BZ-Home Marode Brücken Baustellen

 

BZ-Sitemap











 

Die Brücken, die Brücken ...weitere Bauarbeiten auf Brücken notwendig  

Duisburg, 20. Oktober 2017 - Vollsperrung der Brücke der Solidarität verschiebt sich
Die ursprünglich angedachte Vollsperrung der Brücke der Solidarität von Freitag, den 20.10.17, ab 20.00 Uhr, verschiebt sich auf Samstag, den 21.10.17 auf 6.00 Uhr. Grund sind angepasste Arbeitsabläufe, die sich kurzfristig herausgestellt haben.
Ab Montag, den 23.10.2017, steht ab 5.00 Uhr wieder wie geplant ein Fahrstreifen in die jeweilige Fahrtrichtung für den Kfz-Verkehr zur Verfügung.

Alle weiteren Infos zu Baustellen der Wirtschaftsbetriebe Duisburg finden Sie auch im Baustellenradar auf unserer Homepage unter www.wb-duisburg.de.

Brücke der Solidarität (13.10. - 03.11.2017)
Im Anschluss an die Arbeiten auf der Ruhrbrücke beginnt am Freitag, 13. Oktober, die Erneuerung der Schilderbrücken für die Fahrspursignalisierung auf der Brücke der Solidarität zwischen Hochfeld und Rheinhausen.
Dazu muss die mittlere Spur für drei Wochen gesperrt werden.
An drei Wochenenden wird dann die Brücke komplett gesperrt, um mit Kränen die neuen Schilderbrücken zu montieren.  Die Arbeiten werden insgesamt drei Wochen dauern, am 3. November sollen sie abgeschlossen sein.    

Ruhrbrücke im OB-Lehr-Brückenzug (25.09. - 13.10.2017)
Ab Montag, 25. September, um 4 Uhr morgens beginnen die Arbeiten auf der Ruhrbrücke. Die dringenden Sanierungsmaßnahmen an der 110 Jahre alten Ruhrbrücke sind erforderlich, um die Brücke bis zur Fertigstellung des Brückenneubaus für den Verkehr weiterhin nutzen zu können. Erneuert werden muss der nördliche Fahrbahnübergang zwischen Brücke und Straße. Über die komplette Brückenbreite muss der Übergang erneuert werden. Die Arbeiten werden im Mehrschichtbetrieb auch an den Wochenenden einschließlich der Sonntage durchgeführt. Zeitgleich wird durch die DVG der Asphalt im Gleisbereich auf der Höhe Pontwert erneuert. Weitere Reparaturarbeiten wird die DVG während der Linientrennung im Verlauf der Strecke durchführen. Für die Straßenbahn gibt es Schienenersatzverkehr. Die eingesetzten Busse fahren in beiden Fahrtrichtungen, ampelsignalisiert, über die Brücke.  

Für den Kraftfahrzeugverkehr bleibt während der Baumaßnahmen die Brücke aus Richtung Ruhrort in Fahrtrichtung Innenstadt gesperrt. Der Verkehr wird weiträumig umgeleitet. Aus der Innenstadt in Fahrtrichtung Ruhrort kann der Verkehr über die Brücke fahren. 

Die Arbeiten auf der Ruhrbrücke werden bis zum 13. Oktober um 4 Uhr morgens dauern. Dann wird die Brücke wieder für den Straßenbahnverkehr und den Kraftfahrzeugverkehr in beiden Fahrtrichtungen freigegeben.  

Duisburg, 23. August  2017 - Die Ruhrbrücke im OB-Lehr-Brückenzug und die Brücke der Solidarität über den Rhein müssen im Herbst ertüchtigt werden. Die Zeitplanung und die Abstimmung mit der DVG und den Baufirmen sind erfolgt, um die Eingriffe in den Verkehrsfluss auf das unvermeidbare Minimum zu reduzieren.   

Dazu Ocke Hamann, Geschäftsführer der Niederrheinischen IHK: "Der Karl-Lehr-Brückenzug ist für den Logistikstandort von großer Bedeutung. Er ist die zentrale Schlagader des Hafens. Dass die Unternehmen vor der notwendigen Reparatur genügend Planungszeit erhalten, schafft dringend erforderlichen Handlungsspielraum. Es ist wichtig, jetzt alle Kräfte darauf zu fokussieren, den Neubau zügig zu verwirklichen. Dafür brauchen wir jetzt endlich einen konkreten Zeitplan, bis wann die neue Brücke steht.“