BZ-Home Bildung in Duisburg  Redaktion Harald Jeschke  

 

BZ-Sitemap

Sonderseiten

 

100 Jahre VHS
Archiv 2020
Archiv 2019
Archiv 2018
Archiv 2017








Volkshochschule, Zentrabbiliothek, Konfuzius-Institut und mehr

 

Jan

Feb

März

Apr

Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

VHS: Breites Weiterbildungsprogramm im Herbst 2022
Duisburg, 09. August 2022 - Das diesjährige Herbstsemester der Duisburger Volkshochschule startet am Montag, 29. August. Das Programm umfasst mehr als 1000 Weiterbildungsangebote, vom dreizehnwöchigen Seminar bis zum dreistündigen „Wissensbissen“ zu digitalen Themen. Auch Exkursionen, beispielsweise zu aktuellen Kunst- und Geschichtsausstellungen, sind wieder im Angebot.

„Wir haben unsere Planungen mit viel Optimismus vorangetrieben, in der Hoffnung, dass Corona nicht mehr zu massiven Einschränkungen führen wird“, sagt Volkshochschuldirektor Volker Heckner. Doch sollte es trotzdem anders kommen, ist die VHS vorbereitet: Viele Angebote können auf „online“ umgestellt werden. 97 Weiterbildungsangebote sind von vornherein als Online-Veranstaltungen geplant.

„Insgesamt bieten wir auch in diesem Semester wieder Vorträge und Seminare zu aktuellen Themen, wie zum Beispiel Nachhaltigkeit, Energiewende, Umweltschutz, Ressourcenschonung oder Verbraucherfragen, die seit Jahren mit einem eigenen Fachbereich zum festen Kanon der VHSeigenen Weiterbildungsangebote gehören“, führt Heckner weiter aus. Neben den etablierten Stammtischen und Netzwerken wird mit den Duisburger Stadtwerken in diesem Semester das Thema „autonome Energieversorgung“ angegangen.

Man setzt sich mit der Lebensmittelverschwendung auseinander und bietet eine Fahrt zum Tagebau Garzweiler II an. Im Augenblick hält die Grundsteuerreform die Immobilienbesitzer auf Trab – die VHS hat auch zu diesem Thema qualifizierte Informationen. Das Ziel der Volkshochschule Duisburg war es schon immer, den Menschen bei aktuellen Herausforderungen Hilfestellung zu geben. Dazu gehört auch die Digitalisierung. Die VHS bietet in diesem Bereich eine breite Palette an Schulungsangeboten an: von niederschwelligen Einführungen in die elektronische Datenverarbeitung, Seminare zur Bedienung des eigenen Smartphones bis hin zur Smart-Home-Programmierung.

Wer beruflich weiterkommen möchte, kann an der VHS nicht nur den Hauptschul- oder den mittleren Abschluss nachholen, sondern auch Zertifikatskurse zur Finanzbuchführung belegen, zur Lohn- und Gehaltsrechnung, zur Kosten- und Leistungsrechnung und vielem anderen. Daneben werden ganz viele Kurse zu den sogenannten „Soft Skills“ angeboten, die in allen Berufen von Vorteil sind. In verschiedenen Seminaren kann man die serviceorientierte Kommunikation lernen, um die Kunden besser zu binden, oder die eigene Werbung zu optimieren.

Auch für Menschen, die noch grundlegendere Unterstützung brauchen, bietet die VHS verschiedene Möglichkeiten. Sowohl in Duisburg-Mitte als auch in Hamborn und Rheinhausen gibt es fortlaufende Lese- und Schreibkurse für nur 17 Euro pro Semester. Die Kurse richten sich an alle Personen, die ihre Lese- und Schreibkenntnisse verbessern möchten und finden in familiärer Atmosphäre in kleinen Gruppen und ohne Leistungsdruck statt. Ein Einstieg in einen solchen Kurs ist auch während des Semesters möglich. Eine neue Sprache kann man in jedem Lebensabschnitt lernen. Im Herbstsemester werden mehr als 170 Fremdsprachenkurse auf den Niveaustufen A1 bis C2 angeboten.

Neben den regulären Sprachkursen, die in der Regel 13 Termine umfassen, wird es in diesem Herbst auch neue, kürzere Kursformate geben, die sich einem speziellen Schwerpunkt widmen.  Auch im Fachbereich „Deutsch als Fremdsprache“ bietet die VHS ein sehr umfangreiches und differenziertes Angebot an. Wer sich für das Erlernen der deutschen Sprache interessiert, kann im Bereich der frei geförderten Kurse auf den Niveaustufen A1 bis C1 vormittags oder abends in der Stadtmitte die deutsche Sprache erlernen und Prüfungen ablegen.

Auch die Ausdrucksfähigkeit kann in einem Konversationskurs verbessert werden. Im Bereich der vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) geförderten Kurse bietet der Fachbereich im gesamten Stadtgebiet insgesamt 117 Kursmodule mit jeweils 100 Unterrichtsstunden an. Das Spektrum reicht vom Alphabetisierungskurs bis hin zum Sprachniveau B1. Die Kurse schließen mit der „Deutsch-Test für Zuwanderer“-Prüfung (DTZ) ab.

Viele der ukrainischen Geflüchteten haben bereits im Frühjahr Einsteigerkurse bei der VHS besucht. Um den Bedarf auch weiterhin zu decken, wurde das Angebot an Integrationskursen, auch im Duisburger Süden, erhöht. Für Interessierte, die die deutsche Staatsangehörigkeit erlangen möchten, sind für das Herbstsemester 13 Einbürgerungstests geplant. In einem Sonderprojekt „Deutsch-türkische Migrationen“ erwarten die Besucher sieben entgeltfreie Veranstaltungen. Darunter ist eine Lesung von Hatice Akyün aus ihrem Roman „Hans mit scharfer Soße“ und die Vorführung des Films „Gleis 11“ von Cagdas Yüksel.

Die erstmals im Winter stattfindende Fußballweltmeisterschaft ist Anlass für eine kulturgeschichtliche Reflexion dieses Ereignisses. In der Kunstgeschichte werden wieder die Bildbetrachtungen ins Programm genommen. Das Schwerpunktthema „Romantik“ aus dem Frühjahrssemester wird im Herbst mit zahlreichen Veranstaltungen fortgeschrieben. Unter den Konzerten ragt der Auftritt von „tangoX“ am 18. November heraus.

Aufgrund der erhöhten Nachfrage wurde das Angebot in der gesundheitlichen Bildung ausgebaut. Es wird außerdem versucht, mehr Kurse in den Stadtteilen anzubieten. Der Fachbereich „Politische Bildung“ startet ins Herbstsemester mit einer kritischen Auseinandersetzung mit der bisherigen Coronapolitik. Im Herbst wird außerdem die Zusammenarbeit mit dem Verein „Gegen Vergessen – Für Demokratie“ sowie weiteren Partnern mit fünf Vorträgen fortgeführt.

Die Kommunalpolitische Werkstatt gibt es entgeltfrei. Auch das wieder ins Programm aufgenommene Rathausgespräch zum Thema „Armut im Alter“ ist entgeltfrei, genauso wie der Vortrag über die „Diskriminierung der Roma“ oder das Medienprojekt „Quarta Parete“. Eine Kooperation der VHS mit der Duisburger Filmwoche findet unter dem Namen „zeitLUPE“ im „filmforum“ statt, wo vier Filme präsentiert werden, die Duisburg zum Thema haben. Anschließend folgt eine Diskussion mit den Filmemachern und Zeitzeugen.

Das gesamte Programmangebot ist im Internet unter www.vhs-duisburg.de abrufbar oder im gedruckten Programmbuch nachzulesen. Das Buch gibt es in allen Geschäftsstellen der VHS und an mehr als 100 weiteren Auslagestellen im Stadtgebiet. In der Woche vor Semesterbeginn und in der ersten Semesterwoche verlängert die VHS ihre Servicezeiten für Beratungen und Anmeldungen.

VHS-Herbstprogramm ist online

Duisburg, 8. Juni 2022 - Wer sich für die Weiterbildungsangebote der Volkshochschule Duisburg im Herbst 2022 interessiert, kann ab sofort online stöbern und sich für Kurse, Seminare oder Veranstaltungen anmelden. Das Herbstprogramm findet man unter www.vhs-duisburg.de und direkt über folgenden Link: https://vhs.link/xDJChn
Das Herbstsemester beginnt am 29. August 2022.


Praxisnah weiterqualifizieren neben dem Beruf - FOM Hochschulzertifikat
Die Anforderungen moderner Arbeitswelten werden immer vielfältiger. Dementsprechend sind Weiterbildungen gefragt, die Mitarbeitenden aktuelles Fachwissen und zukunftsorientierte Kompetenzen vermitteln. Die FOM bietet daher 24 Zertifikatskurse auf Hochschulniveau an, deren Inhalte praxisorientiert auf die Bedürfnisse der Wirtschaft ausgerichtet sind. Berufstätige – mit oder ohne Studium – spezialisieren sich so kompakt und gezielt in gefragten Fachgebieten. Erstmals dabei sind fünf neue Kurse – beispielsweise „Innovation & Change Management“, „Business Data Analytics“ und „Medizin Basics“.

Anmeldungen für den Start im August 2022 sind noch möglich.   „Wir haben zu nachgefragten Qualifikationen kompakte Veranstaltungsformate entwickelt“, so Prof. Dr. Burghard Hermeier, Rektor der FOM Hochschule, über die praxisorientierten Zertifikatskurse. Dabei setzt Deutschlands Hochschule für Berufstätige auf eine Kombination aus Präsenzlehre und digitalen Lernmethoden: Der Präsenzteil findet an vier Tagen in der vorlesungsfreien Zeit der FOM statt und wird durch eine dreimonatige E-Learning-Phase mit Webinaren, Online-Sprechstunden sowie weiteren Angeboten zum Digitalen Lernen ergänzt.

Nach dem Bestehen der theoretischen und praktischen Prüfung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat sowie 15 ECTS, die sie sich auf ein Studium anrechnen lassen können.   Fünf neue Top-Qualifikationen im Fokus Das Hochschulzertifikat „Social Media“ vermittelt das Einmaleins der Social-Media-Kommunikation, von einer Strategie über das Storytelling und das Community-Management bis hin zur Berücksichtigung rechtlicher Rahmenbedingungen.

Der Zertifikatskurs wird in Kooperation mit der Weiterbildungseinrichtung ProContent angeboten. Berufstätige aus dem Gesundheitswesen – beispielsweise von Krankenkassen, aus der Rehabilitationsberatung oder dem Fitnessbereich – eignen sich mit dem Hochschulzertifikat „Medizin Basics“ Grundlagen der Medizin wie Diagnostik, Behandlungsprozesse und Qualitätssicherung an.

Mit dem Zertifikatskurs „Start-up-Management & Business Development“ qualifizieren sich Berufstätige aller Branchen für die Anwendung moderner Start-up-Managementmethoden und die erfolgreiche Umsetzung einer Start-up-Idee. Darüber hinaus werden ab August Qualifikationen in „Innovation & Change Management“ und „Business Data Analytics“ angeboten.   Jetzt informieren und anmelden unter: fom.de/hochschulzertifikate


Im August starten die nächsten Hochschulzertifikatskurse der FOM Hochschule. (Foto: NDABCREATIVITY – stock.adobe.com



 August 2022

9

10

11

12

13

14

15

 

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31


 September 2022

1

 

2

3

4

 

5

6

 

7

8

9

10

11

12

13

14

15

 

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30