BZ-Home  WER - WAS - WANN - WO in DU Sonderseiten



BZ-Sitemap

WER - WAS -WO 
Ausstellungen  




 

 






 
GRAMMATIKOFF
 

GRAMMATIKOFF (ehemaliges Hundertmeister) Dellplatz 16 A
47051 Duisburg  -  Öffnungszeiten: 11h-01h & am Wochenende bis 03h
Vom bezuschussten zum Mittelstands-Betrieb Teil I. / II und III

November 2017

Donnerstag, 16.11.2017 | Grammatikoff | Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr | Comedy
Herr Schröder - Programm: "World Of Lehrkraft"
„Es ist auch für mich die 6. Stunde. Kinder, ihr schadet doch nur euch selbst!“ - Lehrer. Haben die uns nicht schon genug gequält! Mit ihren Neurosen und Eigenheiten! Muss das nun auch auf der Bühne sein? Herr Schröder, vom Staat geprüfter Deutschlehrer und Beamter mit Frustrationshintergrund, hat die Seite gewechselt und packt aus: über sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft, über intellektuell barrierefreien Unterricht, die Schulhof-Lebenserwartung heutiger Pubertiere und die Notenvergabe nach objektivem Sympathieprinzip. So therapiert er liebevoll- zynisch ihr ganz persönliches Schultrauma und nach kurzer Zeit hat man das Gefühl, man sitzt wieder mittendrin im Klassenzimmer. Selbstverständlich mit der Gewissheit, dass das einen alles nichts mehr angeht – oder etwa doch?
Künstlerhomepage: www.herrschröder.de
Video: https://www.youtube.com/watch?v=so0cJbw8OL8
VVK: 17€ zzgl. Gebühren unter www.monochromat-booking.de

Freitag, 17.11.2017 | Grammatikoff | Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20 Uhr | Blues Rock
Aynsely Lister – Eingängiger, zeitgenössischer Blues Rock
Nach sieben Studioalben, drei Live-Alben und regelmäßigen, ausverkauften Tourneen in ganz Europa muß man Aynsley Lister eigentlich nicht mehr groß vorstellen. Der britische Gitarrist, Sänger und Songwriter hat sich in der Blues/Rock-Szene in den letzten 18 Jahren einen exzellenten Ruf erspielt und konnte auch für sein letztes Werk, das 2013 veröffentlichte Album „Home“, seiner mittlerweile mehr als ansehnlichen Sammlung von Auszeichnungen gleich drei neue hinzufügen: bei den British Blues Awards 2014 wurde der Titeltrack des Albums „Home“ als „Song Of The Year“ ausgezeichnet, Anysley Lister wurde „Songwriter of the Year“ und 2015 setzte sich der Musiker als „Guitarist of the Year“ gegen die Konkurrenz durch. Nun legt Aynsley Lister sein neues Studioalbum „Eyes Wide Open“ vor; ein wunderbares, kühnes und eingängiges Album zeitgenössischen Blues/Rocks, mit dem der 39jährige Brite sowohl seine bisherigen Fans begeistern, als auch neues Publikum dazugewinnen wird und dessen Genre-übergreifender Sound eine konsequente Fortsetzung seiner vorangegangenen Alben darstellt, von denen der Mann aus Leicester bereits über 100.000 Stück verkauft hat.
Künstlerhomepage: http://aynsleylister.co.uk/
Video: https://www.youtube.com/watch?v=rvRAMjJRLOo
VVK: 20 Euro zzgl. Gebühren unter www.monochromat-booking.de
AK: 25 Euro

Samstag, 18.11.2017 | Grammatikoff | Einlass: 18:30 Uhr | Beginn: 19:30 Uhr | Comedy
Tahnee – Programm: „#geschicktzerfickt“
Tahnee ist mit 24 Jahren eine der jüngsten und erfolgreichsten Stand-Up Comedians Deutschlands! Neben zahlreichen Auftritten in Fernseh-Shows, wie TV Total, Bülent & seine Freunde, Willkommen bei Mario Barth und Die Kaya Show, hat sie 2016 als Moderatorin der 1LIVE Hörsaal-Comedy-Tour geglänzt. Außerdem darf Tahnee seit 2016 das Kultformat „NightWash“ ihr Eigen nennen.
In ihrem ersten Solo-Programm #geschicktzerfickt erzählt Tahnee von Frauen, Männern, Lesben, Lügen und der Liebe. Als Frau und Lesbe weiht sie das Publikum in die Geheimnisse der weiblichen Dreifaltigkeit ein und erklärt: “Frau ist nicht gleich Frau, Mann ist nicht gleich Mann und Pussy ist nicht gleich Pussy!“
So parodiert sie alle Bitches dieser Welt und klärt die Frage: „Ist das wirklich eine Lesbe - mit langen Haaren und Make-Up?!“ Die Comedienne nimmt kein Blatt vor den Mund und räumt mit sämtlichen Klischees auf. Auf der Suche nach Normen und Werten begegnet Tahnee sich selbst und geht dabei hart mit sich und anderen ins Gericht. „Jeder baut scheiße im Leben und genau um diese Scheiße geht es.“ Es wird hart, es wird lustig, es wird ehrlich! Gefangen in einer gefälligen Welt ist das Motto: “Alle Luschen dieser Welt – leckt mich!“
Tahnee gibt Euch romantisch auf die Fresse. Ein Abend zum Nachdenken, Hinterfragen und befreiendem Lachen!
Newcomerin Tahnee gehört zu dem Besten, was die junge Comedyszene aktuell zu bieten hat. Mit einer geballten Ladung „Leck mich“-Attitüde erzählt die 23-Jährige in ihrem ersten Soloprogramm von Mädelsabenden mit Heulkrämpfen und schlechten Dates, parodiert Tutorial-Tussis, talentfreie Poetry-Slammer und Stars wie Heidi Klum.
Künstlerhomepage: http://tahnee-comedy.de/
Video: https://www.youtube.com/watch?v=HMNK8K0W1XM
VVK ab 17,00 € zzgl. Gebühren unter www.monochromat-booking.de

Sonntag, 19.11.2017 | Grammatikoff | Beginn: 20 Uhr | Comedy
Willy Nachdenklich – Programm: „Serwus – I Bims“
Willy Nachdenklich ist der Macher der Facebook Seite „Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“.
Mit seiner „Vong-Sprache“ hat er nachhaltig die deutsche Internetsprache beeinflusst und geprägt. Mittlerweile auch von großen und gängigen Marketingabteilungen übernommen, hat er somit Kultstatus erreicht.
„Alle dachten, ich bin ein bisschen deppert, weil ich nicht richtig schreiben kann.“ Dabei steckt hinter „Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“ für viele ein Genie. Anfang 2017 wurde er von PULS (Der Jugendsparte des Bayerischen Rundfunks) engagiert, um vor einem Publikum eine seiner Geschichten vorzulesen von der konservativen Mittvierzigerin Gisela Stöckelmeier, die in 1 Zwickmühle zwischen AfD-Kreisverband und ihrer Liebe zu ihrem Freund, dem dunkelhäutigen Carlos steckt.
Im Herbst 2017 wird Willy nun sein erstes Buch veröffentlichen und damit seine in der Kunstsprache kreierten, unglaublich witzigen Geschichten auf die Bühnen bringen. Seine erste Tour mit dem Programm „Serwus - i bims“ führt ihn einmal durch die gesamte Republik.
Künstlerhomepage: www.willy-nachdenklich.de
Video: https://www.youtube.com/watch?v=j51ig1_8fLk
VVK: 18€ zzgl. Gebühren unter www.monochromat-booking.de

Donnerstag, 23.11.2017 | Grammatikoff | Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr | Musik-Comedy
Das Lumpenpack - Programm: „Steil-geh-Tour“ // Support: Lampe
Pubertät. Midlife-Crisis. Pensionierung.
Lappalien verglichen mit der Phase, in der man erstmals Salate auf Partys mitbringt. Dort finden sich Max Kennel und Jonas Meyer neuerdings wieder – und wehren sich dagegen.
Was, wenn man dann plötzlich ein Liegefahrrad besitzt? Oder Socken in Sandalen trägt? Gefahren, denen sich nur mit Hilfe des Steil-geh-Tags begegnen lässt. Steil-geh-Tag, ein Credo, das dazu aufruft jede noch so kleine Gelegenheit zu nutzen, das beste aus dem Tag zu machen.
Davon singen und erzählen die beiden Mittzwanziger in ihrem Programm „Steil-geh-Tour“. Songs garnieren sie mit Konfetti, Anekdoten und Tiergedichten.
Mit dieser Mischung gewann „Das Lumpenpack“ 2015 u. a. den Klagenfurter Herkules, die Krefelder Krähe und den NDR Comedy Contest. 2016 erhielten die beiden den Förderpreis zum Kleinkunstpreis Baden-Württemberg und den Prix Pantheon.
Und jetzt: Partyhüte aufgesetzt: Es ist Steil-geh-Tag. Denn jeder Tag ist Steil-geh-Tag.
Die Musikgruppe LAMPE um Liederschreiber Tilman Claas hat eine neue EP in kompletter Eigenregie und zu einem großen Teil mit einem alten 4-Track Kassettenrekorder aufgenommen und sucht nun ein geeignetes Zuhause bei einer Plattenfirma. Mit ihrem Lo-Fi Charme schrammeln sich LAMPE nun Schritt für Schritt weiter in die Poplandschaft hinein und freuen sich auf alles was kommt.
Künstlerhomepage: https://daslumpenpack.wordpress.com
Video: https://www.youtube.com/watch?v=15-k2fCxHIo
VVK: 19 Euro, Ermäßigt Studenten/Schüler: 16 Euro, jeweils zzgl. Gebühren unter www.monochromat-booking.de

Freitag, 24.11.2017 | Einlass: 19 Uhr | Beginn: 19:30 Uhr | Grammatikoff | Konzert
Peter Pankas Jane – die Krautrock Legende zurück im Grammatikoff
Die aus Hannover stammende, seit 1970 existierende Band Peter Panka’s Jane ist eine der bekanntesten und berühmtesten Krautbands Deutschlands. Schon 1971 feierten sie ihr Debüt mit dem Album „Together“. Ihre Zusammensetzungen aus bodenständigem Rock, sphärischen Arrangements und tiefmelodischen Gesangsmelodien brachten Peter Panka’s Jane weltweit Erfolge und machten die deutsche Rockgruppe zu einer Rocklegende. Mit Klängen, die mal New Wave vorwegnehmen, mal als Blaupause für Techno gelten und mal in den Heavy Metal hinein wirken, schaffen es die Künstler des Krautrocks, einem Phänomen der Siebziger, Musikgeschichte zu schreiben.
Mit 2 Millionen verkauften Schallplatten weltweit ist Peter Panka's Jane eine der erfolgreichsten Bands Deutschlands, was auch Preise wie die Gold-Auszeichnung des 1976 entstandenen Bühnenwerks "Live at Home" und das 1977 erhaltene "Golden Brain Label" ihrer Plattenfirma beweisen.
Seit 1970 wechselte die Band immer wieder ihre Bandmitglieder. Charly Maucher und Klaus Walz, die "alten Hasen" der Band, holten sich mit Schlagzeuger Fritz Randow (Eloy, Epitaph, Saxon, Sinner), Gitarristen und Sänger Niklas Turmann (Uli John Roth, Crystal Breed) und Corvin Bahn (Uli John Roth, Crystal Breed) drei Musiker ins Boot, die nicht nur musikalisch perfekt in die Band passen, sondern zudem noch mit Musikgrößen wie Uli John Roth (Ex Scorpions), Robby Krieger (The Doors), Kee Marcello (Europe) und Carmine Appice (Rod Stewart, Jeff Beck,Pink Floyd) gespielt haben und dadurch hervorragende Namen mitbringen. So wurde auch das letzte, 2011 erschienene Album "Kuxan Suum" zu einem Meisterwerk, ganz so wie ihre vergangenen unzähligen Alben.
http://www.jane-music.com/
Video: https://www.youtube.com/watch?v=fLLHyqYJPu0
VVK: 16€ zzgl. Gebühren unter www.monochromat-booking.de
AK: 20€

Mittwoch, 29.11.2017 | Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20 Uhr | Grammatikoff | Comedy
Jacqueline Feldmann - Programm: "Plötzlich Zukunft! Konnt´ ja keiner wissen..."
Wahrscheinlich würde Jacqueline Feldmann noch immer gemütlich auf einer Wiese liegen mit einem Tetra Pak unterm Arm und einer Sonnenblume im Haar; wäre da nicht plötzlich die Schule zu Ende gewesen.
Was nun anfangen mit der neu gewonnenen Zukunft? Chemikerin, Polizistin oder doch Klärwerktaucherin werden?
„Plötzlich Zukunft! Konnt´ ja keiner wissen...“ ist eine lustige Liebeserklärung an das „normale“ Leben, an verrückte Ängste der Jugend und deren Eltern, sowie der Versuch, „Youtube-Star“ als echten Beruf zu betrachten.
Jaqueline Feldmann: 100 % Comedy plus 19% Mehrwertgags!
Künstlerhomepage: https://www.jacqueline-feldmann.de/
Video: https://www.youtube.com/watch?v=yMS7o0tCLV8
VVK: 13€ zzgl. Gebühren unter www.monochromat-booking.de

Dezember 2017