BZ-Home BZ-Duisburg Politik aktuell Sonderseiten



 
 

Martin Linne kehrt nach Duisburg zurück
OB Sören Link schlägt Rat Dezernenten-Kandidaten vor

Duisburg, 13. Februar 2019 - Oberbürgermeister Sören Link wird dem Rat der Stadt Duisburg in seiner kommenden Sitzung seine Kandidaten für die vakanten Dezernentenpositionen vorschlagen.

Das Dezernat für Personal, Organisation und bezirkliche Angelegenheiten soll künftig von der Duisburgerin Kerstin Wittmeier geleitet werden. Die Diplom-Sozialwissenschaftlerin ist derzeit Polizeipräsidentin in Bochum.

Das Stadtentwicklungsdezernat soll nach dem Vorschlag des Oberbürgermeisters künftig von Martin Linne geführt werden. Linne war bereits langjährig in Duisburg tätig - zuletzt als Planungsamtsleiter - und arbeitet derzeit als Beigeordneter für Planung, Bau und Gebäudemanagement in Krefeld.

Der Rat der Stadt Duisburg wird in seiner kommenden Sitzung am 25. Februar 2019 über die Vorschläge von Oberbürgermeister Sören Link entscheiden. Sollte der Rat zustimmen, wird individuell über den Zeitpunkt des Dienstantritts entschieden.

 

 

HSV Fraktion begrüßt die erfolgreiche Arbeit der Staatsanwälte in Duisburg

Duisburg, 19. Januar 2019 - Seit Juni 2018 sind im Duisburger Norden zwei Staatsanwälte für die Strafverfolgung von Bandenkriminalität im Einsatz. Die Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage der fraktionslosen Abgeordneten Langguth, Neppe und Pretzell, zeigt wie erfolgreich das Projekt mit den Staatsanwälten verläuft.

In Duisburg gebe es 70 relevante kurdisch-, türkisch-, arabischstämmige Familien mit mehr als 2800 Personen. Im Zeitraum von Anfang Juni 2018 bis zum 21.12.2018 sind von den beiden Staatsanwälten vor Ort insgesamt 210 Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Bei den Delikten handelte es sich hauptsächlich um vorsätzliche Körperverletzung, Diebstahl, Betrug und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Der Fraktionsvorsitzende der HSV-Fraktion, Ratsherr Karsten Vüllings, begrüßt insbesondere die verbesserte Zusammenarbeit der Polizei, des Hauptzollamtes, der Steuerfahndung und des Jobcenters mit den Staatsanwälten, deren Identität aus Sicherheitsgründen geheim gehalten werde. Bereits im März 2018 hatte sich die Fraktion HSV, nach der Straßenschlacht in Duisburg-Hamborn, direkt an den Innenminister Herrn Reul gewandt, der in seiner Antwort mitteilte, dass er eine sofortige Erhöhung der Polizeikräfte an Kriminalitätsschwerpunkten in Duisburg veranlasst habe.

Ratsherr Vüllings ist überzeugt: „Die aktuellen Medienberichte zeigen, dass der Innenminister, die Staatsanwaltschaft und die Polizei in Duisburg auf dem richtigen Wege sind“.

 

'Der Dieselvorwand'
Themenabend im Hamborner Ratskeller

Duisburg, 16. Januar 2019 - Der Diesel ist in aller Munde, die Halb- und Unwahrheiten insbesondere der überforderten Bundes- und Europapolitiker und diffuser Vereinen verunsichern die BürgerInnen.

Das nimmt die Wählervereinigung Bürgerlich-Liberale zum Anlass, in Kooperation mit dem Bürgerforum “Blaue Wende” zu einem Themenabend in den Ratskeller in Duisburg-Hamborn eizuladen.

Unter dem Titel 'Der Dieselvorwand' wird der Bundestagsabgeordnete ... mehr

 

Ein frohes Weihnachtsfest
Wählergruppe Bürgerlich-Liberale

Duisburg, 19. Dezember 2018

Ein
frohes
Weihnachtsfest,
ein paar Tage Ruhe,
Zeit spazieren zu gehen
und die Gedanken schweifen
zu lassen, Zeit für sich, für die Familie,
für Freunde. Zeit, um Kraft zu sammeln für
das neue Jahr. Ein Jahr ohne Angst und große
Sorgen, mit so viel Erfolg, wie man braucht, um zufrieden
zu sein, und nur so viel Stress, wie man verträgt, um gesund
zu bleiben, mit so wenig Ärger wie möglich und so viel Freude wie
nötig, um 365 Tage lang glücklich zu sein. Diesen Weihnachtsbaum
der guten Wünsche senden Ihnen mit herzlichen Grüßen

Wählergruppe Bürgerlich-Liberale
Angelika Röder & Jochem Knörzer

mehr