BZ-Home MSV-Frauen MSV-Sonderseiten


 
BZ-Sitemap


Sitemap Statistik
BZ-Ligenmanager

Spielberichte
1. Frauenbundesliga

Archiv
Archiv FCR







 

Geldona Morina wird wieder ein Zebra
Racz, Munzert, Heß und Schenk verlassen die Herde

Duisburg, 13. Juni 2017 - Die albanische Nationalspielerin kommt vom FSV Gütersloh und kehrt damit nach Duisburg zurück.
„Geldona ist eine junge, talentierte Spielerin, die technisch sehr gut ausgebildet ist“, freut sich Cheftrainer Christian Franz-Pohlmann über die Neuverpflichtung. Der neue Coach der MSV-Frauen kennt die zentrale Mittelfeldspielerin aus seiner Trainer-Zeit beim FSV Gütersloh.

Aber auch in Duisburg ist Geldona Morina keine Unbekannte. Die 23-Jährige spielte für die Jugendmannschaften des damaligen FCR Duisburg und sammelte unter der scheidenden Cheftrainerin Inka Grings beim MSV sowie bei der SGS Essen-Schönebeck bereits erste Bundesliga-Erfahrungen (19 Spiele, 2 Tore).

„Geldona kennt den Verein und das Umfeld. Sie hat sich in den zwei Jahren in Gütersloh gut weiterentwickelt. Deswegen freue ich mich, dass Geldona wieder zurück in Duisburg ist“, sagt Christian Franz-Pohlmann.

Für Morina ist der Wechsel nach Duisburg jetzt der logische Karriereschritt. „Ich wollte unbedingt zurück in die erste Liga. Diese Chance ergibt sich nicht immer“, sagte die albanische Nationalspielerin unmittelbar nach der Vertragsunterschrift. „Jetzt möchte ich mir hier etablieren und mein Potenzial voll ausschöpfen.“

Morina ist nach Rieke Dieckmann und Magdalena Richter der dritte Neuzugang der MSV-Frauen. Verlassen werden den MSV Zsófia Rácz und Nicole Munzert. Auch die beiden gebürtigen Duisburgerinnen Lara Heß und Isabel Schenk verlassen den MSV. Isabel Schenk war seit 2007 für den FCR Duisburg und den MSV im Einsatz. Lara Heß stürmte seit 2013 für die Zebras. Die ZebraFamilie bedankt sich bei euch für euren Einsatz und wünscht euch für die Zukunft alles Gute!

Das ist Geldona Morina
Geburtstag: 08.11.1993
Geburtsort: Klina (Kosovo)
Position: Mittelfeld
Bisherige Vereine: FSV Gütersloh, MSV Duisburg, SGS Essen, FCR 2001 Duisburg, SUS 21 Oberhausen

 

Marc Ernzer wird neuer Torwarttrainer der MSV-Frauen

Duisburg, 11. Juni 2017 - Der MSV Duisburg hat Marc Ernzer als Torwarttrainer des Bundesliga-Frauenteams verpflichtet. Damit komplettiert der 27-Jährige den Trainerstab um Cheftrainer Christian Franz-Pohlmann und Co-Trainer Robert Augustin.

Ernzer stand zuletzt als Torwarttrainer bei Fortuna Düsseldorf, für die er in der A-Junioren-Bundesliga in der Saison 2007/2008 selbst zwischen den Pfosten stand, unter Vertrag. Anschließend hütete Ernzer in der Niederrheinliga für TuRu Düsseldorf das Tor. Marc Ernzer absolvierte den DFB-Ausbildungslehrgang Torwarttrainer-Leistungskurs.

„Ich hatte schon immer großes Interesse am Frauenfußball und habe gehofft, dass irgendwann mal so ein Angebot kommt“, sagt Ernzer, der in seiner Laufbahn nacheinander die Keeper der Düsseldorfer U17 und U18 trainierte, in einer Torwartschule der Fortuna zuletzt aber auch eng mit Torfrauen zusammengearbeitet hat.

„Marc hat trotz seines jungen Alters schon viele Erfahrungen im professionellen Fußball gesammelt. Er geht offen auf die Spielerinnen zu, die Chemie stimmt. Deswegen glaube ich, dass er genau der richtige Mann ist, um die Mädels weiterzubringen“, freut sich Cheftrainer Christian Franz-Pohlmann über den Neuzugang im Trainerteam.

 

Bundesligaspielerin Dieckmann jetzt in Zebrastreifen

Duisburg, 05. Juni 2017 - Mit Rieke Dieckmann wechselt eine bundesligaerfahrene 20-jährige Mittelfeldspielerin von Absteiger Bayer 04 Leverkusen zu den ZebraLadies. Sie wird den Defensivverbund der Zebras verstärken.
Die defensive Mittelfeldspielerin absolvierte für Bayer Leverkusen in der abgelaufenen Saison 13 Spiele. Beim SV Meppen avancierte sie schon 2012 mit 16 Jahren zur Stammspielerin in der zweiten Liga. Cheftrainer Christian Franz-Pohlmann kennt Dieckmann noch aus Duellen zwischen Meppen und seinem Ex-Klub Gütersloh.

„Rieke ist eine talentierte, bundesligaerfahrene Spielerin, die von Spiel zu Spiel ihre Leistung bringt. Deswegen ist sie immer in Erinnerung geblieben.“

Diekmann wurde 2014 als zweitjüngste Spielerin des deutschen Aufgebots gemeinsam mit MSV-Torfrau Meike Kämper Weltmeisterin bei der U20-WM in Kanada und stand in allen Partien in der Startformation.

„Ich hatte vom ersten Moment ein gutes Gefühl. Die Trainingsbedingungen in Duisburg sind ideal“, schwärmt Dieckmann. „Jetzt möchte ich hier den nächsten Schritt machen und hoffe, mich hier durchsetzen zu können.“

Das ist Rieke Dieckmann
Geburtstag: 16. August 1996
Geburtsort: Bissendorf
Position: Mittelfeld
Bisherige Vereine: Bayer 04 Leverkusen, SV Meppen, FC Bissendorf

 

Magdalena Richter kommt aus Gütersloh zum MSV

Duisburg, 01. Juni 2017 - Frauen-Bundesligist MSV Duisburg hat Magdalena Richter vom FSV Gütersloh verpflichtet. Die Mittelfeldspielerin kommt mit der Empfehlung von elf Saisontoren aus 18 Einsätzen vom Zweitligisten FSV Gütersloh.

„Magdalena ist eine technisch und athletisch sehr starke Spielerin und bringt eine professionelle Einstellung mit. Sowohl sportlich als auch charakterlich ist sie sicherlich ein großer Gewinn für die Mannschaft“, freut sich Cheftrainer Christian Franz-Pohlmann über die Neuverpflichtung.

Der Fußballlehrer hatte die 24-Jährige schon im Sommer 2015 in seiner Zeit als Chef-Trainer des FSV zu sich nach Gütersloh geholt. Dort spielte sie bevorzugt auf der linken Außenbahn, ist im Mittelfeld aber offensiv wie defensiv vielseitig einsetzbar. 2008 gewann sie mit der Westfalen-Auswahl den U20-Länderpokal.

„Die erste Liga ist das Ziel für jede Jugendspielerin. Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung beim MSV Duisburg“, sagt Richter, die neben der neuen Aufgabe bei den Zebras auch ihr Master-Studium des Bauingenieurwesens in Bochum fortsetzt.

Das ist Magdalena Richter
Geburtstag: 7. Juli 1992
Geburtsort: Lüdinghausen
Position: Mittelfeld
Bisherige Vereine: FSV Gütersloh, VfL Bochum, VfL Billerbeck, DJK-VBRS Eintracht Coesfeld , Fortuna Seppenrade,  SC Union 08 Lüdinghausen

 

Robert Augustin wird Co-Trainer von Christian Franz-Pohlmann

Duisburg, 26. Mai 2017 - Robert Augustin wird neuer Co-Trainer der Bundesliga-Frauen des MSV Duisburg. Der 25-Jährige hat mit Chef-Trainer Christian Franz-Pohlmann bereits beim FSV Gütersloh zusammen gearbeitet.

„Ich kenne seine Qualitäten und Stärken als Co-Trainer und freue mich, dass er zu uns nach Duisburg kommt. Er ist eine Bereicherung für die Mannschaft und den Trainerstab“, sagt Christian Franz-Pohlmann. Das neue MSV-Trainer-Duo kennt sich bereits aus der gemeinsamen Zeit beim FSV Gütersloh in der 2. Bundesliga Nord.

„Das war eine sehr vertrauensvolle, loyale und auch erfolgreiche Zusammenarbeit, an die wir hier anknüpfen wollen“, verdeutlicht Pohlmann, der die Westfalen gemeinsam mit Augustin in der Saison 2015/16 hinter Aufsteiger MSV Duisburg und dem BV Cloppenburg auf einen starken dritten Platz geführt hatte.

Augustin, der die Trainer-B-Lizenz besitzt, erhält beim MSV einen Vertrag für die beiden kommenden Spielzeiten. In der vergangenen Saison war er im Senioren- und Jugendbereich des (Herren-)Landesligisten SC Münster 08 als Trainer aktiv.

„Die Allianz Frauen-Bundesliga ist eine tolle Herausforderung. Ich freue mich auf die Arbeit mit dem Team und mit Christian. Wir wissen, was wir aneinander haben, und ich will seine Arbeit wieder erfolgreich ergänzen und unterstützen“, blickt Augustin, am 14. Februar 1992 in Berlin geboren, auf die kommende Spielzeit.