WirtschaftsBetriebeDuisburg Wirtschaft-Finanzen

BZ-Sitemap Stadtwerke DU
 202320222021202020192018 2017

 

Abfalltrennung im Fokus - Brötchentüten für bessere Mülltrennung

 

Wirtschaftsbetriebe Duisburg investieren in moderne Außensportanlagen für Schulen

Duisburg, 18. Juni 2024 - Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg freuen sich, die erfolgreiche Fertigstellung und Sanierung mehrerer Außensportanlagen im Duisburger Stadtgebiet bekannt zu geben. Mit Unterstützung der Förderprogramme "Gute Schule 2020" und "KIDU-Schule" wurden von 2022 bis 2024 insgesamt sieben Sportanlagen für knapp 8 Millionen Euro umfassend erneuert.
Diese Investitionen in die sportliche Zukunft der städtischen Schulen unterstreicht die Bedeutung einer hochwertigen und sicheren Infrastruktur.  

Zu den realisierten Projekten zählen:  
• Gottfried-Wilhelm-Leibniz Gesamtschule in Duisburg-Hamborn
Fertigstellung im September 2022 Investition von ca. 980.000 Euro
 
• Van-Gogh-Straße Grundschule in Duisburg-Rheinhausen
Fertigstellung im Juni 2023 Investition von ca. 675.000 Euro  

• Kopernikus Gymnasium in Duisburg-Walsum
Fertigstellung im Juli 2023 Investition von ca. 2,7 Millionen Euro  

• Hans-Christian-Andersen-Grundschule in Duisburg-Meiderich
Fertigstellung im Juli 2023 Investition von ca. 678.000 Euro  

• Böhmer Straße Grundschule in Duisburg-Buchholz
Fertigstellung im Juli 2023 Investition von ca. 1,1 Millionen Euro  

• Gesamtschule Duisburg-Mitte in Duisburg-Neudorf
Fertigstellung im August 2023 Investition von ca. 1 Million Euro  

• Gesamtschule Duisburg-Süd in Duisburg-Großenbaum
Fertigstellung im Mai 2024 Investition von ca. 695.000 Euro  

Die modernisierten Sportanlagen sind nun bestens ausgestattet, um den hohen Anforderungen des Schul- und Wettkampfsports gerecht zu werden. Voruntersuchungen hatten gezeigt, dass die bisherigen Anlagen aufgrund von Rissen, Flickstellen, Ausbrüchen und vertikalen Verschiebungen im Belag nicht mehr funktionsfähig und somit sanierungsbedürftig waren. So wurden sämtliche Sportanlagen, z.B. auch Weitsprung- und Kugelstoßanlagen, gemäß modernem Standard erneuert. Ebenfalls erhielten Spielfelder und Laufbahnen neue Beläge.   Durch die umfangreichen Sanierungen, die auch neue Unterbauten und neue Kanal- und Drainagesysteme umfassen, wobei das anfallende Regenwasser versickern wird, können die Schülerinnen und Schüler nun auf sicheren und zeitgemäßen Anlagen trainieren und Wettkämpfe bestreiten. Mit der neu geschaffenen Infrastruktur wird der Sportunterricht attraktiver gestaltet und gleichzeitig ein vielfältiges Angebot für die Sportvereine geschaffen, die die Anlagen außerhalb der Schulzeiten nutzen können.  

Darüber hinaus wird im Rahmen der Förderprogramme in diesem Jahr noch die Außensportanlage an der SEK Am Biegerpark (Am Ziegelkamp) für ca. 1,9 Millionen Euro saniert.  

Die Wirtschaftsbetriebe sind zufrieden, durch diese Investitionen die sportliche Aktivität und Freizeitgestaltung der Schülerinnen und Schüler nachhaltig zu fördern und dankt allen Beteiligten für die erfolgreiche Umsetzung.   Foto WBD: Beispiel Außensportanlage Gesamtschule Duisburg-Süd

 

10 Jahre Abfalllernpfad Duisburg am 15.6.2024, 11 - 16 Uhr

Duisburg, 12. Juni 2024 - Der Abfalllernpfad der Wirtschaftsbetriebe Duisburg feiert am 15. Juni 2024 sein 10-jähriges Bestehen.
Hierbei handelt es sich um einen außerschulischen Lernort im Recyclingzentrum Nord der speziell für Duisburg konzipiert wurde. Innerhalb von 10 Jahren haben beeindruckende 12.000 Personen den Lernpfad besucht und sich über die wichtigen Themen rund um Abfall und Recycling informiert. Ziel ist es, Menschen jeden Alters, die Grundlagen für ein umweltgerechtes Handeln zu vermitteln. Sie erfahren, wie sich das eigene Verhalten auf Ressourcenverbräuche, Umwelt- und Klimabelastungen auswirkt.  

Spannendes Jubiläumsprogramm
Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums erwartet die Besucherinnen und Besucher ein spannendes Programm rund um den Abfalllernpfad:

• Erlebnistour über den Abfalllernpfad
• Abfallsammelfahrzeug zum Anfassen: Erleben Sie ein Abfallsammelfahrzeug hautnah!
Schauen Sie sich das beeindruckende Fahrzeug von innen und außen an und entdecken Sie, wie es funktioniert.
• Müll-Theaterstück: Um 11:30 Uhr und um 13:30 Uhr bringt das Theaterstück „Herr Stinknich und Frau Schmutznich räumen auf“ die ganze Familie zum Lachen und Lernen.
• Tanz-AG: Das Familienzentrum Flexkita zeigt, dass Bewegung bei Musik Spaß macht.
• Bastelangebote und spannende Entdeckungen: Kreative Bastelangebote und viele spannende Entdeckungen erwarten die kleinen und großen Besucher auf dem Abfalllernpfad.  

Samstag, 15. Juni 2024 - von 11.00 bis 16.00 Uhr - Recyclingzentrum Nord, Im Holtkamp 84  
Feiern Sie mit uns das Jubiläum des Abfalllernpfads und entdecken Sie, wie spannend und wichtig das Thema Abfall sein kann!


Die Abfallberatung der Wirtschaftsbetriebe bietet viele spannende Veranstaltungserlebnisse für Kitas und Schulen sowie Familien- und Ferienprogramme am Abfalllernpfad an, wie „Abenteuer Abfall, Erlebnis Entsorgung“, „Rohstoffretter“ und „Kleines und Großes Müllprofiprogramm“. Hinzu kommen unterschiedliche Workshops zum Ressourcenschutz, Repair-Cafés, Naturkosmetik-Workshops und Recyclinghofführungen mit einem Blick hinter die Kulissen. Alle Angebote werden durch ein engagiertes pädagogisches Team ständig aktualisiert und weiterentwickelt. Sie vermitteln dabei immer konkrete Lösungsansätze für den Alltag.  

Der Abfalllernpfad wurde am 16. Mai 2014 feierlich eröffnet und befindet sich auf dem Recyclinghof Nord. Insgesamt erstreckt sich der Lernpfad über ein Außengelände mit sechs Forschungsstationen und einem großen Veranstaltungsraum. Auf einer Fläche von etwa 1.500 Quadratmetern bietet der spannende Lernpfad sechs thematische Stationen:
• Energie aus Abfall – was aus dem Restmüll herausgeholt werden kann
• Kaufladen - Abfallvermeiden beginnt beim Einkauf
• Müllwaage - mit einer Palette ideal befüllter Abfallbehälter
• Abfallsortieranlage
• Bioabfall kompostieren
• Littering  

Der außerschulische Lernort richtet sich hauptsächlich an Schulen, steht jedoch auch anderen interessierten Gruppen offen, gerne auch für die Erwachsenenbildung.
Ein Überblick über unsere Angebote finden sich unter https://www.wb-duisburg.de/Umweltbildung/Umweltbildung/Programme-Aktivitaeten.php.
Alle Interessenten können über die Rufnummer (0203) 283 - 30 00 oder per E-Mail abfallberatung@wb-duisburg.de mit den Abfallberaterinnen in Kontakt treten und sich über das umfangreiche Programm informieren.  

 

Update 3. Juni 2024: Keine Blaualgen mehr im Uettelsheimer See!

 

Fronleichnam: Änderungen bei den Abfuhrterminen und den Recyclinghöfen

Duisburg, 24. Mai 2024 - Der Feiertag Fronleichnam führt bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg zu Verschiebungen bei den Abfuhrterminen. Für den Feiertag am 30.05.2024 kommt die Abfallabfuhr ersatzweise einen Tag später. Auch die vier Duisburger Recyclinghöfe bleiben Fronleichnam geschlossen.

Die Terminverschiebungen im Überblick:
Freitag, 31.05.2024,                 statt Donnerstag, 30.05.2024
Samstag, 01.06.2024,               statt Freitag, 31.05.2024.

Alle Verschiebungen für die Wertstofftonne sind in der Druckversion des Abfallkalenders bereits berücksichtigt. Im Online-Abfallkalender und in der WBD-App sind auch die Termine für alle Abfallarten aufgeführt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kundenservicecenters sind aufgrund der Änderungen bei den Abfuhrterminen ausnahmsweise am 01.06.2024 unter der Rufnummer (0203) 283 - 4000 von 8.00 bis 13.00 Uhr erreichbar.

 

Führungen mit Anmeldung zum Tag der Daseinsvorsorge am 23.6. über die Kläranlage Duisburg-Hochfeld

Duisburg, 24. Mai 2024 - Anlässlich des Tags der Daseinsvorsorge laden die Wirtschaftsbetriebe Duisburg am 23.06.2024 zu Führungen über die Kläranlage Hochfeld ein. Bei einem Rundgang erfahren Interessierte, was Daseinsvorsorge bedeutet, wie das Duisburger Abwasser gereinigt wird und was passiert, wenn man Abfälle über die Toilette entsorgt.

Es wird eine Führung von 11.00 bis 13.00 Uhr und eine zweite von 14.00 bis 16.00 Uhr angeboten. Die Adresse lautet Kläranlage Hochfeld, Liebigstraße 5, 47053 Duisburg. Parkmöglichkeiten gibt es direkt am Eingang der Kläranlage. Eine Mindestteilnehmerzahl von acht Personen ist erforderlich. Teilnehmen können maximal 15 Personen.
Eine Teilnahme ist erst ab 12 Jahren möglich. Die Führungen werden kostenlos angeboten.

Anmeldungen sind ab sofort möglich unter anmeldung@wb-duisburg.de. Die ersten Anmeldungen erhalten den Vorzug. Folgende Informationen werden für die Anmeldung benötigt:
•  bevorzugte Uhrzeit
•  Anzahl der teilnehmenden Personen
•  Name und Vorname der anmeldenden Person
•  Rufnummer, falls sich etwas Unvorhergesehenes am Tag der Veranstaltung ereignen sollte

Mehr Informationen zu den Kläranlagen der Wirtschaftsbetrieben Duisburg sowie den kostenlosen Führungen gibt es unter www.wb-duisburg.de.

 

Pflege der Uferbereiche an der Marina: Einsatz eines umweltfreundlichen Verfahrens

Duisburg, 24. Mai 2024 - Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg starten zur Erhaltung und Pflege der Uferbereiche an der Marina ein neues Pflegeverfahren zur Begrünungskontrolle. Ab dem 28. Mai werden Arbeiten zur Entfernung des Grünbewuchses auf der Südseite der Marina durchgeführt, um die Uferbefestigung zu schützen. Denn das Wurzelwerk zerstört die Fugen und gefährdet somit die Befestigung der Pflastersteine.

Der Einsatz eines innovativen Heißwasser- und Schaumverfahrens erfolgt unmittelbar nach dem Mähen, so werden die Eiweiße in den Wurzeln effektiv geschwächt und das Wurzelwachstum deutlich reduziert. Der verwendete Schaum, der aus Mais- und Kartoffelstärke besteht, konserviert die Hitze, ist aber ökologisch absolut unbedenklich. Bei Kontakt mit Wasser benötigt der Schaum eine gewisse Zeit um sich aufzulösen.

Über das Jahr verteilt, sind drei solcher Pflegevorgänge geplant, um eine dauerhafte und nachhaltige Pflege der Uferbereiche sicherzustellen.

 

Blaualgen-Warnung am Uettelsheimer See!

Update 3. Juni 2024: Keine Blaualgen mehr im Uettelsheimer See!

Grüner Ring – Klettererlebnis für Kinder eröffnet

 

Abfalltrennung im Fokus - Duisburger Wirtschaftsbetriebe setzen auf Kebags und Pizzakartons mit Sortierhinweis
Grau oder blau - wohin gehört eigentlich Ihr Pizzakarton?

 

Christi Himmelfahrt: Änderungen bei den Abfuhrterminen und den Recyclinghöfen

Duisburg, 3. Mai 2024 - In diesem Jahr führt der Feiertag Christi Himmelfahrt bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg zu Verschiebungen bei den Abfuhrterminen. Für den Feiertag am 09.05.2024 kommt die Abfallabfuhr ersatzweise einen Tag später. Auch die vier Duisburger Recyclinghöfe bleiben Christi Himmelfahrt geschlossen.

Die Terminverschiebungen im Überblick:
Freitag, 10.05.2024,                 statt Donnerstag, 09.05.2024
Samstag, 11.05.2024,               statt Freitag, 10.05.2024.

Alle Verschiebungen für die Wertstofftonne sind in der Druckversion des Abfallkalenders bereits berücksichtigt. Im Online-Abfallkalender und in der WBD-App sind die Termine für alle Abfallarten aufgeführt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kundenservicecenters sind aufgrund der Änderungen bei den Abfuhrterminen ausnahmsweise am 11.05.2024 unter der Rufnummer (0203) 283 - 4000 von 8.00 bis 13.00 Uhr erreichbar.

 

Wirtschaftsbetriebe Duisburg errichten ökologisch wertvolle Benjeshecken

 

Neuer Kreisverkehr in Duisburg-Homberg optimiert Verkehrsfluss und Sicherheit

 

Wirtschaftsbetriebe Duisburg übernehmen Bewirtschaftung städtischer Immobilien

 

Tag der Arbeit: Änderungen bei den Abfuhrterminen und den Recyclinghöfen

Duisburg, 25. April 2024 - In diesem Jahr führt der Tag der Arbeit bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg zu Verschiebungen bei den Abfuhrterminen. Für den Feiertag am 01.05.2024 kommt die Abfallabfuhr ersatzweise einen Tag später. Auch die vier Duisburger Recyclinghöfe bleiben am Tag der Arbeit geschlossen.

Die Terminverschiebungen im Überblick:
Donnerstag, 02.05.2024,           statt Mittwoch, 01.05.2024,
Freitag, 03.05.2024,                   statt Donnerstag, 02.05.2024
Samstag, 04.05.2024,               statt Freitag, 03.05.2024.

Alle Verschiebungen für die Wertstofftonne sind in der Druckversion des Abfallkalenders bereits berücksichtigt. Im Online-Abfallkalender und in der WBD-App sind auch die Termine für alle Abfallarten aufgeführt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kundenservicecenters sind aufgrund der Änderungen bei den Abfuhrterminen ausnahmsweise am 04.05.2024 unter der Rufnummer (0203) 283 - 4000 von 8.00 bis 13.00 Uhr erreichbar.

 

Geländererhöhung an der Brücke der Solidarität vom 10.4. bis 3.5.2024
 

Wirtschaftsbetriebe Duisburg setzen KI-Assistenten "wbdGPT" ein
Erfolgreiche Systemumstellung bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg

 
Vorbereitende Maßnahmen für die Deichsanierung Laar-Beeckerwerth
 

Neue Trauerhalle auf dem Friedhof Sternbuschweg  

Duisburg, 28. März 2024 - Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg setzten mit der neuen barrierefreien Trauerhalle auf dem Friedhof Sternbuschweg einen neuen Meilenstein in der Bereitstellung würdevoller Abschiedsorte für Verstorbene und deren Angehörige.

Die moderne Trauerhalle, in der ab dem 02. April 2024 alle Trauerfeiern stattfinden, vereint zeitgemäßes Design mit einer Atmosphäre der Ruhe und Besinnung. Mit 42 Sitzmöglichkeiten ist die Halle groß genug, um Familien und Freunden ausreichend Platz zu bieten, gemeinsam zu trauern und Erinnerungen zu teilen. Darüber hinaus ist die Halle mit moderner Technologie ausgestattet, um den Bedürfnissen der heutigen Zeit gerecht zu werden. Bei Bedarf können Lautsprecher genutzt werden, um eine Sprachübertragung auf dem Vorplatz zu realisieren. Für die musikalische Begleitung steht ein professionelles Keyboard oder die Möglichkeit, Musik von einem Smartphone via Bluetooth abzuspielen, zur Verfügung.

Die alte denkmalgeschützte Trauerhalle steht ab Anfang April aufgrund der nicht vorhandenen Barrierefreiheit für Trauerfeiern nicht mehr zur Verfügung.

Die Investition in die neue Trauerhalle unterstreicht das Engagement der Wirtschaftsbetriebe Duisburg, einen Ort der Würde, des Respekts und des Trostes für die Duisburger Bürgerinnen und Bürger zu schaffen.

 

Osterfeiertage: Änderungen bei den Abfuhrterminen, Recyclinghöfe haben Karsamstag geöffnet

Duisburg, 23. März 2024 - In diesem Jahr führen die bevorstehenden Osterfeiertage bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg zu einigen Änderungen. Für Karfreitag, den 29.03.2024, kommt die Abfallabfuhr ersatzweise einen Tag später, am Samstag, den 30.03.2024. Aufgrund von Ostermontag (01.04.2024) kommt sie ebenfalls an den darauffolgenden Tagen einen Tag später als üblich.

Die Terminverschiebungen im Überblick:
Samstag, 30.03.2024,               statt Freitag, 29.03.2024,

Dienstag, 02.04.2024,                statt Montag, 01.04.2024,
Mittwoch, 03.04.2024,               statt Dienstag, 02.04.2024
Donnerstag, 04.04.2024,           statt Mittwoch, 03.04.2024,
Freitag, 05.04.2024,                   statt Donnerstag, 04.04.2024
Samstag, 06.04.2024,               statt Freitag, 05.04.2024.

Alle Verschiebungen für die Wertstofftonne sind in der Druckversion des Abfallkalenders bereits berücksichtigt. Auch im Online-Abfallkalender und in der WBD-App sind die Termine für alle Abfallarten aufgeführt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kundenservicecenters sind aufgrund der Änderungen bei den Abfuhrterminen am Karsamstag 30.03.2024 und am 06.04.2024 unter der Rufnummer (0203) 283 - 4000 von 8.00 bis 13.00 Uhr erreichbar.

Die vier Recyclinghöfe der Wirtschaftsbetriebe haben nur an den Feiertagen geschlossen, am Karsamstag den 30.03.2024 öffnen die Standorte zu den gewohnten Zeiten von 8.00 bis 18.00 Uhr.

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern schöne Ostertage.

 

Wirtschaftsbetriebe Duisburg setzen im Zoo am 27.3. ein Zeichen gegen Gewässerverschmutzung
 

Seilprüfung an der Brücke der Solidarität, 23. + 24.3.2024

Duisburg, 21. März 2024 - Die Brücke der Solidarität wird am 23. und 24. März 2024 einer Seilprüfung unterzogen. Die Prüfung der Seile ist ein wichtiger Schritt, um die Sicherheit und Stabilität der Brücke zu gewährleisten.

Im Rahmen dieser Prüfung wird die Fahrspur in Richtung Rheinhausen an beiden Tagen von 7.00 - 17.00 Uhr gesperrt sein. Somit steht in jede Fahrtrichtung nur eine Fahrspur zur Verfügung.

 

Projekt der Umwelthelfer zeigt Erfolge in Duisburg

Duisburg, 7. März 2024 - Seit anderthalb Jahren ist das Umwelthelfer-Team in den Stadtteilen Hochfeld, Marxloh und Bruckhausen im Einsatz und kann mehrere Erfolge verzeichnen. Durch ihre regelmäßige Präsenz vor Ort und zahlreiche Begehungen haben sie nicht nur Vertrauen, sondern auch eine Beziehung zu Bürgerinnen und Bürger sowie Hausbewohnerinnen und -bewohner mit Migrationshintergrund aufgebaut. Insgesamt hat das Team durchschnittlich 50 Kontakte pro Tag.

Die drei Umwelthelfer und zwei Kontrolleure werden vermehrt von der lokalen Bevölkerung angesprochen, um Sperrguttermine zu vereinbaren oder direkt zu wilden Müllkippen geführt zu werden. Sie klären in verschiedenen Muttersprachen über die korrekte Nutzung von Abfallgefäßen und die Abfalltrennung auf. Die jüngste Ergänzung des Teams, Rashko Makarinov, spricht insgesamt sechs Fremdsprachen und erweitert die sprachliche Vielfalt des Teams auf: Albanisch, Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Rumänisch und Türkisch.
„Das Umwelthelfer-Projekt in Duisburg ist ein aktiver Beitrag zu Abfallvermeidung und Umweltschutz. Hier wird nicht nur kontrolliert, sondern auch ganz gezielt Aufklärung betrieben“, so Oberbürgermeister Sören Link (Foto Mitte).

Zurzeit ist das Umwelthelfer-Team an fünf Tagen in der Woche in Wohnvierteln, Parks und Grünanlagen unterwegs. Neben den Schwerpunkten Marxloh und Hochfeld besteht die Möglichkeit, auch andere Ortsteile zu besuchen. Bei öffentlichen Veranstaltungen und auf Wochenmärkten tragen die Umwelthelfer zur Aufklärung von Problemen bei. In Zukunft ist eine Ausweitung der Einsatzzeiten an Wochenenden und in den Abendstunden geplant.

Um die Kommunikation zu optimieren, verwenden die Umwelthelfer Tablets, so werden Probleme wie wilde Müllkippen, Verunreinigungen und Behälterüberfüllungen direkt an die Wirtschaftsbetriebe gemeldet. Diese Informationen werden dann umgehend im Büro weiterbearbeitet und entsprechende Maßnahmen eingeleitet.
Als Unterstützung zur Beratung setzen die Umwelthelfer auch neue, mehrsprachige Flyer ein. Diese enthalten vor allem Bilder und wenig Text, um die richtige Abfalltrennung zu verdeutlichen. Themen wie die Bereitstellung und Rücknahme von Abfallbehältern nach der Leerung sowie die Sperrgutabgabe werden in den Flyern behandelt. Die Begriffe für die Abfälle wurden in Bulgarisch, Rumänisch, Türkisch und Ukrainisch übersetzt. Zusätzlich sind in den Flyern eine Auflistung sämtlicher Altglasbehälter in Marxloh und Hochfeld enthalten.

 

Was blüht und summt denn da? – UMWELT-workshop am 13.3. in Ruhrort
 

Erfolgreiche Obstbaumausgabe erhält in 2024 eine Neuauflage unter dem Motto
„Gemeinsam auf dem Weg zur 10.000sten Baumpflanzung“

 
UMWELTcafé in Ruhrort: Gemeinsam gegen Elektroschrott
 

Rosenmontag: Stadtreinigung im Einsatz, Müllabfuhr verschiebt sich

Duisburg, 6. Februar 2024 - Am Rosenmontag, dem Höhepunkt der Karnevalszeit, zieht der traditionelle Festumzug durch die Duisburger Straßen. Während sich die Stadt in ein Meer aus Farben, Musik und ausgelassener Freude verwandelt, steht ein Team der Wirtschaftsbetriebe Duisburg schon bereit, um nach dem letzten Festwagen für Ordnung zu sorgen. Die Stadtreinigung wird mit über 30 engagierten Kolleginnen und Kollegen im Einsatz sein, um die Spuren des närrischen Treibens zu beseitigen. Ausgestattet mit Müllwagen, Kehrmaschinen und Besen, nehmen sie den Kampf gegen Konfetti, Verpackungsmüll und andere Überreste des Festumzugs auf. Ziel ist es, die Straßen schnellstmöglich wieder in ihren ursprünglichen, sauberen Zustand zu versetzen.

Die Hausmüll-, Biotonnen- und Altpapiertonnenabfuhr verschiebt sich wegen Rosenmontag um einen Tag nach hinten.

Die Terminverschiebungen im Überblick:
Dienstag, 13.02.2024,                           statt Montag, 12.02.2024,
Mittwoch, 14.02.2024,                           statt Dienstag, 13.02.2024,
Donnerstag, 15.02.2024,                        statt Mittwoch, 14.02.2024,
Freitag, 16.02.2024,                              statt Donnerstag, 15.02.2024,
Samstag, 17.02.2024,                            statt Freitag, 16.02.2024.

Für die gelben Wertstofftonnen ist die Verschiebung in der Druckversion des Abfallkalenders bereits berücksichtigt. Auch im Online-Abfallkalender und in der WBD-App sind die aktualisierten Termine für alle Abfallarten aufgeführt.

Zu beachten ist, dass die vier Recyclinghöfe der Wirtschaftsbetriebe am Rosenmontag geschlossen bleiben. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kundenservicecenters arbeiten an dem Brauchtumstag nicht. Ab Dienstag öffnen die Recyclinghöfe ihre Tore zu den gewohnten Zeiten und der Kundenservice ist wieder unter der Rufnummer (0203) 283 - 4000 in der regulären Zeit von 7.00 bis 17.00 Uhr erreichbar.

 

Die WBD AöR übernimmt die Bewirtschaftung der städtischen Immobilien

 

Vorbereitende Maßnahmen für die Deichsanierung Laar-Beeckerwerth

Duisburg, 1. Februar 2024 - Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg planen den Rheindeichabschnitt Laar-Beeckerwerth zwischen dem Ruhrorter „Eisenbahnbassin“ und der Haus-Knipp-Straße zu sanieren. Der betrachtete Deichabschnitt erstreckt sich auf einer Länge von rund 2,5 km entlang des rechten Rheinufers.

Für die Sanierung dieses Deiches ist es notwendig, im Vorfeld Sondierungsbohrungen zur Kampfmitteldetektion durchzuführen.
Die Arbeiten beginnen voraussichtlich in der 6. KW und dauern ca. zwei Wochen.

Für die Bohrarbeiten ist es notwendig, den Deichkronenweg abschnittsweise für Fußgänger und Radfahrer zu sperren. Die Umleitungen werden über den wasserseitig liegenden Deichpark „Laar“ sowie über die Monschauer Straße und Ahrstraße eingerichtet und sind entsprechend ausgeschildert.

 

 „Die Müll AG“-App: Abfalltrennung spielerisch lernen

Duisburg, 30. Januar 2024 - Das mehrfach ausgezeichnete edukative Kinderspiel „Die Müll AG" kombiniert auf einzigartige Weise spannende Unterhaltung mit dem wichtigen Thema der richtigen Abfalltrennung in Duisburg. Verpackt ist die App als interaktives Adventure, auf dessen Abenteuerreise die Spielerinnen und Spieler gemeinsam mit charismatischen Müllmonstern alle Hürden der Abfalltrennung meistern.

Ermöglicht wurde die individuelle Anpassung auf die Duisburger Situation und Erprobung der App durch den Verein zur Förderung der Abfallwirtschaft Region Rhein-Ruhr-Wupper e. V. (AWRRW). Der Arbeitskreis zum Thema „Abfallberatung“ sieht in der App ein attraktives digitales Medium mit dem das Beratungsangebot im Schulbereich sinnvoll erweitert werden kann. Die App der Bunny Gnome GbR ist mit Preisen ausgezeichnet und auch als eines der ersten Spiele mit einem Gütezeichen für qualitative Serious Games versehen.

Ziel des Spieles ist es, Abfälle von einem laufenden Fließband in die richtigen Abfalltonnen einzusortieren. Dabei werden unterschiedliche Abfälle in Wellen dem Fließband zugeführt. Nach jeder erfolgreich absolvierten Welle kann man sich auf dem Heimatplaneten Duisburx umsehen und mit den Monstern reden. Es gilt alle möglichen Missionen (Quests) zu lösen und Minispiele freizuschalten. Jedoch sind alle Quests verknüpft mit dem Hauptspiel, sodass das Kind immer wieder dazu motiviert wird, die Wellen weiterzuspielen und damit die Abfallsortierkenntnisse zu perfektionieren. Mit jeder neuen Welle kommen neue, noch unbekannte Abfälle hinzu, doch auch bereits bekannte Abfallobjekte werden hineingemischt und so erneut abgefragt.

„Das Konzept der Spiele App hat uns überzeugt und kann eine sinnvolle Erweiterung der bestehenden Angebote der Umweltbildung darstellen“, begründet Ute Brüggemann, Abfallberaterin der Wirtschaftsbetriebe Duisburg, die Entscheidung, die Spiele-App für Duisburg zu erproben. „Im Idealfall versprechen wir uns davon, dass die Abfalltrennung weiter verinnerlicht wird und Fehlwürfe vermieden werden“, ergänzt sie.

Die App ist kostenfrei über die jeweiligen App-Stores für Android und IOS verfügbar und auf mobilen Geräten wie Tablets oder Smartphones spielbar. Zu Beginn des Abenteuers muss die Stadt Duisburg als Planet ausgewählt werden. Die App „Die Müll AG“ erweitert das Angebot der pädagogischen Abfallberatung und bietet eine digitale Möglichkeit, die Kinder spielerisch an die Abfallsortierung in Duisburg heranzuführen.

 

Materialtrennung auch bei Sperrgutabholung in Duisburg

 

Wildbienenhaus am Uettelsheimer See zerstört

 

Frost in der Biotonne vermeiden

Duisburg, 9. Januar 2024 - Die angekündigten Minusgrade in den kommenden Wochen haben zur Folge, dass die feuchten organischen Abfälle in der Biotonne teilweise oder ganz festfrieren. Aufgrund des Dauerfrosts können die Tonnen dann nur teilweise oder gar nicht geleert werden, da hilft auch kein starkes Rütteln bei der Leerung in den Müllwagen. Doch man kann vorbeugen und in den meisten Fällen verhindern, dass die Abfälle in der Biotonne festfrieren.

Die winterfesten Tipps der Wirtschaftsbetriebe Duisburg helfen dabei:
1.     Platzieren Sie die Biotonne an einem witterungsgeschützten Ort, wie etwa in der Garage, im Keller oder im Gartenhaus und stellen Sie die Tonne erst am Leerungstag an die Straße.
2.     Verwenden Sie alte Zeitungen um den Boden und die Wände der Tonne auszukleiden. Dies hilft, Feuchtigkeit aufzusaugen und verhindert ein zu starkes Festfrieren des Inhalts.
3.     Zusätzlich sollten Sie feuchte Küchen- und Gartenabfälle vor dem Einwerfen in die Tonne in Zeitungspapier oder Papiertüten einwickeln.
4.     Drücken Sie die Abfälle nicht in die Tonne hinein, denn locker eingefüllte Abfälle frieren weniger leicht fest. 

Sollte doch einmal der Inhalt in der Biotonne festfrieren, können die Abfälle vorsichtig vor der nächsten Leerung mit einem Spaten oder einem Besenstiel gelöst werden. Bitte schlagen Sie nicht mit harten Gegenständen auf die Tonne, denn der Kunststoff wird bei Kälte spröde und kann dann brechen.

 

Weitere Sperrungen von Straßenabschnitten wegen Hochwasser
Sandsackdamm am Spazierweg am Dickelsbach in Duisburg-Großenbaum -
Deich in Duisburg-Homberg gesperrt
Stadt Duisburg, WBD

 

Neujahr: Änderungen bei den Abfuhrterminen und den Recyclinghöfen
Wirtschaftsbetriebe Duisburg holen Weihnachtsbäume ab

Duisburg, 29. Dezember 2023 - Der erste Feiertag im Jahr 2024 führt bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg zu Änderungen. In der ersten Kalenderwoche kommt die Abfallabfuhr einen Werktag später.

Die Terminverschiebungen im Überblick:
Dienstag, 02.01.2024,               statt Montag, 01.01.2024,
Mittwoch, 03.01.2024,               statt Dienstag, 02.01.2024,
Donnerstag, 04.01.2024,           statt Mittwoch, 03.01.2024
Freitag, 05.01.2024,                  statt Donnerstag, 04.01.2024,
Samstag, 06.01.2024,                statt Freitag, 05.01.2024.

Alle Verschiebungen sind in der Druckversion des Abfallkalenders 2024 bereits berücksichtigt. Auch im Online-Abfallkalender und in der WBD App sind die Terminverschiebungen für alle Abfallarten aufgeführt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kundenservicecenters sind aufgrund der Änderungen bei den Abfuhrterminen ausnahmsweise am Samstag 06.01.2024 von 8.00 bis 13.00 Uhr erreichbar.

Alle vier Recyclinghöfe der Wirtschaftsbetriebe haben Neujahr geschlossen. Ab Dienstag, den 02.01.2024, werden die Standorte wieder zu den gewohnten Zeiten öffnen.

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern ein glückliches, zufriedenes Jahr 2024.


Wirtschaftsbetriebe Duisburg holen Weihnachtsbäume ab
In der Zeit vom 02. bis 13.01.2024 sammeln die Wirtschaftsbetriebe Duisburg wieder die Weihnachtsbäume ein. Es gibt zwei feste Abholtermine für jeden Stadtteil.

Die Termine im Einzelnen:
Dienstag, den 02.01. und Montag, den 08.01.2024
Altstadt, Baerl, Dellviertel, Duissern, Ehingen, Fahrn, Mündelheim, Rahm, Röttgersbach, Serm, Ungelsheim, Untermeiderich, Wehofen

Mittwoch
, den 03.01. und Dienstag, den 09.01.2024
Aldenrade, Alt-Walsum, Buchholz, Huckingen, Hüttenheim, Kaßlerfeld, Mittelmeiderich, Obermarxloh, Rumeln-Kaldenhausen

Donnerstag
, den 04.01. und Mittwoch, den 10.01.2024
Alt-Hamborn, Laar, Neudorf-Nord, Neudorf-Süd, Neuenkamp, Obermeiderich, Ruhrort, Vierlinden, Wanheim-Angerhausen, Wanheimerort

Freitag
, den 05.01. und Donnerstag, den 11.01.2024
Alt-Homberg, Asterlagen, Bergheim, Bissingheim, Hochfeld, Neumühl, Oestrum, Overbruch, Wedau, Winkelhausen

Samstag
, den 06.01. und Freitag, den 12.01.2024
Beeck, Beckerwerth, Bruckhausen, Friemersheim, Großenbaum, Hochemmerich, Homberg-Hochheide, Marxloh, Rheinhausen-Mitte

Bitte stellen Sie die Bäume ungeschmückt an den Straßenrand zur Abholung bereit, da sie kompostiert werden. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass sie so bereitgestellt werden, dass von den Bäumen keine Verkehrsgefährdung bzw. -behinderung ausgeht. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, seinen Baum kostenlos an einen der vier Recyclinghöfe anzuliefern.

Alle Termine sind auch in der WBD App und im Online-Abfallkalender abrufbar. Zusätzlich stehen die Termine im aktuellen Abfallkalender oder im Internet unter www.wb-duisburg.de.