BZ-Home

Feuerwehrberichte

 



BZ-Sitemap

Archiv

 






 
 
Januar 2021

Brand eines ehem. Verwaltungsgebäudes der Ruhrkohle AG auf der Baumstraße in Duisburg-Homberg
Duisburg, 02. Januar 2021 - Am 02.01.2021 gegen 20.00 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand im 4. OG eines alten Schulgebäudes der RAG in Duisburg-Homberg gerufen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das 4. Obergeschoss in Vollbrand. Der Brand weitete sich auf den Dachstuhl aus.
Im Gebäude befanden sich keine Personen.
Der Brand wurde durch den massiven Einsatz von 3 Wenderohren über Drehleitern schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die anschließenden Nachlöscharbeiten gestalteten sich aufwendig, da sowohl Zwischendecken entfernt, als auch die Dachhaut aufgenommen werden mussten, um Glutnester zu finden und abzulöschen.
Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden.
Im Laufe des Einsatzes waren bis zu 110 Feuerwehrleute sowohl der Berufs-, als auch der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz
Zur Brandentstehung gibt es zum jetzigen Zeitpunkt keine Erkenntnisse.
Die Nachlöscharbeiten werden voraussichtlich noch bis ca. 2.00 Uhr andauern.


Küchenbrand in Duisburg-Ruhrort

Duisburg, 1. Januar 2021 -  Um 18:11 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Duisburg ein Feuer in einer Küche, im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses, am Vinckeweg in Duisburg Ruhrort gemeldet.
Die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwehr bestätigten den Brand und konnten, da alle Personen bereits das Gebäude verlassen hatten, sofort mit der Brandbekämpfung beginnen. Zwei Personen aus der Brandwohnung, wurden aufgrund ihrer leichten Verletzungen vom Rettungsdienst behandelt. Eine weitere Versorgung im Krankenhaus war nicht notwendig.
Das Feuer konnte durch einen vorgehenden Trupp der Feuerwehr schnell gelöscht werden.
Anschließend wurde die Wohnung, durch den Einsatz von Lüftern der Feuerwehr, entraucht.
Die Nachbarschaft blieb unbehelligt. Lediglich der Einsatzstellenlärm beeinträchtigte die Neujahrsruhe.
Die Feuerwehr war mit zwei Löscheinheiten vor Ort und wurde vom Löschzug 210 verstärkt. Der Rettungsdienst war mit einem NEF und einem RTW vor Ort. Der Brand ging von einer Mikrowelle aus. Nähere Hintergründe sind nicht bekannt. Der Einsatz wurde gegen 19:00 Uhr beendet.


Silvester 2020/2021
Duisburg, 1. Januar 2021 -  Bei der Feuerwehr Duisburg war die Silvesternacht sehr ruhig. Die Einsatzzahlen waren im Rettungsdienst mit 150 Einsätzen mit einem normalen Donnerstag vergleichbar.
Außer weiteren fünf Einsätzen im Brandschutz, gab es keine besonderen Vorkommnisse.
Die Feuerwehr Duisburg wurde durch 101 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt, weiter waren zwei zusätzliche Rettungswagen der Hilfsorganisationen im Dienst.

 

Dezember 2020

Wohnungsbrand in Duisburg Marxloh
Duisburg, 27. Dezember 2020 - In den frühen Morgenstunden wurde die Leitstelle der Feuerwehr Duisburg, von mehreren Anrufern alarmiert, zu einem Wohnungsbrand auf der Vereinsstraße in Duisburg Marxloh gerufen.
Den ersteintreffenden Rettungskräften schlugen die Flammen aus dem 4. Obergeschoss bereits entgegen. Die Scheiben waren bereits zerborsten. Personen sollen sich laut den Anwohnern noch im Gebäude befinden.
Aus dem Mehrfamilienhaus konnten sich 19 Personen selbstständig über den Treppenraum retten. Sie werden vor Ort in einem bereitgestellten Bus der DVG versorgt. Nach Sichtung durch den Notarzt sind 18 Personen als unverletzt bzw. leicht verletzt kategorisiert. Eine Person hat sich der Untersuchung entzogen. Zum Glück muss keiner der Betroffenen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden.

Die Feuerwehr Duisburg ging mit 2 Trupps zur Brandbekämpfung vor. Im Laufe des Einsatzes wurde ein weiterer Trupp eingesetzt. Zudem wurde die Drehleiter in Stellung gebracht um ggf. Menschen aus den Fenstern zu retten und den Fluchtweg für die eingesetzten Trupps sicherzustellen.
Die unmittelbare Nachbarschaft wurde durch den Lärm der Einsatzstelle in der Nachtruhe gestört.
Weitere Auswirkungen sind nicht zu melden.
Mit 2 Löscheinheiten der Berufsfeuerwehr und dem Löschzug 310 der Freiwilligen Feuerwehr Duisburg Hamborn/Marxloh wird das Feuer bekämpft. Zudem wurde eine Wache der Berufsfeuerwehr in Walsum von dem Löschzug 410 Duisburg Walsum/Vierlinden besetzt.
Zur Entstehungsursache kann noch nichts bekannt gegeben werden. Der Einsatz dauert an und wird die Feuerwehr noch ca. eine Stunde beschäftigen.

Update zur PM von 04:38 Uhr " Wohnungsbrand in Duisburg Marxloh"
Es wurden insgesamt 22 Personen vom Notarzt gesichtet, alle Personen wurden als betroffen aber unverletzt eingestuft. Das Feuer ist unter Kontrolle und die Feuerwehr wird noch ca. 30 Minuten mit Nachlöscharbeiten beschäftigt sein. Die ersten Kräfte könne schon wieder einrücken.