BZ-Home            Termine der Universität Duisburg-Essen   Sonderseiten - Uni



BZ-Sitemap

Archiv
 






UDE: Termine

UDE-Termine 2018

Was ist an der Uni los?     

 

Montag, 15. Januar, 14 bis 16 Uhr

Wie stark der Magnetsinn von Tieren ist, erklärt die Biologin PD Dr. Sabine Begall im Verein für Lebenslanges Lernen. Campus Essen, Hörsaal, S05 T00 B83, Universitätsstraße 5.

 

Dienstag, 16. Januar, 12 bis 19 Uhr

Ob die EU-Osterweiterung ein Fehler war und wie die Zukunft des Kontinents politisch aussehen könnte, debattieren bei der Veranstaltung „NRW debattiert Europa“ Vertreter der Universitäten Bochum, Duisburg-Essen, Düsseldorf, Köln, Münster, Siegen und Wuppertal. Campus Duisburg, LX 1203, Lotharstraße 63a.

 

Dienstag, 16. Januar, 16 bis 18 Uhr

Ohne Mehrsprachigkeit gäb’s keine mittelalterliche Literatur, sagt Prof. Dr. Arend Mihm. Im Mediävistischen Kolloquium berichtet er, was die vergessene Grundlage ausmacht. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 12.

 

Dienstag, 16. Januar, 18 Uhr

Über den sogenannten Woermann-Komplex, Dampfschiffe, globalen Handel und den Kolonialismus von 1850 bis 1914 spricht der Historiker Kim Todzi (Hamburg). Er kommt ins Forschungskolloquium der außereuropäischen und der frühneuzeitlichen Geschichte. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

 

Dienstag, 16. Januar, 18.30 Uhr

Der Unifilm-Club Essen zeigt den Actionstreifen „Spider-Man: Homecoming“. Kaum ist Protagonist Peter Parker zu Hause angekommen, sieht er sich mit dem Bösewicht Vulture konfrontiert. Statt die Schulbank zu drücken, muss der junge Spinnenmann wieder die Stadt retten. Campus Essen, S05 T00 B42, Universitätsstraße 5.

 

Mittwoch, 17. Januar, 14 bis 16 Uhr

Ausgewählte Violinkonzerte präsentiert Prof. Dr. Norbert Linke mit CDs im studium-generale-Seminar. Campus Duisburg, Kammermusiksaal, LC 126, Lotharstraße 65.

 

Mittwoch, 17. Januar, 16 bis 18 Uhr

Wie Sinti und Roma vom 15. bis 18. Jahrhundert im Rhein-Maas-Raum lebten, analysiert Prof. Dr. Ralf-Peter Fuchs in der Ringvorlesung „Interkulturelle Geschichte – Heterogenität – Inklusion“. Campus Essen, R12 S00 H12, Universitätsstraße 12.

 

Mittwoch, 17. Januar, 18 bis 20 Uhr

Lange war die literaturwissenschaftliche Biographie ein verachtetes Genre, jetzt schätzen sie Leser genauso wie Wissenschaftler. Als Beispiele präsentiert Prof. Dr. Kai Kauffmann (Bielefeld) im Literaturwissenschaftlichen Kolloquium Bücher über Stefan George und August Wilhelm Schlegel. Essen, Weststadttürme, WST-C 02.12, Berliner Platz 6-8.

 

Donnerstag, 18. Januar, 12 bis 14 Uhr

Worüber Hans Magnus Enzensberger seine zeitkritischen Essays nach 1968 geschrieben hat, erfährt man von Prof. Dr. Klaus-Michael Bogdal (Bielefeld) in der germanistischen Ringvorlesung „1968 und die Folgen“. Campus Essen, Casino im Gästehaus, Reckhammerweg 3.

 

Freitag, 19. Januar, 16 bis 22 Uhr

Jüdische und Sufi-Musik treffen auf zeremoniellen Derwisch-Tanz. Die Schauspielerin Nina Hoger liest beim Allgemeinen Studierendenausschuss zudem christlich-mystische Texte, u.a. von Meister Eckhart. Campus Essen, S04 T01 A01 (Altes Audimax), Universitätsstraße 2.