BZ-Home Polizei - Meldungen - Blitzer Immer aktuell



Bußgeldkatalog 2014

Mobile Geschwindigkeitskontrollen Stadt Duisburg von Montag, 29.06. bis Samstag,04.07.2020
Aktuelle mobile Geschwindigkeitsüberwachung Dinslaken, Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Voerde, Wesel
Duisburg: Einbruchsradar 25. Kw  •  Kriminalität Mai  •  Wesel: Einbruchsradar 25. Kw

 
Juli 2020

Marxloh: Gegen Polizeiwagen getreten, Polizisten bespuckt
Als Polizisten nach einem Einsatz am Mittwoch (1. Juli, 21:50 Uhr) zu ihrem Streifenwagen auf dem Johannismarkt zurückkehrten, trauten sie ihren Augen nicht: Ein 30-jähriger Mann trat gegen die Fahrertüre des BMW und eine 32-jährige Frau saß auf der Motorhaube. Als die Beamten die Personalien feststellen wollten, weigerten sie sich. Der Mann versuchte ihnen einen Kopfstoß zu versetzen, die Frau bespuckte und schlug sie. Mit Unterstützungskräften ging es für die Renitenten zur Gemütsberuhigung ins Gewahrsam. Dort nahm ein Arzt Blutproben, weil der Verdacht bestand, dass beide Alkohol getrunken hatten. Niemand wurde verletzt. Das Duo erwartet nun eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Ob am Streifenwagen ein Schaden entstand ist, muss noch überprüft werden.

Bergheim, Großenbaum: Trickbetrüger als Friseur und Staubsaugervertreter unterwegs
Am Mittwochmittag (1. Juli, 13 Uhr) haben sich Trickdiebe mit einer neuen perfiden Betrugsgeschichte nach Bergheim aufgemacht. Sie klingelten bei einem 95 Jahre alten Senior, gaben sich als Friseure aus und drängten ihm einen neuen Haarschnitt auf. Einer der Männer brachte den Senior ins Badezimmer und machte dort seine Haare nass, während sich der andere Mann im Wohnzimmer aufhielt. Dann behaupteten die Betrüger, einen Rasierer aus dem Auto holen zu müssen und verschwanden. Der Senior stellte später fest, dass eine Kassette mit Bargeld und einem Sparbuch fehlte. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Beide trugen eine blaue Maske, waren Ende 30/Anfang 40 Jahre alt und knapp 1,80 Meter groß. Einer hatte blonde, der andere schwarze Haare.

Zur selben Uhrzeit am Mittwoch (1. Juli) klingelte ein Trickbetrüger bei einer Seniorin in Großenbaum. Er behauptete, bei einer Staubsaugerfirma zu arbeiten und drängte die 80-Jährige, sie hineinzulassen. In der Wohnung betrat er alle Räume - angeblich, weil er auf der Suche nach dem Staubsauger war. Stattdessen stahl er Schmuck und eine Geldbörse mit Bargeld aus einem Rollator. Die Seniorin beschreibt den Fremden als 1,90 Meter großen Mann mit Dreitagebart und langem Mantel.

In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 32 unter der 0203/2800 entgegen.

Duissern: Müllmann angefahren
Ein Toyota-Fahrer (65) ist am Donnerstag (2. Juli, 6:30 Uhr) auf der Oranienstraße auf einen stehenden Wagen der Müllabfuhr gefahren. Dabei verletzte sich ein Müllmann, der gerade dabei war, das Fahrzeug mit Abfall zu beladen. Mit einem Rettungswagen ging es für den 26-Jährigen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Wie es zu dem Auffahrunfall kommen konnte, ermittelt jetzt das Verkehrskommissariat. Zur Unfallaufnahme musste die Oranienstraße zeitweise gesperrt werden.

Wanheimerort: Feuerwehrfahrzeug geriet in den Gegenverkehr
Ein Einsatzwagen der Feuerwehr ist am Mittwoch (1. Juli, 8 Uhr) im Bereich der Gleise an der Wanheimer Straße in den Gegenverkehr gerutscht. Der Geländewagen stieß dort mit einem Renault zusammen, prallte vor einen Poller und einen Ford. Die 48-Jährige im Renault und der Fahrer des Einsatzwagens verletzten sich und kamen zur Behandlung ins Krankenhaus. Der Geländewagen sowie der Renault waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Ford kam mit Kratzern davon.