BZ-Home MSV aktuell MSV-Sonderseiten


BZ-Sitemap
Sitemap Statistik

Statistik 2017/18
BZ-Ligenmanager

Spielberichte - Live

DFB-Pokal 2017/18

Amateure auf facebook

Archiv

Statistik-Links ab 1963





















Über 7.000 Dauerkarten verkauft!

MSV Duisburg & Fußballschule Dietz bieten tolle Fußballcamps an


31. Spieltag in Aue
Endlich wieder ein Sieg!
Zwei Wolze-Elfmeter und ein Tashchy-Kopfball sorgten für drei Punkte! 40-Punkte-Marke geknackt
'Gegen den Abstieg, Teil III' - Genug der Worte, jetzt müssen Punkte folgen!

 

Vor Gericht und auf hoher See ...
MSV zieht Berufung vor dem OLG-Düsseldorf in Sachen Kentsch zurück

Duisburg, 20. April 2018 - Der MSV Duisburg hat am Freitag, 20. April 2018, vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf die Berufung wegen der auf Schadensersatz gerichteten Widerklage zurückgezogen.

Der Senat äußerte sich nach eingehender Befassung mit den Berufungsargumenten dahingehend, dass nicht bewiesen worden ist, dass Herr Kentsch in der Lage gewesen wäre, die Liquiditätslücke in Höhe von rund 960.000 Euro vollständig zu schließen. Anders als das Landgericht Duisburg im ersten Verfahren gab der Senat jedoch zu erkennen, dass immerhin ein Betrag in Höhe von etwa 900.000 Euro generierbar gewesen wäre.

„Wir waren denkbar knapp davor, das Oberlandesgericht davon zu überzeugen, dass Herr Kentsch die Lücke hätte schließen können. Leider hat es nicht ganz gereicht. Der Termin heute belegt allerdings, dass es richtig war, den Schritt in die Berufung vor das OLG zu gehen“, erklärte Frank Nolte, der Rechtsanwalt der Zebras. Weitere Schritte, etwa vor den Bundesgerichtshof, haben wegen der klaren Aussage des OLG keine Aussicht auf Erfolg. Die jetzt erfolgte teilweise Rücknahme der Berufung ist zudem der für den MSV kostengünstigste Weg.

Wegen der Vergütungsklage des Herrn Kentsch wird der Senat am 22.06.2018 ein Urteil verkünden. Zwar ist auch insoweit mit der Abweisung der Berufung zu rechnen, allerdings benötigt der MSV Duisburg dieses Urteil, um etwaige Regressansprüche gegen die Haftpflichtversicherung des damaligen Rechtsberaters Peter Falk, auf dessen Empfehlung die Kündigung in der nicht genügenden Form ausgesprochen worden war, geltend zu machen.

 

'Wir müssen weiter geschlossen auftreten!'
Historienbetrachtung: Drittligasaison 2016/17 weniger verlustträchtig als befürchtet

Jochem Knörzer, Manfred Schneider, Nico Herbertz

Duisburg, 16. April 2018 - Nach der erneuten Heimniederlage, am letzten Samstag gegen Sandhausen, und dem überraschenden Sieg der Heidenheimer gegen Aufstiegskandidat Düsseldorf, steht der MSV Duisburg gerade einmal einen Punkt vor dem Abstiegs-Relegationsplatz, auf den St. Pauli gerutscht ist.

Es gibt sicher bessere Termine für eine Mitgliederversammlung und dem Rückblick auf eine verlustträchtige Drittligasaison.
mehr

 

Duisburg spielt nicht für Duisburg
   MSV Duisburg - SV Sandhausen  0:2 (0:1)
MSV konnte sich das fehlende Glück nicht erarbeiten, Souza traf nur den Innenpfosten

Jochem Knörzer

Duisburg, 14. April 2018 - Alle spielten für Duisburg, nur der MSV nicht. Fürth, Aue, Dresden und St. Pauli haben mit ihren Niederlagen den Weg für die Zebras geebnet, sich von den Abstiegsrängen weiter zu entfernen. Durch die Heimniederlage gegen Sandhausen ist Duisburg weiter mittendrin, statt nur dabei.

Sandhausen hatte in der 16. Minute die erste Torchance, weil Andreas Wiegel auf dem anscheinend zu gut gewässerten Rasen wegrutschte und Derstroff freie Bahn hatte. Mark Flekken rettete per Beinabwehr. Auch die nachfolgende Ecke sorgte für Gefahr, doch Borys Tashchy, der am langen Pfosten stand, konnte den Schuss von Derstroff vor der Linie klären.
mehr

 

Punktemäßig, aber nicht spielerisch an Berlin anknüpfen - Für Tim Albutat ist die Saison bereits zu Ende

MSV Legende Bernard Dietz noch lange nicht vergessen
CD zu Gunsten  der zebrakids vorgestellt

Manfred Schneider

Wenn es dem Ennatz zu wohl geht, geht er aufs Wasser'
oder 'Andreas Wiegel versenkt Sandhausen im Sandhaufen'
Jochem Knörzer, Nico Herbertz

 

'Ennatz' fährt Wasserski
Bernard Dietz stellt die neue 'Ennatz-CD' vor

Duisburg, 10. April 2018 - Nein, nicht die MSV-Legende Bernard 'Ennatz' Dietz fährt Wasserski, sondern das Maskottchen des MSV Duisburg! 'Wenn es dem Zebra zu gut geht, geht es aufs Wasser', so die etwas abgewandelte Weisheit.

Das MSV-Maskottchen wird in voller Montur im Strandbad Wasserski Wedau sein Können zeigen. Umrahmt wird die „Action“ von einer kleinen, spontanen MSV-Beach-Party.

Die kleine MSV-Beach-Party beginnt um 17 Uhr. Eingeladen sind alle kleinen und großen Fans zum lockeren Zebra-Chillen am Mittwoch, 11.04.2018, im Strandbad Wasserski Wedau, bis zum Sonnenuntergang.

Autogrammstunde am Donnerstag: Bernard Dietz stellt CD zu Gunsten der zebrakids vor
Europameister Bernard Dietz stellt im Rahmen einer Autogrammstunde am Donnerstag, 12. April 2018, die neue „Ennatz“-CD vor. Die Gruppe Wind hat zu Dietz‘ 70. Geburtstag das Lied „Ennatz – wer will, der kann“ aufgenommen.
Bernard Dietz, 1980 Kapitän der deutschen Europameistermannschaft und MSV-Legende, präsentiert die CD am Donnerstag ab 15 Uhr im Rahmen einer Autogrammstunde im ZebraShop in der Duisburger City (Königstraße 2).

Die CD, auf der es auch eine Karaoke-Version des neuen Songs gibt, kostet 7,95 Euro. Der Erlös aus dem Verkauf – die CD ist auch im ZebraShop in der schauinsland-reisen-arena erhältlich – geht komplett an den zebrakids e.V.

Die zebrakids unterstützen seit mehr als zehn Jahren sozial benachteiligte Kinder aus Duisburg und der Region und haben in dieser Zeit bereits über 12.000 Kindern den Besuch von Heimspielen des MSV ermöglicht. Der MSV kooperiert intensiv mit dem zebrakids e.V.

 

Ohne Gegentor einen Punkt aus Berlin mitgenommen
  1. FC Union Berlin - MSV Duisburg  0:0
Negativspirale mit Zweikampf- und Laufbereitschaft erst einmal gestoppt

Jochem Knörzer

Duisburg, 07. April 2018 - Die 2. Bundesliga ist nach dem 28. Spieltag eng zusammengerutscht. Zwischen Platz 4, Ingolstadt mit 40 Punkten, und dem Abstiegs-Relegationsplatz, auf dem mit 34 Punkten Heidenheim stand, standen vier Vereine mit 37 Punkten und fünf Vereine mit 36 Punkten. Zählte man Darmstadt (31 Punkte) und den Tabellenletzten Kaiserslautern (28 Punkte) dazu, befanden sich ein gutes Dutzend Mannschaften akut in Abstiegsgefahr.  mehr

 

'Gegen den Abstieg, Teil I'
  1. FC Union Berlin - MSV Duisburg 
Kann Ilia Gruev die Negativspirale noch stoppen?
Jochem Knörzer

Duisburg, 05. April 2018 - Die 2. Bundesliga ist eng zusammengerutscht. Zwischen Platz 4, Ingolstadt mit 40 Punkten, und dem Abstiegs-Relegationsplatz, auf dem mit 34 Punkten aktuell Heidenheim steht, stehen vier Vereine mit 37 Punkten und fünf Vereine mit 36 Punkten. Zählt man Darmstadt (31 Punkte) und den Tabellenletzten Kaiserslautern (28 Punkte) mit, befindet sich ein gutes Dutzend akut in Abstiegsgefahr. mehr

 

Beim Gebag-Familientag gemeinsam den MSV anfeuern

Duisburg, 05. April 2018 - Am 14. April findet der nächste Gebag-Familientag statt: Beim Spiel der „Zebras“ gegen den SV Sandhausen bietet die Gebag wieder allen Fans des MSV Duisburg die Möglichkeit, besonders günstig live beim Spiel dabei zu sein. Anstoß ist um 13.00 Uhr.

Mit dem Coupon können Familien einmalig günstige Tickets erwerben: Vier Tickets für Sitzplätze im Süd-Oberrang kosten nur 20 Euro. Wichtig: Mit dem Coupon müssen mindestens vier Einzeltickets zum Gesamtpreis von 20 Euro erworben werden. Insgesamt können Fans maximal 20 Einzeltickets à 5 Euro – also fünf Familienkarten – kaufen.

Die Karten gibt es – nur solange der Vorrat reicht – bei Vorlage des Coupons im Vorverkauf bis zum 14. April 2018 im ZebraShop der Schauinsland-Reisen-Arena.

Den Coupon gibt es online zum Download unter
Familientag.

 

Osawe schießt Duisburg in den Abstiegskampf
  MSV Duisburg - 1. FC Kaiserslautern 1:4 (0:1)
Vierte Niederlage in Folge - MSV muss nach Negativserie um Klassenerhalt zittern
Jochem Knörzer


Osiris ist in der ägyptischen Mythologie der Herrscher der Unterwelt, Apis der Gott der Fruchtbarkeit
Duisburg, 31. März 2018 - Der Tabellenletzte aus Kaiserslautern machte es wie die Zebras vor zwei Jahren. Nichts zu verlieren und alles geben.

Nach 11 Minuten saß der erste Konter der Gäste, Osawe staubte ab.

Duisburg kam erst nach einer halben Stunde wirklich ins Spiel, dann aber gewaltig. Müller musste bei Frödes Gewaltschuss aus 15 Metern beide Fäuste benutzen, um den Ball noch abzuwehren, Sekunden später ...
mehr