BZ-Home MSV aktuell MSV-Sonderseiten


 
BZ-Sitemap



Sitemap Statistik

Spielberichte - Live

Tabelle 3. Bundesliga
Statistik 2014/15
DFB-Pokal 2014/15
MSV-Frauenbundesliga

Archiv
Statistik-Links ab 1963







Lizenzierung für die Drittligasaison 2014/2015 - Über 6.150 Dauerkarten verkauft! 13.09.2014
 
Pape&Grunau (Security - VIP-Services) sucht für VIP-Services, VIP Bereiche und Parkplätze Verstärkung!
 

35 aus 63 - Weihnachtssingen und Besuch 'vom Nachbarn'
  MSV Duisburg - 1. FSV Mainz 05 II
Trotz weiterer Verletzten mit einem Sieg in die Winterpause

Jochem Knörzer

Duisburg, 18. Dezember 2014 - Dass Pierre de Witt und Barkin Cömert (noch) nicht zur Verfügung stehen, ist leider in dieser Saison eine laufende Meldung. Auch Erik Wille, bei dem eine Verschleißerscheinung im Hüftgelenk festgestellt wurde, die operiert werden muss, hat seinen festen Platz in der diesjährigen Verletztenliste. Vor knapp drei Wochen hatte sich auch Steffen Bohl mit einem Muskelfaserriss dazu gesellt. Vor dem Spiel in Großaspach musste auch Michael Gardawski mit einem Bluterguss in der Wade passen. Auch hier droht eine OP, weil das Blut sich weiter staut, die Wade einfach nicht abschwillt. Dennis Grote, der sich in den letzten Wochen, ja Monaten, mit einer Spritzenkur einsatzbereit gehalten hatte, braucht dringend eine Auszeit, da sich die Beschwerden nicht gebessert haben.

Immerhin steht Tim Albutat nach seiner Gelb-Sperre wieder zur Verfügung. Auch im defensiven Bereich sieht es nach 'Stammformation' aus. Mit Janjic, Onuegbu und Scheidhauer werden drei Spieler auf dem Platz stehen, die gerade in den letzten Spielen ihre Torgefährlichkeit wieder unter Beweis gestellt haben.

Trotz der Verletztenliste fahren die Zebras noch nicht 'auf der Felge' der Winterpause entgegen. Und diese sollten sie mit einem Sieg erreichen können!

Weihnachtssingen und Besuch aus Holland
Der MSV Duisburg feiert nach dem Abpfiff des Heimspiels gegen den 1. FSV Mainz 05 II mit seinen Fans schon Weihnachten. Aber auch schon vor dem Anstoß (Samstag, 20. Dezember 2014, 14 Uhr) gibt es ein buntes Rahmenprogramm.
Anhänger und Mannschaft der Zebras werden nach dem Abpfiff unter Anleitung des Duisburger Musikanten Armin Klaes altbekannte und traditionsreiche Weihnachtslieder in der Schauinsland-Reisen-Arena singen. Gewürdigt werden dabei auch die 60 Inhaber der im Sommer angebotenen Generationen-Dauerkarten.

Vor Beginn des letzten Heimspiels 2014 wird der verletzte Kapitän Steffen Bohl das sportliche Halbjahr im Interview im StadionTV „ZebraTV“ bei den beiden Stadionsprechern Stefan Leiwen und Michael Tönnies Revue passieren lassen. Die Auflaufkids kommen diesmal von TuS Preußen Vluyn und dem TV Jahn Hiesfeld.

Besuch bekommt der MSV aus den Niederlanden. Rund 50 Anhänger des Zweitligisten De Graafschap – dessen Akteure ebenfalls in ZebraStreifen auflaufen – kommen mit ihrem Maskottchen Guus in die Schauinsland-Reisen-Arena. Guus, natürlich ebenfalls ein Zebra, wird sich mit seinem „Artgenossen“ Ennatz vom MSV einen Salto-Wettbewerb liefern. Zudem tritt in der Halbzeit der Begegnung die ZebraGarde auf.

Öffnungszeiten ZebraShop & Geschäftsstelle „zwischen den Tagen“
Während der ZebraShop in der Schauinsland-Reisen-Arena natürlich auch am Heiligen Abend und „zwischen den Tagen“ geöffnet ist, wird die Geschäftsstelle des MSV einige Tage geschlossen.
Der ZebraShop des MSV Duisburg ist wie folgt geöffnet
24.12.2014: 10 – 14 Uhr
27.12.2014: 10 – 14 Uhr
29.12.2014: 10 – 19 Uhr
30.12.2014: 10 – 19 Uhr
02.01.2015: 10 – 19 Uhr
03.01.2015: 10 – 14 Uhr

Am 25. Dezember, 26. Dezember, am 31. Dezember und am Neujahrstag bleibt der ZebraShop geschlossen.
Die Geschäftsstelle des MSV Duisburg bleibt  vom 24.12.2014 bis einschließlich 04.01.2015 geschlossen. 

 

35 aus 63
  SG Sonnenhof Großaspach - MSV Duisburg 1:1 (1:1)
Keine Glanzleistung 'an der Alm', Janjic mit zwei Lattentreffern

Jochem Knörzer

Duisburg, 13. Dezember 2014 - Es war keine Glanzleistung, die die Zebras in Großaspach abgeliefert haben. Zwar traf Zlatko Janjic mit einem Freistoß bereits in der zweiten Minute das Lattenkreuz, in Führung gingen aber die Gastgeber. Ein Trikotzupfer von Thomas Meißner nach einer Ecke reichte Schiedsrichter Huber, um auf Elfmeter zu entscheiden. Den versenkte Rizzi sicher, schickte Michael Ratajczak in die falsche Ecke.

Zehn Minuten später, in der 27., brachte Kevin Wolze das Leder flach von links an die Strafraumlinie, Zlatko Janjic zielte diesmal besser, traf zum Ausgleich und sorgte bei den ca. 700 mitgereisten MSV-Fans für den ersten, und letzten, Jubel.
Das war es bereits. Torchancen blieben Mangelware, beide Torhüter mussten nur vereinzelt zu- und eingreifen.

Wie hat die BZ-Duisburg die Einzelleistungen gesehen?
Ratajczak
gute Parade beim Fischer-Schuss, keine Chance beim Elfmeter  : 3+
Kühne
: 4
Meißner
verursachte den Elfmeter zum 1:0 : 4
Bajic
: 3-
Feltscher
: 4
Hajri
: 4-
Wolze
bereitete das 1:1 vor : 3
Janjic
zwei Lattentreffer bei Freistößen, erzielte das 1:1 : 3
Klotz
(bis 57.) : 4
Onuegbu
zeigte viel Einsatz, keine Torchance : 4
Scheidhauer
(76.) : 4

MSV-Sportdirektor 'Ivo' Grlic: "Wir müssen mit dem Punkt zufrieden sein, mehr war mit dieser Leistung nicht drin. Mit unserem Spiel war ich nicht zufrieden."


MSV-Trainer Gino Lettieri (links): "Wir sind gut ins Spiel gekommen, ein Freistoß von Janjic ging an die Latte. Dann kam Großaspach gut in die Zweikämpfe, hat uns den Schneid abgekauft. Mehr als das Unentschieden war heute nicht drin."

SG-Trainer Uwe Rapolder
(rechts): "Der MSV ist eine Spitzenmannschaft in der dritten Liga. Ich nehme die Aussage von Gino Lettieri als Kompliment. Wir haben die Räume eng gemacht und dafür gesorgt, dass Duisburg mit langen Pässen operieren musste. Heimstärke ist wichtig, damit kann man gegen den Abstieg kämpfen und bestehen."

 

34 aus 60 - Chancen nutzen und oben dran bleiben!
  SG Sonnenhof Großaspach - MSV Duisburg
Kein Grund für Ausreden
Jochem Knörzer

Duisburg, 11. Dezember 2014 - Das letzte Auswärtsspiel findet in der Nähe von Stuttgart statt, beim Aufsteiger aus Großaspach, der mittlerweile in den Niederungen der Tabelle, auf Platz 16, angekommen. Aus dem Hinspiel, als die Zebras einfach ihr Vielzahl an Chancen nicht nutzten, haben die Duisburger doch einiges gut zu machen.

Das wahrscheinlich einzige Fußballstadion mit Alm ...

... und 'Andrea Berg'

Nach den Langzeitverletzten Pierre de Wit und Erik Wille, der erneut untersucht wurde, fehlt weiterhin Steffen Bohl. Dazu gesellt mit einer Gelb-Sperre Tim Albutat und vielleicht auch Michael Gardawski mit Wadenproblemen.

Natürlich wird MSV-Coach Gino Lettieri, der auch in Großaspach dreifach punkten will, trotzdem mit einer Startelf auflaufen, die die Serie fortsetzen kann.

Mit Michael Ratajczak im Tor und Kevin Wolze, Thomas Meißner, Branimir Bajic und Rolf Feltscher die 'etablierte' Abwehrreihe. Im defensiven Mittelfeld hakt es dann etwas. Neben Enis Hajri könnte 'Mattes' Kühne oder, die offensivere Variante vor Hajri, Dennis Grote auflaufen, davor Nico Klotz oder Michael Gardawski und Zlatko Janjic, in der Spitze Kevin Scheidhauer und 'Kings' Onuegbu. Und da gibt es ja noch einen Fabian Schnellhardt oder auch Sascha Dum.
Also kein Grund, schon vor dem Spiel nach Ausreden zu suchen!

 

MSV-Jahresabschluss gegen Mainz: Weihnachtssingen mit den Zebras!

Duisburg, 11. Dezember 2014 - Der MSV Duisburg lädt seine Fans beim letzten Heimspiel des Jahres 2014 gegen Mainz 05 am vierten Adventssamstag, 20. Dezember 2014, 14 Uhr, zum fröhlichen und stimmungsvollen Weihnachtssingen in die Schauinsland-Reisen-Arena ein.

Wie schon im Vorjahr wollen sich nach dem Abpfiff Fans, Team, Trainerstab und Offizielle mit den schönen, altbekannten Weihnachtsmelodien gemeinsam unter der Leitung des Musikers Armin Klaes aus dem (Sport-)Jahr 2014 verabschieden. Stimmungsvoll wird dabei der Bereich Nordkurve abgedunkelt, um eine ganz besonders heimelige Stimmung zu erzeugen.

„Es ist einfach schön, nach einem Jahr voller Emotionen am Ende noch einmal gemeinsam inne zu halten und mit Emotionen der anderen Art in die Weihnachtstage und den Jahreswechsel zu gehen“, verdeutlicht MSV-Geschäftsführer Peter Mohnhaupt. „Wir glauben, dass alle, die vor einem Jahr dabei waren, begeistert waren – und wir diesmal die Stimmung noch toppen können.“

Eingeladen sind natürlich alle Fans, die das Heimspiel der Zebras gegen die U23 des 1. FSV Mainz 05 besuchen.
Tickets für die Begegnung gibt es im ZebraShop in der Schauinsland-Reisen-Arena, online unter www.msv-duisburg.de oder über die telefonische Ticketline 01806–190203 (Mo-So 8 – 20 Uhr; 0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 €/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz).

 

MSV-Ticket im neuen 'Duisburg-Gutschein'
1 x Schenken! 3 x Freuen!

Duisburg, 10. Dezember 2014 – Frohe Weihnachten - mit dem neuen gemeinsamen Duisburg-Gutschein vom MSV Duisburg, dem Zoo Duisburg und Schauinsland Reisen! Für dieses ganz besondere Weihnachtsgeschenk ist jetzt im Forum Duisburg „Anpfiff“.

1 x Schenken! 3 x Freuen! Das ist das Motto des neuen Duisburg-Gutscheins, den es jetzt im neuen Mini-Shop der gemeinsamen Aktion von MSV, Zoo Duisburg und Schauinsland Reisen im Erdgeschoss des beliebten Einkaufszentrums Forum in der Duisburger City gibt.

Für nur 25 Euro beinhaltet der Duisburg-Gutschein, der ab sofort im Forum Duisburg erhältlich ist, ein Tagesticket für ein Heimspiel der „Zebras“ auf der Schauinsland-Reisen-Tribüne, einen Eintritt in den Zoo Duisburg – und dazu noch einen 25 Euro-Cash-Vorteil bei Buchung einer Reise über Schauinsland Reisen!

Allein für die beiden Eintrittskarten bietet der Duisburg-Gutschein für einen Erwachsenen einen Preisvorteil von 25%. Ergänzt um die 25 Euro-Sofort-Rabatt von Schauinsland Reisen sowie einen weiteren, zusätzlichen 10%-Coupon für den ZebraShop des MSV in der Schauinsland-Reisen-Arena lässt dieser Gutschein jedes Duisburger Herz höher schlagen!

Und natürlich ist dieses ganz besondere „Päckchen“ auch für Freunde und Verwandte, die zu einem Besuch nach Duisburg eingeladen werden sollen, ein passendes Weihnachtspräsent!

 

Einladung zur MSV-Mitgliederversammlung am 3. Februar 2015

Duisburg, 08. Dezember 2014 – Duisburg, 08. Dezember 2014 - Der MSV Duisburg 02 e.V. lädt seine Mitglieder zur Mitgliedersammlung am 3. Februar 2015 ein. Folgend finden Sie die offizielle Einladung.

Liebes Mitglied der ZebraFamilie,
hiermit laden wir Dich sehr herzlich zur Mitgliederversammlung am Dienstag, den 3. Februar 2015, ab 19:02 Uhr in das Theater am Marientor, Plessingstr. 20, 47051 Duisburg, ein. Wir freuen uns darauf, Dich ab 18.00 Uhr begrüßen zu dürfen. Alle Mitglieder ab 18 Jahren haben Zutritt. Bringe bitte Deinen Mitglieder- und Deinen Personalausweis mit. mehr

 

34 aus 60
 Frühe Duisburger Führung durch Gardawski brachte Regensburg ins Spiel
  MSV Duisburg - Jahn Regensburg 2:0 (1:0)
'Kings' kurz nach der Pause zum 2:0

Jochem Knörzer

Duisburg, 06. Dezember 2014 - Die frühe Führung brachte für den MSV leider nicht den erwarteten Vorteil. Nach dem 1:0 durch Michael Gardawski in der 12. Minute hielt der Druck nur weitere fünf Minuten an. Danach holten Ungenauigkeiten in Offensivaktionen die Gäste ins Spiel, ohne dass die Duisburger Führung ernsthaft in Gefahr geriet.
Drei Minuten nach Wiederanpfiff stellte 'Kings' Onuegbu die Weichen mit dem 2:0 auf Sieg. Duisburg "arbeitete" den Sieg souverän ab, ohne mit vollem Einsatz spielen zu müssen.


'Unsere 12 Mann für den 12. Mann' - eine gelungene Sparkassen-Aktion

Wie hat die BZ-Duisburg die Einzelleistungen gesehen?
Ratajczak
hätte beim Lattentreffer keine Chance gehabt, behielt die Übersicht und sein Tor mit tollen Paraden sauber : 2
Kühne
brachte seine Leistung auf der linken Abwehrseite : 3
Meißner
ließ kaum etwas zu : 3+
Bajic
: 3+
Feltscher
hinten wie vorne im Bilde :  3+
Albutat
(bis 45.) leitete das 1:0 ein :  3+
Schorch
(ab 46.) kam und rettete mit einem Hechtkopfball im Strafraum :  3
Hajri
: 3
Gardawski
erzielte das 1:0, ging lange Wege :  2-
Janjic
bereitet das 1:0 herrlich vor :  3+
Onuegbu
in der Offensive wieder verbessert, Kopfballhoheit in der Defensive, Stürmertor zum 2:0 : 2-
Scheidhauer
legte das 2:0 auf : 3+



MSV-Sportdirektor 'Ivo' Grlic:
"Ich bin zufrieden, wir haben unsere Pflichtaufgabe erfüllt. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Es gab keinen Schönheitspreis zu gewinnen."

Jahn-Trainer Christian Brand (links): "In der sechsten Minute ging der Ball an die Latte, aber nicht rein. Dieses 'nicht rein' zieht sich durch die Saison. Duisburg hat zwei seiner Chancen genutzt, bei uns geht der Ball nicht rein. Duisburg ist Vierter, wir Zwanzigster. Wir müssen unsere Punkte gegen andere Mannschaften holen."

MSV-Trainer Gino Lettieri (rechts): "Eigentlich hätten wir schon in der ersten halben Stunde das Spiel schließen können, haben wir aber nicht. Nach dem 2:0, nach der 48. Minute, haben wir einen Gang zurück geschaltet. Das hat mir nicht gefallen."

 

31 aus 57 - Besser gelaufen als gedacht
  MSV Duisburg - Jahn Regensburg
Gegen das Liga-Schlusslicht nachlegen
Jochem Knörzer

Duisburg, 04. Dezember 2014 - Wie der bisherige Saisonverlauf gezeigt hat, agieren fast alle Teams auf Augenhöhe. So legt MSV-Trainer Gino Lettieri Wer darauf, dass "Spiele gegen den Tabellenletzten in dieser Liga genauso schwer sind, wie gegen den Tabellenführer!"
Der Duisburger Trainer, der nach dem Sieg gegen Wehen Wiesbaden 'wie ein Honigkuchenpferd grinsend' durch die Innenräume der Arena ging, geht nicht davon aus, dass die ca. 11.000 Zuschauer ein ähnlich interessantes Spiel wie am letzten Samstag zu sehen bekommen. Beim Tabellenschlusslicht wird Defensive Trumpf sein, Jahn wird dem Vorsatz, das 0:0-Unentschieden über 90 Minuten zu halten, an den Start gehen.
Neben Kevin Wolze, der gegen Wehen seine fünfte Gelbe Karte zu sehen bekam und somit zusehen muss, muss auch Erik Wille mit unklaren muskulären Problemen passen. Enis Hajri konnte nicht trainieren, sein Einsatz gegen Regensburg ist stark gefährdet.

Mit dem Sieg gegen Wehen Wiesbaden endete die Hinrunde. Der MSV belegt mit immerhin 31 Punkten den vierten Tabellenplatz, gerade einmal drei Punkte hinter Tabellenführer Bielefeld und zwei Punkte hinter Münster und Cottbus.
Für Trainer Lettieri ist das Glas halbvoll: "Die Hinrunde ist besser gelaufen, als von mir nach acht Wochen gedacht. Unser Wir sind schwer in die Saison gestartet, auch aufgrund unserer Verletzten. Bleiben wir von Verletzungen größtenteils verschont, dann wird sich unsere Qualität weiter steigern."

 

MSV-Weihnachts-Wunschbaum auch bei Schauinsland-Reisen und Rheinfelsquelle

Duisburg, 04. Dezember 2014 - Die traditionsreichen MSV-Partner Schauinsland-Reisen und Rheinfelsquelle beteiligen sich in der Adventszeit an der großen MSV-Weihnachts-Wunschbaum-Aktion 2014. Beide Unternehmen lassen mit eigenen Weihnachtsbäumen an ihrem Firmensitz ebenfalls Wünsche für Kinder aus Heimen und sozialen Einrichtungen in Duisburg und Umgebung wahr werden. Der Baum von Rheinfelsquelle steht im Walsumer Brauhaus in der Römerstraße 109. Der Schauinsland-Reisen-Wunschbaum wartet im Reisebüro unseres Hauptsponsors an der Stresemannstraße 80 darauf, „gepflückt“ zu werden.

Bereits im vierten Jahr bescheren die Zebras mit der MSV-Weihnachts-Wunschbaum-Aktion Kinder in Heimen in Duisburg und der Region zum Heiligen Abend. Erneut steht auch im Foyer der Schauinsland-Reisen-Arena der große Weihnachtsbaum, an dem sozial benachteiligte Kinder ihre Weihnachtswünsche aufhängen. Jeder, wirklich jeder, kann vorbei kommen, einen Wunschzettel abnehmen und die Wünsche (bis ca 20 Euro) gerne erfüllen.

Die Weihnachts-Wunschbaum-Aktion führt der MSV traditionell gemeinsam mit dem zebrakids e.V. durch, der sich seit Jahren liebevoll um sozial benachteiligte Kinder in unserer Stadt kümmert.

Die Geschenke gehen in diesem Jahr an sieben Kinderheime und soziale Einrichtungen aus Duisburg und Umgebung: St. Barbara Kinderheim, St. Josef Kinderheim, Kinderdorf Duisburg, Ev. Kinderheimat Neukirchen-Vluyn, Schifferkinderheim Nikolausburg, Pro Kids Duisburg, Kinderhospiz St. Raphael.

 

MSV-U19 verpflichtet kroatischen Nationalspieler

Duisburg, 04. Dezember 2014 – Das NachwuchsLeistungsZentrum des MSV Duisburg hat den kroatischen Nationalspieler Maks Juraj Celic von VK Varazdnin verpflichtet. Der Defensivspieler ist am 08. März 1996 in Kroatien geboren, erhält bei den Zebras einen Vertrag für die U19 und ist ab sofort spielberechtigt.

„Maks möchte sich schulisch weiterbilden und ist daher nach Deutschland gekommen. Er hat bei uns ein Probetraining absolviert und uns von seinen Fähigkeiten überzeugt. Wir hoffen, dass er die guten Eindrücke bestätigt und unserer U19 hilft, sich weiterzuentwickeln", sagt Uwe Schubert über den Neuzugang.

 

MSV-Trainer & Profis besuchen die Zebra-Fan-Clubs am Nikolausabend

Duisburg, 01. Dezember 2014 – Nach dem Heimspiel gegen Jahn Regensburg am Samstag, 6. Dezember 2014, schwärmen die Zebras aus: Spieler und Trainer besuchen dann die Weihnachtsfeiern der offiziellen MSV-Fan-Clubs!
Am Nikolaustag beschert der MSV seine Fans: Das gesamte Team und der Trainerstab werden mit den Fan-Clubs zusammen feiern und den Abend verbringen. „Wir wissen, dass viele unserer Fanclubs Weihnachtsfeiern planen. Wir wollen sie nach ihrem sensationellen Einsatz – nicht nur – in den vergangenen Monaten mit dieser Aktion belohnen, die wir künftig in jedem Jahr anbieten wollen“, erläutert der Fan-Beauftragte Christian Ellmann den Hintergrund der Idee.

Die Fanclubs, die sich beworben haben, sind weit über das Stadtgebiet hinaus verstreut: von Voerde über Oberhausen bis nach Ratingen. Die einen feiern privat in einem Partykeller, die anderen laden in ein Restaurant ein.
Die Duisburger Rolliflitzer e.V. zum Beispiel haben den Abend so geplant, dass sie zunächst mit "ihrem" Spieler gemeinsam über den Weihnachtsmarkt bummeln und dann einkehren.

 

MSV-Autogrammstunde mit Inka Grings, Ivo Grlic & Gino Lettieri am Dienstag!
Für Duisburger Kinder: Zebras feiern gegen Jahn Regensburg Nikolaus!

Duisburg, 01. Dezember 2014 – Alle Jahre wieder … auch in diesem Jahr ist der MSV Duisburg wieder mit vielen Autogrammstunden auf dem Duisburger Weihnachtsmarkt „am Ball“. Am Dienstag, 2. Dezember 2014, können alle Fans dabei Inka Grings, Ivo Grlic und Gino Lettieri treffen. „Anpfiff“ ist dann um 18 Uhr in der Bude von MSV-Partner Stadtwerke Duisburg.
Am Mittwoch sind dann ebenfalls um 18 Uhr Kevin Scheidhauer in Tim Albutat in der MSV-Bude am Start.

Für Duisburger Kinder: Zebras feiern gegen Jahn Regensburg Nikolaus!
Der MSV Duisburg feiert beim Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg (Samstag, 6. Dezember 2014, 14 Uhr) in der Schauinsland-Reisen-Arena mit seinen Anhängern den Nikolaus-Tag! Und will dabei nicht nur Punkte auf dem grünen Rasen sammeln, sondern mit einer ganz besonderen Aktion auch für die MSV-Weihnachtswunschbaum-Aktion punkten!
Zum Nikolaus-Tag gehört auch eine Nikolaus-Mütze … und zwar in blau und weiß! Am Spieltag gibt es gegen eine Spende von mindestens einem Euro im Zebra-Shop und bei Verkäufern auf den Rängen der Schauinsland-Reisen-Arena blau-weiße MSV-Nikolausmützen! Das sorgt nicht nur für ein tolles Bild auf den Rängen, damit können alle Anhänger auch noch etwas richtig Gutes tun.
Denn der Erlös fließt zu 100 Prozent in die MSV-Weihnachtswunschbaum-Aktion! Dabei erfüllt bei der der MSV in Kooperation mit den zebrakids e.V. die Weihnachtswünsche von Kindern aus Heimen und sozialen Einrichtungen aus Duisburg und Umgebung.
Zudem werden zum MSV-Heimspiel gegen Regensburg alle Kinder des MSV-KidsClubs ZebraBande zwischen 6 und 13 Jahren eingeladen – und bekommen nicht nur ein hoffentlich „heißes Spiel“, sondern auch einen heißen Kakao zum Aufwärmen. Außerdem werden sie von Ennatz und natürlich dem Nikolaus besucht. Wer dabei sein will, muss sein Nikolausticket bis zum 4. Dezember 2014 gegen Vorlage der per Mail versandten Einladung in der im ZebraShop in der Schauinsland-Reisen-Arena abholen.

 

31 aus 57
'Kings' ragte heraus!
  MSV Duisburg - Wehen Wiesbaden 3:2 (1:1)
Aufwand belohnt! Zebras nehmen in einem lebhaften Spiel die Punkte mit
Jochem Knörzer


Duisburg, 29. November 2014 - MSV-Coach Gino Lettieri überraschte mit 'Kings' Onuegbu als zweite Spitze neben Kevin Scheidhauer. Wehen Wiesbaden gehörten die ersten Minuten des Spiels, Duisburg aber die Chancen. So lag das Leder schon in der achten Minute im Tor des Gegners, doch Rolf Feltscher stand am linken Pfosten im Abseits. Zehn Minuten später, in der 18. Minute, machte es Scheidhauer etwas besser, das Leder lag im Tor, Duisburg führte 1:0.
Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff bekamen Feltscher und Bajic den Ball nicht weg, das Leder flipperte vor dem Strafraum von einem zum andern, landet bei Funk, sein Flachschuss wurde unhaltbar für Ratajczak abgefälscht und landet genau im linken Eck. So ging es mit einem Unentschieden in die Pause.
Die ersten Minuten gehörten wieder den Gästen, Duisburg antwortete mit einer Daueroffensive, belagerte den Strafraum der Wiesbadener. Trotzdem dauert es bis zur 76. Minute, als 'Kings' Onuegbu, der endlich über 90 Minuten eine gute Partie abkieferte, nach Flanke von Nico Klotz, zur erneuten Führung den Ball mit dem Kopf unter die Latte und ins Tor setzte.
Beim Ausgleich, nur vier Minuten später, machten weder Feltscher noch Meißner, auch Michael Ratajczak im Tor der Zebras, eine gute Figur.

Duisburg war nur kurz geschockt, raffte sich erneut auf, setzte Wehen wieder unter Druck und wurde für den Aufwand auch belohnt. Wieder hatte sich der MSV am Strafraum der Gäste festgesetzt, diesmal spielte Bajic den Ball an den Fünfmeterraum, Zlatko Janjic war zur Stelle und erzielte den Siegtreffer.
Wehen warf alles, einschließlich Torwart Kolke, nach vorne, konnte aber nichts mehr ausrichten.
Der MSV ging als verdienter Sieger vom Platz.

Wie hat die BZ-Duisburg die Einzelleistungen gesehen?
Ratajczak
beim 1:1 chancenlos, tolle Parade gegen Book, Fehler beim 2:2 : 4
Wolze
: 3
Meißner
sah beim 2:2 schlecht aus : 4
Bajic
Kopfballvorlage bei Scheidhauers Tor, am 1:1 beteiligt : 2
Feltscher
bekam vor dem 1:1 den Ball nicht weg, war auch am 2:2 beteiligt : 4
Albutat
: 3
Hajri
verletzungsbedingt in der 40. Minute ausgewechselt : 3
Grote  : 3-
Gardawski
mit viel Laufarbeit vorne wie hinten : 2-
Janjic
mit der Ecke zum 1:0, : 2-
Onuegbu
Tor zum 2:1, bot sich immer an : 2
Scheidhauer 
trifft zum 1:0, glatte Steigerung gegenüber Kiel  : 2-

MSV-Sportdirektor 'Ivo' Grlic: "Ich bin hochzufrieden! Das war ein verdienter Sieg, wir hatten mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen!"



Wehen-Trainer Marc Kienle
(links): "Für uns ist es eine bittere Niederlage. Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert, stehen aber mit leeren Händen da. Duisburg hat seine Qualitäten gnadenlos ausgenutzt."

MSV-Trainer Gino Lettieri (rechts): "Nach der bitteren Niederlage in Kiel haben wir Charakter gezeigt. Wir sind drei Mal in Führung gegangen, sind jedes Mal nach dem Ausgleich wieder aufgestanden. Im Großen und Ganzen ist der Sieg verdient. Gratulation an meine Mannschaft!"

 

75 Jahre 'Horst Scherpe'

v. l.: Udo Kirmse, Horst Scherpe, Robert Philipps und MSV-Präsident Ingo Wald
Wo feiert der Medienbeauftragte des MSV Duisburg stilgerecht seinen 75. Geburtstag?
Natürlich vor fast 10.000 Zuschauer in der MSV-Arena!
Herzlichen Glückwunsch, Horst!

 

BZ-Duisburg sucht im Bereich Fußball oder auch Eishockey Verstärkung!
Du stehst auf 'Zebras' oder auch 'Füchse', hast Zeit für Auswärtstouren und einen Live-Bericht mittels Netbook wolltest du immer schon mal eintippen? Dann melde dich unter info@bz-duisburg.de.