans, die „Neuen“ schon einmal im Einsatz erleben zu können.

Daneben werden sich aus dem eigenen Nachwuchs Lamarana Diallo, Noah Gabriel Herrmann, Jason Michael Schiewerund
Lars Wallenhorst möglicherweise über einen Einsatz in Gelsenkirchen freuen können. Wie bereits berichtet, werden die vier A-Junioren zur neuen Spielzeit den Kader der ersten Mannschaft ergänzen und als Perspektivspieler die Gelegenheit erhalten, unter Seniorenbedingungen zu trainieren und zu Einsätzen zu kommen.

„Für die jungen Burschen, die A-Jugendlichen, freue ich mich besonders, dass sie einmal die Gelegenheit erhalten, gegen Bundesliga-Profis zu spielen“, freut sich Jörg Wittwer. „Nach diesem wirklich Saure-Gurken-Jahr ist es für die Junglöwen ein Riesen Ereignis, dort zu spielen, aber auch für die Spieler der ersten Mannschaft, ob sie uns nun verlassen oder bleiben“, ist sich der Sportliche Leiter der Junglöwen sicher.

Auch für die Löwen jenseits des Platzes und Fans des Revierfußballs ist die Partie besonderes Schmankerl und Zeitreise zugleich, liegen Pflichtspiele beider Vereine gegeneinander doch eine gefühlte Ewigkeit zurück.

Letzte Duelle einer Meisterschaft gab es nämlich in der Oberliga West in der Saison 1962/1963. Das Hinspiel gewannen die Löwen in Gelsenkirchen mit 2:1, beim Rückspiel trennten sich beide Teams 2:2. In den Reihen der Schalker stand an jenem 03.02.1963 ein gewisser Reinhard ‚Stan’ Libuda, auf der anderen Seite kickte ein Mann namens Rolf Schafstall für Hamborn. Lang, lang ist‘s her.

Das letzte freundschaftliche Aufeinandertreffen beider Vereine auf Seniorenebene ist nicht ganz so lange her, ging dafür aber klar an die Knappen. Am 29.06.2013 gastierte die Schalker U23 (Regionalliga) im Holtkamp und setzte sich mit 6:0 deutlich gegen die Löwen durch.

Wir freuen uns nun auf die Neuauflage des Revier-Duells an historischer Stätte.

Mit oder ohne Fans?
Einen kleinen Wermutstropfen gibt es dann doch noch: Ob und in welchem Umfang Zuschauer zugelassen sein werden, ist jetzt noch nicht absehbar.

Auf der Webseite der Knappen heißt es im Zusammenhang mit weiteren Testspielen hierzu:
„Aufgrund der dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie bittet der Club um Verständnis, dass viele Entscheidungen erst kurzfristig in Abstimmung mit den zuständigen Behörden getroffen werden können. Sobald die Rahmenbedingungen für die einzelnen Partien feststehen, geben die Königsblauen diese auf schalke04.de sowie über die vereinseigenen Kanäle in den sozialen Medien bekannt.“

Wir werden uns bemühen, die Löwen-Fans zeitnah auf dem Laufenden zu halten, denn es wäre natürlich toll, wenn möglichst viele Anhänger unsere Mannschaft begleiten und unterstützen könnten, waren doch die letzten Monate ohne „Fußball live“ unvorstellbar lang und öde.

Anstoß ist um 15.00 Uhr im Parkstadion, Parkallee 3, 45891 Gelsenkirchen.

 

Hamborns U15 im Umbruch
Suche nach geeigneten Spielern gestaltete sich für die Junioren in Corona-Zeiten schwierig

PM Markus Oeste 07

Duisburg, 13. Juni 2021 - Nach einem kompletten und nicht ganz einfachen Umbruch sieht die C1 der Hamborner Löwen der neuen Saison in der Niederrheinliga mit Zuversicht entgegen.

Mit Jörg Wittwer, seit September letzten Jahres Sportlicher Leiter der Junglöwen, Thorsten Lastering und Marco Wellmann konnte die Jugendabteilung von Hamborn 07 ein erfahrenes Trainer-Team an die Seite ihrer U15 stellen, das die erfolgreiche Arbeit der Coaches Andreas Wallenhorst (ab Juli im Trainerteam der A-Jugend) und Lars Barten fortführen soll.

Kein leichtes Erbe, denn die C1 der Hamborner Löwen behauptet sich - sieht man von einem Intermezzo 2018/2019 in der Leistungsklasse einmal ab - seit vielen Jahren in der Niederrheinliga, der zweithöchsten Spielkkasse im C-Juniorenbereich. In der jüngeren Vergangenheit spielte man gar zweimal in der Regionalliga West (2008/2009 und 2015/2016). Die U15 gehört damit sicherlich zu einem der Aushängeschilder der Jugendabteilung von Hamborn 07.

Insofern ist die nun hochkarätige Besetzung an der Seitenlinie durchaus angemessen und erforderlich. Jörg Wittwer und Thorsten Lastering arbeiten seit einigen Jahren als Trainergespann im Jugendbereich der Hamborner Löwen zusammen. Zuletzt coachten sie die U13 im Holtkamp. Jörg Wittwer ist seit 2019 Inhaber der B-Lizenz, Thorsten Lastering wurde im Trainerbereich ausgebildet. Marco Wellmann, der Dritte im Bunde, ist ebenfalls erfahrener Jugendtrainer und kommt aus der Jugendabteilung der DJK Vierlinden, wo er zuletzt die C1 trainiert hat. Derzeit bereitet er sich auf die B-Lizenz vor.

„Ich glaube, wir haben hier schon ein schlagkräftiges Team an der Seitenlinie“, ist sich Jörg Wittwer sicher. „Doch wichtiger ist eigentlich die Mannschaft“, schiebt der Sportliche Leiter der Junglöwen direkt nach, und kommt damit dann auch zur eigentlichen Herkulesaufgabe für die Verantwortlichen im Rahmen der Vorbereitung auf die neue Spielzeit.

Während die Frage nach dem Trainerteam nämlich recht zügig beantwortet werden konnte, gestaltete sich die Suche nach dem eigentlichen Kader eher schwierig. „Wir hatten vor der Saison kaum eigenen Nachwuchs aus dem Jahrgang 2007“, erläutert Jörg Wittwer. „Und in Zeiten der Corona-Pandemie war es extrem schwierig, neue Spieler für uns zu gewinnen und eine Mannschaft zu formen, die in der neuen Saison in der Niederrheinliga spielen soll.“

Kein Wunder, denn sowohl der Spiel- als auch der Trainingsbetrieb waren komplett ausgesetzt bzw. stark eingeschränkt, persönliche Kontakte sollten vermieden werden und waren nur unter stark erschwerten Bedingungen möglich. Letztendlich waren die Bemühungen der Verantwortlichen dann doch noch erfolgreich, gepaart mit ein wenig Improvisation.

„Wir haben aus den jüngeren Jahrgängen noch einige Spieler hochgezogen, insbesondere beim Jahrgang 2008 gibt es einige vielversprechende Ansätze“, so Jörg Wittwer.

Vor diesem Hintergrund formuliert der Sportliche Leiter die Ziele für die neue Spielzeit denn auch etwas moderater: „Unser primäres Ziel ist es, die Klasse zu halten. Wie wollen auf jeden Fall die Abstiegsplätze vermeiden, und dann die Qualifikation für die Niederrheinliga schaffen. Mehr kann man von einer komplett neu formierten Mannschaft auch nicht erwarten.“

Neben dem sportlichen Ansporn für sein neues Team hat Jörg Wittwer aber auch bereits die Perspektive für die nachrückenden Jahrgänge im Blick: „Wir wollen es nach Möglichkeit schaffen, dass unsere jetzige U14 im nächsten Jahr Niederrheinliga spielen kann.“

Hierfür drücken wir dem Trainerteam um Jörg Wittwer und seinen Junglöwen die Daumen, und wünschen für die kommende Spielzeit in der Niederrheinliga viel Erfolg!

 

Jan Eul und Sebastian Balzer übernehmen die U17 von Hamborn 07
PM Markus Oeste 07

Duisburg, 10. Juni 2021 - Im Juniorenbereich der Sportfreunde Hamborn 07 sind die nächsten Personalentscheidungen gefallen. Jan Eul und Sebastian  Balzer werden in der neuen Spielzeit die Trainingsverantwortung für die B1 der Hamborner Löwen übernehmen und treten damit die Nachfolge von Göksan Arslan an, der sich bekanntlich bei Viktoria Buchholz neuen Herausforderungen stellen möchte.

Dies konnte Jörg Wittwer, der Sportliche Leiter der Jugendabteilung, aktuell vermelden.

Mit der Verpflichtung Jan Euls und Sebastian Balzerzs konnten die Verantwortlichen der Junglöwen zum einen Kontinuität in der Betreuung der Mannschaft sichern, unterstützten doch beide Göksan Arslan bereits in den letzten beiden Spielzeiten bei der Trainingsarbeit. Zum anderen bringen die jungen Trainer aber auch neue Ideen und damit frischen Wind mit. Neben der praktischen Erfahrung werden beide Coaches auch die theoretischen Grundlagen in ihren künftigen Aufgabenbereich mit einbringen: Jan Eul bereitet sich aktuell auf die B-Lizenz vor, Sebastian Balzer wird kurzfristig folgen.

Frischen Wind werden die Junglöwen auch gut gebrauchen können, denn nach der verpassten Qualifikation zur Niederrheinliga in der vorletzten Spielzeit und dem Abbruch der laufenden Saison, stünde für die B1 der Hamborner unter normalen Umständen ein weiteres Jahr in der Leistungsklasse an. Ein Umstand, den man im erfolgsgewohnten Löwenrudel natürlich schnellstmöglich ändern möchte.

„Das ist dringend zu korrigieren“, sieht denn auch Jörg Wittwer zum einen konkreten Handlungsbedarf für die kommende Spielzeit, zum anderen aber auch gleichzeitig den Ehrgeiz der beiden neuen Coaches, die verpasste Qualifikation nachzuholen.

Der Sportliche Leiter der Löwen-Jugend ist davon überzeugt, dass die beiden neuen Trainer die richtigen Männer für diese Mission sind: „Mit Jan und Stefan haben wir ein junges Trainerteam mit vielen eigenen Ideen, das einen guten Draht hat zu den Jungs, weil sie noch nicht ganz weit weg sind vom Alter her. Wir haben große Hoffnung auf die beiden. Das sind Perspektiv-Trainer, die noch jung sind, die sich jetzt beweisen und sich auf lange Sicht sicherlich im Verein noch für andere Aufgaben im Trainingsbereich empfehlen können.“

Möglicherweise können sich die beiden Trainer mit ihrer Mannschaft aber bereits in diesem Jahr ohne Aufstiegskampf auf höherklassige Aufgaben freuen, denn die Löwen haben sich auf eine Aktion des Fußballverbands Niederrhein hin für die Teilnahme an der Niederrheinliga beworben.

„Der FVN möchte leistungsstarken Vereinen mit guten Jahrgängen, die ja wegen des Saisonabbruchs keine Chance hatten, sich sportlich zu qualifizieren, grundsätzlich die Tür aufmachen, in der kommenden Saison in der Niederrheinliga zu spielen“, erläutert Jörg Wittwer. „Da haben wir uns natürlich beworben.“

Egal welche Entscheidung der Verband nun treffen wird: Wir wünschen Jan Eul und Sebastian  Balzer viel Erfolg in ihrem neuen Aufgabenbereich, aber auch viel Spaß mit ihren Junglöwen und drücken für die kommende Spielzeit feste die Daumen, dass es entweder mit der Qualifikation für die Niederrheinliga klappt, oder - sofern eine „Wildcard“ ergattertet wird - die Klasse dort gehalten werden kann.

 

Hochkarätige Verstärkung für die Löwen-Defensive
PM Markus Oeste 07

Duisburg, 13. April 2021 - Die Sportfreunde Hamborn 07 freuen sich über weitere hochkarätige Verstärkung. Nach sechs Zugängen vom TV Jahn Hiesfeld konnte mit Colin Schmitt nun ein weiterer Oberliga-Spieler für die kommende Saison verpflichtet werden. Dies gab Hans-Günter Bruns, Sportlicher Leiter der Hamborner Löwen, am Wochenende bekannt.

Der 25 jährige Abwehrspieler wechselt vom Oberliga-Tabellenführer 1. FC Bocholt in den Holtkamp und bringt eine Menge Erfahrung mit. Bis Mitte letzten Jahres gehörte Colin Schmitt in vier Spielzeiten zum Stammpersonal des VfB Homberg, mit dem er unter dem künftigen Löwen-Trainer Stefan Janßen sowohl in der Oberliga als auch in der zuletzt Regionalliga West kickte, bevor es ihn in die Weberstadt zog. Vor seiner Zeit in Homberg spielte Colin Weber mit der SG Wattenscheid 09 in der Regionalliga West und mit dem SV Schermbeck in der Oberliga Westfalen.

Mit seiner Expertise wird der 25 Jährige, der aktuell in Dinslaken zu Hause ist, der Löwen-Abwehr Stabilität und wichtige Impulse geben können.

„Wir sind sehr froh, dass Colin sich für uns entschieden hat“, zeigt sich denn auch Hans-Günter Bruns zufrieden und zu Recht auch ein wenig stolz über diesen weiteren Transfercoup.

Wir freuen uns über den Neuzugang und heißen Colin Schmitt im Holtkamp herzlich willkommen. Für die neue Spielzeit wünschen wir ihm mit seinem neuen Team viel Spaß und viel Erfolg.

 

Traurige Nachrichten erreichten die Sportfreunde Hamborn 07 kurz nach Ostern
Hamborn 07 trauert um Christian Schwikart

PM Markus Oeste 07

Duisburg, 8. April 2021 - Christian Schwikart, der Ende der 1950er und Anfang der 1960er Jahre für die Hamborner Löwen in der Oberliga West, dann in der Regionalliga West kickte, verstarb am Karfreitag nach langer und schwerer Krankheit im Alter von 81 Jahren.

Mit „Kicki“, wie Christian Schwikart von Mitspielern, Fans, und Freunden liebevoll genannt wurde, verlieren die Löwen ein Stück lebendiger Fußballgeschichte, gehörte der Linksaußen mit der angestammten Rückennummer 11 doch zu den Hamborner Mannschaften jener Zeiten, an die sich „07“- Fans nur allzu gerne zurückerinnern.

Schwikart stieß in der Saison 1958/1959 zu den Löwen, die seinerzeit in der damaligen 2.Liga West spielten und am Ende vor dem ETB Schwarz-Weiß Essen die Meisterschaft errangen und in die Oberliga West, der höchsten Spielklasse, aufstiegen. In seiner ersten Spielzeit für Hamborn traf „Kicki“ in sechs Spielen einmal für „07“.

Zwischen 1959 und 1963 folgten insgesamt 68 Einsätze für Hamborn 07 in der Oberliga West, wobei Schwikart 10 Treffer erzielte. Nach Einführung der Bundesliga spielten die Löwen in der Regionalliga West. Hier war „Kicki“ Schwikart in den Spielzeiten 1963/1964 und 1964/1965 in insgesamt 28 Spielen ebenfalls zehnmal für die Löwen erfolgreich.

Ganz besondere Momente dürfte Christian Schwikart allerdings im DFB-Pokal des Jahres 1961 erlebt haben, in dessen Verlauf er sich mit den Hambornern bis ins Halbfinale kämpfen konnte.
Möglich, dass „Kicki“ in diesem Zusammenhang die wichtigsten Tore seiner Karriere erzielte.
Zunächst konnte er in der 4. Runde im Gastspiel beim Bonner FV einen frühen 0:1 Rückstand durch einen Doppelschlag nach der Pause in einen 2:1 Erfolg drehen (50. und 67.) und sicherte damit das Weiterkommen der Löwen.
Im Viertelfinale brachte er „07“ gegen den FK Pirmasens früh mit 1:0 in Front; die Löwen mussten dann allerdings gegen einen 1:2 Rückstand ankämpfen und setzten sich erst in der Verlängerung mit 3:2 durch.
Beim Halbfinale, in dem der Gegner kein geringerer als der 1.FC Kaiserslautern war, war es Schwikart, der durch seinen Treffer zum 1:1 Ausgleich in der 70. Minute die Hamborner Hoffnungen auf eine Verlängerung und einen möglichen Einzug ins Finale kurzzeitig wieder aufflammen ließ. Die Gäste aus der Pfalz behielten allerdings das bessere Ende für sich und gewannen am Ende 2:1 in Hamborn.

Bekannte Namen zierten die Mannschaften, deren Teil Christian Schwikart war, und an deren Erfolgen er maßgeblich beteiligt war: Horst Häfner, Horst Podlasly, Werner Rinas, Rolf Schafstall oder Johann Sabath, die allesamt später in der Bundesliga spielten, oder andere „07“-Legenden wie Horst Jesih, Rainer Plich und Günter Pracz. Starke und authentische Typen, die sich in das kollektive Gedächtnis des Vereins eingeprägt haben.

Wir verneigen uns vor einem großen Sportler, der auf dem Platz immer alles gegeben, nun aber seinen letzten Kampf verloren hat.

Unsere Gedanken sind bei der Familie Christian Schwikarts und den Angehörigen, denen unsere aufrichtige Anteilnahme gilt und denen wir für die kommende Zeit viel Kraft und Trost wünschen.

 

'Drei Engel' für den VTRipkens Sportpark im Holtkamp
Engagiertes Trio kümmert sich künftig um die Sportanlage von Hamborn 07

PM Markus Oeste 07

Duisburg, 4. März 2021 - Nach jahrzehntelangen treuen Diensten hatten die Sportfreunde Hamborn 07 ihren Platzwart Walter Gries im November letzten Jahres in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Zwischenzeitlich konnte die Nachfolge für die Pflege der Platzanlage im Holtkamp - von Fans und Mietgliedern liebevoll „Löwenkäfig“ genannt - gesichert werden. Mit Kai Krott wurde bereits zum 01. August letzten Jahres ein hautamtlicher neuer Platzwart gefunden, der von Walter Gries bis zu dessen Ausscheiden im November intensiv eingearbeitet und begleitet wurde.

Unterstützt wird der neue Platzwart nun seit Anfang 2021 durch Christiane Berns und Heinz Simon, die ebenfalls als Vollzeitkräfte eingestellt wurden. Während sich Christiane Berns vorwiegend um Reinigungsaufgaben in den Gebäuden kümmert, ist Heinz Simon für den handwerklichen Teil zuständig und quasi als Hausmeister tätig. Beide stehen Kai Krott aber auch bei der allgemeinen Platzpflege zur Seite.

„Alle drei sind sehr engagiert und handwerklich geschickt, so dass sie sich prima ergänzen und auch gegenseitig unterstützen können“, freut sich Jörg Wittwer, Sportlicher Leiter der Jugendabteilung, der die Anstellungen in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Duisburg arrangiert hat.

Die Arbeitsverhältnisse der neuen „Engel vom Holtkamp“ werden über die „Soziale Teilhabe“ nach § 16 i SGB II durch das jobcenter Duisburg gefördert. Im Rahmen dieser Maßnahmen erhalten Langzeitarbeitslosen die Chance, über den 2. Arbeitsmarkt wieder in langfristige Beschäftigungsverhältnisse zu gelangen.

Wir freuen uns, mit der Anstellung der drei neuen Mitarbeiter zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen zu haben: Zum einen haben wir engagierte Mitarbeiter gefunden, die fachlich und menschlich sehr gut zu uns passen, zum anderen konnten wir drei Menschen, die mehrere Jahre ohne Arbeit waren, eine Beschäftigungsperspektive bieten.

„Das ist eine tolle Sache“, schwärmt Jörg Wittwer. „Ich kenne diese Beschäftigungsverhältnisse aus meinem beruflichen Umfeld. Da dachte ich, dass dies auch ein gangbares Modell für Hamborn 07 sein könnte. Ich kann es nur jedem Unternehmen empfehlen.“

Diese Empfehlung geben wir gerne weiter. Wer sich als Unternehmer für die Fördermöglichkeiten im Rahmen der „Sozialen Teilhabe“ interessiert, kann weitere Informationen beim jobcenter Duisburg unter den Rufnummern 0203 34834 1258 oder 0151 12 19 35 57 erhalten.

Wir heißen Kai Krott, Christiane Bernds und Heinz Simon noch einmal herzlich im Holtkamp willkommen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle noch einmal Walter Gries, der viele Jahre seines langen Lebens Hamborn 07 gewidmet und den Löwen über Jahrzehnte die Treue gehalten hat.

Für viele Löwen einfach unvorstellbar, dass das Hamborner Urgestein Rasenmäher, Werkzeug oder sonstiges Gartengerät irgendwann einmal aus den Händen legen würde. Walter war und ist das Gesicht der Platzanlage im Holtkamp. Geliebt wegen seines Einsatzes und seiner schnörkellosen, praktischen Art, vom ein oder anderen gefürchtet wegen seines trockenen Humors oder seiner Sprüche, gehörte der Platzwart quasi zum Inventar. Familiäre Gründe, aber auch nun einmal das Alter, zwangen den Ur-Löwen zum Rückzug. Allerdings geht er - wie sich das so für einen eingefleischten Löwen gehört - den Sportfreunden Hamborn 07 nicht so ganz verloren.

„Walter kommt oft noch auf einen Sprung vorbei und spricht dann auch mit Kay Krott. Er wird ihm auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn es erforderlich ist“, verrät Jörg Wittwer. „Das ist sicherlich eine der treuesten Seelen, die Hamborn 07 im Team hat.“

Wir werden ihn als „Greenkeeper“ vermissen und hoffen, dass es sein Gesundheitszustand und die Entwicklung der Corona-Pandemie es zulassen, ihn bald wieder im Holtkamp begrüßen zu dürfen.

 

Neues Trainer-Trio für die A-Jugend der Sportfreunde Hamborn 07 zur neuen Saison
Andreas Wallenhorst, Robin Martens und Jens Dowedeit übernehmen die Junglöwen zur Jahresmitte

PM Markus Oeste 07

Duisburg, 3. März 2021 - Neben den Senioren arbeitet auch die Jugendabteilung der Sportfreunde Hamborn 07 kräftig an den Kadern für die kommende Spielzeit. Für die A-Junioren konnte Jörg Wittwer, Sportlicher Leiter der Junglöwen, nun einen neuen Trainerstab präsentieren. Andreas Wallenhorst und Robin Martens - beide bislang in Trainingsverantwortung bei den C-Junioren der Löwen - werden künftig die Geschicke der U19 von der Seitenlinie aus lenken. Komplettiert wird das Trainergespann durch Jens Dowedeit, der von den DJK Vierlinden in den Holtkamp kommt.

Auf den hochkarätigen Neuzugang aus Walsum freut sich Jörg Wittwer besonders: „Ich bin ein bisschen stolz darauf, dass wir Jens von unserem Konzept überzeugen konnten. Er verfügt über sehr gute Erfahrungen sowohl im Senioren- als auch im Juniorenbereich und wird unser Trainerteam mit seiner Fachkompetenz bestens ergänzen.“ Dies ist um so wichtiger, da die A-Jugend quasi die Schnittstelle zwischen Junioren und Senioren darstellt.

Mit Jens Dowedeit kommt nicht nur Fachkompetenz (er besitzt wie Robin Martens die B-Lizenz), sondern auch Engagement in den Löwenstall. Bei den Jugendkraftlern spielte er lange Jahre im Tor, war zuletzt Co-Trainer der Ersten Mannschaft und hatte neben seinen Traineraufgaben im Jugendbereich auch ein Amt im Jugendvorstand inne. Berührungspunkte mit „07“ gab es vor einigen Jahren, als er u.a. in 2006 für die Löwen das Tor hütete.

Mehr als Berührungspunkte mit den Löwen gab und gibt es für Andreas Wallenhorst und Robin Martens, die beide eingefleischte „07er“ sind und in den letzten Jahren die C1 erfolgreich in der Niederrheinliga halten konnten. „Andreas und Robin hatten ihr Interesse bekundet, beim Neuaufbau der U19 mitmachen zu wollen. Das haben wir gerne aufgegriffen, bietet sich doch hiermit für uns die Gelegenheit, zwei engagierten Trainern mit dieser neuen Herausforderung auch in gewisser Hinsicht Dank auszusprechen für ihre geleistete Arbeit und Ansporn zu geben für weiter Aufgaben.“

Ein dickes „Dankeschön“ des Sportlichen Leiters gilt allerdings auch dem alten Trainerteam der A-Jugend um Samir Hanna: „An dieser Stelle ein großes Lob und Dankeschön an Samir Hanna, Can Gülkan und Marvin Stangenberg, die uns zum Saisonende verlassen und sich neuen Herausforderungen stellen werden. Wir danken für ihre geleistete Arbeit und ihren Einsatz, und wünschen ihnen für ihre künftigen Aufgaben in ihren neuen Vereinen viel Erfolg!“

Diesem Dank und den guten Wünschen schließt sich die gesamte Löwen-Familie gerne an. Dem neuen Trainerteam unserer A-Jugend wünschen wir viel Spaß und viel Erfolg mit den Junglöwen!

 

Sechs „Veilchen“ für die Löwen
Verstärkung kommt von Oberligist Jahn Hiesfeld

PM Markus Oeste 07

Duisburg, 26. Februar 2021 - „Sechs auf einen Streich“ oder: „Ein Strauß Veilchen für die Löwen“, so könnte man den großen Wurf umschreiben, der Hans-Günter Bruns bei der Planung des Landesliga-Kaders von Hamborn 07 für die kommende Saison gelungen ist. Gleich sechs Spieler konnte der Sportliche Leiter der Hamborner Löwen vom Oberligisten TV Jahn Hiesfeld in den Holtkamp holen und somit auf einen Schlag für eine sowohl quantitativ als auch qualitativ hochwertige Verstärkung des Löwen-Kaders sorgen.

Mit Kevin Kolberg (30 Jahre, Abwehr), Dennis Wichert (27 Jahre, Abwehr), Kevin-Dean Krystofiak (28, Mittelfeld), Gino Mastrolonardo (30 Jahre, Mittelfeld), Kevin Menke (29 Jahre, Angriff) und Pascal Spors (30 Jahre, Angriff) erhalten die Hamborner in fast allen Mannschaftsteilen namhaften und erfahrenen Zuwachs.

Sowohl die ungewisse sportliche und wirtschaftliche Zukunft der „Veilchen“ als auch der gute persönliche Kontakt von Hans-Günter Bruns zu den Noch-Hiesfeldern werden sicherlich ihren Teil dazu beigetragen haben, dass dieser ungewöhnliche „Block-Deal“ zustande gekommen ist.

„Ich kenne die Jungs seit vielen Jahren, teilweise bereits aus der Jugend heraus“, verrät Hans-Günter Bruns, der erste Berührungspunkte mit dem ein oder anderen der Neuzugänge im Leistungszentrum von Rot-Weiß Oberhausen oder bei Arminia Klosterhardt hatte.

„Das sind nicht nur gute Fußballer, sondern auch charakterlich starke Typen“, schwärmt der Sportchef der Löwen, der gleichfalls die Motivation der Spieler lobt: „Die Jungs sind besonders heiß und brennen auf ihren Einsatz.“

Zweifelsohne wird den Löwen darüber hinaus zugute kommen, dass die Neuzugänge bereits aufeinander eingespielt sind und über ein gewisses Spielverständnis verfügen. Bei entsprechendem Einsatz können somit die Eingewöhnungsphase verkürzt und die sonst üblichen anfänglichen Abstimmungsprobleme klein gehalten werden.

Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen und heißen die Neu-Löwen bereits jetzt im Holtkamp herzlich willkommen. Für ihren künftigen Einsatz wünschen wir Ihnen viel Spaß und Erfolg im Löwe-Dress, drücken ihnen aber auch für den restlichen Saisonverlauf im Kreis der „Veilchen“ die Daumen.

 

Hamborn 07 in der Trainerfrage schon fündig geworden
Früherer Erfolgstrainer des VfB Homberg Stefan Janßen wird neuer Löwen-Coach

PM Markus Oeste 07

Duisburg, 17. Februar 2021 - Die Sportfreunde Hamborn 07 haben die seit kurzem offene Trainerfrage ihres Landesliga-Teams für die neue Saison nicht nur zeitnah klären, sondern auch noch einen richtigen Transfercoup landen können. Mit Stefan Janßen fanden die Löwen einen hochkarätigen Nachfolger für Michael Pomp, dessen Vertrag zum 30.06.21 einvernehmlich auslaufen wird.
Der 51 jährige Übungsleiter ist in mehrfacher Hinsicht die optimale Wahl für die künftigen Aufgaben im Holtkamp. Stefan Janßen, Inhaber der A-Lizenz, verfügt über langjährige Trainererfahrungen in unterschiedlichsten Spielklassen und kann auf beachtenswerte Erfolge zurückblicken.

Zwischen 2015 und 2019 führte er den VfB Homberg von der Landesliga bis in die Regionalliga West, war in dieser Zeit eines d e r Gesichter des Duisburger Traditionsvereins von der linken Rheinseite. Engagement, Identifikation und sein Herz für den Fußball verschafften ihm Respekt und Anerkennung über die Vereinsgrenzen hinaus, was sich nicht zuletzt in der dreifachen Wahl zum Trainer des Jahres widerspiegelte (2016, 2018 und 2019).

Erfahrungen und Einstellung decken sich mit den Erwartungen der Löwen-Verantwortlichen, die für ihren Landesliga-Kader „neue sportliche Perspektiven suchen“, wie es Hans-Günter Bruns, Sportlicher Leiter von Hamborn 07, unlängst formuliert hat. Darüber hinaus ist Stefan Janßen ein Kind der Region und fest in dieser verwurzelt: „ Ich bin in Duisburg geboren und habe viele Jahre im Duisburger Norden gewohnt. Ich kenne das Revier und den Fußball, der hier gespielt wird. Ich lebe diesen Fußball.“

Mit Hamborn 07 verbinden ihn seit Jahren freundschaftliche Kontakte u.a. zu Jörg Wittwer, dem Sportlichen Leiter der Junglöwen sowie zu Hans-Günter Bruns, der jetzt die Neuverpflichtung arrangieren konnte. Auch mit dem aktuellen Trainer Michael Pomp ist Stefan Janßen freundschaftlich verbunden: „Michael war beim VfB mein Co-Trainer. Er hat sowohl in Homberg als auch jetzt in Hamborn tolle Arbeit geleistet.“

Sportlich zollt der Löwen-Coach in spe seinem künftigen Verein hohen Respekt: „Hamborn 07 gehört wie der MSV oder der VfB Homberg zu den größten Traditionsvereinen in Duisburg. Spiele im Holtkamp waren für mich als Gast - sei es als Spieler, sei es als Trainer - immer schwer, da die Löwen mit ihren treuen Fans im Rücken meistens zu zwölft auf dem Platz standen und stehen.“

Die Fans sind es auch, die Stefan Janßen unter anderem im Fokus hat: „Ich freue mich auf das begeisterungsfähige Publikum im Holtkamp und auf hoffentlich viele neue Fans.“

Die Perspektive hierfür sieht der künftige Coach im Holtkamp gegeben: „Hamborn 07 hat großes Potenzial. Es war sehr wichtig, dass die Löwen unter Michael Pomp wieder aus der Bezirksliga herausgefunden haben. Auf dieser Basis werden wir aufbauen. Wir werden nicht alles auf den Kopf stellen, sondern nur an der ein oder anderen Stelle Veränderungen und Ergänzungen vornehmen, wo es erforderlich erscheint, um schlagkräftiger und effizienter zu werden.“

Hierbei sieht er allerdings nicht nur sich in der Pflicht: „Wir alle verfolgen gemeinsam unsere Ziele. Und so ist es nicht nur der Trainer alleine, der hierfür verantwortlich ist, sondern auch das Team und das „Team hinter dem Team“, wie Vorstand und Verantwortliche im Verein. Ich habe in Hamborn den Eindruck gewonnen, dass das funktionieren kann.“

Die Verantwortlichen von Hamborn 07 sind sich ihrerseits sicher, dass Stefan Janßen der richtige Mann für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Ersten Mannschaft ist, und freuen sich, dass der erfahrene Übungsleiter für das Engagement im Holtkamp seine Trainertätigkeit wieder aufnehmen wird.

Mitte letzten Jahres hatte sich Stefan Janßen nämlich eine „Auszeit“ gegönnt und das Traineramt beim VfB Homberg niedergelegt. Dem Vollblutfußballer fiel die Entscheidung sicherlich schwer, doch persönliche Gründe wiegten schwerer als das weitere Engagement.

„Corona kam mir hier etwas entgegen“, verriet der Coach mit Blick auf den stark eingeschränkten und ohne Zuschauer stattfindenden Spielbetrieb. „Fußball ohne Zuschauer geht gar nicht für mich. Insofern war das Kürzertreten nicht ganz so schlimm. Wenn die neue Saison beginnt, hatte ich ein Jahr Pause. Dann dürfte der Akku wieder aufgeladen sein. Und hoffentlich geht es dann auch irgendwann mit dem Spielbetrieb vor Zuschauern wieder los, wenn auch vielleicht unter Einschränkungen“, freut sich Stefan Janßen im Allgemeinen auf die Rückkehr zum aktiven Fußballgeschehen.

Im Besonderen sieht er seiner Tätigkeit im Holtkamp mit Spannung entgegen: „Ich habe schon jetzt große Vorfreude auf meine neue Aufgabe bei den Hamborner Löwen. Der Löwe steht für mich als starkes und beeindruckendes Tier. Ziel ist es, diese Eigenschaften auf den Platz zu bringen.“

Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Stefan Janßen und heißen ihn im Holtkamp herzlich willkommen. Mit seinem neuen Team wünschen wir ihm in der kommenden Saison viel Erfolg, aber auch die fußballerische und charakterliche Entwicklung, die Stefan Janßen sich für seine Mannschaft wünscht.

 

Hamborn 07 und Michael Pomp lassen den Vertrag zur Jahresmitte einvernehmlich auslaufen
Michael Pomp verspricht: „Bis zum 30.06. wird Vollgas gegeben!“

PM Markus Oeste 07

Duisburg, 14. Februar 2021 - Die Sportfreunde Hamborn 07 schreiten in der Planung für die kommende Spielzeit mit Siebenmeilenstiefeln voran. Während intensive Verhandlungen mit eigenen Spielern und potenziellen Neuzugängen laufen, wurde in Bezug auf die Trainingsverantwortung des Landesliga-Teams eine erste Entscheidung getroffen: Michael Pomp wird in der kommenden Saison nicht mehr Coach der Löwen sein.

Die Vereinsverantwortlichen und ihr Übungsleiter verständigten sich einvernehmlich darauf, den bestehenden Vertrag zum 30.06.21 auslaufen zu lassen. Dies gab Hans-Günter Bruns, Sportlicher Leiter der Sportfreunde Hamborn 07, am Wochenende bekannt.

„Michael ist ein kompetenter Trainer und hat in den letzten drei Jahren gute Arbeit geleistet“, unterstreicht Hans-Günter Bruns die Zufriedenheit des Vereins mit der bisherigen Tätigkeit des Übungsleiters. „Wir suchen für die kommende Saison jedoch neue sportliche Herausforderungen. Hierzu ist ein personeller Wechsel auch im Trainerstab erforderlich“, erläutert der Sportliche Leiter die Entscheidung des Vereins, die sicherlich überrascht, aber auch den Planungen des scheidenden Trainers entgegenkommt.

„Ich habe mir natürlich auch im Vorfeld Gedanken über meine Perspektiven für die neue Saison gemacht. Es gab einige Anfragen, die ich aber erst einmal bis zur Klärung mit Hamborn 07 über die gegenseitigen Erwartungen zurückgestellt habe“, so Michael Pomp, der durchaus offen ist für Aufgaben auch jenseits des Trainerjobs, zum Beispiel im Scouting, das er bereits in seiner Zeit als Co-Trainer beim VfB Homberg erfolgreich betrieben hat.

Michael Pomp übernahm die Erste Mannschaft der Löwen Anfang Januar 2018 in einer schwierigen Situation. Nach einem katastrophalen Start in die Landesliga und dem plötzlichen Abgang von Dietmar Schacht im Herbst 2016 konnte Pomp das im freien Fall in die Bezirksliga befindliche Team zur Rückrunde zwar wieder festigen, verpasste aber den Klassenerhalt knapp in der Relegation gegen den GSV Moers. Unter seiner Leitung gelang der direkte Wiederaufstieg in die Landesliga und der Klassenerhalt in der im Rahmen der Corona-Pandemie abgebrochenen Saison 2019/2020. Eine starke Leistung, auch vor dem Hintergrund, dass es für Michael Pomp die erste eigenverantwortliche Trainerstelle im Seniorenbereich war.

Für die verbleibende gemeinsame Zeit verspricht Michael Pomp: „Ich bin heiß auf den den Neustart der Liga und die verbleibende Spielzeit. Wir werden bis zum Schluss alles geben, um die bestmögliche Platzierung zu erzielen.“

Eine professionelle Sicht der Dinge, auf die sich Hamborn 07 in den letzten drei Jahren stets verlassen konnte und die man sicherlich nicht nur im Holtkamp zu schätzen weiß. Neben seiner fachlichen Qualifikation dürfte auch diese Einstellung Türöffner sein für neue Herausforderungen.

Auch wenn die aktuelle Spielzeit noch nicht vorbei ist, möchten wir es nicht versäumen, Michael Pomp für seinen Einsatz bei den Löwen zu danken und ihm für den restlichen Saisonverlauf viel Erfolg zu wünschen. Gleiches gilt natürlich auch für sein künftiges Wirken an anderer Stelle ab Mitte des Jahres.

Bezüglich der Nachfolge stehen die Verantwortlichen von Hamborn 07 noch in Verhandlungen und hoffen, hier kurzfristig die nächsten Weichen stellen zu können.

 

Michel Domjahn kehrt zurück in den Holtkamp
Routinier mit „Stallgeruch“ soll frischen Wind in die Offensivabteilung der Löwen-Reserve bringen

PM Markus Oeste 07

Duisburg, 07. Februar 2021 - Einen Coup der besonderen Art konnten die sportlich Verantwortlichen der Sportfreunde Hamborn 07 in der Corona-Zwangspause landen. Michel Domjahn, früheres Eigengewächs der Löwen und langjähriger Stammspieler im Seniorenkader, kehrt nach fünfjähriger Abwesenheit in den Holtkamp zurück.

Der 28 jährige Stürmer, der nicht nur selbst den richtigen Torriecher hat, sondern auch als Vorbereiter immer für Gefahr im gegnerischen Strafraum sorgt, wird die Offensivabteilung der Löwen-Reserve verstärken und dort hoffentlich für den notwendigen Schwung sorgen.

Dies konnte Pierre Schmitz, Trainer der Zweiten Mannschaft von Hamborn 07, Mitte in der Woche vermelden.
Der Löwen-Coach zeigte sich sichtlich erfreut und sieht in Michel Domjahn eine gute Ergänzung des vorhandenen Kaders: „Ich bin froh, dass wir mit Michel einen erfahrenen Stürmer verpflichten konnten, der uns zusammen mit den anderen erfahrenen Spielern sicherlich weiterbringen wird.“ Dass der Neu-Löwe über „Stallgeruch“ verfügt, sieht der Übungsleiter als durchaus hilfreich an: „Wir erhoffen uns natürlich Einiges von ihm, aber Michel kennt sich hier aus, kennt die Strukturen des Vereins und war jahrelang selbst Teil des Teams. Er weiß, wo wir herkommen und wo wir wieder hinwollen. Die Eingewöhnung dürfte ihm daher nicht sonderlich schwerfallen.“

Michel Domjahn spielte bereits in Jugendzeiten bei „07“. Nach Übergang in den Seniorenbereich der Löwen gehörte unter dem damaligen Trainer Hans Herr zum Stammpersonal erst der Dritten Mannschaft , dann zu den Leistungsträgern der Löwen-Reserve und verfügt über ausgeprägte Erfahrungen sowohl in der Kreis- als auch in der Bezirksliga. Einsätze in der Ersten Mannschaft u.a. auch in der Landesliga runden das Einsatzspektrum ab.

Nach seiner Zeit bei den Löwen wechselte Michel Domjahn in der Saison 2015/2016 zum damaligen Bezirksligisten Meiderich 06/95, bevor er sich noch in der selben Spielzeit dem SC Hertha Hamborn anschloss. Seit Mitte 2017 stand Michel Domjahn beim Lokalrivalen Gelb-Weiß Hamborn unter Vertrag. Dort war er in der letzten Spielzeit unter anderem in beiden Derbys gegen „07 II“ erfolgreich, und hatte Anteil am jeweiligen Erfolg der Gelb-Weißen.

Zuletzt musste Michel Domjahn wegen eines Fußbruchs pausieren, ist aber auf dem Weg der Besserung.
„Michel sagt, alles ist wieder ok. Was dann noch an Fitness fehlt, werden wir im Training wieder abholen“, ist sich Pierre Schmitz sicher, fügt aber mit Blick auf die Corona-Einschränkungen an: „Wann immer wir denn wieder loslegen können.“

Die Löwen-Familie freut sich über die Rückkehr von Michel Domjahn und heißt ihn in der alten sportlichen Heimat herzlich willkommen. Wir wünschen ihm in und mit seinem neuen Team viel Spaß und viel Erfolg, vor allem aber, dass es erst einmal bald wieder losgehen kann mit dem Trainings- und Spielbetrieb.

 

Umbau der „Löwenschänke“ schreitet voran
Aus der „Löwenschänke“ wird quasi der „Löwentreff“

 

Mülltouristen am VTRipkens Sportpark
Unbekannte laden Müll auf dem Parkplatz an der Sportanlage im Holtkamp ab

 

Göksan Arslan verlässt die Junglöwen Richtung Sternstraße
PM Markus Oeste 07

Duisburg, 07. Januar 2021 - Göksan Arslan, Trainer der B1-Junioren von Hamborn 07, verlässt den Holtkamp und wechselt zu Viktoria Buchholz. Der bisherige Löwen-Coach wird neue Aufgaben im Seniorenbereich des Bezirksligisten an der Sternstraße im Duisburger Süden übernehmen und verlässt das Löwen-Rudel mit sofortiger Wirkung. Dies gab Jörg Wittwer, Sportlicher Leiter der Jugendabteilung von Hamborn 07, am Dienstagabend bekannt.

Spätestens zur neuen Saison wird Göksan Arslan bei den Buchholzern Trainer Maik Sauer als Co-Trainer unterstützen, möglicherweise aber auch schon früher bei der Viktoria einsteigen.

„Wir sind noch in Gesprächen, um die Feinheiten abzustimmen“, so der künftige „Co“ der Viktoria, den es neben der sportlichen Herausforderung auch aus persönlichen Gründen in den Duisburger Süden zieht: „Ich wohne mit meiner Familie in Buchholz, meine Frau engagiert sich im Verein und mein Sohn spielt bei der Viktoria. Vereinsleben, was mir sehr wichtig ist, ist für mich hier leichter zu leben als in Hamborn, auch wenn ich mich dort sehr wohl gefühlt habe.“

Für Arslan ist es letztendlich eine Rückkehr in die Heimat, war er doch vor seiner Zeit im Holtkamp bis zur Saison 2017/2018 bei Viktoria Buchholz als Jugendtrainer tätig.

Unter seiner Ägide spielte die B1 der Hamborner Löwen zwei Spielzeiten hintereinander in der Niederrheinliga, verpasste nach der letzten Saison jedoch in der Relegation die erneute Qualifikation für diese Spielklasse.

Losgelöst von dieser Entwicklung war ein Wechsel für den Coach zum Saisonende eh geplant; die Corona-Pandemie und die hiermit verbundene Zwangspause im Trainings- und Spielbetrieb, von der niemand weiß, wie langender dauern wird, haben den Übungsleiter dazu bewogen, bereits jetzt die notwendigen Schritte einzuleiten: „Es passiert jetzt eh nichts. Und die Planungen für die neue Saison sollten auch diejenigen eng begleiten, die dann in der Verantwortung stehen. Das macht mehr Sinn.“

Wir haben Göksan Arslan nicht nur als engagierten und kreativen Übungsleiter, sondern auch als sympathischen und offenen Menschen kennen und schätzen gelernt. Insofern bedauern wir seine Entscheidung, die eine Lücke im Jugendbereich hinterlässt.

Gleichwohl freuen wir uns natürlich über die Chance, die sich Göksan durch den Wechsel bietet. „Förderung steht für uns immer im Vordergrund, das gilt sowohl für unsere Spieler als auch unsere Trainer“, erläutert Jörg Witwer. „Deshalb haben wir sofort unsere Freigabe erteilt, um Göksan keine Steine in den Weg zu legen“, so der Sportliche Leiter der Junglöwen, der dem scheidenden Coach seinen Dank und gute Wünsche mit auf den Weg gibt. „Wir danken Göksan für seine Treue und die geleistete Arbeit, und wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg.“

Die gesamte Löwen-Familie schließt sich dem Dank und den Wünschen des Sportlichen Leiters vollumfänglich an.

Göksan Arslan seinerseits fand auch dankende Worte Richtung „07“: „Der Jugendleitung danke ich für deren Verständnis und meinen Trainerkollegen für die gute Zusammenarbeit. Ich wünsche dem Verein alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.“

Für die B1 der Löwen werden Jan Eul und Sebastian Balzer, die bereits zum Trainerteam um Göksan Arslan gehören, die Trainingsverantwortung zunächst einmal bis zum Saisonende übernehmen.

Zusammen mit der Kaderplanung für die nächste Spielzeit wird auch die Trainerfrage zeitnah und abschließend geklärt werden.