BZ-Home

 WER - WAS - WANN - WO

Kultur aktuell


BZ-Sitemap
Notdienste DU 
Bürger-Sitemap
Selbsthilfe  
Baustellen







 

Redaktion Harald Jeschke

Tipps und Termine: duisburglive

Jan

Feb

März

Apr

Mai

Juni

Juli

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Selbsthilfe |Uni-Termine| Deutsche Oper am Rhein | Anne Tränke | Grammatikoff
Kreativquartier Ruhrort | SÄULE-JAZZ | Filmforum | UCI Kinowelt DU |Sommerkino  Landschaftspark Nord Explorado Duisburg | Duisburger (Veranstaltungs)Kalender |
Evangelische Kirche | ProjektLebenswert | Katholische FBS Duisburg |

22.01.2020: Bezirksbibliothek Rheinhausen: Mercator Ensemble  Galeriekonzert   

23.01.2020: Grammatikoff: Hennes Bender Ich hab nur zwei Hände!
24. - 26.01.2020: Celtic Gems Festival Ruhrort 5.01.2020:Grammatikoff: Sarah Bosetti Ich hab nichts gegen Frauen, du Schlampe!
31.01.2020: Alain Frei in der Rheinhausenhalle
01.02.2020: Explorado: Marco Weissenberg: Wunderkind
08.02.2020: „25 – Die große Jubelläumsshow von Kai Magnus Sting“ - Gebläsehalle
20.03.2020: Mercator-Musicalshow
17.04.2020: König der Löwen - HERR DER RINGE & DER HOBBIT - Mercatorhalle
17. - 25. Juli: FANTASTIVAL DINSLAKEN

Hallen-Highlights im Januar 2020 - In der Mercatorhalle:

• Jürgen von der Lippe – Voll Fett | 25. Januar 2020, 20:00 Uhr
• Der große Loriot Abend | 26. u. 27. Januar 2020, 20:00 Uhr
• Heinz Erhard Musical | 28. Januar 2020, 20:00 Uhr
• Game of Thrones Concert Show | 30. Januar 2020, 20:00 Uhr
In der Rheinhausen-Halle:
• Circus on Ice - Triumph | 23. Januar 2020, 16:00 und 19:30 Uhr
• Eine Stunde Ruhe | 30. Januar 2020, 20:00 Uhr
• Alain Frey – Grenzenlos! | 31. Januar 2020, 20:00 Uhr
In der Glückauf-Halle: Ki.- Damen- u. Herrensitzung | 24. Januar 2020, 13 Uhr

Januar 2020

20

IHK-Seminar: Erfolgsfaktor Rhetorik  
Fachliches Wissen alleine reicht nicht aus, um ein Publikum zu begeistern. Entscheidend sind die Persönlichkeit des Sprechers, die innere Einstellung und die Wirkung nach außen. Wie das in Einklang gebracht werden kann, erfahren die Teilnehmer des Seminars „Erfolgsfaktor Rhetorik“ der Niederrheinischen IHK. Thematisiert wird auch der richtige Umgang mit Stimme, Körpersprache und Lampenfieber.  
Das Seminar findet vom 20. bis 21. Januar von 9 bis 16:30 Uhr in der IHK Duisburg statt. Mehr Details und Anmeldung bei Sabrina Giersemehl, Telefon 0203 2821-382, E-Mail giersemehl@niederrhein.ihk.de.  

Service-Telefon
Das Service-Telefon der evangelischen Kirche in Duisburg ist am Montag, 20. Januar 2020 von Michael Schurmann besetzt. In der Zeit von 18 bis 20 Uhr gibt der Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Obermeiderich auf Fragen rund um die kirchliche Arbeit unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 / 12131213.

 

 

21

Pflegekurse für Angehörige
Das Malteser Krankenhaus St. Johannes-Stift in Homberg bietet Pflegekurse für Angehörige an. Die Teilnahme ist kostenlos. Start ist am 21. Januar.   Duisburg. Wenn Patienten aus dem Krankenhaus entlassen werden, stehen ihre Angehörigen häufig vor einer Reihe von Fragen und Schwierigkeiten. Auf der einen Seite wollen sie ihre Familienmitglieder gerne zu Hause in der gewohnten Umgebung wissen und auf der anderen Seite gibt es Unsicherheiten im Umgang mit der pflegebedürftigen Person.
Aus diesem Grund bieten speziell geschulte Mitarbeiter des Malteser Krankenhauses St. Johannes-Stift Pflegekurse für Angehörige an. Im Kurs „familiale Pflege“ werden Pflegetechniken vermittelt und Hilfen zur Alltagserleichterung und Sicherheit mit dem Umgang der Pflegesituation zu Hause erlernt.
Die Teilnahme an dem Kurs ist kostenlos. Der Kurs richtet sich an pflegende Angehörige und Menschen, die in Zukunft die Pflege von Angehörigen übernehmen. Er findet an drei Nachmittagen mit jeweils vier Unterrichtsstunden statt. Start ist am 21. Januar (danach 27. Januar und 03. Februar) von 16 Uhr 30 bis 20 Uhr am Malteser Krankenhaus St. Johannes-Stift in Duisburg-Homberg. Zusätzlich bietet das Krankenhaus noch eine  offene Gruppe für pflegende Angehörige an, die sich immer am ersten Dienstag im Monat von 17 Uhr bis 19 Uhr 30 trifft. Anmeldungen unter: Familialepflege.homberg@malteser.org.  

Bingo-Abend im Café Mittendrin    
Das Café Mittendrin meldet sich mit seinem neuen Programm aus der Winterpause zurück! Am Dienstag, den 21. Januar 2020, um 18 Uhr startet im Café Mittendrin (Bergiusstr.1) des Diakoniewerks Duisburg wieder ein Bingo-Abend mit tollen Preisen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.  
Bingo ist ein Lotteriespiel, das gerne mit vielen Spielern in Gemeinschaft gespielt wird und leicht zu erlernen ist. Jeder Spieler erhält eine Bingokarte, die mit Zahlen bedruckt ist. Aus einer Lostrommel werden dann Kugeln gezogen mit Zahlen von 1 bis 90. Wenn die gezogenen Zahlen mit der eigenen Bingokarte übereinstimmen, hat der Spieler gewonnen. Mehrere Spielrunden sind möglich. Die Gewinner können sich über verschiedene (Sach-) Preise freuen.

Schoßkinder in der Schul- und Stadtteilbibliothek Rumeln-Kaldenhausen

Das „Schoßkinder-Programm“ (SchoKi) wird am Dienstag, 21. Januar, um 10.30 Uhr in der Schul- und Stadtteilbibliothek Rumeln-Kaldenhausen auf der Schulallee 11 fortgesetzt. Dazu sind Eltern mit ihren Kindern im Alter von 24 bis 36 Monaten eingeladen. Nurhan Cicek stellt den Kindern mit Liedern, Reimen und Fingerspielen ein Buch vor und fördert so spielerisch die sprachliche Entwicklung.  

Die Veranstaltung dauert rund 45 Minuten, der Eintritt ist frei. Um eine telefonische Voranmeldung unter 02151/41908158 wird gebeten, da die Teilnehmerplätze begrenzt sind. 

Die Veranstaltungsreihe der Stadtbibliothek wird finanziell durch die Gute-Apotheken-Gruppe unterstützt.

 

Textverarbeitungskurs für Senioren
Die evangelische Beratungs- und Begegnungsstätte (BBZ) in Wanheimerort, Paul-Gerhardt-Str. 1, bietet wieder einen Computerkurs für Seniorinnen und Senioren an. Diese können in ruhigem Anfängertempo die Grundlagen vom Textverarbeitungsprogramm Word ab dem 21. Januar 2019 jeden Dienstag von 19 bis 20.30 Uhr erlernen. Weitere Infos und Anmeldungen gibt es am Telefon (0203/ 774134).



22

Treffen des „Netzwerks Luftqualität“ in der VHS Duisburg  
Die Mitglieder des „Netzwerks Luftqualität“ treffen sich das nächste Mal am Mittwoch, 22 Januar, um 20 Uhr in der VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, um über ihr Messprojekt zu berichten und Erfahrungen auszutauschen.  
Das Netzwerk besteht aus Duisburger Bürgern, die mit relativ geringem Aufwand eigene Messstellen zur Feinstaubbelastung einrichten und die gesammelten Daten in eine stadtweite Übersicht einfließen lassen. Dadurch verbessert sich die Informationslage über die Feinstaubbelastung im gesamten Stadtgebiet. Langfristig sollen Erkenntnisse gewonnen werden, wie die Luftqualität erhöht werden kann. Das Netzwerk wird vom Umweltamt koordiniert.  
Alle Interessierten sind eingeladen, an dem Treffen teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen gibt es beim Umweltamt, Peter Heise, telefonisch unter 0203/283-2211 oder per E-Mail unter p.heise@stadt-duisburg.de.


Bezirksbibliothek Rheinhausen: Galeriekonzert mit dem Mercator Ensemble  

Das Mercator Ensemble ist am Mittwoch, 22. Januar, um 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) in der Bezirksbibliothek Rheinhausen auf Händelstraße 6 mit seinem Programm „Wiener Melange“ zu Gast. Das Mercator Ensemble gastierte bereits mehrfach in Rheinhausen und hat sein Publikum jedes Mal begeistert.

 

Wien, das ist der Stephansdom und die Hofburg, der Prater und das Schloss Schönbrunn, Walzerklänge, Sachertorte und Heuriger… und all das überzogen mit einer feinen Schicht Wiener Schmäh. Und natürlich ist Wien Musik. Das Mercator-Ensemble, das der Metropole an der Donau musikalisch besonders verbunden ist, widmet sich in diesem Programm nicht nur Mozart, der Wiener Klassik und den Walzerkönigen, sondern auch unbekannteren Klangregionen der Alpenrepublik. Werke von Mozart, Haydn, Schubert, Lanner & Strauss wechseln sich ab mit gepflegter Kaffeehausmusik und verträumten Wienerliedern.

 

2008 gegründet, ist das Mercator Ensemble der Duisburger Philharmoniker eine feste Größe in der westdeutschen Kammermusik- und Konzertlandschaft. Der einzigartig orchestrale Klang des vierköpfigen Streich-Ensembles, hervorgerufen durch die Besetzung mit einem Kontrabass statt eines Cellos, entspricht dem der klassischen Wiener Serenadenquartette, den „Partybands“ des 18. Jahrhunderts. Der „Wiener Klang“ ist auch die Spezialität der vier Künstler, die diesen gekonnt mit Werken aus der Wiener Klassik, Walzern und Operetten in Szene setzen. Der typisch samtig-schwungvolle Stil des Ensembles stammt dabei nicht von ungefähr. Bereits während des Studiums lernten die Künstler die Wiener Musiziertradition lieben und stellten ihre Leidenschaft vereinzelt sogar bereits im Orchester der Wiener Staatsoper unter Beweis. 

Karten sind ab sofort im Vorverkauf für zehn Euro erhältlich, der Preis an der Abendkasse beträgt zwölf Euro. Eine telefonische Reservierung ist unter (02065) 9058467 möglich. Die Bezirksbibliothek Rheinhausen ist dienstags bis freitags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 18.30 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

 

Eine Kreuzfahrt auf der französischen Flusskreuzfahrt Rhône  
Fotoreisebericht in der Duisserner Notkirche

Der Duisserner Bezirk der evangelischen Kirchengemeinde Alt-Duisburg lädt zu einem Themennachmittag in die Notkirche, Martinstraße 37, ein. Dort geht es am Mittwoch, 22. Januar 2020 um 15 Uhr auf einer Leinwand auf große Bilderreise zu den herrlichen Landschaften der Rhône. Pfarrer i.R. Ekkehard Müller stellt alte berühmte Städten am Fluss vor und macht Abstecher in nahegelegene romantische kleine Dörfer. Eine Anmeldung zum Themennachmittag bei Pfarrer Stefan Korn (Tel.: 0203 / 330490) ist erforderlich. Kaffee und Kuchen kosten drei Euro.

„Was dann nachher so schön fliegt“ - Autorenlesung mit Hilmar Klute in der Zentralbibliothek 

Hilmar Klute ist Autor der Glosse „Streiflicht“, die regelmäßig in der Süddeutschen Zeitung erscheint. Am Mittwoch, 22. Januar, um 20 Uhr stellt er in der Zentralbibliothek seinen ersten Roman vor. 

Es geht um den Protagonisten Volker Winterberg, der Mitte der achtziger Jahre im Ruhrgebiet als Zivildienstleistender in einem Seniorenheim mit Demenzkranken arbeitet. Er aber träumt davon, ein Dichter zu werden und die essenziellen Momente des Lebens zu finden und literarisch festzunageln. Seine Freizeit verbringt er trinkend, rauchend und immer nach der richtigen Formulierung suchend in Kneipen.
In seinen Tagträumen trifft er literarische Helden. Klopft ihr Werk und Leben ab nach der richtigen Balance aus Leichtigkeit und Relevanz. Mit einem Gedicht gewinnt Volker die Einladung zu einem Treffen für Nachwuchsschriftsteller in Berlin. Das ist der Startschuss für ein turbulentes Abenteuer und eine verwickelte Odyssee durch das alte West-Berlin. 

Hilmar Klute hat mit „Was dann nachher so schön fliegt“ ein literarisches Debüt geschaffen, in dem Glanz und Elend West-Berlins der Achtziger Jahre und die nüchterne Menschlichkeit des Ruhrgebiets plastisch wiederaufleben – eine lebendige Geschichte zu der Frage, worum es im Leben und im Schreiben eigentlich geht.  

Karten für die Veranstaltung des Vereins für Literatur sind während der Öffnungszeiten der Zentralbibliothek an der Information im Erdgeschoss des Stadtfensters, Steinsche Gasse 26, für 5 Euro und an der Abendkasse für 6 Euro erhältlich. Die Öffnungszeiten sind montags von 13 bis 19 Uhr, dienstags bis freitags von 11 bis 19 Uhr und samstags von 11 bis 16 Uhr. Mitglieder des Vereins für Literatur haben freien Eintritt.

Führung durch die schauinsland-reisen-arena
Wo früher das Wedau-Stadion stand, befindet sich seit 2005 die moderne und multifunktionale Arena des MSV Duisburg. Sie ist die Spielstätte der „Zebras“ und Austragungsort anderer sportlicher Großveranstaltungen. Auch für Feierlichkeiten, Konferenzen, Tagungen und Messen bietet die schauinsland-reisen-arena mit 40 VIP-Logen und einer Business-Lounge für über 1.500 Besucherinnen und Besucher die optimalen Rahmenbedingungen.
Während der WM 2006 in Deutschland wurde die Arena für gut einen Monat zur Herberge der italienischen Nationalmannschaft und der italienischen Offiziellen. Allen Interessierten bietet die Duisburg Kontor GmbH am Mittwoch, 22. Januar 2020, eine Stadion-Führung durch die schauinsland-reisen-arena an. Im Rahmen dieser Führung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Blick hinter die Kulissen, die man als "normaler" Besucher nicht zu sehen bekommen würde.
Die Führung beginnt um 15:00 Uhr, dauert in etwa 1 Stunde und kostet 7,50 Euro für Erwachsene und 4,50 Euro für Kinder. Eine Anmeldung ist bis Freitag, 17. Januar 2020, online unter www.duisburgtourismus.de oder bei der Tourist Information (Königstraße 86, 47051 Duisburg) erforderlich.

Foto Uwe Köppen


VHS: Neue Lese- und Schreibkurse  
Die Volkshochschule hat neue Lese- und Schreibkurse im Programm. In Rheinhausen, Hamborn oder Stadtmitte können Erwachsene von Grund auf lesen und schreiben lernen, an ihrer Rechtschreibung oder an ihrer Handschrift feilen. In persönlichen Beratungsgesprächen hilft Fachbereichsleiterin Eva Wortmann, den passenden Kurs zu finden. Es gibt kostenlose Abendberatungen mittwochs am 22. und 29. Januar sowie am 5. Februar, jeweils von 17 bis 19 Uhr im Raum 202 im Stadtfenster an der Steinsche Gasse 26 in der Innenstadt.  
„Die Kurse sind ganz anders als Schulunterricht“, erklärt Fachbereichsleiterin Eva Wortmann. „Lehrer und Lernende helfen sich gegenseitig. Jeder lernt in seinem eigenen Tempo. Wir schreiben keine Klassenarbeiten und in den Kursen wird viel gelacht!“  Informationen gibt es auch telefonisch bei Eva Wortmann unter 0203/283-6208.




23

Hennes Bender Ich hab nur zwei Hände!  
23. Januar 2020 Grammatikoff, Dellplatz 16 A, 47051 Duisburg Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr VVK: ab 23,10 Euro -
 Veranstalter: Rhein-Konzerte GmbH  
Hennes Bender ist ein Freund vieler Worte. Daran hat sich auch in seinem neuesten Programm nichts geändert. Und wieder stellt er sich ohne Punkt und Komma den großen Fragen des Lebens: Lästern Alexa und Siri hinter meinem Rücken über meinen Haaransatz? Ist die Cloud, in der ich meine Daten lagere, wirklich eine Wolke oder nur ein anderer Computer? Wozu eine Vorratsdatenspeicherung, wenn ich ein Langzeitgedächtnis habe? Und überhaupt: Sollte eigentlich nicht alles leichter sein als vorher?
Stattdessen jonglieren wir unser Leben zwischen iPad, Thermomix und Staubsaugerroboter und haben trotzdem weniger Zeit als vorher. Inzwischen bricht der öffentliche Nahverkehr zusammen, die Regierung meldet kollektive Arbeitsverweigerung und im Internet wird nur noch gehasst. Und dann der Moment, an dem man an sich hinabschaut und feststellt: Ich hab nur zwei Hände! Und die sind einem dann auch meistens noch gebunden.  
Nur mit einem Mikrofon bewaffnet, stellt sich Hennes Bender, einer der langlebigsten und dienstältesten Stand-Up-Komiker Deutschlands, vor sein Publikum und demonstriert auf seine eigene, sprachverliebte und quirlige Art, dass Widerstand nicht zwecklos ist. Kleiner Mann, große Klappe und viel dahinter. Hennes Bender ist wieder zurück. Aber so was von. Tickets gibt es u.a. unter
www.rhein-konzerte.de.  

Schoki-Programm in der Bezirksbibliothek Homberg-Hochheide
Die Bezirksbibliothek Homberg-Hochheide lädt am Donnerstag, 23. Januar, um 16 Uhr auf der Ehrenstraße 20 erneut zu einer Schoki-Veranstaltung ein. Andrea Paffrath stellt ein ausgewähltes Buch vor und begleitet die Geschichte mit Liedern, Reimen und Fingerspielen. So wird die sprachliche Entwicklung der Kinders spielerisch gefördert.  
Das Schoßkinder-Programm „Schoki“ richtet sich an Eltern mit Kindern im Alter von 24 bis 36 Monaten. Die Veranstaltung dauert etwa 45 Minuten, der Eintritt ist frei. Um eine telefonische Anmeldung unter (02066) 34650 wird gebeten, da die Teilnehmerplätze begrenzt sind. Die Veranstaltungsreihe der Stadtbibliothek wird finanziell durch die GUTE-Apotheken-Gruppe unterstützt.


24

Celtic Gems Festival Ruhrort im Januar 2020
Duisburg, 21. November 2019 - Mit einem Festivalwochende vom 24. bis zum 26. Januar 2020 bietet das „Celtic Gems Festival“ Musik, Bilder und Geschichten aus Irland auf der Ruhrorter Hafeninsel. 

Bereits seit dem Juli 2018 hat sich die monatlich jeweils am zweiten Dienstag in der Traditionsgaststätte „Zum Anker“ stattfindende „Irish Folk Session“ in Ruhrort etabliert. Aus dem Stand ist es Initiator Holger „Mick“ Haering gelungen, Mitmusiker und Publikum für den Sessionabend zu begeistern. 

„Nun soll mit dem ersten „Celtic Gems Festival“ am letzten Januarwochenende ein größeres Veranstaltungsformat die Musik und das Flair der „grünen Insel“ noch intensiver ins Duisburger Hafenquartier bringen“, beschreibt Haering die Veranstaltungsidee. „Mit einem hochkarätig besetzten großen Festivalkonzert, dreitägigen Instrumentenworkshops, einer Festivalsession und Fotoausstellung, sowie einem launigen Abend mit Geschichten zur und Musik aus Irland ist für jeden Liebhaber irischer Lebensart etwas dabei.“

 

Festivalstart ist am Freitag, 24.1.2020 um 15 Uhr mit der Vernissage der Foto - Ausstellung „My Irish Moments“ im Gemeindehaus Ruhrort.  Es sind keine klassischen Urlaubsfotos, die Mick Haering mit nach Hause bringt. Es sind die Geschichten, die er mit seinen Foto-Kompositionen zu erzählen hat. Bis zur Finissage am Sonntag, 26.1.2020 um 16 Uhr ist die Ausstellung bei freiem Eintritt zu besichtigen.

 

Ebenfalls am Freitag beginnen die dreitägigen Instrumentenworkshops.  Die irische Rahmentrommel nennt sich "Bodhrán", und mit Guido Plüschke ist für absolute Anfänger ein erfahrener und talentierter Dozent gefunden worden. Instrumente können bei Bedarf nach Absprache ausgeliehen werden. Ebenfalls an absolute Anfänger richtet sich Mick Haerings "Irish Tin Whistle"-Workshop. Auch hier sind keine Notenkenntnisse erforderlich und eine traditionelle irische Flöte ist in der Kursgebühr enthalten.
Wer bereits auf der Geige in der ersten Lage die wichtigsten Tonarten spielen kann, ist genau richtig bei Wiebke Burmeister und ihrem Workshop "Irish fiddle style". Hier ist ein eigenes Instrument Voraussetzung zur Teilnahme. Alle Workshops bieten bei 99€ Kursgebühr sechs Zeitstunden Unterricht verteilt auf drei Tage.

 

Der erste Festivaltag endet um 19 Uhr im Kultlokal "Zum Anker" mit einer gemeinsamen Irish Folk Session. Die Ruhrorter Sessions erfreuen sich auch beim Publikum großer Beliebtheit. Der Stamm der Musikerschaft kommt vom Niederrhein und aus dem Ruhrgebiet, aber immer wieder schafft es auch jemand von weiter her, den Sessiontisch zu bereichern. Der Eintritt ist frei, der Hut geht für die Musiker herum.

Höhepunkt des Wochenendprogramms ist das Festivalkonzert am Samstag, 25.1.2020 ab 20 Uhr (Eintrittskarten 15€/ermäßigt 10€ im Vorverkauf erhältlich) im Gemeindehaus Ruhrort. Mit den Bands „Piper’s Wine“ und „Iontach“ sind zwei szeneweit bekannte Gruppen verpflichtet worden. Die Festivalband, bestehend aus den Dozenten der Workshops, vervollständigt das Line-Up.
 

Wiebke Burmeister (Geige) und Guido Plüschke (Bodhrán) spielen gemeinsam mit dem Ruhrorter Gitarristen und Mitorganisator Mick Haering schnelle Tunes und eindrucksvolle Songs.

 

Piper’s Wine ist eine Folk-Musik Formation aus Niedersachsen. Die Band-Mitglieder Jörg Aumann (Banjo, Gitarre, Mandoline, Gesang), Axel Hanne (Gitarre, Gesang, Akkordeon), Jörg Krabel (Flöten und Whistles aller Art), Holger Kinzel (Fiddle) und Michael Riefe (Bass) musizieren seit 1995 zusammen und sie spielen das, was ihnen gefällt: irischer Kneipen-Folk, traditionelle irische und schottische Balladen, Jigs, Reels, Hornpipes und was zum keltischen Folk sonst noch dazugehört, den einen oder anderen amerikanischen Folk-Song und auch mal flotten Folk-Rock. Sie eint die pure Freude am Spielen.

 

„Iontach" - Foto Dagmar Steele - ist irisch und heißt „wunderbar / hervorragend" und bisweilen auch „eigenartig/merkwürdig". Heimische und internationale Pressestimmen beschreiben die konzertante Musik der irisch-britisch- deutschen Formation jedoch eindeutig im erst genannten Sinn. Die Band besteht aus den drei renommierten Musikerpersönlichkeiten Siobhán Kennedy (IRL), Nick Wiseman-Ellis (GB) und Jens Kommnick (D), die in dieser Zusammensetzung seit 2016 gemeinsam musizieren.

Die abwechslungsreiche Mischung aus sensiblem, mehrstimmigem Harmoniegesang einerseits und feinen Arrangements schwungvoller Tanzmusik und lyrischer Melodien andererseits macht die Gruppe zu einer Ausnahmeerscheinung.

Zudem gehört sie durch den großen Umfang ihres eingesetzten Instrumentariums

(Flöten, Geigen, Akkordeon, Concertina, Gitarre, Bouzouki, Cello, Piano) und durch

ihre sympathische und humorvolle Bühnenpräsentation zu den beliebtesten Formationen der Irisch-Traditionellen Musikszene.

 

Zum Abschluss des irischen Wochenendes am Sonntag, 26.1.2020 um 19 Uhr gibt es mit "Das fundierte Halbwissen der irischen Musik" einen Abend mit Live-Musik und kuriosen Geschichten rund um den Irish Folk eine Hommage an die grüne Insel mit Guido Plüschke. Der begeisterte Irland-Kenner nimmt sein Publikum im „Zum Anker“ auf eine Reise nach Irland mit.
Es wird gesungen und gelacht, und auf humorvolle Art werden interessante Facts vermittelt. Irische Live-Musik & kuriose Geschichten treffen auf fundiertes Halbwissen, und am Ende weiß man mehr, aber nicht alles... Der Eintritt ist frei(willig) – d.h. der Hut geht rum.

 

Karten für das Festivalkonzert sind online oder per Email an info@kreativquartier-ruhrort.de zu erwerben. Ebenfalls können dort Plätze zu den Workshops reserviert werden. Alle Informationen bietet auch die Festivalwebsite www.celtic-gems-festival.de

Kircheneintrittsstelle an Salvator am Freitag geöffnet
Die Motive für den Kircheneintritt sind vielfältig: Die Suche nach Heimat und Gemeinschaft, Ordnung ins Leben bringen oder der Wunsch, Taufen, Hochzeiten, Bestattungen kirchlich zu gestalten. Aufnahmegespräche führt das Präsenzteam der Pfarrerinnen und Pfarrer in der Eintrittsstelle an der Salvatorkirche immer freitags von 14 bis 17 Uhr. Am Freitag, 24. Januar 2020 heißt Pfarrer Stephan Blank in der Südkapelle der Stadtkirche neben dem Rathaus Zweifler, Unsichere, Kirchennahe oder solche, die es werden möchten, herzlich willkommen.

Slam Poetry & Stand-Up Comedy Till Reiners: “Bescheidenheit”

Freitag, 24.01.2020 | Explorado Kindermuseum, Philosophenweg 22-24, 47051 Duisburg | Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr |

Till Reiners macht Bescheidenheit wieder groß! Bescheidenheit sagt: Wenn ich Euch nicht überholen soll, muss ich die Charakterbremse ziehen. Bescheidenheit ist Großkotzigkeit für die, die es geschafft haben: Sie haben nicht mal mehr nötig anzugeben! Till Reiners trifft in seinem neuen Programm auf sein Lebensgefühl und gibt High Five ohne Ende. Dabei ist er gleichzeitig megakritisch! „Kapitalismus? Kommt drauf an!“ – lautet eine seiner kontroversesten Aussagen. Besuchen Sie das beste Programm von Till Reiners.
Niemand sagt so charmant so böse Dinge. Till Reiners galt mal als „Hoffnung des deutschen Kabaretts“, er hat sich deswegen entschieden, jetzt Stand-Up-Comedy zu machen. Wegen der Bescheidenheit. In diesem Programm geht es zu 5% um Bescheidenheit. Viele Programmtexte beantworten die Frage „Worum geht es?“ – aber es geht doch um die Frage „Wie lustig bist Du?“

Die Antwort ist: 9 von 10. DAS ist Bescheidenheit. Wenn Sie diesen Programmtext gelesen haben, wissen Sie, wie gut Till Reiners Programmtexte schreibt. Es hilft nichts, jetzt müssen Sie sich selbst ein Bild machen. Sie haben ihn doch eh schon gegoogelt. Gehen Sie halt hin. Es wird großartig. www.till-reiners.de Video: https://youtu.be/e5y-tBGw2gM Infos und Tickets unter www.monochromat-booking.de

Buchholz: Vorlesespaß in der Bibliothek  
Die Bezirksbibliothek Buchholz an der Sittardsberger Allee 14 lädt Mädchen ab vier Jahren am Freitag, 24. Januar, um 16.15 Uhr zum Vorlesespaß ein. Renate Schmitz liest aus dem Buch „Ein Platz nur für Liselotte“ von Alexander Steffensmeier vor und bastelt mit den Kindern. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 0203/283-7284.

 

Gemeindekino unterm Kirchturm
Im „Kino unter dem Kirchturm“ läuft am Freitag, 24. Januar 2020 um 19 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum Ungelsheim am Sandmüllersweg der für einen Oscar nominierte Spielfilm „Green Book “: In dem Roadmovie geht es um einen schwarzen Jazz-Pianisten und dessen weißen Chauffeur, die durch den rassistischen Süden der USA touren. Unterwegs sind beide auf das sogenannte „Green Book“ angewiesen, in dem Hotels, Restaurants und Tankstellen für Afroamerikaner aufgeführt sind.  Konflikte sind vorprogrammiert und beide merken, dass sie viel voneinander lernen können.  Der Eintritt ist frei. Im Anschluss sind die Kinofans zu einem Getränk und Film-Gesprächen eingeladen.

 

25

Sarah Bosetti Ich hab nichts gegen Frauen, du Schlampe!  
25. Januar 2020 Grammatikoff, Dellplatz 16 A, 47051 Duisburg Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr VVK: ab 21,90 Euro. Veranstalter: Rhein-Konzerte GmbH  
Sarah Bosetti hat eine Superkraft: Sie kann Hass in Liebe verwandeln. Während sich ganz Deutschland fragt, was wir gegen die Wut und Feindseligkeit in unserer Gesellschaft tun können, versammelt sie die schönsten Hasskommentare, die sie bekommt, und macht aus ihnen lustige Liebeslyrik und witzige Geschichten. Misogynie wird zur Pointe, Sexismus zu Schmalz und irgendwo dazwischen wird das Patriarchat zu Poesie.  
Sarah Bosetti findet Feminismus anstrengend und ist zugleich eine der präsentesten und witzigsten feministischen Stimmen auf Deutschlands Kabarettbühnen. Sie ist bekannt aus „Die Anstalt“ im ZDF, „Nuhr im Ersten“, der „ARD Ladies Night“, den „Mitternachtsspitzen“ im WDR und als Kolumnistin bei radioeins (RBB) und WDR2. Das Buch zum neuen Programm erscheint bei Rowohlt.   »Bosetti ist nicht nur witzig. Ihr Kommentar zum Feminismus ist fantastisch.« – Cornelius Oettle, Stuttgarter Nachrichten   »Sarah Bosetti zeigt, was entsteht, wenn Hasskommentare auf klugen Witz und einen scharfen Verstand treffen.« – Horst Evers   Tickets gibt es u.a. unter
www.rhein-konzerte.de.


Foto©Verlag Volant&Quist

 

Café Dreivierteltakt in Wanheimerort
„Café Dreivierteltakt“ nennt sich der Nachmittag, an dem sich Seniorinnen und Senioren zu Kaffee, Tee, Kuchen und zum Tanzen und Mitschunkeln treffen. Die Veranstaltung findet regelmäßig im evangelischen Beratungs- und Begegnungszentrum (BBZ) Wanheimerort, Paul-Gerhardt-Straße 1, statt. Der nächste Termin ist am Samstag, 25. Januar 2020 um 15 Uhr. Musiker Frank Rhode spielt an der elektronischen Orgel Musik nicht nur im Dreivierteltakt: Alle Lieder haben Rhythmus, sind bekannt, tanz- und schunkelbar. Bei sechs Euro Eintritt sind Kaffee und Kuchen inbegriffen; Anmeldungen sind im BBZ telefonisch möglich (Tel.: 0203 / 774134).


Buch-Signierung in der Mayerschen

Die Mitglieder der Deutsch-Französischen Gesellschaft Duisburg Ulrike Hebel, Rainer Gutenberger und Waltraud Schleser haben das Buch "Galadio" von Didier Daeninckx ins deutsche übersetzt. Neben der Originalunterschrift von Didier Daeninckx erhalten Sie in der Mayerschen Buchhandlung auch Unterschriften des Übersetzer-Teams.

Das französisch-deutsche Übersetzer-Team bestehend aus Ulrike Hebel, Rainer Gutenberger und Waltraud Schleser signieren Didier Daeninckx Buch „Galadio“ bei freiem Eintritt am Samstag, 25. Januar 2020 von 12.00 – 16.00 in der Mayersche Buchhandlung,i m Forum Königstraße 48, 47051 Duisburg.

 

Das Buch: Deutschland in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts: Aufgewachsen bei seiner ledigen Mutter in Duisburg, stürzt die beginnende Nazi-Herrschaft den 13 jährigen Ulrich Ruden in große Schwierigkeiten. Denn er ist Sohn eines farbigen französischen Soldaten, der während der Besetzung des Rheinlands dort stationiert war. Ulrich hat seinen Vater nie gesehen und gerät wegen seiner Hautfarben in die Mühlen der Verfolgung.
Ein rettender Zufall führt ihn in die Filmstudios der UfA, nach Babelsberg bei Berlin, wo er als Komparse bei Propagandastreifen auftreten muss. Er nutzt Dreharbeiten in Afrika zur Flucht und macht sich auf die Suche nach seinem Vater. Als Ulrich Galadio Ruden kehrt er in seine vom Krieg zerstörte Heimatstadt Duisburg zurück, in der nichts mehr so ist, wie es einmal war. 

Der Autor: Didier Daeninckx wurde 1949 in Saint-Denis geboren. Er wuchs in einem politisch engagierten Arbeitermilieu auf und entsprechend spielt bei ihm die Gesellschaftskritik eine besondere Rolle. In den achtziger Jahren wurde er zu einem der Erneuerer des französischen Kriminalromans.
Mit Themen wie Resistance, Kollaboration, Algerienkrieg, Flüchtlinge in der französischen Gesellschaft und Abschiebepolitik des französischen Staates lösten seine Kriminalromane immer wieder gesellschaftliche Debatten aus. 1985 erhielt Daeninckx für seinen Roman Meurtres pour mémoire den renommierten Grand Prix de la littérature policière. Sein Erzählband L‘espoir en contrebande wurde 2012 mit den Prix Goncourt de la nouvelle ausgezeichnet.


Geburtsvorbereitung am Helios Klinikum Duisburg
Kurs für Frauen, Paare und miteinander vertraute Partner  

Die ganzheitliche Geburtsvorbereitung umfasst eine individuelle, auf die Bedürfnisse jeder Frau bzw. Familie angepasste Planung und Beratung. Am Samstag, 25.01 und Sonntag, 26.01.2020 findet in der Helios St. Johannes Klinik ein entsprechender Kurs zur Geburtsvorbereitung statt. Hebamme Bircan Demirci-Narci beantwortet dabei Fragen zu allen Themen einer Schwangerschaft und Entbindung.
Alle Umstände – etwa die familiäre und berufliche Situation, erstes oder ein weiteres Kind – und ganz besonders individuellen Bedürfnisse und Wünsche finden Berücksichtigung.   Die Veranstaltung findet im Turnraum der physikalischen Abteilung an der Helios St. Johannes Klinik (An der Abtei 7-11, 47166 Duisburg) statt. Die Kosten dieses Kurses übernimmt die Krankenkasse. Die Begleitung bezahlt einen Preis von 50 Euro. Um Anmeldung unter (0203) 546-2102, oder per Mail an andrea.santer@helios-gesundheit.de wird gebeten.

Kindermorgen in Neumühl
Zum Kindermorgen lädt die evangelische Kirchengemeinde Neumühl Jungen und Mädchen zwischen fünf und elf Jahren am Samstag, 25. Januar 2020 von 10 bis 12 Uhr in das Alte Pfarrhaus, Obermarxloher Straße 40. Bei jedem Kindermorgen geht es um eine Geschichte aus der Bibel. Dazu wird gesungen, gespielt, gebastelt und vieles mehr. Wenn alle hungrig sind, gibt es ein gutes Frühstück. Eingeladen sind alle Kinder zwischen fünf und elf Jahren.

VHS-Fahrt zur Ausstellung „IKONEN“ in Bremen  

Mit der IKONEN-Ausstellung feiert die Kunsthalle Bremen eine Premiere: Erstmals werden alle Galerieräume des Hauses mit einer großen Ausstellung bespielt. Im Rahmen einer Exkursion am Samstag, 25. Januar, von 7.30 bis 19.30 Uhr gibt es die Möglichkeit die Ausstellung zu besuchen. 

Die Besucherinnen und Besucher haben die einmalige Möglichkeit, im Rundgang durch 60 Galerieräume die spektakuläre Architektur der Kunsthalle Bremen neu zu erleben und die spirituelle Kraft der Kunst unmittelbar zu erfahren. Begleitet wird die Fahrt von Axel Voss. 

Dabei geht die Ausstellung der Frage nach, wie sich auch heute noch mit dem Begriff der Ikone kultische Verehrung und die Idee des Übersinnlichen verbinden. Pro Raum präsentiert die Schau jeweils ein Meisterwerk, das auf seine je eigene Art Aspekte der Spiritualität und Andacht ausdrückt - von der russischen Ikone über Caspar David Friedrich, Wassily Kandinsky, Kasimir Malewitsch, Piet Mondrian, Mark Rothko, Yves Klein bis zu Andy Warhol und Niki de Saint Phalle. „Alltags-Ikonen“ aus der Markenwelt und Popkultur ergänzen die Auswahl. 

Für die Exkursion der VHS Duisburg zu diesem herausragenden Erlebnis in die Kunsthalle Bremen sind noch wenige Plätze frei. Die Teilnahmegebühr kostet 60 Euro, darin enthalten sind Busfahrt, Eintritt und Führung sowie Fahrtleitung. Weiterführende Informationen gibt es telefonisch bei Axel Voss unter (0203) 283-2064.

Geburtsvorbereitung am Helios Klinikum Duisburg
Kurs für Frauen, Paare und miteinander vertraute Partner  
Die ganzheitliche Geburtsvorbereitung umfasst eine individuelle, auf die Bedürfnisse jeder Frau bzw. Familie angepasste Planung und Beratung. Am Samstag, 25.01 und Sonntag, 26.01.2020 findet in der Helios St. Johannes Klinik ein entsprechender Kurs zur Geburtsvorbereitung statt. Hebamme Bircan Demirci-Narci beantwortet dabei Fragen zu allen Themen einer Schwangerschaft und Entbindung.
Alle Umstände – etwa die familiäre und berufliche Situation, erstes oder ein weiteres Kind – und ganz besonders individuellen Bedürfnisse und Wünsche finden Berücksichtigung.   Die Veranstaltung findet im Turnraum der physikalischen Abteilung an der Helios St. Johannes Klinik (An der Abtei 7-11, 47166 Duisburg) statt. Die Kosten dieses Kurses übernimmt die Krankenkasse. Die Begleitung bezahlt einen Preis von 50 Euro. Um Anmeldung unter (0203) 546-2618, oder per Mail an kreisssaal.duisburg@helios-gesundheit.de wird gebeten.  

26

Kirche mit Kindern
Spiellieder, Bastelangebote und kindgerechte Gebete gibt es bei der „Kirche mit Kindern“ der evangelischen Kirchengemeinde Trinitatis. Eingeladen sind Kinder ab dem Krabbelalter bis ins Grundschulalter mit oder ohne Mamas und Papas, Omas und Opas. Nach der Kinderkirche, die etwa eine halbe Stunde dauert, gibt es für die Kleinen noch Gelegenheit zu spielen und die Großen, bei Plätzchen und Getränken miteinander ins Gespräch zu kommen. Die nächste „Kirche mit Kindern“ ist am Sonntag, 26. Januar 2020 um 11.45 Uhr in der Buchholzer Jesus-Christus-Kirche, Arlberger Straße. Weitere Infos hat Pfarrerin Ute Sawatzki (0203 / 726575).

Durchblicke-Gottesdienst in Obermeiderich
Im Gemeindezentrum der evangelischen Kirchengemeinde Obermeiderich, Emilstraße 27, heißt es am Sonntag, 26. Januar 2020 um 18 Uhr wieder „Durchblicke – der etwas andere Gottesdienst“. Diesmal geht es um das Thema „Ich glaub´s nicht“. Wie immer können Musik, neue Lieder und themenbezogene Anspiele erwartet werden. Weitere Infos unter www.durchblicke.de.

27

VHS: Englisch-Intensivkurs startet im Januar 

Den Klassiker im Fachbereich Englisch bietet die Volkshochschule auch wieder vor dem Startschuss des kommenden Frühjahrssemesters an. Das Seminar findet vom 27. bis 31. Januar 2020 statt. Es ist nach dem Gesetz zur Bildungsfreistellung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in NRW anerkannt. Dabei handelt es sich um den fünftägigen Intensivkurs Englisch, der seit Anfang der 1980er Jahre fester Bestandteil des Programms ist und sich seither großer Beliebtheit erfreut. 

In Kleingruppen, die aus Leuten mit ähnlichen Vorkenntnissen zusammengesetzt werden, erarbeiten Interessierte unter Anleitung von erfahrenen Dozentinnen und Dozenten das notwendige Rüstzeug für den Umgang mit der englischen Sprache durch Auffrischung der vorhandenen Kenntnisse. Deshalb eignet sich das Angebot nicht für reine Anfänger.  

Die Kursgebühren betragen 175 Euro. Eine Ermäßigung ist möglich. Es ist zu beachten, dass ein entsprechender Antrag beim Arbeitgeber vier bis sechs Wochen vor Beginn des Seminars eingereicht werden sollte. Die erforderliche Bescheinigung gibt es bei der Volkshochschule auf Anfrage. 

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen gibt es in Kürze auf der Homepage der Volkshochschule unter www.vhs-duisburg.de. Weitere Auskünfte ab sofort telefonisch unter (0203) 283-3231. 


Service-Telefon
Das Service-Telefon der evangelischen Kirche in Duisburg ist am Montag, 27. Januar 2020 von Michael Schurmann besetzt. In der Zeit von 18 bis 20 Uhr gibt die Pfarrerin der Evangelischen Bonhoeffer Gemeinde Marxloh Obermarxloh auf Fragen rund um die kirchliche Arbeit unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 / 12131213.

Rupert Seidl liest „Die Pest“ von Albert Camus  
„Die Pest“ ist einer der bekanntesten Romane von Literaturnobelpreisträger Albert Camus. Gelesen wird dieser jetzt von Schauspieler Rupert Seidl in der Zentralbibliothek, Steinsche Gasse 26, am Montag, 27. Januar, um 20 Uhr. Einlass ist ab 19:30 Uhr.  
Der Roman erzählt vom Ausbruch der tödlichen Pest-Epidemie in der algerischen Stadt Oran und wurde nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs 1947 veröffentlicht. Die Seuche steht in diesem Werk für die Verheerungen des Faschismus, wird als Krankheit der Gesellschaft gedeutet. Anstatt vor dem Problem zu fliehen oder die Seuche als Strafe Gottes passiv hinzunehmen, stellt sich der Arzt Bernard Rieux in Oran dem Kampf gegen die Pest.
Auf sich allein gestellt könnte er allerdings wenig ausrichten. Rieux sucht und findet Mitstreiter – und es ist diese Solidarität der Gesunden, durch die die kranke Gesellschaft gerettet wird.   Rupert Seidl ist Schauspieler am Theater an der Ruhr und hat die Zuhörer bereits im September bei einer Lesung aus Fontanes Werk begeistert.  
Karten für die Lesung sind während der Öffnungszeiten der Zentralbibliothek an der Information im Erdgeschoss des Stadtfensters für 4 Euro und an der Abendkasse für 5 Euro erhältlich.  Die Öffnungszeiten sind montags von 13 bis 19 Uhr, dienstags bis freitags von 11 bis  19 Uhr und samstags von 11 bis 16 Uhr.

28

Ökumenische Kinderbibelwoche in Wedau
Im letzten Jahr platzte das evangelische Gemeindehaus in Wedau aus allen Nähten, als dort 175 Kinder an drei Tagen zur Ökumenischen Kinderbibelwoche zusammen kamen. Bei der Neuauflage geht es um den Propheten Jeremia. Die kleinen Bibelarbeiter und das Team um Pfarrerin Ute Sawatzki werden den Gegner dummer Könige mit Theaterspielen, Liedern und Bastelarbeiten begleiten. Treffpunkt ist vom Dienstag, 28. bis Donnerstag, 30. Januar 2020 jeweils von 15.30 Uhr bis 17 Uhr das evangelische Gemeindezentrum, Am See 8. Den Abschlussgottesdienst feiern Klein und Groß am Sonntag, 2. Februar um 10.30 Uhr in der Wedauer Kirche, Am See. Weitere Informationen hat Pfarrerin Ute Sawatzki (0203 / 726575).

Glaube im Gespräch
Die evangelische Bonhoeffer Gemeinde Marxloh Obermarxloh macht 2020 zum „Jahr des Gottesdienstes“. Auch die Vortragsreihe „Glaube im Gespräch“ befasst sich im ersten Halbjahr mit Themen rund um den Gottesdienst. In der Marxloher Kreuzeskirche, Kaiser-Friedrich-Straße 40, geht es deshalb in der Reihe am Dienstag, 28. Januar 2020 um 19.30 Uhr um das Thema „Opfer, Zauber, Heiligtümer - was es in einem evangelischen Gottesdienst nicht gibt“. Der Eintritt ist frei.

29

Medizinische Fragestunde am 29. Januar 2020
Weil für viele Betroffene während oder nach der Krebsbehandlung einige Fragen offenbleiben, bietet die Krebsberatung in Duisburg regelmäßig eine medizinische Fragestunde an. Ayla Bayrak beantwortet am Mittwochnachmittag medizinische Fragen zu den Themen:
• Diagnose und Befund,
• Behandlung und Therapieverfahren,
• Möglichkeiten begleitender Therapien,
• Krebsnachsorge,
• Schmerzen.
Die Gespräche finden von 14.45 bis 16.45 Uhr in der Lotharstraße 58 statt. Unsere Beratungen sind vertraulich, kostenlos und unabhängig. Verbindliche telefonische Anmeldung und weitere Informationen bei der Krebsberatung in Duisburg unter 0203 9416 6244 oder per Mail an: info@krebsberatung-in-duisburg.de


Sinnvoll vorsorgen: Aktionstag zu Verfügungen bei Krankheit und Pflege Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung - für den Fall, dass persönliche Entscheidungen nötig, aber nicht mehr möglich sind, sollte sich jeder um die passende Vorsorgeverfügung rechtzeitig kümmern. Doch die Beschäftigung mit dem persönlichen Willen bei ernsthafter Krankheit, Pflege und Demenz kosten viele Menschen eine große Überwindung.
Die Verbraucherzentrale in Duisburg möchte den ersten Schritt rund um die richtige Vorsorge mit in Gang setzen: Was die unterschiedlichen Verfügungen jeweils regeln, in welcher Kombination sie sinnvoll sind, worauf man beim Ausfüllen dieser Dokumente achten sollte und wie sie im Ernstfall zur Anwendung kommen, dies beleuchten eine Juristin, ein Experte aus der Betreuungsstelle der Stadt Duisburg und ein Palliativarzt am Mittwoch, 29.01.2020, 17:00 - 19:30 Uhr aus juristischer und medizinischer Sicht. Informieren und Rat holen können sich alle Interessenten, die wissen wollen, wie eine Patientenverfügung und eine Vorsorgevollmacht verfasst werden und gemeinsam am besten wirksam werden können.
Die Teilnahme ist kostenlos. Veranstaltungsort: Konferenz und Beratungszentrum "Der Kleine Prinz" Saal: "Black Box" Schwanenstr. 5-7 47051 Duisburg Aufgrund der begrenzten Sitzplätze ist eine namentliche Anmeldung unter Nennung der Personenzahl und einer Rückrufnummer bis zum 28.01.2020 zwingend erforderlich: persönlich Friedrich-Wilhelmstraße 30, 47051 Duisburg und telefonisch: 0203/488011-03 zu unseren Öffnungszeiten: Montag und Freitag 9:00 - 15:00 Uhr Dientstag und Donnerstag 9:30 - 13:00 und 14:00 - 18:00 Uhr oder Online: www.verbraucherzentrale.nrw/beratungsstellen/duisburg  

30

„Eine Stunde Ruhe“
Den Anfang macht die Komödie „Eine Stunde Ruhe“ mit Timothy Peach, Nicola Tiggeler/Alexa Wiegandt, Saskia Valencia und anderen am Donnerstag, 30. Januar 2020. In diesem hinreißenden, durch geschliffene Pointen bestechenden Stück hat der Jazz-Liebhaber Michel, der seit seiner Jugendzeit für das Album „Me, Myself and I“ seines Jazz-Idols Niel Youart schwärmt, nach Jahren vergeblichen Suchens diese LP zufällig auf einem Flohmarkt gefunden. Jetzt benötigt er lediglich „Eine Stunde Ruhe“ um sie sofort anzuhören. Doch die ganze Welt scheint sich gegen ihn verschworen zu haben.  

20 Uhr in der Rheinhausen-Halle, Beethovenstraße. Das Mini- oder Schnupperabonnement ist ab sofort in der Bezirksverwaltung Rheinhausen, Körnerplatz 1, Zimmer 205 in drei verschiedenen Preisklassen (69/51 Euro und 37 Euro zzgl. 2,50 Euro  Bearbeitungsgebühr) in der Zeit von 8 bis 12 Uhr erhältlich. Weitere Informationen unter 02065/905-8245.

Buchholz: Vorlesespaß für Grundschulkinder  
Marion Leineweber liest Grundschulkindern am Freitag, 30. Januar, um 16.15 Uhr aus dem Buch „Das magische Baumhaus: Auf der Spur der Eisbären“ vor und bringt eine Bastelidee mit. Veranstaltungsort ist die Bezirksbibliothek Buchholz an der Sittardsberger Allee 14. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 0203/283-7284.

31 Duisburg feiert das Chinesische Frühlingsfest 2020!  
Am Freitag, den 31. Januar 2020 wird in der Duisburger Mercatorhalle das Chinesische Frühlingsfest gefeiert. Zum sechsten Mal in Folge laden das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr, die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (GFW) Duisburg sowie der Verein der chinesischen Wissenschaftler und Studenten in Kooperation mit der Stadt Duisburg erneut in die Mercatorhalle ein. Auf die Besucher wartet ein buntes und spannendes Festprogramm mit neuen Highlights!  

IHK-Seminar: Kommunikation – Die Kunst, im Gespräch zu überzeugen  
Gute Umgangs- und Verhaltensformen sind entscheidende Faktoren für den beruflichen Erfolg. Umso wichtiger ist das Wissen über die eigene Wirkung und Ausstrahlung. Das lernen die Teilnehmer des Seminars „Kommunikation – Die Kunst, im Gespräch zu überzeugen“ der Niederrheinischen IHK. Zusätzlich üben sie sichere Gespräche mit Geschäftspartnern zu führen – ob persönlich oder am Telefon – und erfahren, warum der "Knigge" und traditionelle Werte noch nicht aus der Mode gekommen sind.  
Das Seminar findet am 31. Januar, von 9 bis 16:30 Uhr, in der IHK in Duisburg statt. Mehr Details und Anmeldung bei Sabrina Giersemehl, Telefon 0203 2821-382, E-Mail giersemehl@niederrhein.ihk.de.

Alain Frei Grenzenlos  

31. Januar 2020 Rheinhausen-Halle, Beethovenstraße 20, 47226 Duisburg Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr VVK: ab 26,30 Euro. Veranstalter: Rhein-Konzerte GmbH  
Alain Frei - Foto © Mike Wahrlichist - mit seiner neuen Stand-Up-Show zurück und stellt sich die Frage: „Was darf Humor?“ Die Antwort: Alles! Ganz nach dem Motto: Grenzenlos. Der gebürtige Schweizer Comedian mischt seit Jahren die deutsche Comedy-Szene auf und ist einer der erfolgreichsten Exportschlager. Mit seinem vierten Programm begibt sich Alain Frei auf die Mission, alle Grenzen hinter sich zu lassen.
Befreien wir uns von den Grenzen, die wir in unseren Köpfen aufgebaut haben, hinterfragen wir all die Grenzen in unserer eigenen Welt und lachen wir über die Absurditäten, die das Leben schreibt.
Mit viel Charme und immer einer Spur Selbstironie ist Alain Frei ganz nah am Zeitgeschehen und am Publikum dran. Die Welt ist sein Zuhause. Sie mit Humor und Ironie zu beschreiben, hat er sich zur Aufgabe gemacht. Der Gewinner zahlreicher Comedy-Preise nimmt sein Publikum mit auf eine rasante Reise durch den Wahnsinn unseres Alltags – mit viel Humor, Spontanität und immer einem Augenzwinkern. Karten gibt es u.a. unter
www.rhein-konzerte.de.  

Februar 2020

1

Marco Weissenberg Wunderkind

1. Februar 2020. Explorado, Philosophenweg 23, 47051 Duisburg

Einlass: 16 Uhr. Beginn: 17 Uhr. VVK: ab 25,30 Euro. Veranstalter: Rhein-Konzerte GmbH

Jung, frech und magisch: Marco Weissenberg - Foto-Copyright Nicole-Wilke Close - steht für eine neue, erfrischende Generation der Zauberkunst und hat es faustdick hinter den Ohren. Der deutsche Vizemeister der Zauberkunst ist mit seiner brandneuen Liveshow „Wunderkind“ auf Tour. Deutschlandweit verzaubert er die Zuschauer mit seiner einzigartigen Mischung aus Comedy, Storytelling und Magie. Der Show-Titel „Wunderkind“ des sympathischen Magie-Newcomers verspricht Großes.  

Dabei ist er weder ein Mathegenie noch kann er sonderlich gut Geige oder Klavier spielen. Das soll also ein Wunderkind sein? Aber ja, denn Marco Weissenberg sammelt Wunder! Er findet verblüffende und kuriose Dinge, die er mit einem Augenzwinkern präsentiert. Die Zuschauer erleben hautnah, wie sich Marco in einen Superhelden verwandelt, den gefährlichsten Kartentrick der Welt zeigt oder unzählige Glühwürmchen durch den Raum fliegen lässt. Spätestens wenn Marco ein Polaroidfoto in der Zukunft macht und die Tricks aus seinem ersten Zauberkasten neu entdeckt, dürfen die Zuschauer für einen Abend selbst zu Wunderkindern werden – und zwar ganz nah dran. 

Marco Weissenberg ist ein kreativer Kindskopf, der das Publikum ganz authentisch und nahbar in seine Welt eintauchen lässt. Direkt vor den Augen sprachloser Zuschauer beginnen Gegenstände zu schweben und Gedanken werden mit einem Dosentelefon quer durch den Raum geschickt. In dieser einzigartigen Zaubershow ist das Publikum unmittelbarer Teil der Show und erlebt durch eine ganz besondere Mitmach-Illusion ein verblüffendes Wunder in den eigenen Händen. Ein magisches Show-Erlebnis zum Lachen und Staunen.


Buchholz: Großer Büchertrödel in der Bezirksbibliothek  
Zu einem Büchertrödel lädt die Bezirksbibliothek Buchholz an der Sittardsberger Allee 14 von Samstag, 1. Februar, bis Samstag, 8. Februar, gemeinsam mit der Bibliotheksstiftung ein.  
Für kleines Geld gibt es während der Öffnungszeiten der Bibliothek Romane, Sach- und Kinderbücher, Zeitschriften, DVDs und CDs zu kaufen, die von Duisburger Bürgerinnen und Bürgern gespendet wurden. Der Erlös geht an die Bibliotheks­stiftung.  
Mehr Informationen gibt es telefonisch unter 0203/283-7284. Die Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags von 10.30 bis 13 Uhr und 14 bis 18.30 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr.

Foto Stadt Duisburg

 

2

3

IHK-Zertifikatslehrgang „Personalsachbearbeiter/-in“  
Was haben Stellenanzeigen und Kündigungen gemeinsam? Sie müssen rechtlich einwandfrei gestaltet, beziehungsweise abgewickelt werden. Eine reibungslose Personalverwaltung ist somit ein wesentlicher Faktor für den Unternehmenserfolg. Das nötige Know-how erhalten die Teilnehmer des Zertifikatslehrgangs „Personalsachbearbeiter/-in“ der Niederrheinischen IHK. Des Weiteren lernen sie die komplexen Aufgaben rund um die Entgeltabrechnung kennen.  
Der Kurs findet vom 3. Februar bis 25. Juni von 17:30 bis 20:45 Uhr in der IHK Duisburg statt. Mehr Details und Anmeldung bei Sabrina Giersemehl, Telefon 0203 2821-382, E-Mail giersemehl@niederrhein.ihk.de.  

Pflegedienst medidoc bietet „Letzte-Hilfe-Kurs“ am 3. Februar 2020 an
Wer einen anderen Menschen in der letzten Lebensphase begleitet, der kämpft häufig mit seinen eigenen Ängsten und Unsicherheiten. Wie soll ich dem Betroffenen begegnen? Wie welche Hilfe anbieten?
Es fehlen die Worte, das Wissen und es gibt zu viele Fragen. Deshalb bietet der ambulante Palliativ-Pflegedienst „medidoc“ in Kooperation mit der BKK-VBU und dem Förderverein für Palliative Arbeit Duisburg e.V., einen „Letzte-Hilfe-Kurs“ unentgeltlich an.
In vier Modulen besprechen die Expertinnen Lisa Mundil und Gisela Pietzonka - beide Palliativfachkräfte des Palliativ-Pflegedienstes medidoc - mit den Teilnehmern, Themen wie Vorsorge, Nöte lindern, Symptomatiken und deren Linderung, Hilfestellungen und Abschiednehmen.
Zu jeder Zeit nehmen sie dabei Rücksicht auf die individuellen Bedürfnisse, gehen auf Gedanken, Fragen und Erfahrungen ein. In der gesamten Dauer des Kurses (ca. 4 Stunden) nehmen sich die Expertinnen Zeit für kleinere Pausen, in denen sich die Teilnehmer untereinander austauschen können oder mit den Expertinnen tiefergehend sprechen können.  
Der Kurs findet statt am Montag, 3. Februar 2020 um 16.30 Uhr. Veranstaltungsort: medidoc GmbH, Friedrich-Wilhelm-Straße 18, 47051 Duisburg (2. Etage – Aufzug vorhanden) Am Ende der Veranstaltung erhalten die Kursteilnehmer eine Teilnahmebestätigung. Der Kurs ist kostenfrei. Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, wird um vorherige Anmeldung unter Tel.: 0203 935565-22, (Mo.-Fr. in der Zeit von 9.00 - 16.00 Uhr), gebeten. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

 

4

5

6

7

 

Sandra Da Vina: Da Vina takes it all 

7. Februar 2020, Explorado, Philosophenweg 23, 47051 Duisburg

Einlass: 19 Uhr. Beginn: 20 Uhr. VVK: ab 18,60 Euro. 

Veranstalter: Rhein-Konzerte GmbH 

Sandra Da Vina hat alles: Humor, zwei, drei Probleme mit sich und der Welt und die richtigen Worte, um davon zu erzählen. Ihr neues Programm ist eine Antwort auf Fragen, die sich alle und keiner oft nicht gestellt haben: Wie benutzt man eine S-Bahn richtig? Wovor hatten Dinosaurier Angst? Wie viel Kichern ist einmal Lachen? Und wie bleibt man in dieser Welt optimistisch?
Da Vina legt den Finger in die Wunde. Und zieht ihn direkt wieder raus, weil das ziemlich unhygienisch ist. In ihren Geschichten geht es ums Durchhalten in einer Zeit, die verwirrt. Es geht um bezahlbaren Wohnraum, Altersvorsorge und Alpakas. Lasst uns mal in Ruhe über ALLES reden. Und danach gucken wir weiter.

Brüllend komisch, poetisch leise, verwirrend genial. Nennt es wie ihr wollt – wir nennen es „Da Vina takes it all“. 

Sandra Da Vina - Foto Marvin Ruppert

Vita:

Sandra Da Vina, geboren 1989, lebt und arbeitet in Essen-Süd, mit einem Spielplatz vor der Tür und in ihrem Kopf. Seit 2012 ist sie auf den deutschen Poetry-Slam- und Kabarett-Bühnen unterwegs.

Bisher sind drei Erzählbände erschienen: „Sag es in Leuchtbuchstaben“ (2014), „Hundert Meter Luftpolsterfolie“ (2016) sowie „Vom Kuchen und Finden“ (2018). Aktuell tourt sie mit den Bühnenprogrammen „Hundert Meter Luftpolsterfolie“ und „Da Vina takes it all“. Auch in Funk und Fernsehen ist Sandra Da Vina zu sehen: unter anderem bei „Ladies Night“, „Alfons & Gäste“ und dem „SWR3 Comedy Festival“. 2014 gewann sie als erste Frau die NRW-Meisterschaft im Poetry Slam.

 

8


25 – Die große Jubelläumsshow von Kai Magnus Sting“

Wenn das kein Grund zum Jubeln ist: Der Duisburger Kabarettist und Autor Kai Magnus Sting feiert Jubiläum. Seit 25 Jahren spielt er landauf landab seine Kabarettprogramme. Dies möchte er nicht nur mit lieben Freunden, sondern natürlich auch mit Fans und vielen Gästen feiern. Das verspricht auf jeden Fall ein einmaliges Erlebnis! Zu seiner großen Show lädt Kai Magnus Sting am 8. Februar 2020 ein. Einige Stars der deutschen Kabarett- und Kleinkunstszene reichen sich dort zur Huldigung des Jubilars die Hand. Gäste sind Frank Goosen, Erwin Grosche, Piet Klocke, Henning Venske und die Zucchini Sistaz. Natürlich findet das Ganze zuhause in Duisburg statt!
Die zu vielen Feierlichkeiten erprobte Gebläsehalle im Landschaftspark Duisburg-Nord wird dem Jubellar, den Künstlern und ihren Gästen einen angemessenen und würdigen Rahmen verleihen. Denn Kai Magnus Sting ist ein wahrlich großer Freund des Landschaftsparks, den er in diesem Jahr zu dessen 25. Jubiläum intensiv begleitete und mit ihm feierte. So geht das eine Jubeln sozusagen in das andere Jubeln nahtlos über - in der Jubelläumsshow. Der Vorverkauf ist bereits gestartet. Tickets gibt es online unter www.reservix.de und vor Ort im Besucherzentrum des Parks zu kaufen.

9

10

11

 

12

13

14

15

Dr. POP: Hitverdächtig – Musik-Comedy-Stand-Up-Show
15. Februar 2020 im Explorado Duisburg, Philosophenweg 23, 47051 Duisburg

Einlass: 19 Uhr. Beginn: 20 Uhr. VVK: ab 22 Euro.  

Veranstalter: Rhein-Konzerte GmbH

 

Duisburg, 6. Januar 2020 - Kann man ernsthaft einen Doktortitel in Popmusik machen? Ja! Und was macht man dann damit? Comedy und Kabarett. Dr. Pop ist Arzt fürs Musikalische. Er therapiert mit Musik-Samples und faszinierenden Musikfakten. 

Dr. Pop hat Medienwissenschaften und Popmusik in den vier großen Popmusikmetropolen dieser Welt studiert: In Manchester, Liverpool, Paderborn und Detmold. Anschließend promovierte er zu den Themen Terrorismus und Orientalismus in der Popmusik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er stand dabei sechs Jahre unter Polizeischutz. Er dachte zunächst, wegen der Sprengkraft seiner Thesen, aber es lag daran, dass die Privatwohnung von Angela Merkel Tür an der Tür zu seinem Musikinstitut war.
Dr. Pop steht auf der Bühne, produziert Videos und ist als Radiocomedian bei WDR2, SWR3, 104.6 RTL und als wöchentlicher Kolumnist bei radioeins vom RBB mit der Rubrik „Dr. Pops Tonstudio“ zu hören. Auftritte hatte u.a. bei NightWash, im Quatsch Comedy Club, im Kabarett-Theater Wühlmäuse und im Seniorenzentrum Charlottenburg.

 

In seinem Solo-Live-Programm „Hitverdächtig“ entschlüsselt Dr. Pop, mit welcher Musik man eine Party, eine Beziehung und auch ein Leben retten kann. Das Publikum bekommt verblüffend komische Antworten auf Fragen wie: Welche Musik kurbelt die Libido oder die Motivation zum Sport an? Welche Musik macht schlau und welche geistig taub? Warum beißen sich Termiten doppelt so schnell durchs Holz, wenn sie Heavy Metal hören? Und wieso sitzen heutzutage an einem Hit zehn Leute am Laptop und nicht mehr einer an der Gitarre?
 Dr. Pop ergänzt die letzte, fehlende Spotify-Playlist und rebelliert musikalisch gegen drohenden WLAN-Ausfall. Er feuert in seiner Show Samples vertrauter und neuer Hits der Musikgeschichte ab – aus dem Hiphop, Rock, Pop, Schlager über die Klassik bis hin zum Jazz. Dr. Pop macht hörbar: zu jeder Lebenssituation gibt es den richtigen Hit.

 

Hitverdächtig – Die Musik-Comedy-Stand-up-Show für alle, die Musik lieben oder noch damit anfangen wollen. Fotorechte Dr. Pop

Tickets gibt es u.a. unter www.rhein-konzerte.de.

16

17

18

19

Logistik digital – Zwischen Vision und Praxis IHK-Kongress am 19. Februar in Duisburg  

Die Digitalisierung wird die Spielregeln in der Logistik verändern. Von vernetzten Lagern bis hin zur autonomen Zustellung mittels Transportdrohnen verändert die digitale Transformation nicht nur Prozesse, sondern auch Produkte und Geschäftsmodelle in der Logistik. Die IHKs im Ruhrgebiet laden zum Kongress „Logistik digital“ am 19. Februar in der Mercatorhalle in Duisburg ein. Dort gibt es Impulse und konkrete Praxisbeispiele von namenhafte Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.  

Die Logistikbranche steht im Zeichen der Digitalisierung vor einem großen Umbruch. „Technologische Innovationen wie Künstliche Intelligenz, 5G und Cloud Computing werden sämtliche Branchen umkrempeln – auch die Logistikbranche. Wer dies als Chance und nicht als Bedrohung ansieht und sich die vielen Vorteile wie die Automatisierung von Prozessen zu Nutze macht, kann seine Position in der Branche maßgeblich stärken. Sich davor zu verschließen, hat auf lange Sicht keinen Sinn – denn diese Veränderungen werden kommen“, appelliert Frank Thelen - Foto frank.io -, bekannt als Juror aus der Sendung „Höhle der Löwen“, der auf dem Kongress einen Impulsvortrag halten wird.  

In Impulsvorträgen und zwei interaktiven Sessions diskutieren namenhafte Größen der Logistikbranche mit den Teilnehmern über neue Technologien und Geschäftsmodelle, Logistik-Start-ups und die geänderten Anforderungen an Mitarbeiter und IT-Sicherheit.
Mit dabei sind auch NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst, Dr. Arnd Köfler von Thyssenkrupp Steel Europe, Professor Dr. Michael ten Hompel vom Fraunhofer IML, Tim Klauke von ForkOn, Monja Mühling von Smartlane, Jakob Muus von Tracks, Max Stratmann von Scanbot und Julia Miosga von DieDigitalLandschaftsgärtnerin. 

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 19. Februar, von 10 Uhr bis 15:30 Uhr, in der Mercatorhalle Duisburg statt, Landfermanstraße 6, 47051 Duisburg. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung online bis zum 5. Februar: www.ihk-niederrhein.de/logistik-digital.

 

Grafik Kongress: Niederrheinische IHK/Oppa Franz

 

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29  

März 2020

1

 

2

3

4

5

6

7

8

Der moderne Höhlenmann in der Glückauf-Halle Kult-Comedy „Caveman“ zu Gast in Duisburg

Das Erfolgsstück „CAVEMAN“ macht mit seiner Kult-Comedy „Du sammeln. Ich jagen!“ in diesem Jahr Halt in Duisburg. Am 08. März 2020 gastiert die Show in der Glückauf-Halle. CAVEMAN wirft einen ganz eigenen Blick auf die Beziehung zwischen Mann und Frau. Hier dreht sich alles um die Frage: „Warum betrachten wir Frauen und Männer nicht einfach als völlig unterschiedliche Kulturen?
Mit verschiedenen Sprachen, verschiedenen Verhaltensweisen und verschiedener Herkunft?“
Hauptdarsteller Tom, gespielt von Felix Theissen, analysiert auf der Bühne das befremdliche Universum der Sammlerinnen: Diese geheimnisvolle Welt von besten Freundinnen, Einkaufen und Sex. Mit immensem Mitteilungsbedürfnis, trockenem Humor und ironischem Blick beobachtet er auch die Lebensweise des Jägers. Tickets gibt es ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen sowie online unter www.reservix.de. 


Foto Theater Mogul GmbH

9

10

11

 

12

Theaterprogramm in der Glückauf-Halle  
Ein ganz besonderer Leckerbissen erwartet die Zuschauer am 12. März mit dem wunderbaren Stück „Spatz und Engel“, das die Geschichte der tiefen Freundschaft zwischen Marlene Dietrich und Edith Piaf erzählt. Umrahmt von weltbekannten Chansons wie „La vie en rose“, „Lili Marleen“ oder „Non, je ne regrette rien“ wird den beiden großen Diven Respekt gezollt.   
Abonnements können ab sofort beim Amt für bezirkliche Angelegenheiten in der Bezirksverwaltung Homberg/Ruhrort/Baerl am Bismarckplatz 1 oder telefonisch  (0203) 283-8832 bestellt werden.  

13

14

15

16

17

18

19

20

Goldene Momente des Musicals bei der Mercator-Musicalshow

Premiere der Mercator-Musicalshow

Erstmalig wird die Mercator-Musicalshow am Freitag, 20. März 2020, in der ‚guten Stube` Duisburgs – der Mercatorhalle – stattfinden. Hier erwartet die Besucherinnen und Besucher ein abwechslungsreicher Abend mit national bekannten Musicalstars.
Uwe Kluge, Geschäftsführer der Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH, blickt mit Vorfreude auf die Show: „Wir freuen uns als Veranstalter der MercatorMusicalshow den vielen Musical-Fans eine hochkarätige Show mit absoluten Topstars der Szene bieten zu können.“

Weltbekannte Musicalhits von den Allstars Mit dem Cast der Musical Allstars dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf Altes und Neues, Bekanntes und Unbekanntes aus der Welt des Musicals freuen. Die Show ist natürlich LIVE – gesungen von einem hochkarätigen Ensemble der Musical Allstars, bestehend aus 6 Solisten.
Die musikalische Leitung übernehmen wird Arnim Bartetzky, der sehr zufrieden vorausblickt: „Es ist uns gelungen mit Jessica Kessler, Andreas Bieber, Anja Wendzel, Maike Schuurmans, D.M. Johnson und Chris Murray einen wunderbaren Cast zusammen zu stellen, der eine großartigen Show garantieren wird.“ Tickets gibt es ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen sowie online unter www.reservix.de.

Mercator-Musicalshow Daten | Zahlen | Fakten
Veranstalter Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH Veranstaltungszeitraum
 Freitag, 20. März 2020 in der Mercatorhalle Duisburg
 Einlass ist ab 18:30 Uhr, Start der Show ist um 19:30 Uhr
Ticketpreise:
 PK 1 = 65,00 / PK 2 = 55,00
 PK 3 = 44,00 / PK 4 = 33,00* *Jugendliche, Schüler und Studenten unter 26 Jahren erhalten 50% Rabatt.
Bei Rollstuhlfahrern und Schwerbehinderten (mit „B“ Ausweis) haben die Begleitpersonen freien Eintritt (mit separater Karte). Altersbeschränkung: ab 6 Jahren.
Vorverkauf Tourist-Information Duisburg Königstraße 86 47051 Duisburg Tel. 0203 285440 Online-Tickets www.reservix.de

Künstler/Innen mit viel Bühnenerfahrung
- Arnim Bartetzky ist Musikmann durch und durch. Als Musical Director und Dirigent arbeitete er bereits für „Starlight Express“ in Bochum und „Saturday Night Fever“ in Köln. Nun ist er erneut mit seinen erfolgreichen Musical Allstars zu Gast in Duisburg.

- Jessica Kessler ist eine absolute Ausnahmekünstlerin. In ihrer erfolgreichen Schauspielkarriere konnte sie bereits weltweite Erfolge feiern. Die gebürtige Duisburgerin sang unter anderem in „We Will Rock You“, oder „WAHNSINN!“ und jetzt auf der Bühne Ihrer Heimatstadt.
- Anja Wendzel beeindruckt mit ihrer sagenhaften Stimme, die Gänsehaut-Feeling garantiert. Nicht umsonst spielte sie bereits in vielen Musicals wie „Der Glöckner von Notre Dame“ mit. Zuletzt war sie mit „Der Tanz der Vampire“ in vielen Städten unterwegs und ist nun in Duisburg Live zu erleben.
- Andreas Bieber feierte seinen Durchbruch mit der langjährigen ARD-Vorabendserie „Marienhof“. Darüber hinaus spielte er bereits zahlreiche Hauptrollen in erfolgreichen Musicals wie „Elizabeth“, „Joseph“ und „Grease“ in Europa.
- Maike Schuurmans ist ein wahres Multitalent, denn sie ist sowohl Sängerin und Schauspielerin als auch Gesangslehrerin und Coach. Der Musicalstar lebt in den Niederlanden, ist aber auf den Bühnen der Welt Zuhause. In Musicals wie „Mary Poppins“ oder „West Side Story“ präsentierte sie erfolgreich ihre Vielfältigkeit.
- David Michael Johnson, der in der Musicalszene besser bekannt ist als DMJ, ist ein wahrer Ausnahmekünstler. Der US-Amerikaner rockte bereits in der deutschsprachigen Erstaufführung von „We will rock you“ die Bühne. Darüber hinaus performte er auch auf internationalen Bühnen, wie unter anderem in „Singin´ in the rain“ am Broadway in New York City.
- Chris Murray ist einer der profiliertesten Musicaldarsteller in Deutschland. Der gebürtige Braunschweiger präsentierte sein Deutschlanddebüt bereits 1997 bei "Das Phantom der Oper". Anschließend performte er auf den Bühnen von zahlreichen weltbekannten Musicals wie "Die Schöne und das Biest", „Dracula“ oder „Les Misérables“.
Internetseiten www.mercator-musicalshow.de www.mercatorhalle.de www.duisburglive.de www.duisburgkontor.de




21

22

Rheinhausen-Halle: „Motowns goes Christmas“  
Nach dem großen Erfolg von „MOTOWN – die Legende“ präsentiert das EURO-STUDIO Landgraf zum 60. Geburtstag des legendären Labels eine Show, die selbst den eingefleischtesten Weihnachtsmuffel zum Schmelzen bringen dürfte: „Motowns goes Christmas“ am Sonntag, 22. Dezember, um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) in der Rheinhausen-Halle auf der Beethovenstraße.  
Mal heiter, mal besinnlich widmen sich fünf formidable Sängerinnen und Sänger, begleitet von einer exzellenten Live-Band, unvergesslichen MOTOWN-Weihnachtshits und den kleinen, aber feinen Anekdoten hinter den Songs. Mit musikalischen Weihnachts-Highlights wie: Santa Claus is coming to town, Jingle Bells, White Christmas und weiteren beliebten Weihnachtsliedern.    
Einzelkarten für diese Veranstaltung können zum Preis von 19 Euro, 27 Euro sowie 32 Euro zuzüglich zehn Prozent Vorverkaufsgebühr ab sofort  bei folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden: im Bürger-Service der Bezirksverwaltung Rheinhausen (Zimmer 133), Telefon: (02065) 950-8329) oder (02065) 905-8316, Mayersche Bücherinsel auf der Friedrich-Alfred-Straße 93, Telefon: (02065), 31011, Klatt Reisen & Shop Rumeln auf der Dorfstraße 62 D in Rumeln-Kaldenhausen, Telefon: (02151) 409992 oder bei Körner Lotto auf der Kronprinzenstraße 11, Telefon: (02065) 47906.

23

24

25

26

27

28

Gesundheits.Messe.Duisburg am 28. und 29. März 2020
Am letzten März-Wochenende wird die Gesundheitsmesse im Duisburger CityPalais wieder zahlreiche Experten aus der lokalen und regionalen Gesundheitsbranche für interessierte Besucher bereithalten. Der Eintritt für Besucher ist kostenlos. Aussteller haben die Möglichkeit im Rahmen der Teilnahme einen Fachbeitrag zu halten und ihre Themen zu platzieren. 
Über ein JOBBOARD können Aussteller zudem Jobsuchende ansprechen und vakante Stellen kommunizieren. Check-ups, Aktionen, Vorträge und Vorführungen zu den unterschiedlichsten Gesundheitsthemen runden das Messewochenende ab. 

Medizin zum Anfassen - Mehr unter www.gesundheitsmesse.nrw

29

30

„Concerto Scherzetto“ – Commedy trifft Klassik
„Concerto Scherzetto“ – Commedy trifft Klassik – am Montag, 30. März 2020. Bei dieser urkomischen Show für jedes Alter wird das Publikum Teil der möglicherweise originellsten Annäherung an klassische Musik, die es je erlebt hat. Concerto Scherzetto bietet mit zwölf Musikern und einem Chefdirigenten Gags in Hülle und Fülle sowie feinsten Hörgenuss. Es spielt das Orquestra de Cambra de L’Empordà unter der musikalischen Leitung von Carles Coll Costa.  

20 Uhr in der Rheinhausen-Halle, Beethovenstraße. Das Mini- oder Schnupperabonnement ist ab sofort in der Bezirksverwaltung Rheinhausen, Körnerplatz 1, Zimmer 205 in drei verschiedenen Preisklassen (69/51 Euro und 37 Euro zzgl. 2,50 Euro  Bearbeitungsgebühr) in der Zeit von 8 bis 12 Uhr erhältlich. Weitere Informationen unter 02065/905-8245.

31  

April 2020

1

 

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

Theaterprogramm in der Glückauf-Halle  
Für einen grandiosen Abschluss sorgt am 16. April 2020 die Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“, die über 3,5 Millionen Besucher in die Kinos lockte. Die gutsituierte Familie Hartmann nimmt den afrikanischen Flüchtling Diallo in ihrer Villa auf. Abgesehen von ein paar Mentalitätsunterschieden könnte das Zusammenleben ganz harmonisch werden. Doch innerfamiliäre Spannungen, die Einmischung durchgeknallter Alt-68er und ein verrückter Fremdenhasser verwandeln das schmucke Zuhause schnell zum Narrenhaus…  
Abonnements können ab sofort beim Amt für bezirkliche Angelegenheiten in der Bezirksverwaltung Homberg/Ruhrort/Baerl am Bismarckplatz 1 oder telefonisch  (0203) 283-8832 bestellt werden.  

17

Der König der Löwen - 17.04.2020, Mercatorhalle Duisburg im CityPalais
Die größten Hits aus "Der König der Löwen"  von u.a. Elton John, Hans Zimmer und Paul Simon / Starsolisten aus der Broadway Produktion, Chor und das "Broadway Philharmonic Orchestra" präsentieren in einer Konzertgala u.a. Circle of Life, Can you Feel the Love Tonight, Hakuna Matata uvm.

BROADWAY -  "Der König der Löwen" bricht alle Rekorde in Deutschland als Musical und Film  - vor allem dank seiner unglaublich tollen Musik. Die Konzert-Gala "Die Musik aus König der Löwen" präsentiert u.a. die schönsten Lieder von Elton John und Hans Zimmer sowie einige der besten Songs Afrikas,. Mit dabei sind auch die neue Werke von Elton John und Beyonce für Lion King sowie aus Tarzan  "Dir Gehört Mein Herz" von Phil Collins.
 
Die Musik spiegelt die wunderschöne und farbenprächtige Welt Afrikas. Die Mischung aus afrikanischen Melodien und Rhythmen und der Filmmusik von Hans Zimmer sowie Popmusik von Elton John weckt Gänsehaut und mach das Konzert zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Elton Johns Hits wie "Kann es wirklich Liebe sein" oder "Hakuna Matata" sind ebenso legendär wie die Kompositionen von Hans Zimmer. Den Höhepunkt bildet "Der Kreis des Lebens/Circle of Life", den die Starsolisten vom Broadway sowie das "Broadway Symphony Orchestra" darbieten.  Weitere Titel stellen sicher, den Eindruck Afrikas zu spüren, den Geruch der Savannen, die Schwüle des Regenwaldes, die Hitze der Wüste - und die Welt der Löwen.
Es ist eine Reise auf den Kontinent des Staunens -  in die Welt der Löwen und Afrikas.

DER HERR DER RINGE & DER HOBBIT — das Konzert

J. R. R. Tolkiens Meisterwerk als Live-Konzert mit Orchester, Chor und dem Tolkien-Ensemble sowie den Welterfolgen von Oscar-Preisträger Howard Shore, Annie Lennox, Enya und Ed Sheeran  

Karten ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.eventim.de

 

AUENLAND - in Ihrer Stadt: Die fantastische Welt der Hobbits und Elben aus J.R.R. Tolkiens "Herr der Ringe“ kommt als Konzert mit symphonischen Orchester und Chor am 17.04.2020 in die Mercatorhalle Duisburg im CityPalais. In einer zweistündigen Aufführung wird die sagenhafte Welt der Hobbits in einem einmaligen musikalischen Ereignis zum Leben erweckt. Von den bedrohlichen Klängen Mordors und dem schrillen Angriff der schwarzen Reiter bis hin zu den wunderschönen lyrischen Melodien der Elben - fast 100 Mitwirkende werden die Mercatorhalle Duisburg im CityPalais in einen musikalischen Schauplatz von Mittelerde verwandeln. 

Howard Shore, der die Musik für die Filmtrilogie „Der Herr der Ringe“ und „Der kleine Hobbit" komponiert hat, wurde für diese mit einem Oscar ausgezeichnet. Seine Leitmotive lassen wie bereits bei Richard Wagners „Ring des Nibelungen“ das Publikum leibhaftig spüren, wenn der Ring seine Macht entfaltet und den Träger aller Macht korrumpiert: Eine Parabel, die bestens auch ins heutige Zeitalter passt.

Die Presse feiert die Aufführung "Der Herr der Ringe & der Hobbit — das Konzert" als "hochemotionales und mythisches Erlebnis" und preist: "Knapp 100 Akteure - vom gut aufspielenden Orchester über den stimmstarken Auenland-Chor bis hin zu den hervorragenden Solisten - zeigten Einsatz, um das Publikum in Tolkiens weltberühmte Fantasy-Welt zu versetzen… Ob bombastisch mit Pauken und Gong oder elbenhaft zarten Flötentönen: Immer wieder erklangen die bekannten, Oscar-prämierten Melodien von Howard Shore aus der Filmtrilogie, die sofort für das passende „Kino im Kopf“ sorgten…. Auf den Stühlen hielt es dann am Ende weder Publikum noch Musiker: Das Publikum schaffte es mit stehenden Ovationen, die Akteure zu drei Zugaben auf die Bühne zu holen“

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

Komödie „Schtonk!“
Am Mittwoch, 29. April 2020, nach dem gleichnamigen Film über die gefälschten Hitler-Tagebücher von Helmut Dietl in einer Bühnenfassung von Marcus Grube, mit Luc Feit und Carsten Klemm.  
20 Uhr in der Rheinhausen-Halle, Beethovenstraße. Das Mini- oder Schnupperabonnement ist ab sofort in der Bezirksverwaltung Rheinhausen, Körnerplatz 1, Zimmer 205 in drei verschiedenen Preisklassen (69/51 Euro und 37 Euro zzgl. 2,50 Euro  Bearbeitungsgebühr) in der Zeit von 8 bis 12 Uhr erhältlich. Weitere Informationen unter 02065/905-8245.

30


Mai 2020

1

 

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  

Juni 2020

1

 

2

3

4

5

6

Zweites Röttgersbacher Frühlingsfest!
Röttgersbach feiert sich am 6. Juni 2020

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30


 Juli 2020

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18


FANTASTIVAL 2020: LUKAS GRAHAM KOMMT
22. FANTASTIVAL findet vom 17. bis 25. Juli 2020 statt.

Die dänische Band Lukas Graham kommt am Samstag, 18. Juli 2020, zum FANTASTIVAL Dinslaken ins Open Air Burgtheater. Weltweit bekannt wurde das Trio 2011 durch den Song „Drunk in the Morning“, mittlerweile sind ihre Songs wie „7 Years“, „Mama said“ oder „Love someone“ nicht mehr aus den Radios und den Musikcharts wegzudenken. Nun gibt er eines von wenigen Deutschland-Konzerten im Rahmen des ehrenamtlich organisierten Festivals. Tickets gibt es ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen.  

Foto ©Rasmus Weng Karlsen

Lukas Graham trägt sein Herz auf der Zunge. Intelligente Texte, Musik mit Herz und Leidenschaft, authentisch und echt. Der dänische Singer/Songwriter wurde vor dreißig Jahren in der Kopenhagener Hippiekommune Christiana geboren, in der es nie viel Geld, aber immer jede Menge Kreativität und Freundschaft gab. Dieses Umfeld trägt bis heute dazu bei, dass er die Welt mit einem besonderen Blick betrachtet. Seine Musik ist eine Hommage an das Leben. Mit seiner beispiellosen Offenheit und der unverkennbaren Stimme erzählt er Geschichten von Liebe, Verlust, Hoffnung und Schmerz.
Musik für Herz und Hirn, irgendwo zwischen Pop, Soul und Funk. Schon in der Schule gründete Lukas Graham Forchhammer mit Bassist Magnus Larsson und Schlagzeuger Mark Falgren eine Band, deren eigener Stilmix aus Soul, Hip-Hop, Funk und Pop mit groovigen Beats sofort auffällt, gepaart mit den pointierten klugen Texten, die Lukas aus seinem eigenen Leben erzählt.
Der Band wurde 2009 nach einem Interneterfolg ein Plattenvertrag angeboten, 2011 veröffentlichten sie die erste offizielle Single „Ordinary Things“ und gingen noch vor ihrem Debütalbum erfolgreich auf Tournee. 2012 erschien dann das erste Album, das nicht nur in Dänemark auf die Spitze der Charts kletterte. Die Tracks „Drunk In The Morning“ und „Better Than Yourself“ brachten auch die ersten Erfolge in Deutschland.
Mit dem zweiten Album und dem Song „7 Years“, aber auch mit „Mama Said“ und „Strip No More“ eroberte Lukas Graham dann den Globus, spielte ausverkaufte Tourneen auf der ganzen Welt und stand auf den größten Bühnen, von den Grammy Awards bis zum Billboard Music Awards. Auszeichnung von der New York Times, Rolling Stone, Billboard und NPR folgten.
Jetzt, verlobt und stolzer Vater eines kleinen Mädchens, hat Lukas die Fülle seiner Lebenserfahrungen in sein neues Album 3 (The Purple Album) gesteckt, auf dem das von Herzen kommende Stück „Love Someone“ zu hören ist, seine Ängste, seine Traurigkeit und seine Freude. Während das selbstbetitelte Debüt zu einem großen Teil Lukas 'verstorbenem Vater gewidmet war, ist 3 (The Purple Album) für seine neue dreiköpfige Familie bestimmt.
Bei seinen Konzerten stellen sich nicht selten alle Nackenhaare im Publikum auf, denn jede seiner Shows ist intensiv, laut und echt. Vom leisen Knistern bis zur großen Geste, von der kleinsten Beobachtung bis zu den wichtigsten Themen des Lebens. Dabei geht es nicht um Allüren, nicht um Klicks oder Ruhm, sondern um die Geschichten eines Menschen, der so viel zu erzählen hat, dass ein Konzert kaum ausreicht. Tickets sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen und auf der FANTASTIVAL-Website zum Preis von 49,90 Euro (zzgl. Gebühren je nach VVK-Stelle) erhältlich.  
Das 22. FANTASTIVAL findet vom 17. bis 25. Juli 2020 statt. Tickets gibt es bereits für Jethro Tull am 19. Juli, Die Junge Sommernacht der Klassik am 21. Juli, Thekentratsch am 23. Juli und Max Mutzke am 24. Juli. Das Konzert mit Gentleman und die Sommernacht des Musicals sind bereits ausverkauft. Das weitere Programm wird bald veröffentlicht.  

Über das FANTASTIVAL: Stars hautnah erleben kann man seit 1999 jeden Sommer im Burgtheater Dinslaken.  In den letzten Jahren haben sich die Stars in Dinslaken die Klinke in die Hand gegeben: Tom Jones, Amy Macdonald, Mando Diao, Anastacia, Nena, Sasha, Gentleman, Joss Stone, Milow, Bosse, BAP, Götz Alsmann, Stefanie Heinzmann, Roger Cicero und viele weitere standen schon auf der Bühne im Burgtheater.
Das einmalige Ambiente des über 80 Jahre alten und unter Denkmalschutz stehenden Burgtheaters zog in den vergangenen Jahren nicht nur Gäste aus dem Ruhrgebiet und Niederrhein, sondern aus ganz Deutschland an. Die familiäre Atmosphäre und Nähe machen hier den ganz besonderen Reiz aus, denn keiner der möglichen 2.000 Zuschauer ist weiter als 20 Meter vom Geschehen auf der Bühne entfernt. 
Dass Dinslaken jedes Jahr mit einem attraktiven Kulturprogramm aufwarten kann, während die städtischen Etats immer weiter gekürzt werden, ist rund 550 „Kultur-Aktionären“, zahlreichen Sponsoren, den vielen ehrenamtlichen Helfern und dem Herzblut aller Beteiligten zu verdanken. Auf diese Weise gelingt es den Dinslakener Bürgern, dem kulturellen Leben ihrer Stadt Attraktivität zu verleihen. Obwohl bis heute kein einziger Cent Dividende ausgeschüttet wurde, verzeichnet die Freilicht AG doch jährlich einen unbezahlbaren Gewinn – und zwar nicht nur für die Aktionäre: Von dem attraktiven kulturellen Angebot profitieren die Dinslakener genauso wie Besucher aus den umliegenden Städten und Regionen. Lebensqualität als Dividende ist letztlich etwas, das nur wenige Aktiengesellschaften bieten können! Der Freilicht AG gelingt das jedes Jahr aufs Neue.

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31