Polizei - Meldungen - Blitzer Immer aktuell
BZ-Sitemap    • Meldungen + Statistiken    • Kommentare    • Archiv    • Bußgeldkatalog

Mobile Geschwindigkeitskontrollen Stadt Duisburg  Montag, 28.11., bis Samstag, 3.12.2022
Duisburg: Einbruchsradar 47. Kw  •  Kriminalität: Duisburg 10.2022  •  BZ-Niederrhein

 

Dezember 2022

Aldenrade: Geldautomat gesprengt
In der Nacht zu Donnerstag (1. Dezember, 2:55 Uhr) haben zwei Unbekannte einen Geldautomaten einer Bankfiliale an der Friedrich-Ebert-Straße (etwa Höhe Planetenstraße) gesprengt. Das Duo war dunkel gekleidet, trug Stirnlampen und flüchtete nach der Sprengung auf einem Motorroller vom Tatort. Nach derzeitigem Erkenntnisstand machten sie keine Beute.
Das Kriminalkommissariat 14 sucht Zeugen, die sich unter der Rufnummer 0203 2800 bei der Polizei Duisburg melden können. Für die Ermittlungen sind Videos oder Fotos der Tat besonders wichtig. Über das Hinweisportal der Polizei NRW (https://nrw.hinweisportal.de/) können Zeugen ihre Aufnahmen an die Polizei schicken.
Ob es Zusammenhänge zu weiteren Geldautomatensprengungen in den letzten Monaten in Duisburg gibt, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.


Hochfeld: Schüsse auf Straßenbahn?
Ein Fahrgast (28) in der Straßenbahn der Linie U 79 hat in der Nacht zu Mittwoch (30. November) gegen 00:30 Uhr an der Haltestelle Kremerstraße der Fahrerin gemeldet, dass soeben Unbekannte auf eine Scheibe "geschossen" haben sollen. Es hätte einen lauten Knall gegeben und nun sei das Fenster kaputt. Die Fahrerin fuhr umgehend zurück zum Betriebsgelände.
In der Halle der DVG stand bereits seit 00:10 Uhr eine Straßenbahn der Linie 901, die ebenfalls Löcher in der Seitenscheibe hatte. In beiden Fällen konnten weder Projektile noch Wurfgeschosse wie Steine im Inneren der Waggons gefunden werden.
Nach ersten Erkenntnissen waren beide Bahnen etwa im Zeitraum von Mitternacht bis 00:30 Uhr an den Hochfelder Haltestellen Karl-Jarres-Straße/Kremerstraße unterwegs. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen geben können, melden sich bitte beim Kriminalkommissariat 36 unter der Rufnummer 0203 2800.


Hochfeld: Taxi-Fahrerin beraubt
Ein Unbekannter hat am Sonntag (27. November) gegen 17:35 Uhr eine Taxi-Fahrerin (58) ausgeraubt. Der Mann war auf der Wanheimer Straße, Ecke Heerstraße spontan ins Taxi gestiegen. Nachdem die Fahrerin auf seinen Wunsch hin auf der Teilstraße ihren Wagen stoppte, stieg der Räuber aus, öffnete die Fahrertür und bedrohte die Frau mit einem Messer. Er forderte ihr Portemonnaie und flüchtete mit der Beute in Richtung Sedan-Park. Die Polizei sucht einen etwa 20 Jahre alten Mann mit schwarzen Haaren und einem Oberlippenbart. Er war dunkel gekleidet und trug eine Kapuze. Hinweise zu ihm nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0203 2800 entgegen.