BZ-Home GEBAG: Erschließen - Bauen - Sanieren - Wohnen  Sonderseiten



BZ-Sitemap

Archiv
2021 - 2022
2017-2020
6-Seen-Wedau

Am Alten Angerbach
Am Alten Güterbahnhof
Die Straußsiedlung

Citywohnpark und Theissen-Gelände

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 






26. August: 2022 6-Seen-Wedau: Die nächsten Investoren stehen fest
 

Rekord: Im neuen Wohngebiet Sechs-Seen-Wedau in Duisburg entsteht die größte Klimawand der Welt  - 13.000 Kletterpflanzen für Klima und Lärmschutz

Viele Grünflächen und die unmittelbare Nähe zur Natur sollen das Stadtbild im neuen Stadtteil prägen. Foto: GEBAG


https://www.6-seen-wedau.de/home -Größtes Neubaugebiet in NRW - visualisierte Lage am Masurensee

Glasfaser bis in die Mietwohnung

Erste GEBAG-Mieterinnen und -Mieter in Neudorf nutzen schnelles Internet über das Glasfasernetz der DCC – Ausbau geht weiter

Duisburg, 16. Januar 2023 - Die ersten Mieterinnen und Mieter der Duisburger Baugesellschaft GEBAG freuen sich über ihren Anschluss an das Hochgeschwindigkeitsinternet. Die DCC Duisburg CityCom GmbH (DCC) hat drei neue Mehrfamilienhäuser der GEBAG in Neudorf ans Glasfasernetz angeschlossen und jede Wohnung mit einer eigenen Glasfaserleitung ausgestattet.

Dieses Fibre to the Home (FTTH) genannte Verfahren sorgt für jederzeit stabile Datenübertragungsraten. Auch wenn die Nachbarschaft streamt oder surft, laufen schnelles Internet, Fernsehen und Telefonie in der eigenen Wohnung stabil und mit der vereinbarten Geschwindigkeit.  

DCC-Gebag-Glasfaserausbau: Glasfaser bis in die Mietwohnung: Stadtdirektor Martin Murrack, GEBAG-Prokuristin Sabine Störch, DCC-Geschäftsführer Stephan Soldat und DVV-Geschäftsführer Marcus Vunic (v. l.) vor den  ersten komplett mit Breitbandtechnologie versorgten GEBAG-Immobilien in der Verdistraße. Bildquelle: DCC Duisburg CityCom


„Schnelle Datenleitungen sind in Zukunft elementarer Bestandteil der gesellschaftlichen Teilhabe. Deshalb freut es mich, dass durch die Kooperation zweier kommunaler Unternehmen viele Duisburgerinnen und Duisburger den Anschluss an diese Zukunftstechnologie erhalten“, sagt Duisburgs Stadtdirektor und Digitalisierungsdezernent Martin Murrack.  

Insgesamt werden alle 35.000 Mieterinnen und Mieter der GEBAG von der Breitband-Technologie der Zukunft profitieren. Die DCC schließt schrittweise sämtliche GEBAG-Wohnimmobilien an ihr Glasfasernetz an und versorgt die Bewohnerinnen und Bewohner darüber mit schnellem Internet, Fernsehen und Telefonie. Ein Grundangebot ist bereits in der Miete enthalten.  


Um die ersten GEBAG-Mieterinnen und -Mieter an das Hochgeschwindigkeits-Internet anschließen zu können, waren zunächst erhebliche Investitionen in die Infrastruktur notwendig: so wurden bis Ende 2022 über 56 Kilometer neue Glasfaserkabel verlegt. Dadurch konnten bislang über 1.200 Wohngebäude der GEBAG mit mehr als 8.000 Wohneinheiten angeschlossen werden. Jetzt starten die Experten der DCC mit der Verlegung der Glasfaserkabel bis in die einzelnen Wohnungen in den bereits angeschlossenen GEBAG-Immobilien. Begonnen wurde jetzt mit den drei Mehrfamilienhäusern in der Verdistraße.  


„Im Unterschied zu anderen Anbietern garantiert uns die DCC, dass tatsächlich jedes unserer Gebäude an das Glasfasernetz angebunden wird. Schließlich sollen alle unsere Mieterinnen und Mieter von schnellen Internetverbindungen profitieren“, sagt Sabine Störch, Bereichsleiterin Bestandsbewirtschaftung und Prokuristin der GEBAG.  

In der bis Mitte des Jahres 2024 folgenden Ausbaustufe werden über 1.000 weitere Gebäude der GEBAG mit über 4.400 Wohneinheiten an das Breitbandnetz der DCC angeschlossen. Dazu werden knapp 64 Kilometer zusätzliche Glasfaserkabel verlegt.  

„Wir freuen uns über unsere neuen Kundinnen und Kunden und werden jetzt zügig die Glasfaserkabel auch bis in die Wohnungen der weiteren bereits angeschlossenen GEBAG-Gebäude legen. Damit das schnelle Internet bei allen Mieterinnen und Mietern und auch weiteren Menschen in Duisburg ankommt, werden wir noch eine ganze Menge Kabel in die Erde bringen“ erklärt DCC-Geschäftsführer Stefan Soldat.

In den folgenden Jahren verlegt die DCC weitere Glasfaserkabel, um insgesamt zunächst 10.000 Gebäude mit rund 80.000 Wohneinheiten anzubinden. Dabei investiert die DCC knapp 105 Millionen Euro, um die Bürgerinnen und Bürger in der Stadt an das schnelle Internet anzuschließen.  

DCC bietet umfangreiches Glasfaser-Produktportfolio Die drei Mehrfamilienhäuser an der Verdistraße mit insgesamt 22 Wohnungen sind die ersten GEBAG-Immobilien, die mit dem gesamten Glasfaser-Produktportfolio der DCC im Privatkundenbereich – Internet, Fernsehen und Telefonie – versorgt werden. Die DCC bietet ihren Kundinnen und Kunden verschiedene Leistungen für Internet, Fernsehen und Telefonie an.


Dabei sind bis zu 1.000 MBit/s im Download möglich. Zusätzlich kann man auch Fernsehen in unterschiedlichen Sprachen und internationale Sender buchen. Über die Internetseite der DCC unter www.duisburgcity.com können Interessierte das gewünschte Produkt auswählen und direkt online buchen. Der Kundenservice der DCC ist unter der Telefonnummer 0203 604-2001 erreichbar und unterstützt die Kundinnen und Kunden gerne bei der richtigen Wahl.  

„Mit dem Ausbau des Glasfasernetzes legen wir einen Grundstein für die digitale Zukunft der Stadt, von dem die Bürgerinnen und Bürger und in diesem Fall die Mieterinnen und Mieter der GEBAG unmittelbar profitieren. Dazu gehören insbesondere auch schnelle Datenverbindungen, Internet-Produkte und damit verbundene Service-Leistungen“, erklärt Marcus Vunic, DVV-Geschäftsführer für Informationstechnologie, Telekommunikation und Digitalisierung.

Die DCC ist ein Tochterunternehmen der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (DVV), die eine leistungsfähige Infrastruktur für viele Bereiche des täglichen Lebens in Duisburg bereitstellt.  

Angebot für weitere Kunden verfügbar
Das Breitbandangebot der DCC ist entlang des bisher ausgebauten Glasfasernetzes auch für weitere Kundinnen und Kunden verfügbar. So macht die DCC in den betroffenen Straßen mit Plakaten auf die Anschlussmöglichkeiten aufmerksam und informiert in den entsprechenden Gebäuden über Plakate und Flyer. Zudem sind Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter unterwegs, die die Anwohner informieren.  

Die Verfügbarkeit lässt sich für die eigene Anschrift unter www.duisburgcity.com überprüfen. Ist ein Anschluss an das bereits vorhandene Netz möglich, können online über eine Anmeldestrecke direkt ein Vertrag abgeschlossen und die gewünschten Dienste gebucht werden.  


Die DCC Duisburg CityCom GmbH (DCC) ist ein kommunaler IT- und Telekommunikationsdienstleister, der für seine Kundinnen und Kunden Anschlüsse an das Highspeed-Breitbandnetz, schnellen Datentransfer und Speicherlösungen, VoIP-Telefonie und die Vernetzung von Standorten realisiert. Dafür betreibt die DCC am Standort Duisburg ein eigenes Glasfaser-Breitbandnetz sowie ein zertifiziertes Hochverfügbarkeits-Rechenzentrum.

Die DCC, für die mehr als 180 Beschäftigte tätig sind, ist Teil der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (DVV). Zum DVV-Konzern mit rund 4150 Beschäftigten gehören über 30 Gesellschaften in den Bereichen Versorgung, Mobilität und Services, die entscheidend zur Bereitstellung einer leistungsfähigen Infrastruktur in Duisburg beitragen.