BZ Duisburg lokal - 2.Bundesliga 2015/2016 - MSV Duisburg - Zebra aktuell BZ Bürger Zeitung
BZ-Home MSV aktuell MSV-Sonderseiten
 

Saison 2015/2016 - 5. Spieltag:
  MSV Duisburg - SpVgg Greuther Fürth 2:2 (1:0)
Feltscher mit der 1. Führung, Schiri Aarnink schenkt Fürth den Ausgleich
, Bohl mit erneuten Führung;
Ausgleich in der letzten Sekunde

Live aus der 'Schauinsland-Reisen-Arena' von Jochem Knörzer, Manfred Schneider (Foto), Statistik Harald Jeschke

Duisburg, 29. August 2015 - 5. Spieltag, kein Sieg, nur einen Punkt. Kann der MSV heute punkten?

1. Halbzeit
Der MSV, traditionell in den blau-weiß gestreiften Trikots, spielt von links nach rechts, Fürth, ganz in Grün, hat Anstoß.
Schiedsrichter Arne Aarnink hat die Partie angepfiffen.
Schon in der ersten Minute die erste Ecke für die Gäste, die aber sicher geklärt werden kann. Feltschers schneller Gegenstoß endet in einer Ecke für den MSV, aus der bereits der zweite Eckstoß resultiert. Den kann Fürth dann klären.

Ein flotter Auftakt!
5. - Brandstetter "robbt" sich zur Seitenauslinie und wird minutenlang behandelt. Er wirkt stark benommen und wird mit der Trage in den Kabinengang gebracht. In der 8. Minute kommt Iljutcenko in die Mannschaft.
Die Anfangsviertelstunde ist durch, der einzige Aufreger war Brandstetters Verletzung.
18. - einen Schuss von Freis hält Ratajczak sicher.
Brandstetter, der im Zweikampf umgeknickt war, hat sich, so die Info des MSV, eine schwere Sprunggelenksverletzung zugezogen. Er ist auf dem Weg ins Unfallkrankenhaus der BGU.
29. - Scheidhauer holt einen Freistoß in zentraler Position, Dausch trifft aus 18 Metern den Querbalken, den Abpraller kann niemand verwerten.

30. - im Gegenzug rettet Ratajczak gegen Weilandt, spitzelt ihm das Leder vom Fuß.
32. - Stiepermann zieht aus halbrechter Position vom Strafraumeck ab, der Ball senkt sich und prallt von der Unterkante der Latte wieder ins Feld. Den Nachschuss hat Ratajczak.
35. - 1:0. TOR für den MSV! Scheidhauer bringt den Ball vom rechten Strafraumeck in die Zentrale, Feltscher scheitert im ersten Versuch noch am Fürther Schlussmann Mielitz, kann den Abpraller aber am linken Pfosten im Tor unterbringen.
Ein ganz neues Gefühl für die Zebras, die in ihren bisherigen Spielen immer in Rückstand, nie in Führung lagen.
41. - Gjasula zieht einen Freistoß, gegen Wolze gepfiffen, vom rechten Strafraumeck direkt in den rechten Giebel, Ratajczak ist zur Stelle, verhindert mit beiden Händen den Ausgleich und pariert auch den Nachschuss!
45 Minuten sind rum, die zweiminütige Nachspielzeit läuft.
Die letzte Aktion ist ein Freistoß von der rechten Seite für die Zebras, Bajic ist mit dem Kopf zur Stelle, der linke Pfosten verhindert das zweite Duisburger Tor.

Halbzeit
Ob die Aufstellung jetzt so passte, oder auch nicht, war nach fünf Minuten Makulatur. Simon Brandstetter musste mit einem Bruch des Sprunggelenks vom Platz getragen werden, für ihn kam der von mir bereits in der Startaufstellung geforderte Stanislav Iljutcenko. Duisburg zeigte ein engagiertes Spiel, die Führung durch Rolf Feltscher ist verdient.

2. Halbzeit
Beide Mannschaften stehen wieder auf dem Platz, Veränderung hat es nicht gegeben. Schiedsrichter Aarnink hat die Partie wieder angepfiffen.
49. - Schiedsrichter Aarnink, der schon mehrfach Fürth bei seinen Entscheidungen bevorzugt hat, schenkt Fürth einen Elfmeter, der keiner war! Es war ein normaler Zweikampf zwischen Dausch und Gjasula, sicher kein Foul.
50. - 1:1. Gjasula versenkt den Ball im linken Eck.
52. - Aarnink bleibt seiner Fürther Linie treu, schenkt den Greuther einen Freistoß, der aus 21 Metern am linken Pfosten landet, der Nachschuss landet ebenfalls am Aluminium, der Ball schlussendlich von Ratajczaks Rücken im Toraus.
Schiedsrichter Aarnink wird zu Recht von den Fans ausgepfiffen, "Schieber, Schieber"-Rufe hallen durch die Arena.

73. - 2:1. TOR für den MSV! Scheidhauer leitet einen Konter vor der Mittellinie ein, schickt Feltscher über rechts, der den Ball in den Strafraum bringt. Der abgewehrte Ball landet wieder bei Feltscher, der von der Grundlinie fast bis an die 16-Meter-Lini läuft, das Leder mit dem linken Fuß auf den zweiten Pfosten schlägt, Bohl ist zur Stelle und nickt den Ball mit einem Aufsetzer ins Tor.

Die 90 Minuten sind vorbei, die dreiminütige Nachspielzeit läuft.
Duisburg kämpft, sorgt immer wieder für Entlastung.
90.+3 - 2:2. Ein Drehschuss, ähnlich Onuegbu, durch Stiepermann bringt Fürth in letzter Sekunde den Ausgleich. Ratajczak war dran, konnte den strammen Schuss aber nicht mehr abwehren.

Schlusspfiff


  Ratajczak - Feltscher, Meißner, Bajic, Wolze - Holland, Albutat - Dausch, Bohl, Scheidhauer - Brandstetter
  Mielitz - Schröck, Röcker, Caligiuri, Gießelmann - Hofmann - Stiepermann, Gjasula, Freis, Weilandt - Berisha
Tor  Minute   Schütze   Assist   Eingewechselt 
1:0 35. Feltscher Scheidhauer MSV 39. Albutat    
1:1 50. Gjasula Schiri Aarnink 8. Iljutcenko für Brandstetter 51. Meißner    
2:1 73. Bohl Fetscher 59. de Wit für Albutat 64. de Wit    
2:2 90. Stiepermann   77. Grote für Scheidhauer 65. Holland    
               
        Fürth      
        59. Tripic für Freis 64. Gjasula    
        75. Trinks für Berisha 86. Hofmann    
        81. Sukalo für Hofmann      


SR: Arne Aarnink
Assistenten: Steffens, Pfeifer
4. SR: Gasteier
Zuschauer: 12.694


 
Ratajczak
Wolze      Meißner   Bajic    Feltscher
Albutat    Holland
Bohl     Dausch       Scheidhauer
    Brandstetter      
Aosman     Schmid
Kurz                                           Geipl
Herzel           Lienhardt
Hein                Nachreiner  Rech    Trettenbach    
Labouè




























Wie hat die BZ-Duisburg die Einzelleistungen gesehen?
Schiedsrichter Aarnink
klar auf Fürther Linie, Elfmeter war ein Geschenk : ungenügend!
Ratajczak
 hielt den MSV mit tollen Paraden im Spiel, hatte Pech beim 2:2 : 2
Feltscher
 Probleme in der Defensive, tat viel für die Offensive, erzielte das 1:0, Assist zum 2:1 : 2
Meißner
 die lange geforderte Verstärkung der Abwehr : 3+
Bajic
Pech beim Pfostentreffer : 3
Wolze
viel unterwegs : 3
Albutat
 mehr Schatten als Licht : 4+
Holland
brachte trotz seiner  : 3
Dausch
holte sich hinten die Bälle und brachte sie vorne an den Mann, Pech beim Lattentreffer : 2+
Bohl
 kämpferisch eine Verstärkung, erzielte das 2:1 : 2-
Brandstetter
 (nach 5 Minuten verletzt/benommen mit der Trage vom Platz
Iljutcenko (-8.) unauffällig, mit viel Einsatz : 4+
Scheidhauer Assist zum 1:0, leitete das 2:1 ein : 3