BZ Duisburg lokal - MSV - Tomané ein Zebra - Sonderseiten 2015/2016 - Zebra aktuell - BZ Bürger Zeitung
BZ-Home MSV aktuell MSV-Sonderseiten
 

'Einfach kann jeder'
Tomané darf endlich in Duisburg trainieren und spielen
Jochem Knörzer


Duisburg, 27. Januar 2016 - Wie der MSV heute mitteilte, ist der Vertrag für Stürmer Tomané von Vitoria Guimaraes endlich und endgültig 'in trockenen Tüchern'! Der 23-Jährige wird bis zum Ende der Saison 2015/16 ausgeliehen. Anschließend besitzt der MSV eine Kaufoption. Tomané erhält das Trikot mit der Nummer 7 und war bei der Nachmittagseinheit am Mittwoch erstmals unter MSV-Trainer Ilia Gruev am Ball.

MSV-Coach Gruev zu den ersten Trainingseindrücken: "Die ersten Eindrücke waren heute positiv. Er verfügt über eine gute Technik, sowohl in der Annahme als auch Verarbeitung des Balles. Er fühlt sich in der Spitze wohl, könnte aber auch als hängende Spitze agieren."

Und wie kommuniziert man mit einem Portugiesen, ohne selber Portugiesisch zu sprechen?
Vor den Trainingseinheiten über einen Dolmetscher, auf dem Spielfeld mit Spielern wie Rolf Feltscher und Victor Obinna, die sich auf portugiesisch bzw. spanisch verständigen können.


"Einfach kann jeder!"
MSV-Sportdirektor 'Ivo' Grlic war sichtlich erfreut, dass der Coup, einen Stürmer, der in der aktuellen Saison in der ersten portugiesischen Liga 12 Mal in der Startelf stand und viermal eingewechselt wurde, zu holen, gelungen war.
"Wir haben einen Stammspieler vom Tabellensechsten der ersten potugiesischen Liga zum Tabellenletzter der 2. Bundfesliga geholt. Nicht schlecht, oder?", so Grlic, nicht ohne Stolz.


Und was sagt António Manuel Fernandes Mendes (2. v. re.), der von seiner Mutter den Künstlernamen 'Tomané' erhielt, zu dem Wechsel?
Tomané: "Ich bin für diese Chance sehr dankbar. Die 2. Bundesliga hat in Portugal einen guten Ruf, sie hat eine ähnliche Qualität wie die erste portugiesische Liga. Ich bin von dem Wechsel überzeugt und werde für den Verein, beim dem ich spiele, alles geben!"

Sein Spieldebüt wird er am Samstag, 14 Uhr, im Testspiel beim VfL Bochum geben, bevor es am 08.02.2016 in Bielefeld ernst wird.