BZ-Home   Frauen-Nationalmannschaft 
Olympische Spiele 2016



BZ-Sitemap
Leitseite OL2016


Olympische Spiele/Ergebnisse

 

Frauen-Leitseite

Vergleiche

 

Jahresbilanzen

2016

2015

National
spielerinnen

Quali EM 2017 Niederlande


WM 2015
WM-Spiele 2015
Frauen 2015

EM-Qualifikation
EM-Spiele 



Archiv:
Jan - Juni 2015

Länderspiele 1982 - 2015
Archiv 2014
Frauen 2014
WM-und
Quali-Spiele 

Vergleiche ab 2013
Frauen 2013 
29. Juni - Nov 13
Jan - 19. Jun 13
EM 2013
alle Vergleiche ab 2013
LS ab 2013
Vergleiche   
Spiel-Ergebnisse 1982 - 2013
Spiele ab 1982
DFB-Frauen-WM
alle WM-Spiele  Ewige WM-Tabelle Qualifikation
 

 






 
 
DFB-Frauen und Olympische Spiele 2016   -   Spiele/Ergebnisse GER
Leitseite Frauen OL2016

25. Olympisches Spiel, LS 431 - 6. Olympisches Spiel 2016, Rio Maracanã

Finale: Schweden - Deutschland 1:2 (0:0) Ein Eigentor der Schwedinnen half zum Gold und Slivia Neids Krönung zum Abschied

Deutschland begann in roten Trikots mit der Aufstellung, die gegen Kanada den Einzug ins Finale schaffte.

Von Beginn an überraschte das Team im gelben Trikot Deutschland mit beherztem Angriffsspiel. Und es ergaben sich prompt Chancen.

6. Minute - Zweite Ecke der Schwedinnen brachte Gefahr. Anja Mittag rette vor Lotta Schelin.

9. - Wieder Schelin im Zusamenspiel mit Schough - Krahn konnte soeben noch stören.

21.-  Im Fünfer kam Leupolz nach Kemme-Flanke zum Kopfball - drüber!

 

Halbzeit

Und kaum waren alle wieder auf Betriebstemperatur fiel endlich das erste Tor - für Deutschland.

48.- Tor für Deutschland! Leupolz flanlkte von Rechtsaußen in die Mitte. Marozsan nahm den Ball und schlenzte diesen so was von hübsch in der rechten Winkel, dass man sich diesen Treffer immer wieder ansehen kann. Ein Traumtor der so technisch begabten Spielerin im 65. Länderspiel das 33. Tor.

62. - Tor zum 0:2! Ein Freistoß von Maroszan prallte an den Pfosten udn die Rettung von Sembrant ging völlig daneben, aus Sicht des DFB-Teams zum 2:0 ins Tor der Gegnerinnen.

67. - Tor zum 1:2-Anschlusstreffer.  Schough wird auf der recchten Seite nicht attakiert, kann ungehindet flanken und Krahn und Maier können

Blackstenius  nicht am Einschuss verhindern.
70. - Gößling kam für Behringer

83.- Huth für Däbritz

87. - Riesendusel! Nach einer Flanke von der Grundlinie stand Schouten völlig frei, traf aber den Ball nicht!

Am Ende war Zittern angesagt, waren alle am Ende der Kräfte, anders ließen sich haarsträubende Fehler kaum erklären, aber es reichte.

Die Männer wurden vor zwei Jahren hier Weltmeister, nun holten die Damen an gleicher Gold. Und morgen? Was gelingt der U-21 beim Abschiedsspiel von Horst Hrubesch? Silvia Neid hat in ihrem Abschiedsspiel das ersehnte Ziel erreicht. Besser kann man sich nicht verabschieden...

 

Tore: 0:1 (48.) Marozsan (Leupolz), 0:2 (62.) Eigentor Sembrant (Marozsan),

1:2 (67) Blackstenius (Schough) 

SR: Carol Anne Chenard aus Kanada

 

Deutschland: 1 Schult/VfL Wolfsburg (25 Jahre/35 Länderspiele) - 12 Kemme/1. FFC Turbine Potsdam (24/35), 3 Bartusiak/1. FFC Frankfurt (33/101), 5 Krahn/Bayer Leverkusen (31/137), 4 Maier/Bayern München (23/46) - 10 Marozsan/Olyimpique Lyon (23/66), 7 Behringer/Bayern München (30/123/ 70. Gößling) - 13 Däbritz/Bayern München (21/36/83. Huth), 11 Mittag/Paris St. Germain (31/144), 16 Leupolz/Bayern München (22/48) - 9 Popp/VfL Wolfsburg (25/74)

 

Schweden: 1 Lindahl - 15 Samuelsson, 5 Fischer, 3 Sembrant, 16 Rubensson - 9 Asllani, 7 Dahlkvist, 17 Seger - 12 Schough, 10 Jakobsson, 8 Schelin

Pos. Spieler   LS+OL Tore Olympische Spiele 2016 SWE - GER 1:2
ges. ges. Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖
V Bartusiak 101 3 6 540 6     1        
Mf Behringer 123 34 6 519 6   70 5        
T Benkarth 2                      
S Bremer 9 3                    
Mf Däbritz 36 8 5 442 5   83 3        
Mf Goeßling 92 10 6 207 1 5            
V Hendrich 10                      
V Henning 31   2 90 1 1 46     1    
Mf Huth 22   2 31   2       1    
S Islacker 11 3 3 95 1 2     1      
T Kämper                        
V Kemme 35 1 6 469 5 1            
Mf Kerschowski 11 3 3 168 2 1 140          
V Krahn 137 5 6 450 5 1 46          
Mf Laudehr 99 26 1 18 1   19          
Mf Leupolz 48 8 6 429 4 2 156 1 1      
Mf Magull 5 2                    
V Maier 46 6 5 450 5              
S Marozsán 66 30 6 447 6   271 1 2 1    
S Mittag 144 46 6 484 6   126   2      
V Peter 98 5 1 90 1              
S Petermann 6 2                    
S Popp 74 35 6 471 5 1 89 1 2 1    
Mf Rauch 1                      
T Schult 35   6 540 6              
T Weiß 1                      
    LS Tore Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

24. Olympisches Spiel, LS 430 - 5. Olympisches Spiel 2016, Estadio Mineirao in Belo Horizonte - Halbfinale: Kanada - Deutschland  0:2 (0:1) Revanche geglückt. Nun geht es am Freitag im legendären Maracana gegen Schweden um Gold!

Es ist heute das 100. Länderspiel für Saskia Bartusiak (seit 2007 im Einsatz), und auch für Simone Laudehr hätte diese runde Einsatzzahl schon stehen können, wenn da nicht überharte Frauen aus Simbabwe und eine extrem schwache Schiedsrichterin gewesen wäre. Übrigens bringt es Babette Peter auf 98 Einsätze.

13. Spiele gab es bislang gegen Kanada und ausgerechnet bei den desjährigen Spielen gab es am 9. August 2016 in der Gruppenphase die erste Niederlage (1:2) gegen Kanada. 2001 gab es mit 7:1 den höchsten Sieg Deutschlands. Die Schwedinnen in einem vollen Stadion - das gegen sie war - gewannen mit 4:3 nach Elfmeterschießen und haben das Finale erreicht.

 

- 12. Nach Flanke von Tancredi köpfte Beckie ans Außennetz.

 

- 20. Minute: Buchhan foulte Popp im Strafraum und es gab den gelben Karton und den Elfmeterpfiff von Hyang-Ok Rui aus Nordkorea.

- 21. Melanie behringer verwandelte imt strammen Schluss zur 1:0-Führung

- 23. Minute hielt Popp voll darauf, ihr Schuss ging aber über das Tor.

Das DFB-Team zeigte Biss und übte Druck aus. Kanada versuchte mit hartem - sogar überharten Spiel dagegen zu halten.

- 45. Nach einer Ecke köpfte Buchanan auf den Kasten, Kemme rette per Kopf vor der Linie.

Halbzeit

Lena Goeßling ersetzt Maroszan, die mit muskulären Problemen zu kämpfen hatte. Damit fehlt eine, die ein Spiel lesen kann.

- 47.  Maier spielt Däbritz wunderbar frei. Die verlädt Wilkinso wunderbar, scheitert dann aber mit dem Schuss aus rund zehn Metern an Keeperin Labbé.

- 49. Popp musste behandelt werden.

- 55. Gelbe Karte gegen Lawrence die gegen Leupolz das Bein stehen ließ.

- 56. Beckie ist frei, verzog aber.

- 56. Popp verpasste knapp nach prima Vorlage von Leupolz und Behringer.

- 59. Min: 2:0! Leupolz drang in die Hälfte des Gegners ein, gab auf Mittag. Mittag leite auf Däbritz, zog an der Strafraumgrenze platziert ab und der Ball war drin!

- 60. Matheson für Wilkinson.

- 64. Tancredi mit Überhärte (zog voll durch) gegen Schult.

- 68. Matheson udn Tancredi machten Druck und erarbeiteten sich Chancen, aber Schult konnte bislang alles abfangen.

- 75 Däbritz auf Popp - die Spielerin des Jahres verzog aber.

- 77. Beckie und Matehson machen scheinbar was sie wollen. Schult konnte retten.

Kanada Coach John Herdman wurde zum Gardiola.

- 85. Die Frauen aus dem Land des Ahornsirups versuchten es jetzt mit der Brechstange, also lange Bälle vorn rein...

- - 90+2. Mit Torhüterin im deutschen Strafraum gab es den letzten Versuch, dann wa

-90+3 Islacker kam noch für die angeschlagene Leupolz

- 90+4 Deutschland hatte sich für die vor sieben Tagen erlittene 1:2-Niederlage revanchiert. Es war alles nur noch Jubel pur!
Das Finale war erreicht. Nun geht es am Freitag im legendären Maracana gegen Schweden um Gold!

 

Tore: 0:1 (21.) Behringer (Popp), 2:0 (59) Däbritz (Mittag, Leupolz)

 

Deutschland: Schult - Kemme, Bartusiak, Krahn, Maier -  Däbritz,  Behringer - Marozsan (46. Gößling), Mittag, Leupolz (90+2 Islacker) - Popp / 4-2-3-1-System

Pos. Spieler   LS+OL Tore Olympische Spiele 2016 Spiel 5: CAN - GER 0:2
ges. ges. Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖
V Bartusiak 100 3 5 450 5     1        
Mf Behringer 122 34 5 450 5     5        
T Benkarth 2                      
S Bremer 9 3                    
Mf Däbritz 35 8 4 360 4     3        
Mf Goeßling 91 10 5 186 1 4            
V Hendrich 10                      
V Henning 31   2 90 1 1 46     1    
Mf Huth 21   1 23   1       1    
S Islacker 11 3 3 95 1 2     1      
T Kämper                        
V Kemme 34 1 5 379 4 1            
Mf Kerschowski 11 3 3 168 2 1 140          
V Krahn 136 5 5 360 4 1 46          
Mf Laudehr 99 26 1 18 1   19          
Mf Leupolz 47 8 5 339 3 2 156 1 1      
Mf Magull 5 2                    
V Maier 45 6 4 360 4              
S Marozsán 65 29 5 357 5   271   1 1    
S Mittag 143 46 5 394 5   126   2      
V Peter 98 5 1 90 1              
S Petermann 6 2                    
S Popp 73 35 5 381 4 1 89 1 2 1    
Mf Rauch 1                      
T Schult 34   5 450 5              
T Weiß 1                      
    LS Tore Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖

----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

23. Olympisches Spiel, LS 429 - 4. Olympisches Spiel 2016
in
der Arena Fonte Nova Salvador (Zuschauer 9642)

Viertelfinale: China - Deutschland 0:1 (0:0)

Nach der schweren Verletzung von Simone Laudehr schon früh im Olympia-Auftaktspiel gegen Simbabwe rückte Potsdams Svenkja Hut nach.

Im ersten Viertelfinalspiel gab es die fausdicke Überraschung mit dem Aus des Seriensiegers USA. Die Schwedinnen siegten im Elfmeterschießen.

 

Das DFB-Team bestimmte das Spiel, die Chinesinnen verhielten sich abwartend. Bis auf einen Volleyversuch von  Marozsan (12.) gab es kaum Höhepunkte. China ließ sich nicht locken. spielte weiter tief und Deutschland fand bislang kein Mittel.

Halbzeit

Nach dem Wechsel wurde Sha Wang für Yang eingewechselt. Normalerweise ohne große Bedeutung für ein deutsches Team. Wurde es aber doch, das mit er Bedeutung. Sha Wang foulte nur ein Minute später Annike Krahn und sah den gelben Karton. Mit Annike Krahn sah sie wohl eine persönliche Gegnerin. In der 57 Minute foulte sie Krahn wiede richtig böse und sah die gelb-Rote Karte.
Mit der Einwechselung von Svenja Huth kam Betrieb in den Angriffsmotor.

Behringer (73.) und Kemme (74.) probierten es jetzt aus der Dinstanz. Brachte auch keinen Erfolg.

- Und dann passierte es doch noch. Mittag legte auf Behringer und die zog beherzt erneut ab und traf. 1:0 (76)für das Team! von Silvia Neid

Und dann das Entsetzen pur. Leonie Meier leistet sich ein völlig unnötiges Foul im Strafraum. Es gab den Elfmeterpfiff. Die Gefoulta Shu Wang trat an und setzte den Ball an den Pfosten. Was für ein Dusel.
- 86. Gelb Huth.

- 87. Gößling kam für Marozsan

- 89. Islacker kam für Popp
90+4: Mittag scheiterte völlig frei vor der Torhüterin! Ecke - dann der Schlusspfiff und die Erlösung. Am Ende war klar, dass das aktivere und bessere Team das Halbfinale erreicht hatte. Aber war das Zittern noch notwenig? Und wer wird nun der Halbfinalgegner? Frankreich oder Kanada?

Melanie Behringer war es heute, die im 113 Länderspiel ihr 33 Tor erzielte und damit Deutschland heute insn Halbfinale schoss.

Tore: 0:1 (76.) Behringer (Mittag)

Deutschland: Schult – Kemme, Bartusiak, Krahn, Maier – Däbritz, Behringer – Mittag, Marozsan (87. Gößling), Leupolz (68. Huth) – Popp (89. Islacker).

Pos. Spieler   LS+OL Tore Olympische Spiele 2016 VF China - GER 0:1 (0:0)
ges. ges. Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖
V Bartusiak 99 3 4 360 4     1        
Mf Behringer 121 33 4 360 4     4        
T Benkarth 2                      
S Bremer 9 3                    
Mf Däbritz 34 7 3 270 3     2        
Mf Goeßling 90 10 4 141 1 3            
V Hendrich 10                      
V Henning 31   2 90 1 1 46     1    
Mf Huth 21   1 23   1       1    
S Islacker 10 3 2 92 1 1     1      
T Kämper                        
V Kemme 33 1 4 289 3 1            
Mf Kerschowski 11 3 3 168 2 1 140          
V Krahn 135 5 4 270 3 1 46          
Mf Laudehr 99 26 1 18 1   19          
Mf Leupolz 46 8 4 252 2 2 68 1        
Mf Magull 5 2                    
V Maier 44 6 3 270 3              
S Marozsán 64 29 4 312 4   225   1 1    
S Mittag 142 46 4 304 4   126   1      
V Peter 98 5 1 90 1              
S Petermann 6 2                    
S Popp 72 35 4 291 3 1 89 1 1 1    
Mf Rauch 1                      
T Schult 33   4 360 4              
T Weiß 1                      
    LS Tore Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖

----------------------------------------------------------------------------------------------------

22. Olympisches Spiel, LS 428 - Olympisches Spiel 3 in Rio
Brasilia, 09. August 2016: Deutschland - Kanada 1:2 (1:1)
Mit Niederlage ins Viertelfinale -
erster Sieg Kanadas gegen Deutschland verursachte Zittern bis zur letzten Minute 

Ein Foul an Mandy Islacker wurde mit Strafstoß belegt. Melanie Behringer traf routiniert zum 1:0 (13.). Danach hatte das deutsche Team Kanada stets im Griff und eine Menge Ballbesitz.
Aber wie aus dem Nichts gab es das 1:1 durch die quirlige Tancredei. Deutschland war weiterhin bemüht, aber Kanda wollte gar nicht mehr tun und wartete ab.

Anja Mittag hatte im zweiten Abschnitt das 2:0 auf den Fuß. Nach guter Flanke von Mandy Islacker zog sie knapp am Tor vorbei.

Wie im ersten Abschnitt waren die Kanadierinnen nicht bereit, das Spiel zu gestalten. Deutschland hatte mehr als 70 % Ballbesitz. Beiden Teams reichte das Resultat, egal was die Australierinnen gegen Simbabe fabrizieren würden.
Aber wie in der ersten Halbzeit kam erneut ais dem Nichts das Tor. Maroszan vertändelte den Ball und musste per Foul und gelber Karte korrigieren. Es gab den Freistoß und der Ball segelte an zwei schlecht postierten deutschen Abwehrspielerinnen vorbei auf den Kopf von Tancredi. Deren Kopfball schlug im rechten Eck zum 1:2 ein. Das Abwarten und auf die Chance warten hatte Erfolg.

Jetzt wurd es eine Zitterpartie für Deutschland. Bundestrainerin Neid reagierte mit Auswechselungen. Im Spiel Australien egen Simbabwe stand es da 6:0 und es fehlte dem Team von Down Under nur noch ein Tor um auf Platz zwei zu rücken.

Das DFB-Team stürmte an, aber es wurde zu wenig Druck ausgeübt. Bartusiak setzte den Ball neben das Tor, Mittag scheiterte, die Eckbälle wurden abgefangen, Schüsse gingen über oder neben das kanadische Tor...

Ein 7:0 hätte Australien genügt, es gab "nur" einen 6:1-Sieg - wie Deutschland übrigens - gegen Simbabwe. Mir drei Chancen traf Kanada zwei Mal und das reichte zum ersten Erfolg nach 12 verlorenen Länderspielen zum ersten Sieg der Ahornblätter-Tragerinnen.

Tore:  1:0 (13.) Behringer mit Foulelfmeter (Islacker), 1:1 (26.) Tancredi (Scott), 1:2 (60.)Trancredi (Quinn)

 

Deutschland: Schult - Henning (46. Krahn), Peter, Bartusiak, Kemme - Goeßling, Behringer - Kerschowski (68. Leupolz), Marozsan (68. Popp), Islacker - Mittag

Pos. Spieler   LS+OL Tore Olympische Spiele 2016 - 09.08.2016 GER-CAN 1:2
ges. ges. Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖
V Bartusiak 98 3 3 270 3     1        
Mf Behringer 120 32 3 270 3     3        
T Benkarth 2                      
S Bremer 9 3                    
Mf Däbritz 33 7 2 180 2     2        
Mf Goeßling 89 10 3 137 1 2            
V Hendrich 10                      
V Henning 31   2 90 1 1 46     1    
Mf Huth 20                      
S Islacker 9 3 1 90 1       1      
T Kämper                        
V Kemme 32 1 3 199 2 1            
Mf Kerschowski 11 3 3 168 2 1 140          
V Krahn 134 5 3 180 2 1 46          
Mf Laudehr 99 26 1 18 1   19          
Mf Leupolz 45 8 3 185 1 2   1        
Mf Magull 5 2                    
V Maier 43 6 2 180 2              
S Marozsán 63 29 3 226 3   138   1 1    
S Mittag 141 46 3 214 3   126          
V Peter 98 5 1 90 1              
S Petermann 6 2                    
S Popp 71 35 3 203 2 1   1 1 1    
Mf Rauch 1                      
T Schult 32   3 270 3              
T Weiß 1                      
    LS Tore Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

21. Olympisches Spiel, LS 427 - Olympisches Spiel 2 in Rio,
Sao Pauli, 06. August 2016: Deutschland - Australien 2:2 (1:2)

Tore:  0:1 (6.) Samatha Kerr, 0:2 (45.) Caitlin Foord, 1:2 (45+1) Sara Däbritz, 2:2 (88.) Saskia Bartusiak


Mit mehr Glück als Spielverständnis konnte das Team von Silvia Neid am Ende noch einen Punkt retten. Unverständliche Abspielfehler, leichte Ballverluste und kaum gut vorgetragene Angriffe kennzeichneten das deutsche Spiel im zweiten Olympia-Auftritt 2016.

Die guten Leistungen vom Ghana-Auftritt - wie weggeblasen. Angriffsmotor Simone Laudehr wurde schon schmerzlich vermisst, aber es war genug Qualität auf dem Feld. So wird das nichts mit dem Einzug in die Medaillenränge, darüber waren sich alle einig. Es kann nur besser werden.

Deutschland: Almuth Schult - Leonie Maier, Annike Krahn (46. Josephine Henning), Saskia Bartusiak, Tabea Kemme  - Dzsenifer Marozsán (70. Lena Gößling), Melanie Behringer, Sara Däbritz  - Anja Mittag (61. Isabel Kerschowski), Melanie Leupol, Alexandra Popp

Pos. Spieler   LS+OL Tore Olympische Spiele 2016 Stand 07.08.2016
ges. ges. Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖
V Bartusiak 97 3 2 180 2     1        
Mf Behringer 119 31 2 180 2     2        
T Benkarth 2                      
S Bremer 9 3                    
Mf Däbritz 33 7 2 180 2     2        
Mf Goeßling 88 10 2 47   2            
V Hendrich 10                      
V Henning 30   1 45   1       1    
Mf Huth 20                      
S Islacker 8 3                    
T Kämper                        
V Kemme 31 1 2 109 1 1            
Mf Kerschowski 10 3 2 101 1 1 72          
V Krahn 133 5 2 135 2   46          
Mf Laudehr 99 26 1 18 1   19          
Mf Leupolz 44 8 2 162 1 1   1        
Mf Magull 5 2                    
V Maier 43 6 2 180 2              
S Marozsán 62 29 2 159 2   70   1      
S Mittag 140 46 2 124 2   126          
V Peter 97 5                    
S Petermann 6 2                    
S Popp 70 35 2 180 2     1 1 1    
Mf Rauch 1                      
T Schult 31   2 180 2              
T Weiß 1                      
LS Tore Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Olympisches Spiel 1; Simbabwe - Deutschland 1:6 (0:2)
Sao Paulo, Corinthians-Arena, Mittwoch, 03. August 2016, 20:00 Uhr
20. Olympisches Spiel, LS 426

- 19. Nach einem rüden Foul muss der deutsche Angriffsmotor Simone Laudehr mit Verdacht auf einen Riss im Außenband rausgenommen werden.

Nach dem Spiel kritisierte Bundestrainerin Silvia Neid die Gangart des Gegners (hart an der Grenze und Laudehr wurde zusammen getreten) sowie das nicht konsequente Eingreifen von Schiedsrichterin Rita Gani (Malaysia).

 

- Eine Standardsituation brachte die ersehnte Führung. Sara Däbritz konnte eien Eckje von Dzsenifer Marozsan-Ecke nach 22 Minuten zum 1:0 ins Netz befördern.

- Eine Flanke von der nach einem rüden Foul verletzte Simone Laudehr eingewechselte Melanie Leupolz versenkte Alexandra Popp nach Torwart-Klops zur 2:0-Führung.

- Melanie Behringer traf mit wuchtigem Schuss noch den Pfosten (45.).

- Nach einem Abklatscher von Almuth Schult staubte Kudakwashe Basopo in der 50. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer ab.

- Ein Torwartfehler des Gegnes führte nach schönem Freistoß durch Melanie Behringer aus mehr als 25 Metern zur beruhigenden 3:1-Führung.

- Einen Elfmeter schoss Melanie Behringer erst im Nachschuss zum 4:1 in die Maschen.  

- Melanie Leupolz erhöhte auf 5:1 (83.)

- Als alles gelaufen war, gab es noch ein Eigentor.

Tore: 0:1 (22.) Sara Däbritz, 0:2 (36.) Alexandra Popp, 1:2 (50.) Kudakwashe Basopo, 1:3 (53.) Melanie Behringer, 1:4 (77.) Melanie Behringer, 1:5 (83.) Melanie Leupolz, 1:6 (90.) ET  Eunice Chibanda

Schiedsrichterin Rita Gani (Malaysia). Zuschauer: 20521

Deutschland: Almuth Schult - Leonie Maier, Annike Krahn, Saskia Bartusiak, Isabel Kerschowski (72. Tabea Kemme)  - Dzsenifer Marozsán, Melanie Behringer, Sara Däbritz  - Anja Mittag (65. Lena Gößling) , Alexandra Popp, Simone Laudehr (19. Melanie Leupolz) 

Pos. Spieler   LS+OL Tore Olympische Spiele 2016
ges. ges. Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖
V Bartusiak 96 2 1 90 1              
Mf Behringer 118 31 1 90 1     2        
T Benkarth 2                      
S Bremer 9 3                    
Mf Däbritz 32 6 1 90 1     1        
Mf Goeßling 87 10 1 26   1            
V Hendrich 10                      
V Henning 29                      
Mf Huth 20                      
S Islacker 8 3                    
T Kämper                        
V Kemme 30 1 1 19   1            
Mf Kerschowski 9 3 1 71 1   72          
V Krahn 132 5 1 90 1              
Mf Laudehr 99 26 1 18 1   19          
Mf Leupolz 43 8 1 72   1   1        
Mf Magull 5 2                    
V Maier 42 6 1 90 1              
S Marozsán 61 29 1 90 1       1      
S Mittag 139 46 1 64 1   65          
V Peter 97 5                    
S Petermann 6 2                    
S Popp 69 35 1 90 1     1        
Mf Rauch 1                      
T Schult 30   1 90 1              
T Weiß 1                      
  LS Tore Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖

Olympia-Aufgebot

Pos Olympiaathletin Geboren Verein LS Tore
T Laura Benkarth 14.10.1992 SC Freiburg 2 0
T Almuth Schult 09.02.1991 VfL Wolfsburg 28 0
V Saskia Bartusiak 09.09.1982 1. FFC Frankfurt 94 1
V Josephine Henning 08.09.1989 FC Arsenal 28 0
V Tabea Kemme 14.12.1991 1. FFC Turbine Potsdam 28 1
V Annike Krahn 01.07.1985 Bayer 04 Leverkusen 130 5
V Leonie Maier 29.09.1992 Bayern München 40 6
V Babett Peter 12.05.1988 VfL Wolfsburg 96 5
Mf Melanie Behringer 18.11.1985 Bayern München 116 29
Mf Sara Däbritz 15.02.1995 Bayern München 30 4
Mf Lena Goeßling 08.03.1986 VfL Wolfsburg 86 10
Mf Isabel Kerschowski 22.01.1988 VfL Wolfsburg 7 3
Mf Simone Laudehr 12.07.1986 1. FFC Frankfurt 97 26
Mf Melanie Leupolz 14.04.1994 Bayern München 41 7
S Mandy Islacker 08.08.1988 1. FFC Frankfurt 7 2
S Dzsenifer Marozsán 18.04.1992 1. FFC Frankfurt 59 27
S Anja Mittag 16.05.1985 Paris Saint-Germain 137 42
S Alexandra Popp 06.04.1991 VfL Wolfsburg 67 33