Politik NRW Sonderseiten

BZ-Sitemap     • Archiv 

 

67,5 Prozent shoppen online – die meisten kaufen Kleidung oder Sportartikel
IT.NRW

Düsseldorf/Duisburg, 24. Januar 2023 - In Nordrhein-Westfalen haben im Jahr 2022 (in den letzten drei Monaten vor der Befragung) mehr als zwei Drittel (67,5 Prozent) der 16- bis 74-Jährigen Waren und Dienstleistungen online gekauft.
Wie Information und Technik als Statistisches Landesamt mitteilt, bestellten Männer (67,7 Prozent) und Frauen (67,4 Prozent) etwa gleich häufig im Internet. Mit einem Anteil von 73,9 Prozent bestellten die meisten Kleidung oder Sportartikel. Nahezu die Hälfte (47,3 Prozent) kaufte Filme oder Musik im Internet. Auf Rang drei der Onlineeinkäufe lagen Bücher, Zeitungen und Zeitschriften mit einem Anteil von 30,8 Prozent.
Bei Frauen lagen Kleidung und Sportartikel mit 82,0 Prozent auf Platz eins und Filme und Musik mit 42,0 Prozent auf Platz zwei. Lebensmittel, Getränke und Güter des täglichen Bedarfs (33,6 Prozent) folgten auf Platz drei. Auch bei Männern rangierten Kleidung und Sportartikel (65,8 Prozent) und Filme und Musik (52,5 Prozent) auf den ersten beiden Plätzen. Am dritthäufigsten buchten Männer Unterkünfte für den privaten Gebrauch (29,9 Prozent).

Die hier vorgestellten Ergebnisse basieren auf der Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in privaten Haushalten. Die Befragung wurde bis zum Jahr 2020 als eigenständige Erhebung durchgeführt und ist seit 2021 als freiwillige Unterstichprobe in den Mikrozensus integriert. Hier dargestellt sind die Anteile (in Prozent) der Online-Einkäuferinnen und Einkäufer im Alter von 16 bis 74 Jahren, die in den letzten drei Monaten vor der Befragung die jeweiligen Waren und Dienstleistungen im Internet bestellt haben.