BZ-Home

 WER - WAS - WANN - WO

Kultur aktuell


BZ-Sitemap


Notdienste DU 
Bürger-Sitemap
Selbsthilfe  
Baustellen
DVG-
Umleitungen








 

Redaktion Harald Jeschke  

Tipps und Termine: duisburglive

Explorado Duisburg pausiert Spielzeit 2020/2021 in der Glückauf-Halle
Duisburg-Bissingheim, 27. Oktober 2020: Die Corona-Pandemie sorgt für das Aus. Halloween ist der letzte Akt bei der Vereinskneipe in Duisburg-Bissingheim. Nach dem Start von Michael und Markus Krebs im Jahr 2015 schließt Anne Tränke!

2021:

Jan

Feb

März

Apr

Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

Selbsthilfe |Uni-Termine| Deutsche Oper am Rhein | Grammatikoff  | Steinhof  | SÄULE-JAZZ
Kreativquartier Ruhrort | Filmforum | UCI Kinowelt DU |Sommerkino  Landschaftspark Nord
Cafe SteinbruchExplorado Duisburg |
Duisburger (Veranstaltungs)Kalender 
Evangelische Kirche | ProjektLebenswert | Katholische FBS | Bildung VHS  | Sana Seniorenzentren |

04.05.2021: CONCERTO SCHERZettO“

Dezember 2020

5

VHS-Seminar führt in agiles Projektmanagement ein  
Agiles Projektmanagement ist das Thema eines VHS-Seminars am Samstag, 5. Dezember, von 10 bis 17 Uhr im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26. Diese alternative Denkweise im Projektmanagement steht im Gegensatz zum traditionellen, planungsorientierten Management von Projekten. Die Projektsteuerung erfolgt äußerst dynamisch und flexibel, bietet mehr Handlungsspielraum und ist mit einer geringeren Planungs- und Führungsintensität verbunden. Dies ermöglicht eine schnellere Projektumsetzung und ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit an sich ändernde Rahmenbedingungen.  
Die Teilnahme kostet 50 Euro. Eine schriftliche Anmeldung ist notwendig. Weitere Informationen gibt es telefonisch bei der Volkshochschule, Annette Uhr, unter 0203/283-2063. 

6

 

7

VHS: Online-Vorträge zur Arbeit der EU in Brüssel  
Seit Jahren organisiert die Volkshochschule Duisburg gemeinsam mit EuropeDirect, dem EU-Bürgerservice der Stadt Duisburg, Fahrten zu Institutionen der Europäischen Union in Brüssel und anderen Städten. Das ist aufgrund der Corona-Pandemie momentan nicht möglich. Um ihrem politischen Bildungsauftrag gerecht zu werden, haben VHS und EuropeDirect mit dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und der Europäischen Kommission Online-Vorträge zu ihrer jeweiligen Arbeit verabredet.  
Am Dienstag, 8. Dezember, steht um 16 Uhr die Arbeit der Europäischen Kommission im Mittelpunkt eines weiteren Online-Vortrags (SZ1136). Beide Vorträge kann man bequem vom eigenen PC, Tablet oder Smartphone aus im Internet verfolgen. Die Teilnahme ist kostenlos. Allerdings ist eine rechtzeitige Anmeldung bei der VHS notwendig. Alle angemeldeten Teilnehmer erhalten gesonderte Informationen zum Weg in den virtuellen „Vortragsraum“.  

Storchentreff – der digitale Informationsabend für werdende Eltern
Am Montag, 7. Dezember 2020, 18:00 Uhr bietet die Helios St. Johannes Klinik im Duisburger Norden ihren Storchentreff, den Informationsabend für werdende Eltern, in digitaler Form an. Neben dem Termin, immer am ersten Montag im Monat, bleibt auch das bewährte Konzept:  An diesem Abend vermitteln Ärzte aus Geburtshilfe und Neonatologie (Neugeborenenmedizin) sowie eine Hebamme wissenswerte Informationen rund um Schwangerschaft und Geburt sowie die erste Zeit von Mutter und Kind nach der Geburt.
Das Team geht aber auch auf die Abläufe  am Haus, insbesondere in Zeiten von Corona, ein. Außerdem stehen die Geburtsexperten gerne für individuelle Fragen zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Link und weitere Informationen befinden sich unten, im Veranstaltungsbereich auf www.helios-gesundheit.de/duisburg  

Drei kostenlose Online-Vorträge des VHS-Fachbereichs „Politische Bildung“  
Die Volkshochschule hat aufgrund der Corona-Pandemie viele Ihrer Bildungsangebote auf ihre Lernplattform „VHS-Cloud“ verlegt. So finden auch drei Vorträge des Fachbereichs „Politische Bildung“ jetzt online statt.   Alexander Drehmann, Geschäftsführer der Jüdischen Gemeinde Duisburg-Mülheim/Ruhr-Oberhausen, wird am Montag, 7. Dezember, um 20 Uhr zum Abschluss der Reihe „Ein anderer Blick auf die Deutsche Geschichte“ referieren. Sein Vortrag, den die VHS gemeinsam mit dem Verein „Gegen Vergessen – Für Demokratie“ und weiteren Partnern organisiert, trägt den Titel: „75 Jahre danach: Bilanz und Ausblick“.  
Einen Tag später, am Dienstag, 8. Dezember, um 16 Uhr, steht die „Arbeit der Europäischen Kommission“ im Mittelpunkt eines Online-Vortrags, der live aus Brüssel übertragen wird.   Schließlich referiert Wolfgang Braun, Sprecher der regionalen Arbeitsgruppe Rhein-Ruhr West des Vereins „Gegen Vergessen – Für Demokratie“, am Montag, 14. Dezember, um 20 Uhr zum Thema „Erinnern. An wen, an was und warum?“. Alle drei Vorträge werden entgeltfrei angeboten. Eine verbindliche Anmeldung bei der VHS ist dennoch zwingend notwendig. Alle Angemeldeten erhalten Informationen zur Registrierung in der VHS-Cloud und zum Zugang zum virtuellen Vortragsraum. Weiterführende Informationen: Josip Sosic, (0203) 283-3725

 

8

VHS: Online-Vorträge zur Arbeit der EU in Brüssel  
Seit Jahren organisiert die Volkshochschule Duisburg gemeinsam mit EuropeDirect, dem EU-Bürgerservice der Stadt Duisburg, Fahrten zu Institutionen der Europäischen Union in Brüssel und anderen Städten. Das ist aufgrund der Corona-Pandemie momentan nicht möglich. Um ihrem politischen Bildungsauftrag gerecht zu werden, haben VHS und EuropeDirect mit dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und der Europäischen Kommission Online-Vorträge zu ihrer jeweiligen Arbeit verabredet.  
Am Dienstag, 8. Dezember, steht um 16 Uhr die Arbeit der Europäischen Kommission im Mittelpunkt eines weiteren Online-Vortrags (SZ1136). DEne Vortrag kann man bequem vom eigenen PC, Tablet oder Smartphone aus im Internet verfolgen. Die Teilnahme ist kostenlos. Allerdings ist eine rechtzeitige Anmeldung bei der VHS notwendig. Alle angemeldeten Teilnehmer erhalten gesonderte Informationen zum Weg in den virtuellen „Vortragsraum“.

9

China-Workshop für Kinder online: "Frohe Weihnachten" auf Chinesisch
We wish you a Merry Christmas - 我们祝你圣诞快乐 - Wǒmen zhù nǐ shèngdàn kuàilè - Beim nächsten Online-Workshop im Advent können Kinder wieder in die chinesische Sprache reinschnuppern. Auch wenn die Wörter ungewohnt sind, hören die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer doch vertraute Klänge: Gemeinsam werden bekannte Weihnachtsmelodien gesungen – mit chinesischem Text.
Man kann einige weihnachtliche Vokabeln auf Chinesisch lernen und die Dozentinnen YANG Xiao und XIONG Yan haben ein schönes Motiv vorbereitet, das die Kinder zuhause malen können. Auch über Neujahrswünsche werden die beiden sprechen, denn der Jahreswechsel ist in China ein besonders wichtiges Fest. Zu dem Angebot am 09.12.2020 um 17:00 Uhr lädt das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr e.V. ein.  
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erforderlich. Altersempfehlung: 6-12 Jahre. Anmeldeschluss ist am 09.12.2020 um 12:00 Uhr. Der Workshop findet online statt (Zoom). Auf der Webseite www.konfuzius-institut-ruhr.de können Interessierte mehr erfahren und sich anmelden.

10

11

 

12

13

14

Drei kostenlose Online-Vorträge des VHS-Fachbereichs „Politische Bildung“  
Die Volkshochschule hat aufgrund der Corona-Pandemie viele Ihrer Bildungsangebote auf ihre Lernplattform „VHS-Cloud“ verlegt. So finden auch drei Vorträge des Fachbereichs „Politische Bildung“ jetzt online statt. Wolfgang Braun, Sprecher der regionalen Arbeitsgruppe Rhein-Ruhr West des Vereins „Gegen Vergessen – Für Demokratie“, referiert am Montag, 14. Dezember, um 20 Uhr zum Thema „Erinnern. An wen, an was und warum?“. Alle drei Vorträge werden entgeltfrei angeboten. Eine verbindliche Anmeldung bei der VHS ist dennoch zwingend notwendig. Alle Angemeldeten erhalten Informationen zur Registrierung in der VHS-Cloud und zum Zugang zum virtuellen Vortragsraum. Weiterführende Informationen: Josip Sosic, (0203) 283-3725

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  


2021

Januar 2021

1

Krebsberatung bietet 2. Malkurs an
Im Januar startet wieder das maltherapeutische Angebot für Menschen mit Krebserkrankungen der Krebsberatung in Duisburg: Wenn Worte fehlen – Bilder der Seele. Die Diagnose Krebs kann eine Flut von Gefühlen auslösen. Wenn zu deren Bewältigung der verbale Ausdruck nicht ausreicht, kann Malen ein gewinnender Ausgleich sein. Deshalb bietet die Krebsberatung in Duisburg in Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte Malkurse an.
In einer Atmosphäre der Achtsamkeit leitet die Gestalt- und Kunsttherapeutin bzw. Psychoonkologin Gabriele Harmes-Rönchen die Teilnehmer dazu an, sich auch ohne künstlerische Vorkenntnisse in Form und Farbe auszudrücken. Ab Januar gibt es auch einen Nachmittagskurs.
Die Gruppe trifft sich vierzehntägig mittwochs von 16.00 Uhr bis 18.15 Uhr. Bis zur Lockerung des Lockdowns findet der Kurs virtuell als Videokonferenz statt, danach im Mehrzweckraum der Krebsberatungsstelle auf der Düsseldorfer Landstraße. Weitere Informationen auf der Homepage der Krebsberatung oder telefonisch unter: 0203 9416 6244. Anmeldung Nachmittagskurs bei der Katholischen Familienbildungsstätte am Innenhafen.

2

3

4

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  

Februar 2021

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

„Willkommen bei den Hartmanns“
Für das Theaterstück „Willkommen bei den Hartmanns“, das am 2. Mai gezeigt werden sollte, konnte leider kein Ersatztermin gefunden werden. Es wurde aber mit dem Psycho-Thriller „Falsche Schlange“ ein gleichwertiges Theaterstück gefunden, das am 28. Februar 2021 aufgeführt wird und ebenfalls einen unterhaltsamen und spannenden Abend verspricht. In diesem Thriller mit Gerit Kling, Mackie Heilmann und Astrid Rashed geht es darum, die titelgebende „Falsche Schlange“ zu entlarven – und da legt der vielfach ausgezeichnete Autor so viele falsche Fährten, dass selbst der krimigeübteste Zuschauer überrascht wird.  
Alle bereits erworbenen Abonnement- und Einzelkarten behalten ihre Gültigkeit. Erwerber von Einzelkarten, die die Veranstaltung nicht besuchen können, können sich telefonisch unter 0203/283-5731 über Erstattungsmöglichkeiten informieren.  


März 2021

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  

April 2021

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

Walsum: Ersatztermine für die Theaterspielzeit 2019/2020 in der Stadthalle  
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation konnten zwei Veranstaltungen der aktuellen Spielzeit 2019/2020 in der Stadthalle Walsum nicht wie geplant durchgeführt werden. In den letzten Wochen wurde gemeinsam mit der Theateragentur Landgraf intensiv nach Lösungsmöglichkeiten gesucht.  
Die Veranstaltung „Conzerto Scherzetto“, ursprünglich für den 29. März 2020 geplant, wird auf den 24. April 2021 verschoben. Ein Termin in diesem Jahr war leider nicht mehr möglich, da das aus Spanien stammende Orchester erst 2021 wieder auf Tournee geht.  
Für das Theaterstück „Willkommen bei den Hartmanns“, das am 2. Mai gezeigt werden sollte, konnte leider kein Ersatztermin gefunden werden. Es wurde aber mit dem Psycho-Thriller „Falsche Schlange“ ein gleichwertiges Theaterstück gefunden, das am 28. Februar 2021 aufgeführt wird und ebenfalls einen unterhaltsamen und spannenden Abend verspricht. In diesem Thriller mit Gerit Kling, Mackie Heilmann und Astrid Rashed geht es darum, die titelgebende „Falsche Schlange“ zu entlarven – und da legt der vielfach ausgezeichnete Autor so viele falsche Fährten, dass selbst der krimigeübteste Zuschauer überrascht wird.  
Alle bereits erworbenen Abonnement- und Einzelkarten behalten ihre Gültigkeit. Erwerber von Einzelkarten, die die Veranstaltung nicht besuchen können, können sich telefonisch unter 0203/283-5731 über Erstattungsmöglichkeiten informieren.    

25

26

27

28

29

30


Mai 2021

1

 

2

3

4

04.05.2021in der Rheinhausenhalle: CONCERTO SCHERZettO

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

Kinderkulturfestival 2021  
2021 soll das Festival in gewohnter Form vom 15. bis zum 23. Mai stattfinden. 

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  


Juni 2021

1

 

2

3

4

5

6

Chris Tall, "Schönheit braucht Platz", nun am Freitag, 04.06.21, 20 Uhr, live in der Mercatorhalle Duisburg
Die Veranstaltung von Chris Tall, die ursprünglich für Samstag, 04.04.20, 20.00 Uhr, in der Mercatorhalle Duisburg geplant war, muss wegen der Einschränkungen durch die Corona-Virus-Krise verschoben werden. Zum damaligen Zeitpunkt lauteten die behördlichen Empfehlungen, Veranstaltungen bis einschließlich der Osterferien zu verschieben. Daher ist die Veranstaltung damals auf Donnerstag, 23.07.20  (20:00 Uhr), verschoben worden.
Da das behördliche Veranstaltungsverbot nun bis einschließlich Ende August verlängert wurde, müssen wir diesen Termin leider erneut verschieben. Ein Ersatztermin konnte glücklicherweise bereits gefunden werden. Die Veranstaltung findet nun am Freitag, 04.06.21, 20.00 Uhr, am selben Ort statt. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit auch für den erneuten Nachholtermin.

7

8

9

10

11

 

12

13

Das Walsumer Sommerfest kann 2020 erstmals seit 28 Jahren nicht stattfinden  
Die Vorbereitungen liefen auf vollen Touren und die Vorfreude auf das beliebte Walsumer Familienfest am 21. Juni 2020 war groß. Nun wurde bestätigt, dass aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW Großveranstaltungen mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt sind. Auch das Walsumer Sommerfest muss aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie daher abgesagt werden.  
Da es seit 28 Jahren noch kein Jahr ohne Sommerfest in Walsum gab, gibt die Veranstaltergemeinschaft aus Bezirkssportbund Walsum/Fahrn e.V., Bezirksbürgermeister und Bezirksverwaltung Walsum auch für dieses Jahr die Hoffnung noch nicht ganz auf. Für den Fall, dass sich die Lage erheblich verbessert und Veranstaltungen noch in diesem Herbst möglich sind, wird ein Nachholtermin in kleinerem Rahmen ins Auge gefasst.  
Sollten jedoch alle Stricke reißen und tatsächlich in diesem Jahr kein Walsumer Sommerfest möglich sein, können sich alle Walsumerinnen und Walsumer schon jetzt auf das nächste große Sommerfest am 13. Juni 2021 freuen. Das soll dann noch größer, bunter und abwechslungsreicher als bisher gestaltet werden.  
Auch der Walsumer Oldieabend, der wie immer am Vorabend des Sommerfestes geplant war, muss leider aufgrund der bestehenden Coronaschutzverordnung abgesagt werden. Der Veranstalter plant jedoch ebenfalls für den Fall, dass  in diesem Herbst Veranstaltungen möglich sind, noch in diesem Jahr die 30. Auflage des Oldieabends mit den Walsumerinnen und Walsumern zu feiern.

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30


Juli 2021

1

 

2

3

4

 

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

 

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  

August 2021

1

 

2

3

4

 

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

 

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  

September 2021

1

 

2

3

4

 

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

 

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  

Oktober 2021

1

 

2

3

4

 

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

 

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  

November 2021

1

 

2

3

4

 

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

 

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30


Dezember 2021

1

 

2

3

4

 

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

 

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  


Spielzeit 2020/2021: Das kulturelle Leben in der Glückauf-Halle geht weiter  

Duisburg, 14. Juli 2020 - In einem Zirkuswagen auf dem Schrottplatz wohnt Lebenskünstlerin Fe, der eines Tages drei vollkommen unterschiedliche Damen vor die Tür stolpern: Buchhalterin Elke, Musicaldarstellerin Panagiota und Karaoke-Fan Jennifer. Nach dem ersten Kennenlernen sind sich die Damen schnell einig: die Idealvorstellung vom Traummann gehört genau hierher – auf den Schrott. Was aber wäre, wenn sich Defizite des eigenen Mannes mit den Vorzügen eines anderen kompensieren ließen? Und so beginnt für das Damenquartett ein Strudel von Ereignissen, dem es so schnell nicht wieder entkommt…  

Mit der Satire „SCHTONK!“ kommt am 26. November 2020 nach dem gleichnamigen Fernsehfilm von Hemut Dietl ganz großes Kino in die Glückauf-Halle. Wer kennt sie nicht, die Geschichte um die gefälschten Hitler-Tagebücher. Der große Presseskandal Anfang der 80er Jahre fand seinen Weg auf die Leinwand und kommt nun erstmals auch auf die Bühne. In Zeiten von Fake News und Rechtspopulismus könnte „SCHTONK!“ nicht aktueller sein.  

Passend zur Weihnachtszeit sorgt das Ballettensemble Fantasio am 23. Dezember 2020 mit dem bezaubernden Märchen „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen für große Gefühle. In überwältigenden Bildern und wunderschönen Kostümen verleihen die jungen Fantasio-Tänzer/-innen dieser zeitlosen Geschichte über die Kraft der Liebe und die Macht des Dämonischen eine neue Lebendigkeit und Faszination. Ein wahrer Augen- und Ohrenschmaus für kleine und große Menschen!

Am 13. Januar 2021 wird es dann richtig turbulent, wenn Timothy Peach als Jazzliebhaber neben Saskia Valencia in der Komödie „Eine Stunde Ruhe“ alles darum gibt, eine heißbegehrte Schallplatte in Ruhe anzuhören. Doch Frau, Geliebte, Sohn, Nachbar und Handwerker scheinen sich gegen ihn verschworen zu haben. Das Ergebnis ist eine irrwitzige Komödie mit bittersüßen, melancholischen Nuancen.  

Spannend geht es am 10. März 2021 mit Gerit Kling in dem Psycho-Thriller „Falsche Schlange“ von Alan Ayckbourn weiter. Annabel kehrt sofort in ihre britische Heimat zurück, als sie erfährt, dass ihr Vater plötzlich verstorben ist. Überraschenderweise wurde sie als Erbin eingesetzt und nicht ihre jüngere Schwester Miriam, die den Vater bis zu seinem Tod gepflegt hat. Doch bei ihrer Ankunft behauptet Krankenschwester Alice, Miriam habe ihren Vater ermordet! Nun gilt es die titelgebende „Falsche Schlange“ zu entlarven – und da legt der Autor so viele falsche Fährten, dass selbst der krimigeübteste Zuschauer überrascht wird...  

Für einen schwungvollen Abschluss sorgt am 11. April 2021 das Erfolgsteam von „Heiße Zeiten“ und „Höchste Zeit“, das mit „Himmlische Zeiten“ den dritten Teil der Saga präsentiert. In der Privatabteilung eines Krankenhauses treffen sich die um eine kosmetische Generalüberholung bemühte Karrierefrau, die um ihre Altersrente bangende Hausfrau, die unter Gedächtnisstörungen leidende Vornehme und die zum zweiten Mal schwangere Junge. Witzig auf Deutsch umgetextete Hits wie zum Beispiel „Uptown Girl“, „Like A Virgin“ oder „That’s What Friends Are For“ lassen die vier Damen zur Höchstform auflaufen.   Abonnements können bei der Bezirksverwaltung Homberg / Ruhrort / Baerl am Bismarckplatz 1 in Homberg oder telefonisch unter (0203) 283-8832 erworb


 

 Schauspiel Duisburg:

Von der Jugendclub-Premiere zum Berliner Ensemble: Das Schauspiel Duisburg stellt seinen Spielplan im Großen Haus bis Januar 2021 vor

Duisburg, 25. Juni 2020 - In unsicheren Zeiten ein mutiger Schritt nach vorne: Ab der kommenden Spielzeit, die am 5. September 2021 beginnt, wird die Schauspiel-Sparte am Theater Duisburg unter dem Label „Schauspiel Duisburg“ auftreten. Dies gaben Kulturdezernentin Astrid Neese, Verwaltungsleiterin Karoline Hoell und Intendant Michael Steindl bei der Pressekonferenz am heutigen Donnerstag, 25. Juni, bekannt. Gleichzeitig präsentierten sie auch das Programm für die erste Spielzeithälfte 2020/21, in der das Gastspiel „Panikherz“ des Berliner Ensembles und die Eigenproduktion „Antigone“ zwei besondere Höhepunkte darstellen.

Panikherz - Foto Moritz Haase

Aus Corona-Gründen sind derzeit hauptsächlich Vorstellungen im Großen Haus geplant, sollte sich die Lage bis Herbst oder Winter jedoch entspannen, könnte das Programm noch um zahlreiche Aufführungen an den kleineren Spielstätten erweitert werden. Um auf kurzfristige Entwicklungen im Hinblick auf Hygienemaßnahmen besser reagieren zu können, beginnt der Vorverkauf wie bei der Deutschen Oper am Rhein erst am 17. August für Vorstellungen bis Ende Oktober - und für die Folgemonate gestaffelt jeweils gut einen Monat vorher.

 

 

Neues Selbstverständnis kommt mit neuem Namen 

Als Intendant Michael Steindl vor 15 Jahren beim Theater Duisburg anfing, war die Schauspiel-Sparte in Duisburg ein reines Gastspieltheater. Über die Gründung eines Jugendclubs gleich zu Steindls Antritt über prestigeträchtige Koproduktionen mit Gruppen wie Familie Flöz und Bühne Cipolla bis hin zu professionellen Eigenproduktionen (zunächst im kleineren FOYER III, inzwischen auch im Großen Haus) versteht sich die Sparte zunehmend auch als selbst produzierendes Theater, wie Kulturdezernentin Astrid Neese und Intendant Steindl bei der Pressekonferenz herausstellten.

Über die Professionalisierung soll die intensive Jugendarbeit, mit der diese Entwicklung begann, aber keinesfalls vernachlässigt werden, betont Steindl: „Während an anderen Theatern in Deutschland Jugendclubs in Corona-Zeiten oft erst mal 'auf Hold' stehen, werden wir am Schauspiel Duisburg die nächste Spielzeit mit einer Jugendclub-Produktion im Großen Haus eröffnen: einem Liederabend zum großen Thema Einsamkeit unter dem Titel 'Fucking Lonely'.“ Mit dem festen Ensemblemitglied Adrian Hildebrandt sowie Julia Zupanc in der Titelrolle von „Antigone“ werden zudem auch in der kommenden Spielzeit zwei professionelle Schauspieler*innen am Schauspiel Duisburg zu sehen sein, die ihre ersten Theaterschritte im Duisburger Jugendclub machten. 

 

Gastspiele: „Panikherz“ kommt doch noch 

Nicht zu kurz kommen wird in der Spielzeit 2020/21 jedoch auch das Gastspielprogramm, für das sich das Duisburger Theater über Jahrzehnte hinweg einen starken Ruf erarbeitet hat. Besonders stolz ist Michael Steindl darauf, dass er nach der Corona-bedingten Absage im März 2020 das Stück „Panikherz“ des Berliner Ensembles doch noch nach Duisburg holen kann. Die Inszenierung des BE-Intendanten Oliver Reese nach der Autobiografie von Popautor Benjamin von Stuckrad-Barre ist am 17. und 18. Oktober im Großen Haus zu erleben.
Erstmals zu Gast ist am 16. Januar Schauspieler und Sänger Dirk Schäfer mit seinem erfolgreichen Jacques-Brel-Programm „Dirk Schäfer singt Jacques Brel: Doch davon nicht genug“, mit dem Schäfer und seine Band seit über 20 Jahren für volle Häuser sorgen. Ganz am Puls der Zeit ist derzeit Arthur Millers Stück „Hexenjagd“, das in einer Inszenierung des Euro-Studios Landgraf am 21. Januar im Großen Haus zu sehen ist.
Für Kinder gibt es vom 20. bis 22. Dezember das Familienstück „Pünktchen und Anton“ des Rheinischen Landestheaters Neuss. Und auf vielfachen Wunsch gastiert die Musikproduktion „Beat Club“ vom Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel auch noch einmal am Schauspiel Duisburg.

 

 

Premiere von „Keller“ eine von vielen Figurentheaterproduktion im Spielplan 

Faszinierendes, poetisches Masken- und Figurentheater bleibt weiterhin ein wichtiger Fokus im Programm des Schauspiel Duisburg. Als Koproduktion mit der Bremer Bühne Cipolla, die im Vorjahr mit dem prestigeträchtigen Monica-Bleibtreu-Preis ausgezeichnet wurde, feiert ihr neuestes Stück „Keller“ am 23. September Premiere im Großen Haus. Figurenspieler Sebastian Kautz und Musiker Gero John entführen das Publikum dabei in die düstere Welt von Fjodor Dostojewskis Novelle „Aufzeichnungen aus dem Kellerloch“.

Bestie Mensch- (Foto Marianne Menke

Zudem zeigen sie erneut ihr Stück „Bestie Mensch“. Nach der erfolgreichen Premiere von „KLASSE GLÜCK“ vor wenigen Tagen wird außerdem die komplette Masken-Beatbox-Theater-Trilogie aus den Stücken „KLASSE KLASSE“, KLASSE TOUR“ und „KLASSE GLÜCK“ erstmals innerhalb von einer Woche am Schauspiel Duisburg zu sehen sein. Alle drei Stücke entstanden in Koproduktion mit dem Theater Strahl Berlin. Auch die Familie Flöz spielt mit ihren Maskentheaterstücken „DR NEST“ und „INFINITA“ erneut am Schauspiel Duisburg.

Der gute Mensch von Sezuan©Sascha Kreklau

Die Spielzeit 2020/2021 am Schauspiel Duisburg

Programm bis Januar 2021 

 

Event

von John Clancy

Wiederaufnahme: 06.09.

sowie: 06.12.20 

 

 

Keller

Figurentheater nach Fjodor Dostojewski

22.11.20

Koproduktion mit Bühne Cipolla 

 

 

 

Antigone

von Jean Anouilh

Wiederaufnahme: 07.10.20

sowie: 10.10., 24.10., 08.11., 17.11.20

Antigone - Foto Sascha Kreklau
 

  

Pünktchen und Anton

von Erich Kästner

20.-22.12.20

Rheinisches Landestheater Neuss 

 

INFINITA

Maskentheater

28.12.20

Familie Flöz 

 

Beat Club

Die Musik einer Generation

04.01.21

Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel 

 

Dirk Schäfer singt Jacques Brel: Doch davon nicht genug

16.01.21

Dirk Schäfer 

 

Hexenjagd

von Arthur Miller

23.01.21

Euro-Studio Landgraf  

sowie bis zu zwölf weitere Inszenierungen im FOYER III, sollte sich die Corona-Situation bis Herbst/Winter 2020 entspannen.