Politik Bund und mehr Sonderseiten
  •  BZ-Sitemap2023  
 

Importpreise im April 2024: -1,7 % gegenüber April 2023
Destatis

Wiesbaden/Duisburg, 31. Mai 2024 - Die Importpreise waren im April 2024 um 1,7 % niedriger als im April 2023.
Im März 2024 hatte die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahresmonat bei -3,6 % gelegen, im Februar 2024 bei -4,9 %.
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stiegen die Einfuhrpreise im April 2024 gegenüber dem Vormonat März 2024 um 0,7 %.

Importpreise, April 2024
-1,7 % zum Vorjahresmonat
0,7 % zum Vormonat  

Exportpreise, April 2024
-0,2 % zum Vorjahresmonat
0,4 % zum Vormonat



Importpreise im März 2024: -3,6 % gegenüber März 2023
Wiesbaden/Duisburg, 30. April 2024 - Die Importpreise waren im März 2024 um 3,6 % niedriger als im März 2023.
Im Februar 2024 hatte die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahresmonat bei -4,9 % gelegen, im Januar 2024 bei -5,9 %.
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stiegen die Einfuhrpreise im März 2024 gegenüber dem Vormonat Februar 2024 um 0,4 %.

Importpreise, März 2024
-3,6 % zum Vorjahresmonat
0,4 % zum Vormonat  

Exportpreise, März 2024
-1,0 % zum Vorjahresmonat
0,1 % zum Vormonat



Importpreise im Februar 2024: -4,9 % gegenüber Februar 2023
Wiesbaden/Duisburg, 5. April 2024 - Die Importpreise waren im Februar 2024 um 4,9 % niedriger als im Februar 2023. Im Januar 2024 hatte die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahresmonat bei -5,9 % gelegen, im Dezember 2023 bei -7,0 %.
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, sanken die Einfuhrpreise im Februar 2024 gegenüber dem Vormonat Januar 2024 um 0,2 %.

Importpreise, Februar 2024
-4,9 % zum Vorjahresmonat
-0,2 % zum Vormonat  

Exportpreise, Februar 2024
-1,1 % zum Vorjahresmonat
0,2 % zum Vormonat



Importpreise im Januar 2024: -5,9 % gegenüber Januar 2023
Wiesbaden/Duisburg, 22. März 2024 - Die Importpreise waren im Januar 2024 um 5,9 % niedriger als im Januar 2023. Dabei handelt es sich um das erste Ergebnis nach der Umstellung der Ein- und Ausfuhrpreise auf das neue Basisjahr 2021. Im Dezember 2023 hatte die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahresmonat auf Basis 2021 bei -7,0 % gelegen (auf Basis 2015: -8,5 %), im November bei -7,2 % (auf Basis 2015: -9,0 %). Hauptgrund für die Differenz der neuen Veränderungsraten gegenüber denen auf Basis 2015 sind die im neuen Wägungsschema veränderten Wägungsanteile sowie der veränderte Warenkorb.
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, veränderten sich die Einfuhrpreise im Januar 2024 gegenüber dem Vormonat Dezember 2023 nicht.

Importpreise, Januar 2024
-5,9 % zum Vorjahresmonat
0,0 % zum Vormonat  

Exportpreise, Januar 2024
-1,3 % zum Vorjahresmonat
0,1 % zum Vormonat