BZ-Home   DFB und die National-League der UEFA  


 

BZ-Sitemap

Sport-Sitemap

 

Nationalteam

WM-Quali
WM-Leitseite
WM 2018
Confedcup 2017


U21-EM 2017
Olympia: U21


Frauen aktuell
Frauen-EM 2017

Frauen-Erg.

Leitseite OL 2016
Olympia U21

 

Archiv

Jan - Juni 2018
Juli - Dez 2017
Jan - Jun 2017

Aug - Dez 2016

Jan - Juli 2016

Jan - Juli 2015
Juli - Dez 2015

 

Jan - Juni 2014
Juli  - Dez 2014

 


WM 2010
EM 2012
EM-Spiele
Länderspiele
1 - 250 
251 -500 
501 - 750

751 - 1000 Vergleiche:
A - C
D - F 
G - J
K - M
N - P
R - S  
T -Z
 


Archiv 

Jan - Apr 2013

Mai - Dez 2013

 

 

 

 

 






WM 2018 - WM-Leitseite

 

Auslosung UEFA-National-League: Deutschlands Gruppengegner sind Frankreich und die Niederlande

Lausanne, 24. Januar 2018 - Heute wurden in der Schweiz die UEFA-Gruppen für die neue "Beschäftigung" der europäischen Nationalmannschaften ausgelost. UEFA und ihre 55 Nationalverbände wollen Qualität Nationalmannschaftsfußballs verbessern und den nicht mehr zeitgemäßen Stellenwert der Freundschaftsspiele durch diesen neuen Wettbewerb der Nationalteamsv steigern. Kritiker sprachen von Verwässerung und unnötiger Belastung. Am 17. März 2014 wurde in Astana beschlossen, die UEFA Nations League einzuführen.
Klar ist, dass durch die Einführung der National League Spiele gegen Teams von anderen Kontinenten aufgrund des nun völlig ausgereizten Terminkalenders der europäischen Nationalteams kaum noch möglich sind.

Die Auslosung:

A 1

A 2

A 3

A 4

Deutschland   Belgien   Portugal   Spanien
Frankreich   Schweiz   Italien   England
Niederlande   Island   Polen   Kroatien

 

B 1

B 2

B 3

B 4

Tschechien   Russland   Österreich   Wales
Slowenien   Schweden   Nordirland   Irland
Ukraine   Türkei   Bos. Herzegowina   Dänemark

 

C 1

C 2

C 3

C 4

Schottland   Finnland   Norwegen   Rumänien
Israel   Griechenland   Slowenien   Serbien
Albanien   Ungarn   Bulgarien   Montenegro
    Estland   Zypern   Litauen

 

D 1

BD 2

D 3

D 4

Georgien   Weißrussland   Aserbeidschan   Mazedonien
Lettland   Luxemburg   Faröer   Armenien
Kasachstan   Moldawien   Malta   Liechtenstein
Andorra   San Marino   Kosovo   Gibraltar


Die Spiele der UEFA Nations League und die Qualifikationsspiele für die Europameisterschaften werden in den existierenden internationalen Spielkalender integriert. Die UEFA legt großen Wert auf eine ausgewogene Balance zwischen dem Klub- und dem Nationalmannschaftsfußball. Dieser neue Wettbewerb könnte sogar die Belastungen der Spieler und Klubs reduzieren, da weniger lange Reisen anstehen und die Nationalmannschaften öfter gegen Teams ihres Niveaus spielen.


Die 55 Nationalverbände werden gemäß der UEFA-Rangliste in vier Ligen aufgeteilt. Liga A wird die am besten platzierten Teams enthalten, in Liga D werden die Teams mit den niedrigsten Koeffizienten sein.
Die Ligen A und B werden aus vier Gruppen mit je drei Mannschaften bestehen.
Liga C wird aus einer Gruppe mit drei Teams und drei Gruppen mit vier Teams bestehen.
Liga D wird aus vier Gruppen mit vier Teams bestehen.
Die Gruppensieger in den Ligen B, C und D steigen auf und die Schlusslichter der Ligen A, B und C steigen ab.
Die Endrunde der vier Gruppensieger der ersten Liga wird im Juni 2019 ausgespielt. Aus den zehn Qualifikationsgruppen (fünf Gruppen mit fünf Mannschaften und fünf Gruppen mit sechs Mannschaften) qualifizieren sich die ersten beiden Teams automatisch, die anderen vier Tickets gehen an die Play-off-Sieger der European Qualifiers, in denen die 16 Gruppensieger der UEFA Nations League mitwirken.
20 Teams qualifizieren sich über die European Qualifiers für die UEFA EURO. Die UEFA Nations League bietet den Teams eine zusätzliche Chance, um sich für die EM-Endrunde zu qualifizieren. Vier Mannschaften qualifizieren sich über Play-off-Spiele, die im März 2020 stattfinden.
Bei der Endrunde der UEFA Nations League werden die Gruppensieger der UEFA Nations League A im Juni 2019 im K.-o.-System um den Titel spielen (Halbfinale, Spiel um Platz 3 und Endspiel). Gastgeber wird einer der Endrunden-Teilnehmer sein. Der Gastgeber wird im Dezember 2018 vom UEFA-Exekutivkomitee festgelegt.

Die Auslosungstöpfe:

Liga A

Topf 1

Topf 2

Topf 3

Topf 3

Deutschland

Frankreich

Polen

Polen

Portugal

England

Island

Island

Belgien

Schweiz

Kroatien

Kroatien

Spanien

Italien

Niederlande

Niederlande

 

Liga B

Topf 1: Österreich, Wales, Russland, Slowakei
Topf 2: Schweden, Ukraine, Republik Irland, Bosnien und Herzegowina
Topf 3: Nordirland, Dänemark, Tschechische Republik, Türkei

Liga C

Topf 1: Ungarn, Rumänien, Schottland, Slowenien
Topf 2: Griechenland, Serbien, Albanien, Norwegen
Topf 3: Montenegro, Israel, Bulgarien, Finnland
Topf 4: Zypern, Estland, Litauen

Liga D

Topf 1: Aserbaidschan, Mazedonien, Weißrussland, Georgien
Topf 2: Armenien, Lettland, Färöer, Luxemburg
Topf 3: Kasachstan, Moldawien, Liechtenstein, Malta
Topf 4: Andorra, Kosovo, San Marino, Gibraltar

Wie läuft die Auslosung ab?

Die Auslosung beginnt mit Liga D und Topf 4, in dem sich vier Kugeln befinden. Die entsprechenden Teams werden in die Gruppen D1 bis D4 eingeordnet. Danach folgen Topf 3, Topf 2 und schließlich Topf 1. Die Auslosung der anderen Ligen läuft nach dem gleichen Muster ab, allerdings wird in Gruppe C1 kein Team aus Topf 4 sein, und die Gruppen in den Ligen B und A bestehen nur aus drei Mannschaften.

Gibt es Einschränkungen?

Die folgenden Teams können nicht in dieselbe Gruppe gelost werden:
Liga B: Ukraine und Russland
Liga D: Armenien und Aserbaidschan

Wann finden die einzelnen Spieltage statt?

Spieltag 1: 6. bis 8. September 2018
Spieltag 2: 9. bis 11. September 2018
Spieltag 3: 11. bis 13. Oktober 2018
Spieltag 4: 14. bis 16. Oktober 2018
Spieltag 5: 15. bis 17. November 2018
Spieltag 6: 18. bis 20. November 2018
Auslosung der Endspiele: Dezember 2018
Endspiele: 5. bis 9. Juni 2019