BZ-Home    Frauen-Nationalmannschaft aktuell 
40 Jahre Frauen-Nationalmannschaft ab 10.11.1982
Redaktion Harald Jeschke


BZ-Sitemap

Frauen-Leitseite
WM 2023
WM-Ränge und
Ewige WM-Tabelle
WM-Nationen
WM-Qualispiele
LS ab 501
LS 1 - 500 ab 1982
LS 2013 - 2022 
235 National-
spielerinnen

Bilanz Voss 
- Vergleiche  
- Gegner von A - Z

- Jahresbilanzen

2023

2022
EM 2022 
DFB-EM-Spiele   
EM-Endrunden-
spielerinnen  A-Z

EM-Nationen
Ewige EM Tabelle

EM-Spiele 
Alle Frauen-EM-Spiele

EM 2017 

EM2017 Leitseite
EM 2013 Niederlande

Archiv:
2022 Juli - Dez
2022 Jan-Juni
2021

2020
2019
2018 
WM-Qualispiele 2018 
2017
2016
2015
WM-Spiele 
Ewige WM-Tabelle

WM 2023

WM 2019
WM-Quali
WM 2015
WM 2011 GER 
DFB-EM-Qualispiele

Leitseite OL2016

Olympia/Ergeb

Leitseite Olympia 

Hrubesch/Jones

Bilanz  
Archiv Frauen:
Juli - Dez 2022
Jan - Juni 2022
2021

2020
2019
2018
2017
2016

2015

2014
2013 
29. Juni - Nov 13
Jan - 19. Jun 13

WM Platzierungen
WM-Quali 2019
Alle Quali-Spiele

1982- 2019
WM-Spiele GER Ergebnisse aller Nationen ab 1991

EM 2017 

EM2017 Leitseite
EM Quali 2017
Gesamt:
EM-Qualifikation
EM-Spiele 
EM 2013

Niederlande 

WM 2015
WM-Spiele 2015
EM 2013
DFB-Frauen-WM
alle WM-Spiele  Ewige WM-Tabelle Qualifikation 
Olympische Spiele

 






LS 2023  | WM-Spiele | Ewige WM-Tabelle WM 2023 AUS/NZL
WM 2023  - WM-Ergebnissse der  Nationen ab 1991  | WM 2023 WM-Nationen


Alexandra Popp zur Nationalspielerin des Jahres gewählt

 Frankfurt, 19. Januar 2023 - Die gebürtige Wittenerin Alexandra Popp ist Fußball-Nationalspielerin des Jahres 2022. Die DFB-Kapitänin wurde von Nutzerinnen und Nutzern in einer Online-Abstimmung des Fan Club Nationalmannschaft gewählt. Sie erhielt 28,4 Prozent der Stimmen. Insgesamt wurden seit Ende des vergangenen Jahres über 8.000 Stimmen registriert.

Alexandra Popp spielt für den VfL Wolfsburg und ist seit 2019 Kapitänin der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft. 2014 und 2016 war sie Deutschlands Fußballerin des Jahres, zuletzt erreichte sie einen Platz auf der Shortlist zur FIFA-Weltfußballerin des Jahres 2022 und setzte sich bei der Wahl des "Frauen-Nationalmannschaftstor des Jahres 2022" durch. idr

 

Topspiel gegen Schweden am 21. Februar 2023 in Duisburg

Frankfurt/Duisburg, 16. Dezember 2022 - Das erste Länderspiel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft im WM-Jahr findet am 21. Februar 2023 (ab 18.15 Uhr, live im ZDF) in Duisburg statt. In der Schauinsland-Reisen-Arena trifft die Mannschaft von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg auf WM-Mitstreiter Schweden. Damit kommt es zum direkten Duell des Weltranglistenlistenzweiten mit dem Weltranglistendritten.


Martina Voss-Tecklenburg sagt: “Ich freue mich sehr, das erste Länderspiel 2023 in Duisburg zu bestreiten – in meiner Heimatstadt, in der ich meine Wurzeln als Trainerin habe sowie meine größten Erfolge als Vereinstrainerin mit dem FCR Duisburg feiern durfte. Die Schauinsland-Reisen-Arena bietet beste Rahmenbedingungen für ein Topspiel. Schweden wird uns in allen Belangen fordern und ist daher ein spannender Gegner in unserer WM-Vorbereitung. Nach der herausragenden Unterstützung der Fans im zu Ende gehenden Jahr sowohl bei der Nationalmannschaft als auch in der Liga freuen wir uns auf eine tolle Zuschauerkulisse.”
Karten für das Länderspiel in Duisburg sind ab sofort im DFB-Ticketportal erhältlich.
 

Zuscherboom in der Flyeralarm-Bundesliga
Was die Erfolge der Nationalmannschaft bewirken können

Frankfurt, 05. Dezember 2022 - Nächster Rekord in der Flyeralarm-Bundesliga– und damit schreibt die höchste Spielklasse der Frauen Geschichte. Bereits nach dem 9. Spieltag ist die Bestmarke aus der Saison 2013/2014 überschritten. Insgesamt 173.438 Fans haben nach neun Runden der aktuellen Spielzeit die Stadien besucht. Das sind jetzt schon rund 17.000 mehr als in der gesamten bisherigen Rekordsaison, in der nach 22 Spieltagen 156.355 Zuschauer*innen zu Buche standen.

Die Bestmarke für die meisten Zuschauer*innen in einer Partie wurde im Eröffnungsspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern München mit 23.200 Fans im Deutsche Bank Park aufgestellt. Der positive Trend hält die gesamte Hinrunde in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga an: In der PreZero Arena trat die TSG Hoffenheim am 2. Spieltag gegen den VfL Wolfsburg vor 7.109 Fans und damit ebenfalls vor einer Rekordkulisse an.

Die Begegnung VfL Wolfsburg gegen den FC Bayern München verfolgten am 5. Spieltag insgesamt 21.287 Zuschauer*innen in der Volkswagen Arena. Die Rekorde wurden dabei nicht nur in den großen Stadien, sondern auch in den angestammten Heimstätten der Vereine aufgestellt: So lief der SC Freiburg vor 6.273 Fans im Dreisamstadion gegen den FC Bayern München auf. Die Partie zwischen dem 1. FC Köln und dem VfL Wolfsburg war gar ausverkauft. Mit 5.400 Zuschauern feierten die FC-Frauen im Franz-Kremer-Stadion einen vereinseigenen Zuschauer*innenrekord.


Das Highlight im wohninvest WESERSTADION zwischen dem SV Werder Bremen und dem SC Freiburg lockte am 8. Spieltag 20.417 Fans in Stadion – eine weitere Bestmarke! Am vorletzten Spieltag vor der Winterpause sorgte dann das Spitzenspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt mit 14.027 Zuschauer*innen in der Volkswagen Arena endgültig dafür, dass die Bestmarke aus der Saison 2013/2014 überschritten wurde. Quelle DFB

 

LS 510  USA - Deutschland 2:1 (0:1)  US-Girls revanchierten sich
Oberdorf verletzt

Red Bull Arena in Harrison/New Jersey, 13. November 2022 - USA gegen Deutschland, es ist das Abschlussspiel 2022 für die DFB-Frauen. 16 Spiele wurde bisher absolviert, die WM-Qualifikation geschafft und die Vizemeisterschaft in Europa erkämpft. Es gab 11 Siege, 4 Niederlagen - davon eine nach Verlängerung im EM-Finale - und ein Remis mit einem Gesamt-Torverhältnis von 43:13. Eine beachtliche Bilanz, egal wie das Spiel heute ausgeht.


Erwähnenswert bleibt, dass zur WM-Qualifikation, der EM und jetzt bei den abschließenden US-Partien nie der sogenannte Stammkader auflaufen konnte, sich das jeweilige Team immer neu erfinden musste. In der Nacht vor dem Spiel gab es im Hotel in New York zweimal Feueralarm.

 
Jule Brand schoss in der 18. Minute das 1:0. Nach einer Flanke von Huth wurde Kleinhernes Schuss geblockt, beim zweiten Versuch war Brand aus etwa 11 Metern erfolgreich.

In der 27. Minte verletzte sich Lena Oberdorf mit unglücklichem Sturz auf die Schulter. In der 33. Minute ging für sie nichts mehr und die Bundestrainerin brachte Hagel für sie.
Bis zur Pause war die Führung verdient.

Ein Doppelschlag binnen zwei Minuten brachte die 2:1-Führung der USA.


 

Tore Min Schützin Assist Wechsel ‖‖ ‖‖
0:1 18. Brand Huth, Kleinherne      
1:1 54. Smith   83. Kornieck für Morgan      
2:1 56. Pugh   83. Mevis für Sullivan      
        89. Mace für Smith      
             
        33. Hagel für Oberdorf 16.Hendrich    
        46. Magull für Lattwein 84. Kleinherne    
        46. Schult für Berger      
        62. Simon für Kleinherne      
        78. Doorsoun für Anyomi      
        78. Krumbiegel für Brand      
               
Naeher - Huerta, Girma, Sauerbrunn, Fox - Lavelle, Horan, Sullivan - Smith, Morgan, Pugh
Berger - Anyomi, Hendrich, Kleinherne, Oberdorf, Nüsken - Dallmann, Brand Huth, Popp - Lattwein
SR.: Marianela Cruz (Costa Rica) Zuschauer: 26.317
 

1144:325 Punkte ges   362 Siege ges   87 Ndlg        
Vergleiche ab 1982 Sp. S3 S2 U N1 N T GT 1.Spiel Zuletzt
DFB ges.: 510 354 8 61 5 82 1499 409 10.11.1982 13.11.2022
USA 13.11.2022 38 6       1 6 1 24 41 79 22.07.1988 13.11.2022

LS Art Datum Gegner Ort T ges GT  n.E/V S3 S2 U N1 N Pt
    S nE 3 -   N 1   S nV5  - N nV 3 41 79 1V 1E 6 1 6 1 24 27
510 LS 13.11.2022 USA Harrison/New Jersey 26317 1 2           1  
509 LS 11.11.2022 USA Fort Lauderdale 16.917 2 1   1         3
451 LS 02.03.2018 USA Columbus/USA Sheb-Cup 0 1           1  
437 SHBC 02.03.2017 USA Chester/Pennsylvania 0 1           1  
422 4-Nat 10.03.2016 USA Boca Raton/Florida 1 2           1  
413 WM38 01.07.2015 USA HF Montreal 0 2           1  
374   05.04.2013 USA   3 3       1     1
373 Algave-C 13.03.2013 USA Faro  Fin Algave-Cup 0 2           1  
367   24.10.2012 USA East Hartford Zu 18 870 2 2       1     1
366   20.10.2012 USA Bridgeview Zu 19522 1 1       1     1
339   22.05.2010 USA Cleveland 0 4           1  
338 Algave-C 03.03.2010 USA Faro  2 3           1  
333   29.10.2009 USA Augsburg 0 1           1  
281 4-Nat 26.01.2007 USA Guangzhou  0 0       1     1
272 Algave-C 15.03.2006 USA Faro nach 0:0 4 3 nE   1       2
255 Algave-C 15.03.2005 USA Faro  0 1           1  
245 OL12 23.08.2004 USA Iraklio  1 2 nV       1   1
232 WM21 05.10.2003 USA Portland  3 0   1         3
217 4-Nat 29.01.2003 USA Schanghai  0 1           1  
203 4-Nat 25.01.2002 USA Panyu  0 0       1     1
198 US-Cup 09.09.2001 USA Chicago  1 4           1  
178 100J DFB 22.07.2000 USA Braunschweig 0 1           1  
168 WM16 01.07.1999 USA Washington D.C.  2 3           1  
155   28.06.1998 USA Chicago 2 4           1  
154   25.06.1998 USA St. Louis 1 1       1     1
145   12.10.1997 USA Salzgitter 0 3           1  
144   09.10.1997 USA Duisburg 3 1   1         3
118   16.03.1996 USA Davidson 0 2           1  
117   14.03.1996 USA Decatur 0 6           1  
95 Chiquita 31.07.1994 USA Fairfax  1 2           1  
82   10.04.1993 USA Atlanta  0 3           1  
81   07.04.1993 USA Philadelphia 2 1   1         3
80 Zypern-C 14.03.1993 USA Agia Napa  1 0   1         3
70 WM5 27.11.1991 USA Guangzhou  2 5           1  
59   30.05.1991 USA Kaiserslautern 2 4           1  
52 Turn. 11.08.1990 USA Minneapolis  0 3           1  
51 Turn. 09.08.1990 USA Minneapolis  3 2   1         3
36 Turn 22.07.1988 USA Arco  1 2           1  


Pos.

Spielerin 

LS

Tore

Bilanz der aktuellen Nationalspielerinnen
Stand 13.11.2022

ges.

ges.

Sp

Min

Start

EW

AW

T

Ass

‖‖

‖‖

V

Anyomi

15

1

15

635

5

11

2

1

1

T

Benkarth

11

6

515

5

1

T

Berger

4

4

315

4

1

Mf/S

Brand

27

6

23

1067

11

12

9

5

8

2

V

Bremer

19

4

4

99

4

1

Mf/S

Bühl

31

14

31

2075

26

6

18

14

5

Mf/S

Däbritz

93

17

50

3753

48

3

22

9

10

2

Mf

Dallmann

55

12

49

2450

25

24

17

8

10

1

Mf

Dongus

5

4

220

2

2

2

1

Mf

Doorsoun

42

1

34

2656

29

5

3

1

1

2

V

Feldkamp

15

13

1002

10

3

1

1

Mf/S

Freigang

17

12

15

792

8

7

4

11

2

T

Frohms

36

35

3111

34

1

1

Mf

Gwinn

33

3

33

2346

28

5

11

3

4

3

Mf

Hagel

6

6

127

6

V

Hegering

26

3

23

1776

21

2

7

3

3

2

V

Hendrich

55

5

38

3110

33

5

4

2

3

3

S

Huth

76

14

51

3935

48

3

23

14

22

2

V

Kleinherne

23

1

21

1357

15

6

4

1

1

3

Mf/S

Krumbiegel

7

3

5

222

1

4

3

3

1

Mf/S

Lattwein

27

1

26

1385

14

13

4

1

2

Mf

Lohmann

19

3

18

748

7

11

3

3

4

Mf

Magull

68

22

56

3545

42

14

27

20

14

4

V

Maier

79

11

24

1658

16

8

3

4

1

3

Mf

Marozsán

111

33

38

2968

32

6

8

3

21

1

V

Nüsgen

11

2

7

558

6

1

2

1

Mf

Oberdorf

35

3

35

2418

27

8

9

3

1

8

Mf

Popp

124

61

43

3332

38

5

11

26

9

5

V

Rall

9

8

514

7

1

3

1

V

Rauch

29

4

24

1864

22

2

8

4

7

5

S

Schüller

44

30

42

2366

27

15

16

30

5

1

T

Schult

66

25

2143

24

1

1

V

Simon

21

3

19

1253

14

5

5

3

5

1

Mf/S

Waßmuth

22

5

20

768

5

15

3

5

4

 

LS

Tore



Pos

Trikot

Name

Vorname

Geboren

Verein

LS

Tore

V

25

Anyomi

Nicole

10.02.2000

Eintracht Frankfurt

15

1

T

30

Berger

Ann-Katrin

09.10.1990

FC Chelsea

4

0

Mf/S

22

Brand

Jule

16.10.2002

VfL Wolfsburg

27

6

Mf/S

19

Bühl

Klara

07.12.2000

FC Bayern München

31

14

Mf/S

16

Dallmann

Linda

02.09.1994

FC Bayern München

55

12

V

23

Doorsoun

Sara

17.11.1991

Eintracht Frankfurt

42

1

V

5

Feldkamp

Jana

15.03.1998

TSG Hoffenheim

15

0

Mf/S

10

Freigang

Laura

01.02.1998

Eintracht Frankfurt

17

12

T

1

Frohms

Merle

28.01.1995

VfL Wolfsburg

36

0

Mf/S

26

Hagel

Chantal

20.07.1998

TSG Hoffenheim

6

0

V

3

Hendrich

Kathrin

06.04.1992

VfL Wolfsburg

55

5

Mf/S

9

Huth

Svenja

25.01.1991

VfL Wolfsburg

76

14

V

4

Kleinherne

Sophia

12.04.2000

Eintracht Frankfurt

23

1

Mf/S

Kössler

Melissa, Klara

04.03.2000

TSG Hoffenheim

0

0

Mf/S

27

Krumbiegel

Paulina

27.10.2000

TSG Hoffenheim

7

3

Mf/S

14

Lattwein

Lena

02.05.2000

VfL Wolfsburg

27

1

Mf/S

20

Magull

Lina

15.08.1994

FC Bayern München

68

22

Mf/S

31

Minge

Janina

11.06.1999

SC Freiburg

0

0

V

24

Nüsken

Sjoeke

22.01.2001

Eintracht Frankfurt

13

2

Mf/S

6

Oberdorf

Lena Sophie

19.12.2001

VfL Wolfsburg

35

3

Mf/S

11

Popp

Alexandra

06.04.1991

VfL Wolfsburg

124

61

V

8

Rall

Maximiliane

18.11.1993

FC Bayern München

9

0

V

17

Rauch

Felicitas

30.04.1996

VfL Wolfsburg

29

4

Mf/S

7

Schüller verl.

Lea

12.11.1997

FC Bayern München

44

30

T

12

Schult

Almuth

09.02.1991

Angel City FC

66

0

V

2

Simon

Carolin

24.11.1992

FC Bayern München

21

3

V

28

Wedemeyer

Joelle

12.08.1996

VfL Wolfsburg

1

0

Abruf

Grohs

Maria Luisa

13.06.2001

FC Bayern München

0

0

Abruf

Gudorf

Alicia-Sophie

23.05.2001

1. FC Köln

0

0

Abruf

Johannes

Stina

23.01.2000

Eintracht Frankfurt

0

0

Abruf

Senß

Elisa

01.10.1997

Bayer Leverkusen

0

0



Frauen WM2023 Auslosung am 22. Oktober in Auckland

Frankfurt, 21. Oktober 2022 - Am Samstag (ab 8.30 Uhr MESZ, live auf FIFA+) werden in Auckland die Gruppen der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2023 in Australien und Neuseeland ausgelost. In welchem Topf landet die deutsche Frauen-Nationalmannschaft, wer könnten die Gegner des Teams von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg sein? Im FAQ erfahren die Fans alles, was sie wissen müssen.
Gruppe A Gruppe B Gruppe C
A1 Neuseeland NZL B1 Australien AUS C1 Spanien ESP
A2 Norwegen NOR B2 Irland IRL C2 Costa Rica CRC
A3 Philippinen PHP B3 Nigeria NGA C3 Sambia ZAM
A4 Schweiz SUI B4 Kanada CAN C4 Japan JPN
           
Gruppe D Gruppe E Gruppe F
D1 England GBR E1 USA F1 Frankreich FRA
D2 Sieger Play-off D E2 Vietnam VIE F2 Jamaika JAM
D3 Dänemark DEN E3 Niederlande NED F3 Brasilien BRA
D4 China CHN E4 Sieger Play-off A F4 Sieger Play-off C
           
Gruppe G Gruppe H
G1 Schweden SWE H1 Deutschland GER
G2 Südafrika RSA H2 Marokko MAR
G3 Italien ITA H3 Kolumbien COL
G4 Argentinien ARG H4 Südkorea KOR


Was ist neu bei der Frauen-WM 2023?

Das Turnier ist die erste WM der Frauen, die mit 32 Teams gespielt wird, acht mehr als bei der letzten WM 2019. Die 64 Partien werden in zehn Stadien in neun Städten ausgetragen. Das Eröffnungsspiel findet in Auckland/Neuseeland statt, das Endspiel in Sydney/Australien.

Wie setzen sich die Lostöpfe zusammen?
Australien und Neuseeland sind als Co-Gastgeber in Topf eins gesetzt, die drei Teams, die sich in den Playoffs noch qualifizieren müssen, kommen unabhängig von ihrer Weltranglistenplatzierung in Lostopf 4, ansonsten ist die FIFA-Weltrangliste, die am 13. Oktober neu erschienen ist, für die Zusammensetzung der Lostöpfe maßgeblich. Die sechs dort am besten platzierten Teams kommen zu den Gastgeberteams in die Lostrommel, die weiteren Töpfe werden gemäß des Rankings gefüllt.

Deutschland wird als Dritter zu Topf eins gehören. Für die drei noch nicht feststehenden Teams wird es in Topf vier Platzhalter geben. Bei der Auslosung darf in jede der acht Gruppen nur ein Team aus jeder Konföderation gelost werden. Ausnahme ist die UEFA, die elf Teams stellt - daher dürfen bis zu zwei europäische Teams in eine Gruppe.

Die vier Lostöpfe: Topf eins: Neuseeland, Australien, USA, Schweden, Deutschland, England, Frankreich, Spanien

Topf zwei: Kanada, Niederlande, Brasilien, Japan, Norwegen, Italien, China, Südkorea

Topf drei: Dänemark, Schweiz, Irland, Kolumbien, Argentinien, Vietnam, Costa Rica, Jamaika

Topf vier: Nigeria, Philippinen, Südafrika, Marokko, Sambia, Sieger Playoff A, Sieger Playoff B, Sieger Playoff C

Wie sieht die neue FIFA-Weltrangliste aus?
Das DFB-Team rutscht in der neuen FIFA-Weltrangliste von Platz zwei auf drei, die USA führt das neue Ranking weiterhin an, jetzt gefolgt von Schweden. Weltrangliste.

Welche Hochkaräter drohen der deutschen Mannschaft?
Olympiasieger Kanada, Ex-Weltmeister Japan, Ex-Europameister Niederlande oder Brasilien? Oder doch europäische Größen wie Norwegen oder Italien? Das DFB-Team könnte in der Gruppenphase auf mindestens einen Topgegner treffen. In Topf zwei warten zudem die asiatischen Topteams aus China und Südkorea, in Topf drei Dänemark und in Topf vier Nigeria.

Welche Teilnehmer stehen noch nicht fest?
Zehn Teams spielen in drei Playoffturnieren (17. - 23.02.2023) noch drei Teilnehmer aus. Die Turniere sind wegen der Anzahl der teilnehmenden Länder unterschiedlich gestaltet.

Playoff A: Kamerun und Thailand spielen um den Einzug in das Endspiel, in dem Portugal bereits gesetzt ist.

Playoff B: Senegal und Haiti spielen um den Einzug in das Endspiel, in dem Chile bereits gesetzt ist.

Playoff C: Die beiden Halbfinalspiele lauten Taiwan - Paraguay und Papua-Neuguinea - Panama. Die beiden siegreichen Teams bestreiten das Endspiel.