BZ-Home  WER - WAS - WANN - WO in DU Sonderseiten
 



BZ-Sitemap

 

WER - WAS -WO 
Stadtteile

 






 

"Anne Tränke" - Vor dem Tore 76, 47279 Duisburg-Bissingheim

Tel. 0203/499 79 207
Mo. bis Fr. ab 17.00 Uhr | Sa. & So. ab 10.00

Web www.annetränke.de  Mail:  info@annetränke.de  

Bis auf Weiteres geschlossen!
 
 
 
Archiv:
Intim-Comedy der Extraklasse

Duisburg-Bissingheim, 13. November 2017 - Ein Intim-Comedy der Extraklasse konnten gestern Abend die Besucher der Gaststätte Anne Tränke erleben. Entsprechend des Konzeptes, Hochkaräter der deutschen Comedy-Szene im kleinen Rahmen hautnah zu erleben, ergaben sich aufgrund einiger Terminschwierigkeiten seitens der geladenen Gäste, kurzfristige Änderungen.

Das Resultat, nach einigen Telefonaten des Gastgebers Markus Krebs war schnell Ersatz gefunden.  Statt der angekündigten Comedians Lars Hohlfeld und Bastian Bielendorfer fanden sich für einen unvergesslichen Abend Christoph Dörr, Sertaç Mutlu, und ganz spontan Torsten Stäter zusammen.

 

In zwei Sets a 70 Minuten vermittelten die Comedians das Gefühl, den Abend nie mehr enden lassen zu wollen. Entsprechend bunt war das Comedy-Feuerwerk, das dem jubelnden Publikum präsentiert wurde. Markus lüftete das Geheimnis, wie es zum Vollpfosten aus seinem ersten Programm kam und die beiden Comedians Christoph &  Sertaç wickelten das Publikum gekonnt um den Comedy-Finger. 
Besonders gefeiert wurden die eigentlich als private Geschichten anmutenden Beiträge von Torsten Sträter. Geschichten von der Autobahn und von Freunden und der Familie. Eine Stimme aus dem Publikum dazu, „ich kenne das, was der Sträter mach ganz genau aus verschiedenen Live- und TV-Shows. Aber sowas wie heute habe ich von ihm noch nie gehört oder gesehen.“ Markus Krebs dazu: „sowas wie heute Nacht geht nur, wenn alle – also die Comedians genauso wie das Publikum - riesen Spaß an der Mix-Show haben.“

 

So sind alle die, die am gestrigen Abend Spaß hatten – ob Comedians oder das Publikum – sehr gespannt, welche Kollegen Gastgeber Markus Krebs zum nächsten Intim-Comedy bitten wird. Wir werden vorab entsprechend informieren.

Das Bild Intim-Comedy V zeigt v. l. Torsten Sträter, Michael Krebs, Sertac Matlu, Markus Krebs und Christoph Dörr.

 

"Heimat-Hurz" für Duisburgs Comedian Markus Krebs

Recklinghausen/Duisburg, 24. Februar 2017 - Comedian Markus Krebs wird mit dem Recklinghäuser Hurz ausgezeichnet. Der Duisburger wurde per öffentlicher Abstimmung als Preisträger in der Kategorie "Heimat-Hurz" ermittelt. Zuvor hatte eine Jury sich bereits Kurt Krömer als Träger des "Der-Wolf-das-Lamm-Hurz" und Dr. Ludger Stratmann als Träger des "Ehren-Hurz" entscheiden.
Der Heimat-Preis ist mit 4.000 Euro dotiert. Geehrt werden Künstler, die aus dem Ruhrgebiet stammen und sich in ihren Programmen intensiv mit der Region auseinandersetzen. Alle Preise werden am Montag, 20. März, ab 20 Uhr im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen vergeben.
Der Recklinghäuser Hurz wird in diesem Jahr erstmals verliehen. Anlass ist die Feier der ersten urkundlichen Erwähnung der Stadt vor 1.000 Jahren. Schirmherrschaft und Jury-Präsidentschaft haben die Komiker und gebürtigen Recklinghäuser Hape Kerkeling und Achim Hagemann übernommen.  (idr). 

 

Die Vier Geilen Drei

ETuS Bissingheim: Clubheim „Anne Tränke“ unter der Regie von Markus Krebs

Neben dem Angebot, dem ortsansässigen Sportverein ETuS Bissingheim einen neugestalteten Ort zur Zusammenkunft zu bieten, hält „Oma Anne“, so das Maskottchen aus dem Logo der Gastronomie, weitaus mehr für Vereinsmitglieder und all diejenigen, die Beer, Food & Fun mögen, bereit. Der Duisburger Comedian Markus Krebs hat seine Stammkneipe, die als Base in Duisburg gilt, gefunden.
Auf den Bühnen im deutschsprachigen Raum hat Markus mit seinen Erlebnissen in Kneipen die Menschen vor Lachen zu Tränen gerührt. Nun ist der Ort gefunden, wo weitere Geschichten entstehen werden. So wird auch das Programm, das „Oma Anne“ vorbereitet hat, zum allgemeinen Frohsinn beitragen. In Planung sind Themenabende, Karaoke, Bingo als auch größere Veranstaltungen in den angeschlossenen Hallen. Raum für Feiern in Geschlossener Gesellschaft bis 50 Personen stehen bereits vom Tag der Eröffnung an zur Verfügung.

 

„Die Vier Geilen Drei“ – Das sind Markus Krebs, Gesa Dreckmann und Freddy Farzadi. Sie lernten sich beim RTL Comedy Grand Prix kennen und verstanden sich auf Anhieb. Seither touren die drei Top-Comedians mit ihrer gemeinsamen Show durch Deutschland und sind regelmäßig zu Gast in allen renommierten deutschen Comedy TV Formaten. Bei ihren Auftritten wird ein Gag-Feuerwerk nach dem anderen gezündet. Anschließend geht es gemeinsam mit den Künstlern in die Aftershowparty.

 

Markus Krebs, der Mann aus Duisburg, der „Stadt, wo Depression eine Stimmungsverbesserung ist“, hat es geschafft. Seit seinem Sieg beim RTL Comedy Grand Prix 2011 begeistert er sein Publikum mit Eindrücken und Geschichten aus dem Leben. Über seine Geschichten und Erfahrungen aus seinem Leben als Kneipenwirt, Mitglied einer Wohngemeinschaft und Hartz-IV-Empfänger lachen seine Zuschauer auch deswegen so herzlich, weil er, der Rabauke aus dem Ruhrgebiet, so sympathisch ist.
Markus ist ein Kerl, der zu sich passt. Markus Krebs mag sein Publikum und sein Anspruch ist, es richtig gut zu unterhalten. Selbst im Rettungsboot würde er den Ruderern noch Gags erzählen, nur damit sie durchhalten. Und genau diese Leidenschaft überträgt sich im Laufe des Abends auf sein Publikum.

Markus Krebs

 

 

Gesa Dreckmann
Ihre Mutter kommt aus Haiti, ihr Vater aus Schleswig-Holstein. Genauer gesagt vom Dorf: Cola-Korn-Verköstigungen auf Scheunenfesten, der norddeutsche Charme der männlichen Dorfjugend und dumme (aber ganz sicher gut gemeinte…) Sprüche wegen ihres Namens oder ihrer Hautfarbe prägten ihre Jugend. Inzwischen wohnt Gesa Dreckmann zwar in Hamburg, aber ihrem Kernclass="auto-style28"> Favorit von Juror Eckhard von Hirschhausen war und auf Anhieb den 3. Platz belegte. Freddys Erfolg sprach sich schnell herum. Im Jahre 2012 fiel beim „NDR Comedy Contest“ einer der Künstler aus.
Freddy sprang kurzerhand ein und gewann souverän nach Publikumsabstimmung unter den Augen von Juror Matze Knop. Kurz darauf lud ihn die Prinzessin herself, „Cindy aus Marzahn“ zu ihrer Show „Cindy und die jungen Wilden“ ein, bei der Freddy im Oktober 2012 auf RTL zu sehen war.
Freddy ist einer aus dem Volk, ein uriger Typ, der die Zuschauer mitnimmt auf seiner Reise durch Deutschlands beliebteste Feiermeile, und am Ende des Abends weiß jeder Zuschauer, dass auch in ihm ein echter Türsteher steckt!