BZ-Home

 WER - WAS - WANN - WO

Kultur aktuell


BZ-Sitemap
Notdienste DU 
Bürger-Sitemap
Selbsthilfe  
Baustellen
DVG-
Umleitungen








 

Redaktion Harald Jeschke  

Absagen durch die Corona-Krise


Theater: Start ab 12. Juni 2020 mit neuem Spielplan und drei Premieren
Kulturprojekt „Kunstrasen im Landschaftspark"
HOFkultur 2020 in Ruhrort geht Corona-bedingt online
Oper und Ballett am Rhein präsentieren das Programm der ersten vier Monate

Schauspiel Duisburg: Neues Label, neues Programm

Tipps und Termine: duisburglive

2020:        

 

Juni

Juli

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

2021:

Jan

Feb

März

Apr

Mai Juni Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Selbsthilfe |Uni-Termine| Deutsche Oper am Rhein | Anne Tränke | Grammatikoff  | Steinhof
Kreativquartier Ruhrort | SÄULE-JAZZ | Filmforum | UCI Kinowelt DU |Sommerkino  Landschaftspark Nord Explorado Duisburg | Duisburger (Veranstaltungs)Kalender |
Evangelische Kirche | ProjektLebenswert | Katholische FBS | Cafe Steinbruch
Bildung VHS  | Veranstaltungsreihe in den Sana Seniorenzentren |

Kulinarische Schnitzeljagd 29.8. und 26.9. 2020 in Duisburg
08./09.08.2020: Duisburg Fringe Festival im Kreativquartier Ruhrort geplant
25.09.2020: Mercator-Musicalshow

09.11.2020: SCHTONK!“ Ersatztermin in derrRheinhausen-Halle
04.05.2021: CONCERTO SCHERZettO“

Jan van Weyde im Grammatikoff, Neuer Termin: 11.9.2020 (vorher: 21.3.2020)

Markus Barth im Grammatikoff, Neuer Termin: 22.10.2020 (vorher: 26.3.2020)
Miss Allie im Grammatikoff, Neuer Termin: 5.9.2020 (vorher: 27.3.2020)

Uncle D im Grammatikoff, Neuer Termin wird noch bekanntgegeben (vorher: 25.3.2020)

Spielzeit 2019/2020: Ersatztermine in der Glückauf-Halle in Homberg  
Die Aufführungen „Spatz und Engel“ und „Willkommen bei den Hartmanns“ in der Glückauf-Halle in Homberg wurden aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Die Konzertdirektion Landgraf hat nun gemeinsam mit der Bezirksverwaltung Homberg/Ruhrort/Baerl neue Termine für beide Vorstellungen organisiert.  
Die Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“ wird am Mittwoch, 23. September 2020, und das musikalische Schauspiel „Spatz und Engel“ am Montag, 19. April 2021, jeweils um 20 Uhr nachgeholt.   Die erworbenen Abonnements- und Einzelkarten behalten ihre Gültigkeit. Rückfragen beantwortet montags bis Freitag, von 9 bis 13 Uhr das Bezirksrathaus Homberg telefonisch unter (02066) 218832.

Absagen der Mercator Matinéen  
Das Kultur- und Stadthistorische Museum und die Mercator Gesellschaft sagen die Mercator Matinéen für 2020 vollständig ab. Der für 2020 angekündigte Matinéen-Zyklus „Die neue und die alte Welt“ konnte aufgrund der Corona-Pandemie nach dem Auftakt mit der Lesung von Christian Brückner aus Alexis de Tocquevilles Werk „Über die Demokratie in Amerika“ nicht fortgesetzt werden.  
Die Reihe „Die neue und die alte Welt“ wird in das Jahr 2022 verschoben. Schaut man auf die aktuelle Situation in den USA kann davon ausgegangen werden, dass die Themen bis dahin nichts an Aktualität eingebüßt haben werden. Die Programmplanungen für 2021 laufen bereits. Geplant sind Vorträge und Lesungen, die sich unter dem Titel „Die Hälfte des Himmels“ mit der Entwicklung der Frauenrechte seit der Renaissance beschäftigen werden.  


 Juli 2020

5

Wieder Führungen im Duisburger Innenhafen möglich
Erkunden Sie Duisburgs boomendes Stadtviertel bei einem Rundgang und lassen Sie sich von der internationalen Atmosphäre einfangen. Nehmen Sie Platz in einem der zahlreichen Cafés, lassen Sie Ihren Blick über das Wasser schweifen und genießen Sie das bunte Treiben am Innenhafen Duisburg. Die Duisburg Kontor GmbH bietet allen Interessierten am Sonntag, 05. Juli 2020, eine Führung durch den Duisburg Innenhafen an.
Treffpunkt ist um 14:00 Uhr am Mercatorbrunnen vor dem Rathaus (Burgplatz 19, 47051 Duisburg). Die Führung dauert etwa 1,5 Stunden und kostet 8,00 Euro für Erwachsene bzw. 4,00 Euro für Kinder. Gäste können Tickets nur vorab online unter www.duisburg-tourismus.de, oder in der Tourist Information Duisburg erwerben. Die Kontaktdaten der Kunden werden dabei aufgenommen.


Ristretto-Ensemble beim Parkkonzert im Jubiläumshain Duisburg  
Das Ristretto-Ensemble ist am kommenden Sonntag, 5. Juli, ab 11 Uhr im Jubiläumshain an der Ziegelhorststraße in Hamborn bei der beliebten Parkkonzertreihe vertreten. Das „Ristretto-Ensemble – Salon- und Kaffeehausmusik“ feierte im letzten Jahr sein Debüt bei den Parkkonzerten. Auch in diesem Jahr möchte das Ensemble die Zuschauer wieder bestens unterhalten. „Berauschende, vielschichtige Musik – humorvoll, spontan und abenteuerlustig interpretiert“, so die eigene Beschreibung des Ensembles. Der Eintritt ist frei.
Die Parkkonzertreihe im Jubiläumshain Hamborn wird vom Lions-Club-Duisburg Hamborn finanziell unterstützt. Das letzte Parkkonzert in diesem Jahr findet am 12. Juli mit Anja Lerch statt. Aktuelle Informationen auch bei Facebook: www.facebook.com/ParkkonzerteHamborn.  
Auch das fünfte Parkkonzert findet unter Beachtung der aktuellen Regelungen der Corona-Schutzverordnung NRW statt. Dazu gehört, dass bei allen Beteiligten (Zuschauern/Musikern) der nötige Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten ist. Ordner vor Ort werden darauf achten, dass die Abstandsregeln eingehalten werden.
Des Weiteren wird die Besucheranzahl in diesem Jahr auf 100 Personen beschränkt. Ebenso besteht vor Ort die Möglichkeit der Händedesinfektion. Die Konzerte dauern in diesen Jahr höchstens 75 Minuten und werden ohne Pause gespielt. Trotz der großzügigen Parkanlage bittet das Kulturbüro der Stadt Duisburg um Verständnis, dass Abstands- und Hygieneregeln unbedingt eingehalten werden müssen und möglicherweise kein Sitzplatz mehr zur Verfügung steht.



Sonntagskonzert im Volkspark Rheinhausen      
Bei der Sonntagskonzertreihe im Volkspark Rheinhausen an der Moerser Straße treten am Sonntag, 5. Juli,  um 15 Uhr „Die treuen Bergvagabunden“ mit alternativer Volksmusik im Musikpavillon auf.  
Das Duisburger Duo besteht aus Pierre Lavendel und Buddy Diamond. Seit 2001 spielen sie gemeinsam ihre Interpretationen von Volksliedern, Songs aus der Mundorgel sowie Shantys und Sixties-Instrumentals.  
 Der Eintritt ist frei. Die Konzertreihe wird vom Bauverein Rheinhausen und dem Förderverein für Kultur- und Brauchtumspflege Rheinhausens & Rumeln  - Kaldenhausens e.V. unterstützt.  
Das Konzert findet unter Beachtung der aktuellen Regelungen der Corona-Schutzverordnung statt.  Dazu gehört, dass bei allen Beteiligten (Zuschauern/Musikern) der nötige Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten ist. Ordner werden darauf achten, dass die Abstandsregeln eingehalten werden. Des Weiteren ist die Besucheranzahl in diesem Jahr auf 100 Personen beschränkt. Ebenso besteht vor Ort die Möglichkeit der Händedesinfektion. Die Konzerte dauern in diesen Jahr höchstens 75 Minuten und werden ohne Pause gespielt.  
Trotz der großzügigen Parkanlage bittet das Kulturbüro der Stadt Duisburg um Verständnis, dass Abstands- und Hygieneregeln unbedingt eingehalten werden müssen und möglicherweise kein Sitzplatz mehr zur Verfügung steht.  Weitere Informationen im Internet: www.facebook.com/SonntagskonzerteRheinhausen


Volkspark Rheinhausen: „Wahre Freunde“ im Musikpavillion  

Das Konzert findet unter Beachtung der aktuellen Regelungen der Corona-Schutzverordnung NRW statt. Dazu gehört, dass bei Zuschauern und Musikern der nötige Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten ist. Ordner werden vor Ort darauf achten, dass die Abstandsregeln eingehalten werden. Die Besucheranzahl wird in diesem Jahr auf 100 Personen beschränkt.  
Der Eintritt ist frei. Vor Ort besteht die Möglichkeit zur Desinfektion der Hände. Das Konzert dauert 75 Minuten und wird ohne Pause gespielt. Aktuelle Informationen gibt es auch im Internet und bei Facebook unter https://www.facebook.com/SonntagskonzerteRheinhausen   Finanziell unterstützt wird die Konzertreihe vom Bauverein Rheinhausen und dem Förderverein für Kultur- und Brauchtumspflege Rheinhausens & Rumeln-Kaldenhausens e.V.  

 


6

 

7

8

Die „Sommerfunken“ der VHS Duisburg
Während der Sommerferien präsentiert die VHS Duisburg drei besondere Online-Veranstaltungen mit prominenten Referenten unter dem Motto „Welterfahrungen“. Die einstündigen „Sommerfunken“ finden jeweils mittwochs um 19 Uhr in der VHS-Cloud statt. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro. Um bei Veranstaltung teilnehmen zu können, muss man sich spätestens zwei Tage vorher verbindlich über die Homepage der Volkshochschule (www.vhs-duisburg.de, Stichwortsuche „Sommerfunken“) angemeldet haben.  
Zum Auftakt interviewt Axel Voss am 8. Juli den Filmemacher und Autor Rüdiger Sünner über den Verlust und die Suche nach Spiritualität. Sein aktuelles Film- und Buchprojekt „Wildes Denken - Europa im Dialog mit spirituellen Kulturen der Welt“ erzählt von anderen Perspektiven auf die Natur und den Tod. Mithilfe von Mythen und Ritualen aus indigenen Kulturen wird das Publikum in eine Welt entführt, die es auch in Europa gab, deren Zugang vielen jedoch heute verschlossen scheint.
Am 22. Juli ist der Autor Frank Berzbach zu Gast in den „Sommerfunken. Seine zahlreichen Publikationen thematisieren Kreativität, Arbeitspsychologie, Religion und Spiritualität, achtsamkeitsbasierte Psychologie, Literatur, Popmusik, Popkultur und Mode. Sein erster Roman „Die Schönheit der Begegnung – 32 Variationen über die Liebe“ ist eine Hommage an Liebe, Romantik und der Schönheit im Alltäglichen.  
Den Abschluss der Reihe am 5. August gestaltet der Philosoph und Autor Gunnar Kaiser, der den Kultur-Blog und Youtube-Kanal „KaiserTV“ betreibt. 2018 erschien sein Debütroman „Unter der Haut“. Zurzeit befindet er sich auf Erkundungsreise durch den Süden und Südosten Europas. Das Ziel der Tour ist es, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Europäer kennen zu lernen – was verbindet die einzelnen europäischen Völker und Menschen miteinander? Welche Traditionen und Sitten, Sagen und Mythen verbinden? Axel Voss wird mit Gunnar Kaiser im Interview nach Antworten suchen.

9

Plaisir de lire - digital!
Da Veranstaltungen in der Bibliothek noch nicht möglich sind, setzt die Deutsch-Französische Gesellschaft ihre Veranstaltungsreihe „Plaisir de lire“ virtuell fort. Wer möchte, kann sich einfach von zuhause aus über einen Link an dem Treffen beteiligen. Die DFG freut sich besonders darüber, dass das Centre franco-allemand de Touraine nun auch regelmäßig daran mitwirken wird.
Am Donnerstag, 09. Juli, präsentiert Isabelle QUIRIN-HEMONT von Centre franco-allemand de Touraine auf Französisch den Roman „Corpus Delicti, ein Prozess“ von Julie Zeh. Beide Veranstaltungen beginnen jeweils um 18.30 Uhr und dauern ca. eine Stunde. Die Teilnahme ist einfach. Der Link zu den Veranstaltungen ist auf den Internetseiten www.voila-duisburg.de, www.franco-allemand-touraine.eu und der facebook-Seite der Stadtbibliothek zu finden. Durch das rechtzeitige Anklicken gelangt man ohne vorherige Anmeldung zum virtuellen Treffen. Die Teilnahme ist kostenlos.  

10

Mit der Kulturlinie 901 in Richtung Ruhrort
Die besondere Entdeckertour mit der Straßenbahn Stadtgeschichte und U-Bahn-Kunst, Hafenstadtteil und Brautmodenmeile, Mercator und Moschee: Stationen einer Tour, die man so nur mit der Straßenbahn erleben kann. Der Künstler Klaus-Dieter Brüggenwerth macht seit vielen Jahren auf kulturelle und historische Besonderheiten der Stadt aufmerksam. Wenn er die Besucher mit der Kulturlinie 901 in Richtung Ruhrort führt, dann gibt es selbst für eingefleischte Duisburger so manches zu entdecken.
Die Tour findet am Freitag, 10. Juli 2020, um 11:00 Uhr statt (Dauer ca. 5 Stunden). Interessierte Teilnehmer zahlen 25,00 Euro inklusive je einem Imbiss und ÖPNV-Ticket. Die Tickets sind bis Dienstag, 07. Juli 2020, online unter www.duisburg-tourismus.de oder bei der Tourist Information (Königstraße 86, 47051 Duisburg) erhältlich. Die Kontaktdaten der Kunden werden dabei aufgenommen.
Info zum Hygiene- und Sicherheitskonzept: Für die künftig angebotenen Führungen und Touren gelten folgende Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen: Gäste können ihre Tickets nur online buchen, oder in der Tourist Information Duisburg kaufen, die Kontaktdaten der jeweiligen Kunden werden dabei aufgenommen. Es besteht keine Möglichkeit, Tickets vor Ort beim Guide zu kaufen. Wir behalten uns vor die Teilnehmerzahl jeweils der aktuellen Lage anzupassen Gäste müssen in U-Bahnhöfen und während der Fahrt mit der 901 einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
Der Mindestabstand zwischen einzelnen Gästen (außer Paaren oder Familien) von mindestens 1,5 Meter muss eingehalten werden. Der Guide informiert am Anfang der Tour alle Teilnehmer über die Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen.

Foto Duisburg Kontor GmbH

11

 

12

Volkspark Rheinhausen: „Wahre Freunde“ im Musikpavillion  
Das Konzert findet unter Beachtung der aktuellen Regelungen der Corona-Schutzverordnung NRW statt. Dazu gehört, dass bei Zuschauern und Musikern der nötige Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten ist. Ordner werden vor Ort darauf achten, dass die Abstandsregeln eingehalten werden. Die Besucheranzahl wird in diesem Jahr auf 100 Personen beschränkt.  
Der Eintritt ist frei. Vor Ort besteht die Möglichkeit zur Desinfektion der Hände. Das Konzert dauert 75 Minuten und wird ohne Pause gespielt. Aktuelle Informationen gibt es auch im Internet und bei Facebook unter https://www.facebook.com/SonntagskonzerteRheinhausen   Finanziell unterstützt wird die Konzertreihe vom Bauverein Rheinhausen und dem Förderverein für Kultur- und Brauchtumspflege Rheinhausens & Rumeln-Kaldenhausens e.V.  

13

14

15

16

17

Absage des diesjährigen „Euro Rock“-Projekts  
Schweren Herzens müssen die beiden ausrichtenden Kooperationspartner Peter Bursch und das Kulturbüro der Stadt Duisburg das Projekt „Euro Rock“ für dieses Jahr absagen. In diesem Jahr sollte das Projekt vom 17. bis 26. Juli stattfinden und die Bands unter anderem beim Duisburger Stadtfest sowie beim Vierdaagsefeest in Nijmegen auftreten. Diese beiden Großveranstaltungen wurden bereits abgesagt. Auch zwei geplante Konzerte in der französischen Partnerstadt Calais können nicht durchgeführt werden.  
Der Erfinder und musikalische Leiter des Euro Rock, Peter Bursch, zeigt sich enttäuscht: „Mir tut die Absage richtig weh. Euro Rock ist noch nie ausgefallen. Doch dieser Tage haben wir keine andere Chance, als diese wunderbare Woche abzusagen. Bands aus verschiedenen Ländern, Grenzüberschreitungen, Konzerte vor einem großen Publikum, all das geht im Moment nicht und auch für uns gilt, dass die Gesundheit über allem steht!“  
Es gibt bereits jetzt eine Zusage der Macher des Stadtfestes in Duisburg, dass die Euro Rock Bands auch im nächsten Jahr auf der großen Bühne am City Palais spielen können. „Euro Rock“ 2021 wird somit voraussichtlich Mitte Juli stattfinden.  
 Euro Rock hat seit 1992 einen festen Platz im Duisburger Event Kalender und sich zu einer echten Marke in der Musikszene entwickelt. Die Stadt Duisburg lädt dafür junge Bands aus ihren Partnerstädten Calais, Portsmouth, Vilnius und Perm nach Duisburg ein. Ebenso eine Band aus dem befreundeten Nijmegen sowie eine gastgebende Band aus Duisburg.      

Peter Bursch (Foto Frank Napieralla)

18

 

19

20

21

22

Die „Sommerfunken“ der VHS Duisburg
Während der Sommerferien präsentiert die VHS Duisburg drei besondere Online-Veranstaltungen mit prominenten Referenten unter dem Motto „Welterfahrungen“. Die einstündigen „Sommerfunken“ finden jeweils mittwochs um 19 Uhr in der VHS-Cloud statt. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro. Um bei Veranstaltung teilnehmen zu können, muss man sich spätestens zwei Tage vorher verbindlich über die Homepage der Volkshochschule (www.vhs-duisburg.de, Stichwortsuche „Sommerfunken“) angemeldet haben.  
Am 22. Juli ist der Autor Frank Berzbach zu Gast in den „Sommerfunken. Seine zahlreichen Publikationen thematisieren Kreativität, Arbeitspsychologie, Religion und Spiritualität, achtsamkeitsbasierte Psychologie, Literatur, Popmusik, Popkultur und Mode. Sein erster Roman „Die Schönheit der Begegnung – 32 Variationen über die Liebe“ ist eine Hommage an Liebe, Romantik und der Schönheit im Alltäglichen.  
Den Abschluss der Reihe am 5. August gestaltet der Philosoph und Autor Gunnar Kaiser, der den Kultur-Blog und Youtube-Kanal „KaiserTV“ betreibt. 2018 erschien sein Debütroman „Unter der Haut“. Zurzeit befindet er sich auf Erkundungsreise durch den Süden und Südosten Europas. Das Ziel der Tour ist es, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Europäer kennen zu lernen – was verbindet die einzelnen europäischen Völker und Menschen miteinander? Welche Traditionen und Sitten, Sagen und Mythen verbinden? Axel Voss wird mit Gunnar Kaiser im Interview nach Antworten suchen.

23

Chris Tall, "Schönheit braucht Platz", nun am Freitag, 04.06.21, 20 Uhr, live in der Mercatorhalle Duisburg
Die Veranstaltung von Chris Tall, die ursprünglich für Samstag, 04.04.20, 20.00 Uhr, in der Mercatorhalle Duisburg geplant war, muss wegen der Einschränkungen durch die Corona-Virus-Krise verschoben werden. Zum damaligen Zeitpunkt lauteten die behördlichen Empfehlungen, Veranstaltungen bis einschließlich der Osterferien zu verschieben. Daher ist die Veranstaltung damals auf Donnerstag, 23.07.20 (20:00 Uhr), verschoben worden.
Da das behördliche Veranstaltungsverbot nun bis einschließlich Ende August verlängert wurde, müssen wir diesen Termin leider erneut verschieben. Ein Ersatztermin konnte glücklicherweise bereits gefunden werden. Die Veranstaltung findet nun am Freitag, 04.06.21, 20.00 Uhr, am selben Ort statt. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit auch für den erneuten Nachholtermin.

24

25

26

27

Gesprächskreis für Angehörige von Krebspatienten
Eine Krebserkrankung betrifft die ganze Familie. Partner, Familienangehörige und Freunde kommen häufig an die Grenzen der Belastbarkeit. Deshalb bietet die Krebsberatung in Duisburg seit Mai letzten Jahres einen Gesprächskreis für Angehörige an. Hier können sich die Teilnehmer in einem geschützten Raum über ihre Ängste, Sorgen, Konfliktsituationen und Erfahrungen austauschen und gegenseitig unterstützen.
Der Gesprächskreis findet vierzehntägig montags in den Räumen der Krebsberatungsstelle in der Düsseldorfer Landstraße 17 in 47249 Duisburg statt. Die nächsten Termine sind am 27.7., 10.8., 24.08. und 7.9. jeweils von 18.00 bis 19.30 Uhr. Da es nur eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt, wird um Anmeldung gebeten. Anmeldung und weitere Infos unter Telefon 0152 2625 1232 und 0203 9416 6244 oder per E-Mail an: info@krebsberatung-in-duisburg.de Leitung: Dr. Gisela Kremer, Ärztin, Psychoonkologin und M.A. Sabine Reufels, systemisch-integrative Sozialtherapeutin, Resilienztrainerin

28

29

30

31  

August 2020

1

 

2

3

4

5

Die „Sommerfunken“ der VHS Duisburg
Während der Sommerferien präsentiert die VHS Duisburg drei besondere Online-Veranstaltungen mit prominenten Referenten unter dem Motto „Welterfahrungen“. Die einstündigen „Sommerfunken“ finden jeweils mittwochs um 19 Uhr in der VHS-Cloud statt. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro. Um bei Veranstaltung teilnehmen zu können, muss man sich spätestens zwei Tage vorher verbindlich über die Homepage der Volkshochschule (www.vhs-duisburg.de, Stichwortsuche „Sommerfunken“) angemeldet haben.    
Den Abschluss der Reihe am 5. August gestaltet der Philosoph und Autor Gunnar Kaiser, der den Kultur-Blog und Youtube-Kanal „KaiserTV“ betreibt. 2018 erschien sein Debütroman „Unter der Haut“. Zurzeit befindet er sich auf Erkundungsreise durch den Süden und Südosten Europas. Das Ziel der Tour ist es, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Europäer kennen zu lernen – was verbindet die einzelnen europäischen Völker und Menschen miteinander? Welche Traditionen und Sitten, Sagen und Mythen verbinden? Axel Voss wird mit Gunnar Kaiser im Interview nach Antworten suchen.

6

 

7

8

Duisburg Fringe Festival im Kreativquartier Ruhrort geplant
Am 8. und 9. August 2020 findet das erste offizielle „Fringe Festival“ in Deutschland rund um den Neumarkt in Ruhrort statt.  

Im Sommer dieses Jahres kommt die freie Künstlerszene des Ruhrgebiets zusammen und veranstaltet ein Festival, wie es schon seit Jahren auf der ganzen Welt stattfindet: Prag, Sydney, Amsterdam und allen voran Edinburgh sind bekannt für ihre „Fringe Festivals“.
Auf dem „Edinburgh Fringe“, welches fast den ganzen Monat August dauert, waren zuletzt ca. 4000 Künstler*innen und Gruppen zu sehen, insgesamt 2,7 Millionen Menschen besuchten das Festival. Theatergruppen und Schauspieler*innen, Improvisationstheater, Musik und Performancekunst können hier erlebt werden. Ganz so groß wird es bei „Duisburg-Fringe“ wohl nicht, aber die Organisatoren um Daniel Hees und Ingo Broggiato hoffen darauf, den Anstoß für eine nachhaltige Entwicklung zu geben.

Neumarkt beim Tag der Trinkhallen-  by Peter Jacque

„Die freie Szene im Ruhrgebiet und am Niederrhein ist stark, umtriebig und unglaublich talentiert. Abseits der großen (Stadt-)Theater wird hier hart gearbeitet und im kleinen Rahmen große Kunst geschaffen“, schreiben sie auf ihrer Homepage www.duisburgfringe.de.
Die Stärkung dieser freien Szene, in der die Hauptverantwortlichen seit Jahren selbst aktiv sind, ist eines der erklärten Ziele dieses Festivals. Und was im historischen Hafenstadtteil Ruhrort, in zehn Minuten mit der Straßenbahn vom Duisburger Hauptbahnhof zu erreichen, klein anfängt, kann und darf sich in den nächsten Jahren entwickeln und weiterwachsen. Der Kreis von Teilnehmern wächst stetig, hat aber auch noch Platz für weitere Kreative. Interessierte Künstler, Zuschauer und freiwillige Helfer sind herzlich eingeladen, sich auf der Homepage www.duisburgfringe.de zu informieren.

 Performance ruhrART-Galerie - by Peter Jacques

9

10

Gesprächskreis für Angehörige von Krebspatienten
Eine Krebserkrankung betrifft die ganze Familie. Partner, Familienangehörige und Freunde kommen häufig an die Grenzen der Belastbarkeit. Deshalb bietet die Krebsberatung in Duisburg seit Mai letzten Jahres einen Gesprächskreis für Angehörige an. Hier können sich die Teilnehmer in einem geschützten Raum über ihre Ängste, Sorgen, Konfliktsituationen und Erfahrungen austauschen und gegenseitig unterstützen.
Der Gesprächskreis findet vierzehntägig montags in den Räumen der Krebsberatungsstelle in der Düsseldorfer Landstraße 17 in 47249 Duisburg statt. Die nächsten Termine sind am 10.8., 24.08. und 7.9. jeweils von 18.00 bis 19.30 Uhr. Da es nur eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt, wird um Anmeldung gebeten. Anmeldung und weitere Infos unter Telefon 0152 2625 1232 und 0203 9416 6244 oder per E-Mail an: info@krebsberatung-in-duisburg.de Leitung: Dr. Gisela Kremer, Ärztin, Psychoonkologin und M.A. Sabine Reufels, systemisch-integrative Sozialtherapeutin, Resilienztrainerin

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

Anmeldestart zum Duisburg TARGOBANK RUN verschoben
12.000 Menschen beim TARGOBANK RUN: 6.000 Läuferinnen und Läufer melden sich jedes Jahr zu dem Duisburger Firmenlauf an, hinzu kommen rund 6.000 Gäste. Ursprünglich sollte die offizielle Anmeldung für alle interessierten Läuferinnen und Läufer am 20. März starten. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die TARGOBANK den Anmeldestart jedoch vorerst verschieben und die aktuellen Entwicklungen abwarten.

Die Eindämmung der Verbreitung des Virus und die Gesundheit der Bevölkerung hat auch für die TARGOBANK und alle Mit-Organisatoren des TARGOBANK RUN Duisburg höchste Priorität“, erklärt Hendrik Norbisrath aus dem TARGOBANK Management. Sobald es die Situation zulässt, werden wir die Anmeldungen über die Website www.unser-unternehmen-laeuft.de ermöglichen. Eine weitere Presseinformation wird dazu folgen. 
Geplant ist der TARGOBANK RUN wie folgt: Der Hauptlauf beginnt am Donnerstag, 20. August, um 19 Uhr. Die Strecke über 5,5 Kilometer führt durch die Innenstadt, inklusive Innenhafen und Königstraße. Mindestens drei Läuferinnen und Läufer aus einem Unternehmen bilden ein Team. Ab Jahrgang 2004 ist ein Start möglich. Die Anmeldegebühr beträgt pro Person 18 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. 
Auch in diesem Jahr wird die TARGOBANK wieder 40.000 Euro für karitative Einrichtungen in Duisburg spenden. Im Jahr 2019 gingen jeweils 10.000 Euro an den Kinderschutzbund Duisburg, die Tafel Duisburg, das Malteser Hospiz St. Raphael und an den Zoo Duisburg.
Seit dem Start im Jahr 2005 sind so schon insgesamt 531.000 Euro an Spenden zusammen gekommen. Knapp 300 Unternehmen aus Duisburg und Umgebung waren in den vergangenen Jahren mit ihren Teams dabei. Veranstalter des Firmenlaufs ist die TARGO Dienstleistungs GmbH Duisburg. Ausrichter ist der Stadtsportbund Duisburg in Zusammenarbeit mit der Bunert Events GmbH.

21

22

23

24

Gesprächskreis für Angehörige von Krebspatienten
Eine Krebserkrankung betrifft die ganze Familie. Partner, Familienangehörige und Freunde kommen häufig an die Grenzen der Belastbarkeit. Deshalb bietet die Krebsberatung in Duisburg seit Mai letzten Jahres einen Gesprächskreis für Angehörige an. Hier können sich die Teilnehmer in einem geschützten Raum über ihre Ängste, Sorgen, Konfliktsituationen und Erfahrungen austauschen und gegenseitig unterstützen.
Der Gesprächskreis findet vierzehntägig montags in den Räumen der Krebsberatungsstelle in der Düsseldorfer Landstraße 17 in 47249 Duisburg statt. Die nächsten Termine sind am  24.08. und 7.9. jeweils von 18.00 bis 19.30 Uhr. Da es nur eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt, wird um Anmeldung gebeten. Anmeldung und weitere Infos unter Telefon 0152 2625 1232 und 0203 9416 6244 oder per E-Mail an: info@krebsberatung-in-duisburg.de Leitung: Dr. Gisela Kremer, Ärztin, Psychoonkologin und M.A. Sabine Reufels, systemisch-integrative Sozialtherapeutin, Resilienztrainerin

25

26

27

28

29

30

31

Absage „Rage against Racism“  
Aufgrund des bundesweiten Veranstaltungsverbots bis zum 31. August 2020 muss das „Rage against Racism“ Festival in diesem Jahr leider ausfallen. Das „Rage“ ist ein Metal-Open-Air Festival, das seit 2003 jährlich am Jugendzentrum „Die Mühle“ in Friemersheim stattfindet.  
"Die Absage stimmt uns betroffen, denn das Festival ist eines der ganz besonderen Angebote der Duisburger Jugendförderung. Dennoch stehen wir hinter dieser richtigen Entscheidung, denn sie ist eine unverzichtbare Sicherheitsmaßnahme für die Gesundheit unserer Besucher, unserer Künstler, unseres Teams und letztlich auch der gesamten Bevölkerung", kommentiert Thomas Krützberg, Jugenddezernent der Stadt Duisburg, diese Entscheidung.   Jugendamtsleiter Hinrich Köpcke denkt bereits an das Jahr 2021: „Wir richten unseren Blick nach vorne und werden mit dem „Rage against Racism“ 2021 wieder ein Festival feiern können, dessen Markenkern eine klare Haltung gegen Nationalismus und Rassismus ist." Weitere Infos gibt es unter www.rageagainstracism.de


September 2020

1

 

2

3

4

5

Miss Allie im Grammatikoff, Neuer Termin: 5.9.2020 (vorher: 27.3.2020)

6

 

7

Gesprächskreis für Angehörige von Krebspatienten
Eine Krebserkrankung betrifft die ganze Familie. Partner, Familienangehörige und Freunde kommen häufig an die Grenzen der Belastbarkeit. Deshalb bietet die Krebsberatung in Duisburg seit Mai letzten Jahres einen Gesprächskreis für Angehörige an. Hier können sich die Teilnehmer in einem geschützten Raum über ihre Ängste, Sorgen, Konfliktsituationen und Erfahrungen austauschen und gegenseitig unterstützen.
Der Gesprächskreis findet vierzehntägig montags in den Räumen der Krebsberatungsstelle in der Düsseldorfer Landstraße 17 in 47249 Duisburg statt. Der nächste Termin ist am  7.9. jeweils von 18.00 bis 19.30 Uhr. Da es nur eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt, wird um Anmeldung gebeten. Anmeldung und weitere Infos unter Telefon 0152 2625 1232 und 0203 9416 6244 oder per E-Mail an: info@krebsberatung-in-duisburg.de Leitung: Dr. Gisela Kremer, Ärztin, Psychoonkologin und M.A. Sabine Reufels, systemisch-integrative Sozialtherapeutin, Resilienztrainerin.

8

9

10

11

Jan van Weyde im Grammatikoff, Neuer Termin: 11.9.2020 (vorher: 21.3.2020)

12

Kreativquartier Ruhrort
Das am 9. Mai 2020 vorgesehene Konzert mit Rudi Gall und der „Sulkisch“- Band ist mit dem 12. September 2020, 20 Uhr ebenfalls ein Ersatztermin gefunden worden. „Schade, dass ich meinen Geburtstag dann doch zuhause in Quarantäne feiern muss“, bemerkt der Duisburger Sänger und Musiker dazu. Auf zwei Alben haben sich der Entertainer und befreundete Musiker_Innen mit dem musikalischen Werk von Stephan Sulke befasst und dabei eigene Interpretationen gefunden, denen man mit dem Begriff „Cover“ Unrecht tun würde.

13

14

15

16

17

18

 

19

Vorerst keine Zugvögel über dem Bunkerhafen  
Aufgrund der aktuellen Lage, kann das für Samstag, 25. April 2020 geplante Konzert mit Anke Johannsen >>Wir Zugvögel<< im Ophardt-Auditorium leider nicht stattfinden.  
Das Konzert soll am 19. September 2020 um 20 Uhr nachgeholt werden, sofern die allgemeine Situation es dann zulässt. „Leider fällt es uns derzeit nicht leicht, konkrete Planungen zu machen“, beschreibt Heiner Heseding, der Moderator des Kreativquartier Ruhrort die Bredouille, in der sich viele Kulturschaffende momentan befinden.
„Bis zum September ist es eigentlich lange hin, sodass wir hoffen, dass Konzerte dann wieder möglich sein werden.“ Auf ihrer Website
www.wirzugvögel.de hat die Duisburger Pianistin und Sängerin ein Video zur Entstehung ihres kürzlich erschienenen Albums und die Geschichte des Songs „Einer von Wir“ veröffentlicht, um die Wartezeit aufs Konzert zu verkürzen. Das Lied erzählt eine der zehn Geschichten, die Anke mit Gästen bei Zugfahrten gesammelt hat und sollte eigentlich zur Eröffnung der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort aufgeführt werden. Das vielseitige Album kann über die Website der Künstlerin bestellt werden.  
Auch für das am 9. Mai 2020 vorgesehene Konzert mit Rudi Gall und der „Sulkisch“- Band ist mit dem 12. September 2020, 20 Uhr ebenfalls ein Ersatztermin gefunden worden. „Schade, dass ich meinen Geburtstag dann doch zuhause in Quarantäne feiern muss“, bemerkt der Duisburger Sänger und Musiker dazu. Auf zwei Alben haben sich der Entertainer und befreundete Musiker_Innen mit dem musikalischen Werk von Stephan Sulke befasst und dabei eigene Interpretationen gefunden, denen man mit dem Begriff „Cover“ Unrecht tun würde.
Heiner Heseding verspricht, für den Nachholtermin trotzdem eine Geburtstagstorte zu spendieren, damit stimmungsvoll nachgefeiert werden kann. Über seine Facebook-Seite veröffentlicht Rudi derzeit Videos und Aufnahmen, die er in seinem umfangreichen Archiv findet, um seinem Publikum die Zeit in der Isolation zu versüßen.   Bereits gekaufte Karten bleiben für die zur Hälfte ausverkauften Konzerte gültig. Karten können weiterhin online, bzw. per Email an
info@kreativquartier-ruhrort.de gekauft werden.  

20

Absage des Familienfests zum Weltkindertag  
Duisburg, 15. Mai 2020 - Das alljährliche Familienfest zum „Weltkindertag“ im Innenhafen am 20. September muss in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Zwar gilt das bundesweit ausgesprochene Veranstaltungsverbot aktuell zunächst mindestens bis zum 31. August, der Weltkindertag stünde jedoch in direkter zeitlicher Nähe zu diesem Datum. Das Fest zählt jährlich bis zu 20.000 Besucher, davon 10.000 Kinder. Hygienevorgaben und Abstandsregeln sind bei dieser offenen Art der Veranstaltung nicht einzuhalten.  
 „Die Absage verkünden wir schweren Herzens, denn das Fest ist eines der ganz besonderen Angebote für Duisburger Familien. Dennoch können wir unter den gegebenen Voraussetzungen keine Großveranstaltung dieser Dimension für September planen. Die Absage ist eine unverzichtbare Sicherheitsmaßnahme für die Gesundheit alle Beteiligten", sagt Astrid Neese, Beigeordnete für  Familie, Bildung und Kultur, Arbeit und Soziales diese Entscheidung. „Wir schauen optimistisch nach vorne und hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder ein unbeschwertes Familienfest zum Weltkindertag anbieten können.“ Das Jugendamt dankt allen Kooperationspartnern für ihr Verständnis und Engagement.

21

22

23

24

25

Neuer Veranstaltungstermin für Mercator-Musicalshow
Die geplante Premiere der Mercator-Musicalshow musste leider aufgrund der angespannten Lage durch die Ausbreitung des Coronavirus auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Jetzt hat der Veranstalter, die Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH bereits einen neuen Veranstaltungstermin festlegen können. Die Musicalshow wird am Freitag, 25. September 2020 in der Mercatorhalle Duisburg Premiere feiern. Die bereits erworbenen Tickets behalten weiterhin ihre Gültigkeit.


Goldene Momente des Musicals bei der Mercator-Musicalshow

Premiere der Mercator-Musicalshow
Die musikalische Leitung übernehmen wird Arnim Bartetzky, der sehr zufrieden vorausblickt: „Es ist uns gelungen mit Jessica Kessler, Andreas Bieber, Anja Wendzel, Maike Schuurmans, D.M. Johnson und Chris Murray einen wunderbaren Cast zusammen zu stellen, der eine großartigen Show garantieren wird.“ Tickets gibt es ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen sowie online unter
www.reservix.de.

26

27

28

29

30


Oktober 2020

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

Mario Basler in der Rheinhausen-Halle; Neuer Termin: 8.10.2020 (vorher 18.3.2020)

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  

November 2020

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

Rheinhausen-Halle: Ersatztermine für „CONCERTO SCHERZettO“ und „SCHTONK! 
Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die Theateraufführungen der laufenden Spielzeit, nämlich „CONCERTO SCHERZettO“ und „SCHTONK!“ in der Rheinhausen-Halle abgesagt. Die Veranstaltergemeinschaft (Konzertdirektion Landgraf, Vereinigung für Kunst und Wissenschaft e. V. und Bezirksverwaltung Rheinhausen) haben jetzt Ersatztermine für diese beiden Aufführungen organisiert:
Am Montag, 9. November 2020 um 20 Uhr wird die Komödie „SCHTONK!“ aufgeführt und
am Dienstag, 4. Mai 2021, um 20 Uhr trifft Comedy auf Klassik im „CONCERTO SCHERZettO“.  
Die Abonnement- und Einzelkarten behalten ihre Gültigkeit. Auf Wunsch werden die im Freiverkauf erworbenen Tickets erstattet. Für Rückfragen wendet man sich an die Bezirksverwaltung Rheinhausen unter (02065) 905-8245, Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 12 Uhr.  
 

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30




Dezember 2020

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  


2021

Januar 2021

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  

Februar 2021

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

„Willkommen bei den Hartmanns“
Für das Theaterstück „Willkommen bei den Hartmanns“, das am 2. Mai gezeigt werden sollte, konnte leider kein Ersatztermin gefunden werden. Es wurde aber mit dem Psycho-Thriller „Falsche Schlange“ ein gleichwertiges Theaterstück gefunden, das am 28. Februar 2021 aufgeführt wird und ebenfalls einen unterhaltsamen und spannenden Abend verspricht. In diesem Thriller mit Gerit Kling, Mackie Heilmann und Astrid Rashed geht es darum, die titelgebende „Falsche Schlange“ zu entlarven – und da legt der vielfach ausgezeichnete Autor so viele falsche Fährten, dass selbst der krimigeübteste Zuschauer überrascht wird.  
Alle bereits erworbenen Abonnement- und Einzelkarten behalten ihre Gültigkeit. Erwerber von Einzelkarten, die die Veranstaltung nicht besuchen können, können sich telefonisch unter 0203/283-5731 über Erstattungsmöglichkeiten informieren.  


März 2021

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  

April 2021

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

Walsum: Ersatztermine für die Theaterspielzeit 2019/2020 in der Stadthalle  
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation konnten zwei Veranstaltungen der aktuellen Spielzeit 2019/2020 in der Stadthalle Walsum nicht wie geplant durchgeführt werden. In den letzten Wochen wurde gemeinsam mit der Theateragentur Landgraf intensiv nach Lösungsmöglichkeiten gesucht.  
Die Veranstaltung „Conzerto Scherzetto“, ursprünglich für den 29. März 2020 geplant, wird auf den 24. April 2021 verschoben. Ein Termin in diesem Jahr war leider nicht mehr möglich, da das aus Spanien stammende Orchester erst 2021 wieder auf Tournee geht.  
Für das Theaterstück „Willkommen bei den Hartmanns“, das am 2. Mai gezeigt werden sollte, konnte leider kein Ersatztermin gefunden werden. Es wurde aber mit dem Psycho-Thriller „Falsche Schlange“ ein gleichwertiges Theaterstück gefunden, das am 28. Februar 2021 aufgeführt wird und ebenfalls einen unterhaltsamen und spannenden Abend verspricht. In diesem Thriller mit Gerit Kling, Mackie Heilmann und Astrid Rashed geht es darum, die titelgebende „Falsche Schlange“ zu entlarven – und da legt der vielfach ausgezeichnete Autor so viele falsche Fährten, dass selbst der krimigeübteste Zuschauer überrascht wird.  
Alle bereits erworbenen Abonnement- und Einzelkarten behalten ihre Gültigkeit. Erwerber von Einzelkarten, die die Veranstaltung nicht besuchen können, können sich telefonisch unter 0203/283-5731 über Erstattungsmöglichkeiten informieren.    

25

26

27

28

29

30


Mai 2021

1

 

2

3

4

04.05.2021in der Rheinhausenhalle: CONCERTO SCHERZettO

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

Kinderkulturfestival 2021  
2021 soll das Festival in gewohnter Form vom 15. bis zum 23. Mai stattfinden. 

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  


Juni 2021

1

 

2

3

4

5

6

Chris Tall, "Schönheit braucht Platz", nun am Freitag, 04.06.21, 20 Uhr, live in der Mercatorhalle Duisburg
Die Veranstaltung von Chris Tall, die ursprünglich für Samstag, 04.04.20, 20.00 Uhr, in der Mercatorhalle Duisburg geplant war, muss wegen der Einschränkungen durch die Corona-Virus-Krise verschoben werden. Zum damaligen Zeitpunkt lauteten die behördlichen Empfehlungen, Veranstaltungen bis einschließlich der Osterferien zu verschieben. Daher ist die Veranstaltung damals auf Donnerstag, 23.07.20  (20:00 Uhr), verschoben worden.
Da das behördliche Veranstaltungsverbot nun bis einschließlich Ende August verlängert wurde, müssen wir diesen Termin leider erneut verschieben. Ein Ersatztermin konnte glücklicherweise bereits gefunden werden. Die Veranstaltung findet nun am Freitag, 04.06.21, 20.00 Uhr, am selben Ort statt. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit auch für den erneuten Nachholtermin.

7

8

9

10

11

 

12

13

Das Walsumer Sommerfest kann 2020 erstmals seit 28 Jahren nicht stattfinden  
Die Vorbereitungen liefen auf vollen Touren und die Vorfreude auf das beliebte Walsumer Familienfest am 21. Juni 2020 war groß. Nun wurde bestätigt, dass aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW Großveranstaltungen mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt sind. Auch das Walsumer Sommerfest muss aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie daher abgesagt werden.  
Da es seit 28 Jahren noch kein Jahr ohne Sommerfest in Walsum gab, gibt die Veranstaltergemeinschaft aus Bezirkssportbund Walsum/Fahrn e.V., Bezirksbürgermeister und Bezirksverwaltung Walsum auch für dieses Jahr die Hoffnung noch nicht ganz auf. Für den Fall, dass sich die Lage erheblich verbessert und Veranstaltungen noch in diesem Herbst möglich sind, wird ein Nachholtermin in kleinerem Rahmen ins Auge gefasst.  
Sollten jedoch alle Stricke reißen und tatsächlich in diesem Jahr kein Walsumer Sommerfest möglich sein, können sich alle Walsumerinnen und Walsumer schon jetzt auf das nächste große Sommerfest am 13. Juni 2021 freuen. Das soll dann noch größer, bunter und abwechslungsreicher als bisher gestaltet werden.  
Auch der Walsumer Oldieabend, der wie immer am Vorabend des Sommerfestes geplant war, muss leider aufgrund der bestehenden Coronaschutzverordnung abgesagt werden. Der Veranstalter plant jedoch ebenfalls für den Fall, dass  in diesem Herbst Veranstaltungen möglich sind, noch in diesem Jahr die 30. Auflage des Oldieabends mit den Walsumerinnen und Walsumern zu feiern.

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30




Theater: Start mit neuem Spielplan und drei Premieren  

Duisburg, 2. Juni 2020 - Nach der coronabedingten Zwangspause im Theater hält das Schauspiel ab Freitag, 12. Juni, wieder Einzug ins Große Haus am Opernplatz. Auf Basis der verschärften Sicherheitsbedingungen für Publikum und Personal hat Schauspielintendant Michael Steindl für die Zeit bis zum Spielzeitende am Sonntag, 28. Juni, einen neuen Spielplan erstellt. Darunter sind drei Premieren, die ursprünglich für einen früheren Zeitpunkt der Saison geplant waren. Hinzu kommen vier kleine Produktionen aus dem Repertoire, die auf die Große Bühne verlegt werden.  
 „In unserem neuen Programm befinden sich ausschließlich Stücke, die relativ problemlos mit der Auflage eines Sicherheitsabstands zwischen den Darstellerinnen und Darstellern umgehen können“, freut sich Intendant Steindl auf die Wiederaufnahme des Spielbetriebs. „Wir sind bereit!“  

Besonderer Höhepunkt ist mit „Antigone“ gleich zu Beginn der Wiederaufnahme des Spielbetriebes die Premiere einer Eigenproduktion im Großen Haus. In der Inszenierung von Kathrin Sievers spielt Tatort-Star Roland Riebeling den Kreon. Für die Rolle der Antigone kehrt Julia Zupanc nach Duisburg zurück.   Nur vier Tage später folgt die Premiere von „Klasse Glück“, eine Koproduktion mit Theater Strahl Berlin. Ursprünglich als eines der Highlights des abgesagten Theatertreffens geplant, ist das Stück die zweite Fortsetzung der Erfolgsproduktion „Klasse Klasse“, die die Abenteuer einer Schulklasse mit Maskentheater und den Klangkünsten von Beatbox-Vizeweltmeister Mando erzählt.  

Als dritte Premiere kommt schließlich am Sonntag, 21. Juni, das ebenfalls für das Theatertreffen geplante Monologstück „Bunny“ von „Harry Potter“-Autor Jack Thorne im Opernfoyer zur Aufführung.   Ergänzt wird das neue Schauspiel-Programm im Großen Haus durch die Figurentheater-Produktion „Michael Kohlhaas“ von Bühne Cipolla, die musikalischen Zwei-Personen-Produktionen „Being Freddy Mercury“, „Hans Albers – Sein Leben, seine Lieder“ und das Monologstück „Event“, die üblicherweise im Foyer III beziehungsweise auf der Bühne zu erleben sind. Dazu öffnet sich das Theater für Auftritte von Christoph Brüske und Gunther Emmerlich, die ursprünglich im Kleinkunsttheater Die Säule geplant waren.  
Der für die Zeit der Corona-Krise neu erstellte Saalplan für das Große Haus umfasst lediglich 100 Plätze (Opernfoyer: 20 Plätze) und stellt einen großen Sicherheitsabstand zwischen den einzelnen Besuchern her. Familien und häusliche Lebensgemeinschaften können zwei Plätze direkt nebeneinander reservieren. Der Preis beträgt 15 Euro, bei „Bunny“ 13 Euro.  
Karten für den Ersatzspielplan können entweder telefonisch bei der Theaterkasse oder im Internet über www.theater-duisburg.de reserviert werden. Der Vorverkauf startet am Freitag, 5. Juni. Leider lässt die Abwicklung es nicht zu, dass Karten für die ursprünglich im Juni geplanten Schauspiel-Vorstellungen ihre Gültigkeit beibehalten.  
Die beiden Veranstaltungen der Säule und die Premiere „Bunny“ sind bereits ausverkauft. Die Theaterkasse bleibt für den Publikumsverkehr weiterhin geschlossen, für spontane Besucher hat die Abendkasse geöffnet.  
Der neue Juni-Spielplan im Einzelnen:  
Freitag, 12. Juni               19.30 Uhr        Premiere: Antigone
Samstag, 13. Juni            19.30 Uhr        Antigone
Dienstag, 16. Juni            19.30 Uhr        Premiere: Klasse Glück
Mittwoch, 17. Juni            19.30 Uhr        Klasse Glück
Donnerstag, 18. Juni        19.30 Uhr        Michael Kohlhaas
Freitag, 19. Juni               20 Uhr            Die Säule: Christoph Brüske
Samstag, 20. Juni            19.30 Uhr        Antigone
Sonntag, 21. Juni             19.30 Uhr        Premiere: Bunny
Montag, 22. Juni              19.30 Uhr        Bunny
Dienstag, 23. Juni            19.30 Uhr        Bunny
Mittwoch, 24. Juni            19.30 Uhr        Being Freddie Mercury
Donnerstag, 25. Juni        19.30 Uhr        Hans Albers – Sein Leben, seine Lieder
Freitag, 26. Juni               19.30 Uhr        Antigone
Samstag, 27. Juni            19.30 Uhr        Event
Sonntag, 28. Juni             15.30 Uhr        Die Säule: Gunther Emmerlich

Absagen durch die Corona-Krise - Infektionsschutzgesetz - IFSG 

Deutsche Oper am Rhein sagt Programm bis Ende der Saison ab
Absage des Familienfests zum Weltkindertag  zum Weltkindertag am 20. September
Absage des Sommerkinos 2020

  Absage des Kinderkulturfestivals 2020  
Das Kinderkulturfestival fällt in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus aus. Die Veranstaltung sollte ursprünglich vom 23. bis zum 31. Mai 2020 am Innenhafen stattfinden. Aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW sind Großveranstaltungen mindestens bis zum 31. August untersagt.
Da das Festival unter freiem Himmel stattfinden soll, macht eine Verschiebung auf einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr keinen Sinn. Auch sind die bestehenden Hygienevorschriften, die es im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gibt, auf dem Gelände des Kinderkulturfestivals im Innenhafen nur schwer umsetzbar.  
„Die Vorstellungen im Theaterzelt, auf dem Gelände und auch die zahlreichen Workshops und Mitmachaktionen sind unter Einhaltung der momentanen Hygienevorschriften nicht durchführbar. Daher haben wir uns im Interesse aller Beteiligten – Publikum, Künstler und Festivalteam – entschieden, dass Kinderkulturfestival 2020 endgültig abzusagen“, so Clemens Richert, Leiter des Festivals. 2021 soll das Festival dann wieder in gewohnter Form vom 15. bis zum 23. Mai stattfinden.

  Zoolauf abgesagt
Aufgrund der Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Krise SSB Duisburg sagt den für den 12. Juni geplanten Zoolauf 2020 ab. Die 13 ist keine Glückszahl für den Zoolauf Duisburg. Der Stadtsportbund Duisburg muss zusammen mit der Zooleitung die 13. Auflage des beliebten Funruns durch die Arche am Kaiserberg absagen. Grund ist das Verbot von Großveranstaltungen im Rahmen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Krise.
Der Zoolauf zugunsten der Meißner Widder, einer bedrohten Kaninchen-Art, war für den 12. Juni 2020 terminiert. Einen Ersatztermin im Herbst kann der SSB nicht anbieten. „Nach wie vor ist nicht sicher, ab wann wirklich wieder größere Veranstaltungen möglich sind. Zudem fehlt es an der notwendigen Beleuchtung der Strecke für einen Abendtermin im Herbst“, sagt Uwe Busch, Geschäftsführer des Stadtsportbunds.
Der SSB erstattet das bereits gezahlte Meldegeld auf Wunsch zurück. Die Startgebühren, die nicht zurücküberwiesen werden müssen, spendet der SSB nach Abzug der bereits entstandenen Kosten für das familienfreundliche Heim der Meißner Widder im Streichelzoo. Alle Informationen, wie Läuferinnen und Läufer ihr Startgebühr zurückerhalten können, finden sich auf der Webseite des Zoolaufs Duisburg www.zoolauf.de.

Das Walsumer Sommerfest kann erstmals seit 28 Jahren nicht stattfinden  
Die Vorbereitungen liefen auf vollen Touren und die Vorfreude auf das beliebte Walsumer Familienfest am 21. Juni 2020 war groß. Nun wurde bestätigt, dass aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW Großveranstaltungen mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt sind. Auch das Walsumer Sommerfest muss aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie daher abgesagt werden.  
Da es seit 28 Jahren noch kein Jahr ohne Sommerfest in Walsum gab, gibt die Veranstaltergemeinschaft aus Bezirkssportbund Walsum/Fahrn e.V., Bezirksbürgermeister und Bezirksverwaltung Walsum auch für dieses Jahr die Hoffnung noch nicht ganz auf. Für den Fall, dass sich die Lage erheblich verbessert und Veranstaltungen noch in diesem Herbst möglich sind, wird ein Nachholtermin in kleinerem Rahmen ins Auge gefasst.  
Sollten jedoch alle Stricke reißen und tatsächlich in diesem Jahr kein Walsumer Sommerfest möglich sein, können sich alle Walsumerinnen und Walsumer schon jetzt auf das nächste große Sommerfest am 13. Juni 2021 freuen. Das soll dann noch größer, bunter und abwechslungsreicher als bisher gestaltet werden.  
Auch der Walsumer Oldieabend, der wie immer am Vorabend des Sommerfestes geplant war, muss leider aufgrund der bestehenden Coronaschutzverordnung abgesagt werden. Der Veranstalter plant jedoch ebenfalls für den Fall, dass  in diesem Herbst Veranstaltungen möglich sind, noch in diesem Jahr die 30. Auflage des Oldieabends mit den Walsumerinnen und Walsumern zu feiern.
  A
bsage des diesjährigen „Euro Rock“-Projekts  (17. - 26. Juli)
Die Bundesregierung und die Länder-Repräsentanten haben am 15. April 2020 bis zum 31. August 2020 alle Großveranstaltungen gestrichen.  
Beecker Kirmes wird aufgrund der Corona-Krise abgesagt
Corona, Welt, Maske, Virus, KrankheitVeranstalter Duisburg Kontor legt Kirmes-Termin für 2021 fest Die Corona-Krise macht auch vor Duisburger Traditionsveranstaltungen nicht halt. Für 2021 sind die Planungen bereits jetzt angelaufen. Uwe Kluge blickt voraus: „Duisburgs größte Kirmes wird dann vom 02. bis 06. Juli 2021 stattfinden.“
Stadtsportbund sagt 37. Rhein-Ruhr-Marathon (7. Juni 2020) ab
Absage der Drachenboot-Fun-Regatta im Innenhafen  
Die Drachenboot-Fun-Regatta, die vom 19. bis zum 21. Juni im Innenhafen stattfinden sollte, wird abgesagt. Die bereits geleisteten Teilnahmegebühren werden zurückerstattet. Teilnehmer wenden sich dafür bitte per E-Mail an die Wanheimer Kanugilde unter
info@kanugilde.de. Für etwaige Rückfragen steht Dagmar Bungardt vom Citymanagement per Mail unter d.bungardt@stadt-duisburg.de zur Verfügung
Absage Traumzeit-Festival  
Aufgrund des bundesweiten Veranstaltungsverbots bis zum 31. August 2020 muss das Traumzeit Festival in diesem Jahr leider ausfallen.
Auch Festivalleiter Frank Jebavy denkt bereits an die nächste Traumzeit: "Nach dieser so schmerzhaften wie notwendigen Absage werden wir alle Hebel in Bewegung setzen, um Traumzeit 2021 zu drei ganz außergewöhnlichen Tagen zu machen, gespickt mit ambitionierter und kreativer Musik."
 Bereits gekaufte Tickets behalten für das Traumzeit Festival 2021 ihre Gültigkeit. Es wird auch möglich sein, sich das Ticket erstatten zu lassen. Weitere Infos gibt es unter www.traumzeit-festival.de
Das Ruhrorter Hafenfest (21. - 24. August 2020) fällt aus.
Termin 2021: 20. - 23. August 2021)

Duisburger Stadtfest fällt Corona-Krise zum Opfer - Termin für 2021
 Das Duisburger Stadtfest fällt der Corona-Krise in diesem Jahr zum Opfer. "Damit gibt es das vorbereitete Programm einfach im nächsten Jahr", ergänzt Mitveranstalter Ralf Pape. Der Termin für das kommende Jahr steht mit dem 15. bis 18.07.2021 schon fest. Dann dürfen sich alle Fans der Innenstadt-Party auf Metall-Queen Doro, Ray Wilson und Jörg Bausch sowie viele Duisburger Künstlerinnen und Künstler wie z.B. Peter Bursch und seine Bröselmaschine freuen.

 Absage „Rage against Racism“  
Aufgrund des bundesweiten Veranstaltungsverbots bis zum 31. August 2020 muss das „Rage against Racism“ Festival in diesem Jahr leider ausfallen. Das „Rage“ ist ein Metal-Open-Air Festival, das seit 2003 jährlich am Jugendzentrum „Die Mühle“ in Friemersheim stattfindet.  Jugendamtsleiter Hinrich Köpcke denkt bereits an das Jahr 2021: „Wir richten unseren Blick nach vorne und werden mit dem „Rage against Racism“ 2021 wieder ein Festival feiern können, dessen Markenkern eine klare Haltung gegen Nationalismus und Rassismus ist." Weitere Infos gibt es unter www.rageagainstracism.de
 Chris Tall, "Schönheit braucht Platz", nun am Freitag, 04.06.21, 20 Uhr, live in der Mercatorhalle Duisburg
Die Veranstaltung von Chris Tall, die ursprünglich für Samstag, 04.04.20, 20.00 Uhr, in der Mercatorhalle Duisburg geplant war, muss wegen der Einschränkungen durch die Corona-Virus-Krise verschoben werden. Zum damaligen Zeitpunkt lauteten die behördlichen Empfehlungen, Veranstaltungen bis einschließlich der Osterferien zu verschieben. Daher ist die Veranstaltung damals auf Donnerstag, 23.07.20 (20:00 Uhr), verschoben worden.
Da das behördliche Veranstaltungsverbot nun bis einschließlich Ende August verlängert wurde, müssen wir diesen Termin leider erneut verschieben. Ein Ersatztermin konnte glücklicherweise bereits gefunden werden. Die Veranstaltung findet nun am Freitag, 04.06.21, 20.00 Uhr, am selben Ort statt. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit auch für den erneuten Nachholtermin.


 
 

 Schauspiel Duisburg: Neues Label, neues Programm

Von der Jugendclub-Premiere zum Berliner Ensemble: Das Schauspiel Duisburg stellt seinen Spielplan im Großen Haus bis Januar 2021 vor

Duisburg, 25. Juni 2020 - In unsicheren Zeiten ein mutiger Schritt nach vorne: Ab der kommenden Spielzeit, die am 5. September 2021 beginnt, wird die Schauspiel-Sparte am Theater Duisburg unter dem Label „Schauspiel Duisburg“ auftreten. Dies gaben Kulturdezernentin Astrid Neese, Verwaltungsleiterin Karoline Hoell und Intendant Michael Steindl bei der Pressekonferenz am heutigen Donnerstag, 25. Juni, bekannt. Gleichzeitig präsentierten sie auch das Programm für die erste Spielzeithälfte 2020/21, in der das Gastspiel „Panikherz“ des Berliner Ensembles und die Eigenproduktion „Antigone“ zwei besondere Höhepunkte darstellen.

Panikherz - Foto Moritz Haase

Aus Corona-Gründen sind derzeit hauptsächlich Vorstellungen im Großen Haus geplant, sollte sich die Lage bis Herbst oder Winter jedoch entspannen, könnte das Programm noch um zahlreiche Aufführungen an den kleineren Spielstätten erweitert werden. Um auf kurzfristige Entwicklungen im Hinblick auf Hygienemaßnahmen besser reagieren zu können, beginnt der Vorverkauf wie bei der Deutschen Oper am Rhein erst am 17. August für Vorstellungen bis Ende Oktober - und für die Folgemonate gestaffelt jeweils gut einen Monat vorher.

 

 

Neues Selbstverständnis kommt mit neuem Namen 

Als Intendant Michael Steindl vor 15 Jahren beim Theater Duisburg anfing, war die Schauspiel-Sparte in Duisburg ein reines Gastspieltheater. Über die Gründung eines Jugendclubs gleich zu Steindls Antritt über prestigeträchtige Koproduktionen mit Gruppen wie Familie Flöz und Bühne Cipolla bis hin zu professionellen Eigenproduktionen (zunächst im kleineren FOYER III, inzwischen auch im Großen Haus) versteht sich die Sparte zunehmend auch als selbst produzierendes Theater, wie Kulturdezernentin Astrid Neese und Intendant Steindl bei der Pressekonferenz herausstellten.

Über die Professionalisierung soll die intensive Jugendarbeit, mit der diese Entwicklung begann, aber keinesfalls vernachlässigt werden, betont Steindl: „Während an anderen Theatern in Deutschland Jugendclubs in Corona-Zeiten oft erst mal 'auf Hold' stehen, werden wir am Schauspiel Duisburg die nächste Spielzeit mit einer Jugendclub-Produktion im Großen Haus eröffnen: einem Liederabend zum großen Thema Einsamkeit unter dem Titel 'Fucking Lonely'.“ Mit dem festen Ensemblemitglied Adrian Hildebrandt sowie Julia Zupanc in der Titelrolle von „Antigone“ werden zudem auch in der kommenden Spielzeit zwei professionelle Schauspieler*innen am Schauspiel Duisburg zu sehen sein, die ihre ersten Theaterschritte im Duisburger Jugendclub machten. 

 

Gastspiele: „Panikherz“ kommt doch noch 

Nicht zu kurz kommen wird in der Spielzeit 2020/21 jedoch auch das Gastspielprogramm, für das sich das Duisburger Theater über Jahrzehnte hinweg einen starken Ruf erarbeitet hat. Besonders stolz ist Michael Steindl darauf, dass er nach der Corona-bedingten Absage im März 2020 das Stück „Panikherz“ des Berliner Ensembles doch noch nach Duisburg holen kann. Die Inszenierung des BE-Intendanten Oliver Reese nach der Autobiografie von Popautor Benjamin von Stuckrad-Barre ist am 17. und 18. Oktober im Großen Haus zu erleben.
Erstmals zu Gast ist am 16. Januar Schauspieler und Sänger Dirk Schäfer mit seinem erfolgreichen Jacques-Brel-Programm „Dirk Schäfer singt Jacques Brel: Doch davon nicht genug“, mit dem Schäfer und seine Band seit über 20 Jahren für volle Häuser sorgen. Ganz am Puls der Zeit ist derzeit Arthur Millers Stück „Hexenjagd“, das in einer Inszenierung des Euro-Studios Landgraf am 21. Januar im Großen Haus zu sehen ist.
Für Kinder gibt es vom 20. bis 22. Dezember das Familienstück „Pünktchen und Anton“ des Rheinischen Landestheaters Neuss. Und auf vielfachen Wunsch gastiert die Musikproduktion „Beat Club“ vom Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel auch noch einmal am Schauspiel Duisburg.

 

 

Premiere von „Keller“ eine von vielen Figurentheaterproduktion im Spielplan 

Faszinierendes, poetisches Masken- und Figurentheater bleibt weiterhin ein wichtiger Fokus im Programm des Schauspiel Duisburg. Als Koproduktion mit der Bremer Bühne Cipolla, die im Vorjahr mit dem prestigeträchtigen Monica-Bleibtreu-Preis ausgezeichnet wurde, feiert ihr neuestes Stück „Keller“ am 23. September Premiere im Großen Haus. Figurenspieler Sebastian Kautz und Musiker Gero John entführen das Publikum dabei in die düstere Welt von Fjodor Dostojewskis Novelle „Aufzeichnungen aus dem Kellerloch“.

Bestie Mensch- (Foto Marianne Menke

Zudem zeigen sie erneut ihr Stück „Bestie Mensch“. Nach der erfolgreichen Premiere von „KLASSE GLÜCK“ vor wenigen Tagen wird außerdem die komplette Masken-Beatbox-Theater-Trilogie aus den Stücken „KLASSE KLASSE“, KLASSE TOUR“ und „KLASSE GLÜCK“ erstmals innerhalb von einer Woche am Schauspiel Duisburg zu sehen sein. Alle drei Stücke entstanden in Koproduktion mit dem Theater Strahl Berlin. Auch die Familie Flöz spielt mit ihren Maskentheaterstücken „DR NEST“ und „INFINITA“ erneut am Schauspiel Duisburg.

Der gute Mensch von Sezuan©Sascha Kreklau

Die Spielzeit 2020/2021 am Schauspiel Duisburg

Programm September 2020 bis Januar 2021

 

 

Eigen- und Koproduktionen

 

Fucking Lonely

Ein Liederabend

Premiere: 05.09.20

sowie: 12.09., 21.09., 02.10., 15.10.20

 

 

Event

von John Clancy

Wiederaufnahme: 06.09.

sowie: 06.12.20

 

 

DR NEST

Maskentheater

13.09.20

Kooperation mit Familie Flöz

 

 

Keller

Figurentheater nach Fjodor Dostojewski

Premiere: 23.09.20

sowie: 11.10., 22.11.20

Koproduktion mit Bühne Cipolla

 

 

Die „KLASSE“-Trilogie

Masken-Beatbox-Theater

KLASSE KLASSE 28.09.20

KLASSE TOUR 29.09.20

KLASSE GLÜCK 05.10.20

Koproduktionen mit Theater Strahl Berlin

 

 

Iphigenia

von Gary Owen

Premiere: 01.10.20

sowie: 06.10., 08.10., 16.10.20

 

 

Antigone

von Jean Anouilh

Wiederaufnahme: 07.10.20

sowie: 10.10., 24.10., 08.11., 17.11.20

Antigone - Foto Sascha Kreklau

 

 

Being Freddie Mercury

Ein poetischer Trip in einen Mythos

13.10.20

 

 

Bunny

von Jack Thorne

Wiederaufnahme: 23.11.20

30.11., 7.12., 10.12.20

 

 

Bestie Mensch

nach Émile Zola

27.12.20

Koproduktion mit Bühne Cipolla

 

 

Gastspiele

 

Panikherz

nach Benjamin von Stuckrad-Barre

17.10., 18.10.20

Berliner Ensemble

 

 

Pünktchen und Anton

von Erich Kästner

20.-22.12.20

Rheinisches Landestheater Neuss

 

 

INFINITA

Maskentheater

28.12.20

Familie Flöz

 

 

Beat Club

Die Musik einer Generation

04.01.21

Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel

 

 

Dirk Schäfer singt Jacques Brel: Doch davon nicht genug

16.01.21

Dirk Schäfer

 

 

Hexenjagd

von Arthur Miller

23.01.21

Euro-Studio Landgraf

 

 

sowie bis zu zwölf weitere Inszenierungen im FOYER III, sollte sich die Corona-Situation bis Herbst/Winter 2020 entspannen.