BZ-Home

Sport in Duisburg aktuell

Sonderseiten  



BZ-Sitemap

Sport-Sitemap
Sitemap Statistiken
Sport im Verein
Kanu-WM 2013 





 

Dem SSB angeschlossene Sportvereine in Duisburg und deren Angebote

Ehrung Duisburger Jugendsport-Stiftung

SSB verteilt Prämie von 10.000 € an talentierte Sportlerinnen und Sportler

Duisburg, 11. Dezember 2017 - Die Duisburger Jugendsport Stiftung, die treuhänderisch beim Stadtsportbund Duisburg verwaltet wird und die seinerzeit von der Thyssen AG gespendet Summe von 225.000 DM beinhaltet, verfolgt den Zweck, jugendliche Sportler Duisburgs zu fördern, die sich leistungsmäßig orientieren und perspektivisch die Chance besitzen, in die nationale Spitze vorzudringen. Der Mittel sind dabei allerdings begrenzt, weil in jedem Jahr jeweils nur der Zinsertrag des Geldes ausgeschüttet werden kann.

In diesem Jahr kommen dabei 10.000 € zur Ausschüttung, da neben dem Zinsertrag weitere Gelder durch Spenden der „Stiftung Gründerfamilie Wilhelm Grillo“, einem privaten Spender und Zuschüsse des Stadtsportbundes Duisburg e.V. gewonnen werden konnten. Damit konnten nun seit der 1.Ausschüttung im Jahre 1994 knapp 250.000 € an Fördergeldern ausgeschüttet werden.

Nach den Richtlinien der Duisburger Jugendsport Stiftung, wo Einzelsportler, Mannschaften und Vereine mit besonders guter Jugendarbeit gefördert werden sollen, partizipieren in 2017, 4 Einzelsportler, 4 Mannschaften und 5 Vereine aus dieser Unterstützung, die die entsprechenden Vereine zweckgebunden zur Unterstützung der Sportler erhalten:

Einzelsportler

Tom Maaßen (WSV Niederrhein) Kanu

Tim Eikermann (Eintracht Duisburg) Leichtathletik

Alyssa Tagbo (OSC Rheinhausen) Leichtathletik

Lara Mertins (Duisburger SV 98) Schwimmen

Mannschaften

Sailing Team Frohmann (Magnus / Lennart Frohmann) Segeln

SF Hamborn 07 Schwimmteam

EV Duisburg „die Jungfüchse“ U16 Bundesliga Eishockey

Bertasee Duisburg Kanu Rennsportmannschaft

Für besonders gute und erfolgreiche Jugendarbeit erhalten in diesem Jahr folgende Vereine eine Sonderförderung:

ASC Duisburg Wasserball

KSV Duisburg-Wedau Kanuslalom

Club Raffelberg Hockey

SVR im Westen Squash

1. Meidericher Kanuclub Kanupolo.

Die Ehrung der erfolgreichen Sportler fand am 08. Dezember im Rathaus der Stadt Duisburg statt. Oberbürgermeister Sören Link in Begleitung von Frau Dr. Monika Fehse, die die „Stiftung Gründerfamilie Wilhelm Grillo“ vertrat und dem Vorsitzenden des Stadtsportbundes Duisburg, Rainer Bischoff, übergaben die Geldprämien an die jeweiligen Vereine.

 

Workshop für Vereine „Finanzierung von Präventionsangeboten“

Zum Jahresende bietet der Stadtsportbund Duisburg interessierten Vereinsmitarbeiterinnen und Vereinsmitarbeitern wieder Workshops zu unterschiedlichen Themen an. Am Donnerstag den 14.12.2017 um 18:00 Uhr findet der Workshop zum Themenschwerpunkt „Finanzierung von Präventionsangeboten“ statt. Hier werden den Teilnehmern und Kursanbietern Möglichkeiten der Finanzierung von Präventionskursen nach §20 aufgezeigt. Darüber hinaus informiert die Referentin Heike Arlt über die Kursgebührgestaltung und Nachhaltigkeit von Präventionskursen. 

Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenfrei. Zur besseren Planung der Veranstaltung wird jedoch um eine verbindliche Anmeldung unter 0203 3000 821 oder serfort@ssb-duisburg.de gebeten. Das Seminar findet im Seminarraum des SSB Duisburg (Bertaallee 8b, 47055 Duisburg) statt. Für Getränke und Snacks ist gesorgt.

 

 

Generation Young“ und das Ehrenamt

Die Auszeichnung für junge Ehrenamtliche im Duisburger Sport
Duisburg, 06. Dezember 2017 - In weiten Kreisen der Bevölkerung wird das junge Ehrenamt im Sport immer noch als eine Selbstverständlichkeit angesehen. Dabei ist das Engagement in den Zeiten des G8 und des wachsenden Ganztags alles andere als das! Aus diesem Grunde möchte die Sportjugend im Stadtsportbund Duisburg e.V. den ehrenamtlichen Einsatz junger Menschen im Sport aufwerten und jedes Jahr drei von ihnen mit dem Preis „Generation Young“ auszeichnen.

Die Gewinnerin/ der Gewinner kann sich über einen Preis im Wert von 300€ freuen! Aber auch die/ der Zweite und Dritte gehen nicht leer aus: Sie erhalten Preise im Wert von 200€ beziehungsweise 100€. Für die Auszeichnung können Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 27 Jahren, die sich in besonderem Maße und seit mindestens einem Jahr für einen Sportverein in Duisburg einsetzen, vorgeschlagen werden. Dabei kann es sich sowohl um einen Vorstandsmitarbeiter, Funktionsträger, Übungsleiter, Projektmitarbeiter, Betreuer, Trainer, Schiedsrichter, Kampfrichter, Gruppen- bzw. Sporthelfer, Helfer oder ein ganzes J-Team handeln.

Jede Art von Engagement ist wichtig und verdient Anerkennung! Die jungen Ehrenamtlichen können dabei sowohl vom Jugendvorstand als auch vom Vereinsvorstand vorgeschlagen werden. Wichtig ist, dass der Verein die Nominierung unterstützt. Die Nominierung erfolgt bis zum 31.12.2017 über das Formblatt auf der Rückseite. Bei Bedarf kann es auch auf der Website des Stadtsportbundes (www.ssb-duisburg.de) und der Sportjugend Duisburg (www.sportjugend-duisburg.de) heruntergeladen werden. Die abschließende Entscheidung über die Ehrungen und die Einladung zu der Veranstaltung erfolgt durch eine Jury, die vom SSB Duisburg, der Sportjugend und dem J-Team gestellt wird.  
Bitte senden Sie Ihre Nominierungen an: Sportjugend im Stadtsportbund Duisburg e.V. Bertaallee 8b 47055 Duisburg
Fax: 0203 3000 888 ● Mail:
sportjugend@ssb-duisburg.de

Der Stadtsportbund Duisburg sucht Darsteller für sein Filmprojekt

Duisburg, 06. Dezember 2017 - „Du hast deine Freunde im Duisburger Sportverein gefunden? JA!“ Der Stadtsportbund Duisburg möchte mit seinem Imagefilm „Sport verbindet Duisburg“ herausarbeiten, dass Menschen in Duisburg durch den Sport verbunden sind. Am Sonntag, den 07.01.2018, benötigt der Stadtsportbund dafür viele Akteure, die Spaß haben vor der Kamera zu stehen. Um 11 Uhr treffen sie sich beim Internationalem Zentrum, Flachsmarkt 15, 47051 Duisburg. Die Aufnahmen dauern bis ca. 17 Uhr.
Das Video beginnt damit, dass unterschiedliche Menschengruppen sich auf ihrem jeweiligen Platz versammeln. Da sind Senioren mit/ohne Rollator, Leistungssportler (in Wettkampfbekleidung), Hausfrauen, Jugendliche/Skater, Flüchtlinge/ Menschen mit Migrationshintergrund, Geschäftsleute (im Anzug), Rollstuhlfahrer, MSV-Fans (mit Trikots, Schal, etc.), usw.– alle fein säuberlich voneinander getrennt. Dann tritt ein Moderator ins Bild. „Willkommen, ich werde euch heute ein paar Fragen stellen. Einige davon könnten etwas persönlich sein.“
„Wer von euch hatte Sport als Lieblingsfach?“ „Wer ernährt sich gesund“, „Wer saß in der Schule in der ersten Reihe?“
Wer sich angesprochen fühlt tritt nach vorn – ganz neue Konstellationen entstehen, und es wird deutlich, dass wir alle viel mehr miteinander teilen, als wir denken. Sport kennt keine Grenzen und verbindet. Der Imagefilm soll auf der Homepage vom SSB veröffentlicht werden. Die Dauer ist ca. 3min. Jeder, der Interesse hat, meldet sich bitte vorab bis zum 03.01.2018 bei Sarah Franke, 0203-3000824 oder franke@ssb-duisburg.de   Wann: 07.01.2018 Wo: Internationales Zentrum, Flachsmarkt 15, 47051 Duisburg Uhrzeit: 11-17 Uhr.

 

Der schnellste Weg zur Reiterplakette 2018 

Das Reiten in der freien Landschaft und im Wald ist sehr beliebt. Um auch im neuen Jahr das Vergnügen ungetrübt genießen zu können, macht das Amt für Umwelt und Grün darauf aufmerksam, dass ab Mittwoch, 3. Januar, die Reiterplaketten 2018 erworben werden können. 

Anders als in den Vorjahren erfolgt keine separate Zahlungsaufforderung mehr an die Reiterinnen und Reiter, da alle Informationen auf den Internetseiten der Stadt Duisburg (www.duisburg-gruen.de) zu finden sind. 

Mit dem Erwerb der Reiterplakette wird gleichzeitig die Reitabgabe entrichtet, mit der die Instandhaltung der Reitwege finanziert wird. Bei der Reitabgabe handelt es sich um einen Solidarbeitrag; denn nur wenn alle Reiterinnen und Reiter die Abgabe zahlen, kann ein optimales Reitwegenetz sichergestellt werden.  

Um den Verwaltungsaufwand zu minimieren, ist der Erwerb der Reiterplaketten sowie neuer Kennzeichen nur per SEPA-Überweisung der fälligen Gebühr auf das folgende Konto (IBAN: DE05 3505 0000 0200 2004 00) möglich. Hierbei bitte als Verwendungszweck das Kassenzeichen und bisherige Reiterkennzeichen (falls bereits vorhanden) oder als Neubezieher der Reiterplakette „Neues Kennzeichen“ angeben. Die Zusendung der Plaketten bzw. Kennzeichen erfolgt dann ab dem 3. Januar innerhalb von etwa zwei Wochen nach Zahlungseingang. Eine persönliche Abholung der Plaketten ist lediglich in Ausnahmefällen nach Terminvereinbarung unter der Telefonnummer (0203) 283-2068 möglich.

 

Die Gebühr für Kennzeichen mit Plaketten beträgt 39,50 Euro, für die Jahresplaketten sind 31 Euro fällig. Bei Reiterhöfen betragen die Gebühren 89,50 Euro (Kennzeichen mit Plaketten) bzw. 81 Euro (Jahresplaketten). Die Reiterplaketten müssen dann gut sichtbar beim Reiten am Zaumzeug angebracht sein. 

Anmeldeschluss zum Sportmotorischen Test der NRW-Sportschule naht

Duisburg, 01. Dezember 2017 - Zum Schuljahr 2018/19 geht die NRW-Sportschule Duisburg in die vierte Runde. Wer dabei sein will muss sich sputen, da am 11. Dezember 2017 die Anmeldephase für den sportmotorischen Test endet, der zwingend für das Aufnahmeverfahren neben der entsprechenden Schuleignung notwendig ist. In Duisburg ist die NRW-Sportschule im Verbundsystem mit drei Schulen am Start. Insgesamt soll in jeder Schule je eine Sportklasse in der Jahrgangsstufe 5 des Steinbart-Gymnasiums, der Gesamtschule Meiderich und der Lise-Meitner-Gesamtschule in Rheinhausen zum neuen Schuljahr eingerichtet werden.
Bislang haben sich bereits über 80 Schülerinnen und Schüler zum sportmotorischen Test in Duisburg angemeldet. Der Test findet am 18. und 19. Dezember 2017 während der Schulzeit statt, wofür alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler noch einmal eine separate Einladung mit dem genauen Ablauf nach dem Anmeldeschluss bekommen werden.

NRW-Sportschulen gibt es landesweit an 18 Standorten. 2014 hat die Stadt Duisburg, die sich gemeinschaftlich mit dem Stadtsportbund Duisburg für eine NRW-Sportschule beworben hatte, den Zuschlag der Landesregierung bekommen. Seitdem werden jedes Jahr alle 4.000 Duisburger Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen mit einem Flyer und der Informationsschrift über die neue NRW-Sportschule informiert, sowie mit einem Anmeldebogen ausgestattet. Für alle motorisch begabten Viertklässlern besteht die Möglichkeit, Mitglied der neuen NRW-Sportschule zu werden, deren Vorteil u.a. darin besteht, die duale Karriere Schule und Leistungssport besser miteinander zu verbinden, 5 Wochenstunden Sport in der Woche zu bekommen sowie eine individuelle schulische Förderung beim Problemen zu erhalten.

Interessierte Schülerinnen und Schüler finden weitere Informationen auf den Homepages der 3 beteiligten Schulen oder unter www.ssb-duisburg.de. Der Stichtag zur Testanmeldung ist der 11. Dezember 2017. Bis dahin muss der Anmeldebogen, der auf den Webseiten der Schulen und beim SSB zum Download bereit steht, beim Stadtsportbund Duisburg, Bertaallee 8b, 47055 Duisburg (nrw-sportschule@ssb-duisburg.de) vorliegen.


Angeln in den Duisburg-Ruhrorter Häfen

Am 01. Dezember startete der Verkauf der Angelscheine für die Duisburg-Ruhrorter Häfen. Die günstigen Angelscheine für das Jahr 2018 erlauben das Sportfischen auch in Teilbereichen des Innenhafens und im bei Anglern beliebten Ruhrorter Eisenbahnhafen.
Die Preise für die Jahresscheine: Erwachsene Duisburger mit Verein (VdS) 7,00 Euro Erwachsene Duisburger ohne Verein 10,00 Euro.
Jugendliche Duisburger mit Verein (VdS) 5,00 Euro Jugendliche Duisburger ohne Verein 7,00 Euro.
Schwerbehinderte Duisburger mit Verein (VdS) 5,00 Euro Schwerbeh. Duisburger ohne Verein 7,00 Euro.
Erwachsene Auswärtige 18,00 Euro Jugendliche Auswärtige 10,00 Euro.
Schwerbehinderte Auswärtige 10,00 Euro.
Inhaber von Schwerbehinderten- oder Vereinsausweisen müssen diese beim Angelscheinkauf vorlegen, um in den Genuss der verbilligten Gebühr zu kommen.
Jahresscheine können ausschließlich in der Geschäftsstelle des Stadtsportbund Duisburg zu folgenden Öffnungszeiten erworben werden: MO – MI: 8 –12 Uhr und 12.30 – 15 Uhr DO / FR: 8 – 12 Uhr und 12.30 – 14 Uhr.

 

Kooperation zwischen AOK-Winterlauf des ASV und Rhein-Ruhr-Marathon

Duisburg 30. November 2017 -  Der Rhein-Ruhr-Marathon kooperiert ab dem kommenden Jahr mit dem AOK Winterlauf des ASV Duisburg 2018. Läuferinnen und Läufer können zusätzlich zur großen Serie des ASV auch den Klassiker über 42,195 Kilometer am 3. Juni 2018 buchen und nehmen damit an einer Sonderwertung teil. Der Vierteiler trägt zukünftig den Titel „Supercup“.

Alle Teilnehmer an der Super-Serie können Freistarts  bei zahlreichen angesehenen Rennen in Deutschland und im benachbarten Ausland gewinnen. Die Serien-Starter erhalten zusätzlichen einen Rabatt auf die Startgebühr beim Marathon. Im Rahmen eines Pressegesprächs stellten am Mittwoch Uwe Busch, Geschäftsführer des Stadtsportbunds und Organisationsleiter des Rhein-Ruhr-Marathons zusammen mit Brigitte Heyden  und Michael Dittmer aus dem Organisationsteam des ASV für die AOK Winterlaufserie die Kooperation vor.

 „Wir wollen den Läuferinnen und Läufern eine zusätzliche Herausforderung bieten. Nach der großen Winterlaufserie mit 10, 15 und 21,1 Kilometer bietet der Start beim Rhein-Ruhr-Marathon das volle Programm. Aus drei mach vier. Und aus der großen Serie wird der Supercup“, sagte Uwe Busch am Mittwoch. Friedhelm Abel vom ASV ergänzte: „Wir machen bereits seit Jahren Werbung für den Rhein-Ruhr-Marathon. Der Supercup verlängert die Winterlaufserie praktisch bis in den Sommer hinein.“
Michael Dittmer ergänzte: „Darüber hinaus präsentieren wir zwei herausragende Laufveranstaltungen mit Strahlkraft über Duisburg hinaus und können nun mit einer deutschlandweit einmalige Lauf-Serie werben.“
Schließlich biete die Zusammenarbeit auch die Möglichkeit, sich bei der Logistik der Veranstaltungen und den Arbeiten im Hintergrund sinnvoll zu unterstützen. Bernd Düngen, Mitglied des Organisationskomitees für den Rhein-Ruhr-Marathon, steht zur Person für die Verbindung zwischen der ASV-Serie und dem SSB-Klassiker. Düngen gehörte 1986 zum Kreis der Gründer, die den Ausdauer-Dreiteiler aus der Taufe hoben.
Inzwischen engagiert sich der Mülheimer für den Stadtsportbund und hält unter anderem den Kontakt zu den anderen großen Laufveranstaltern in Deutschland. Dank seiner guten Verbindungen überzeugte er die Organisatoren der Marathons in Berlin, Frankfurt und Hamburg, die Freistarts für ihre Rennen möglich zu machen.   Uwe Busch dankte Bernd Düngen für diese Arbeit im Netzwerk: „Wir wollen die Läuferinnen und Läufer nicht allen sportlich herausfordern. Wir wollen zudem einen Anreiz bieten, für die Super-Serie zu melden.“

 Unter allen “Viertaktern“ verlosen der SSB und der ASV unter anderem Freistarts für zwölf große Laufveranstaltungen, darunter neben Berlin, Frankfurt und Hamburg aus für den Köln-Marathon, den München-Marathon, den Luxemburg-Marathon und den Salzburg-Marathon sowie den renommierte Rennsteiglauf.“ 

Als Zugabe biete man für Winterläufer auch nach der Serie die reduzierte Startgebühr, die für alle anderen nur bis zum 31. Dezember gilt“, so Uwe Busch.  Die Kooperation beginnt mit der AOK Winterlauf-Serie des ASV Duisburg 2018  (Termine: 3.2., 3.3, 24.3.) und dem 35 Rhein-Ruhr-Marathon am 3. Juni. Nach den vier Rennen wolle man sich über Erfahrungen austauschen und dann über die weitere Zusammenarbeit entscheiden. 
Der Dreiteiler des ASV mit über 4.300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an jedem Renntag ist die größte Laufserie in Deutschland. Der Rhein-Ruhr-Marathon zählt gemeinsam mit Berlin und Frankfurt zu den dienstältesten City-Marathons im Land.  Etwa 6.000 Läuferinnen und Läufer gehen am 3. Juni an den Start.



10. Zoospende des Stadtsportbundes Duisburg aus den „laufenden Einnahmen“

Endlich sechsstellig! Rainer Bischoff löst vor Flamingos sein Versprechen ein 

DUISBURG, 27. November 2017 - Das ist schon nicht mehr Tradition. Das ist schon Brauchtum. Bereits zum 10. Mal überreicht der Stadtsportbund Duisburg seinem Kooperationspartner, dem Zoo Duisburg, zum Jahresende einen Scheck. Aus den „laufenden Einnahmen“ des SSB kamen aktuell 10.000 Euro zusammen. Was zum richtigen Zetpunkt kommt, da in der Haushaltsberatung des Zoos im Rat der Stadt ein Minus von 1,74 Millionen Euro auftrat (Rückstellungen).

Rainer Bischoff, der Vorsitzende des Stadtsportbundes, hatte vor der Übergabe am Dienstag auch gleich die Summe gezogen. Seit 2008 kamen insgesamt 102.000 Euro aus dem Erlös durch den Duisburger Zoolauf und den Rhein-Ruhr-Marathon zusammen. Das Geld in diesem Jahr unterstützt die Arche am Kaiserberg bei der Neugestaltung des Flamingo-Geheges. Zum Fototermin in Rosa trafen sich deshalb Astrid Stewin, die Vorstandsvorsitzende des Zoo Duisburg, Zoodirektor Achim Winkler und Rainer Bischoff vor dem Gehege der Flamingos in unmittelbarer Nähe des Eingangs. 

Bereits im vergangenen Jahr hatte Rainer Bischoff angekündigt: „Noch einmal laufen und dann sind wir sechsstellig.“ Beim Fototermin am Dienstag freute sich der Vorsitzende, „dass wir unser Versprechen einhalten konnten.“  Astrid Stewin dankte für die verlässliche Hilfe. „Auch wenn die Partnerschaft inzwischen im zehnten Jahre besteht, sehen wir es keineswegs als selbstverständlich an, dass sich der Sport für uns auf diese Weise einsetzt. Es tut gut, solche treuen Freunde zu haben. Danke im Namen der Tiere und unserer Mitarbeiter“.

Die Spende trägt dazu bei, den Zoo als ein modernes und lebensfreundliches Biotop für die Tiere präsentieren zu können. Der SSB spendete bereits für den Neubau des Tigergeheges, der Fasanerie oder des Aquariums. 

Zoodirektor Achim Winkler betonte, dass für ihn die Partnerschaft mehr bedeutet, als einmal im Jahr einen Scheck zu bekommen: „Der Zoolauf ist eine prima Werbung für uns, weil wir uns dabei auf eine etwas andere Weise als ein Teil von Duisburg präsentieren können. Über den Rhein-Ruhr-Marathon können wir uns über die Stadt hinaus bei den Läuferinnen und Läufern in Erinnerung bringen.“

Im kommenden Jahr startet schließlich die Neuauflage des Zoolaufs am 29. Juni.

 

Zoodirektor Achim Winkler, Astrid Stewin, kaufmännische Leiterin des Duisburger Zoos und Rainer Bischoff, Vorsitzender des Stadtsportbunds Duisburg.