BZ-Home  WER - WAS - WANN - WO Kultur aktuell |
DOR


BZ-Sitemap

Bürger-Sitemap
Selbsthilfe  
Bauarbeiten und Straßensperrungen
Ausstellungen

Führungen
500 Jahre Mercator







Notdienste DU  | Tipps und Termine: https://www.duisburglive.de/

Treffs  Selbsthilfe |Uni-Termine | Deutsche Oper am Rhein|

Anne Tränke | GRAMMATIKOFF |  Steinbruch | SÄULE-JAZZ |

Filmforum DU | UCI Kinowelt DU Lichtermarkt Landschaftspark Nord Stadtwerke-Sommerkino | Kreativquartier Ruhrort

  

Duisburger (Veranstaltungs)Kalender 2018  Dies und das...

Februar 2018  Wer - Was - Wann - Wo:

 Kunst | 17. Februar 2018 | Rheinhausen-Halle
 Team Ninja Warrior |bis 21. Februar 2018 | Landschaftspark DuisburgNord  

  

Büchertrödelmarkt in der Galerie der Bezirksbibliothek Rheinhausen
Erstmals in diesem Jahr findet am Samstag, 17. Februar, von 10 bis 13 Uhr in der Bezirksbibliothek Rheinhausen auf der Händelstraße 6 der über die Stadtgrenzen hinaus beliebte Büchertrödelmarkt statt.  
In der Galerie der Bibliothek stehen dann unzählige Bücher und auch andere Medien zum Verkauf bereit. Von berühmten Autoren bis zum speziellen Fachbuch lässt sich in den Regalen eine große Bandbreite finden und gemütliches Stöbern hat auch schon den einen oder anderen kleinen Schatz zum Vorschein gebracht. Ob Romane, Sachbücher oder fremdsprachige Literatur, bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern, ist alles dabei.
Auch Film- und Musikfreunde kommen bei der großen Auswahl an DVDs und CDs nicht zu kurz. Selbst Schallplatten finden sich im Angebot oder das eine oder andere Gesellschaftsspiel.  
Das alles gibt es, wie gewohnt, zum unschlagbaren Schnäppchenpreise pro Titel ab einen Euro. Mengenrabatte sind natürlich möglich und können an der Trödel-Kasse verhandelt werden. Der Erlös geht an die n Duisburger Bibliotheksstiftung und wird wieder für die Bibliothek eingesetzt. Hier kann man Schnäppchen machen und gleichzeitig etwas Gutes für die Bibliothek tun.  

 

„Kunst“ zu Gast in der Stadthalle Walsum: Eine Komödie für drei Schauspieler mit Leonard Lansink, Heinrich Schafmeister und Luc Feit  
Von der Wirkung dieses längst zum modernen Klassiker gewordenen Kabinetts-tückchens „Kunst“, der großen Dramatikerinnen- und Schauspielkunst kann sich das Publikum am Samstag, 17. Februar, um 20 Uhr  in der Stadthalle Walsum auf der Waldstraße 50 überzeugen. Unter der Regie von Fred Berndt (auch Raum, Mitarbeit Bühne: Zoltan Labas), der Rezas Gesellschaftskomödie bereits 1996 sehr erfolgreich für das EURO-STUDIO in Szene setzte, stehen diesmal Leonard Lansink, Luc Feit und Heinrich Schafmeister als Marc, Serge und Yvan auf der Bühne.  
Ein arrivierter Dermatologe und Kunstliebhaber (Serge) kauft für Unsummen ein nahezu komplett weißes Gemälde eines berühmten Künstlers. Und diese monochrome Anschaffung bringt überraschende Farben ins Beziehungsgefüge, das ihn mit zwei langjährigen Freunden verbindet; der eine Luftfahrtingenieur (Marc), der andere Papierhändler (Yvan): Der aufbrausende Marc ist entsetzt über diesen seiner Meinung nach sinnlosen Kauf und legt sich mit Serge an, Yvan will sich dagegen nicht in die Nesseln setzen und spielt den konzilianten Vermittler; was auf Dauer auch nicht klappen kann.
Im Verlauf des Stücks wird das weiße Bild dann zum Katalysator eines turbulenten, sogar handgreiflichen Konfliktstrudels, der die Seh- und Beziehungsgewohnheiten der drei Männer, die zwischen Zorn, Enttäuschung, Karrierefrust, neuen Anhänglichkeiten und auseinander gedrifteten Weltvorstellungen schwanken, in neuem Licht erscheinen lässt. Begonnen hat der globale Yasmina-Reza-Hype mit „Kunst“.
Seitdem gehören die geistreichen Gesellschaftskomödien der französischen Autorin (beispielsweise „Der Gott des Gemetzels“, „Drei Mal Leben“) ohne Zweifel weltweit zum Besten, was das zeitgenössische Theater zu bieten hat. In bisher weit über 1000 Inszenierungen amüsierte sich das Publikum rund um den Globus über die virtuosen, federleichten, aber trotzdem hintergründigen Dialoge, mit denen sie in „Kunst“; das labile Gleichgewicht einer Männerfreundschaft entlarvt. So auch in dieser EURO-STUDIO-Landgraf- Produktion, die jetzt erneut auf Tournee zu sehen ist.
Inszeniert und das Bühnenbild geschaffen hat der Regisseur und Bühnenbildner Fred Berndt (Mitarbeit Bühne: Zoltan Labas), der sich als „Wiederholungstäter“ erweist: Schon 1996 ging nämlich seine erste, sehr erfolgreiche Inszenierung des Reza-Stücks „Kunst“ (ebenfalls eine EUROSTUDIO-Produktion) auf Gastspielreise. Damals mit Peter Striebeck, Michael Altmann und Wolfgang Kraßnitzer.  
Einzelkarten gibt es ab 14 Euro für die Veranstaltung bei der Bezirksverwaltung Walsum (Zimmer 405) auf der Friedrich-Ebert-Straße 152, im Reisebüro Müller, bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen sowie im Internet über www.eventim.de erhältlich. Für gute Laune ist also gesorgt. Aber auch das letzte Stück des Theater-Abos für die Spielzeit 2017/2018 in der Stadthalle Walsum verspricht einen unterhaltsamen Abend:
Am Samstag, 5. Mai wird die Wellness-Komödie „Aufguss“ aufgeführt.  

 

Ausstellung „Das rote Hamborn“ im Stadtmuseum: Rundgang mit Thorsten Fischer vom Heimatverein Hamborn  
Das Zentrum für Erinnerungskultur, Menschenrechte und Demokratie lädt am Sonntag, 18. Februar, um 15 Uhr im Kultur- und Stadthistorischen Museum am Johannes-Corputius-Platz im Innenhafen zu einem Rundgang durch die Sonderausstellung „Das rote Hamborn“. Durch die Ausstellung führt der Historiker Thorsten Fischer vom Heimatverein Hamborn.  
Nach einem sehr erfolgreichen Ausstellungsjahr 2017 ist die differenziert gestaltete  Präsentation zum politischen Widerstand verlängert worden: Sie ist noch bis zum 1. Mai zu sehen. Damit reagieren das Zentrum für Erinnerungskultur und das Kultur- und Stadthistorische Museum auf das anhaltende öffentliche Interesse.   
Neben den einführenden Themen zur historischen Entwicklung und der Etablierung der nationalsozialistischen Diktatur stehen die Möglichkeiten und gewählten Aktionen des Widerstands im Mittelpunkt. Sie werden durch die persönlichen Haltungen, Motive und das Selbstverständnis der Widerstandskämpfer/innen ergänzt, deren Biografien aus einer Vielzahl beeindruckender Zeugnisse ausgewählt wurden: Duisburger Frauen und Männer, die bereit waren, selbst unter Lebensgefahr gegen die Ziele des NS-Staates und seine gewalttätigen Unterstützer/innen zu kämpfen.  
Die Ausstellung konzentriert sich auf den industriellen Norden der Stadt, auf den Stadtbezirk Hamborn. Die Widerstandsarbeit in den benachbarten Stadtgebieten wie Meiderich oder Ruhrort und weiter südlich aus dem „roten Hochfeld“ mit seinen Industrieanlagen am Rhein wird ebenfalls schlaglichtartig vorgestellt.   Der Eintritt kostet 4,50 Euro, ermäßigt zwei Euro. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Weitere Informationen unter (0203) 283-2640 oder im Internet: www.stadtmuseum-duisburg.de.  

 Helge Schneider – ENE MEINE MOPEL | 17. Februar 2018 | Mercatorhalle
 Die Kartoffelsuppe | 18. Februar 2018 | KOM‘MA
 Das rote Hamborn | 18. Februar 2018 | Kultur- und Stadthistorisches Museum
 The Frank Sinatra Show | 18. Februar 2018 | Rheinhausen-Halle
 MSV Duisburg Frauen gegen SC Freiburg | 18. Februar 2018 | PCC-Stadion

Führung durch die schauinsland-reisen Arena
Wo früher das WedauStadion stand, befindet sich seit 2005 die moderne und multifunktionale Arena des MSV Duisburg. Sie ist die Spielstätte der „Zebras“ und Austragungsort anderer sportlicher Großveranstaltungen. Auch für Feierlichkeiten, Konferenzen, Tagungen und Messen bietet die schauinsland-reisen Arena mit 40 VIP-Logen und einer Business-Lounge für über 1.500 Besucherinnen und Besucher die optimalen Rahmenbedingungen.
Während der WM 2006 in Deutschland wurde die Arena für gut einen Monat zur Herberge der italienischen Nationalmannschaft und der italienischen Offiziellen. Allen Interessierten bietet die Duisburg Kontor GmbH am Dienstag, 20. Februar 2018, eine Stadion-Führung durch die schauinsland-reisen Arena an. Im Rahmen dieser Führung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Blick hinter die Kulissen, die man als "normaler" Besucher nicht zu sehen bekommen würde.
Die Führung beginnt um 15:00 Uhr, dauert in etwa 1 Stunde und kostet 7,50 Euro für Erwachsene und 4,50 Euro für Kinder. Tickets gibt es bis Samstag, 17. Februar 2018, in der Tourist Information (Königstraße 86, 47051 Duisburg) oder telefonisch unter 0203 28544-0.

 

Kabarett für‘n Hut geht in die nächste Runde in der Schul- und Stadtteilbibliothek Gesamtschule Süd  
Die Schul- und Stadtteilbibliothek Gesamtschule Süd lädt am Donnerstag, 8. März, um 18.30 Uhr auf der Großenbaumer Allee 168 – 174 in Großenbaum zu einer neuen Folge der beliebten Kabarettreihe „Kabarett für‘n Hut“ mit Matthias Reuter.  
Mit dabei sind diesmal zwei gern gesehene Gäste der Show. Aus Berlin kommt der junge Kabarettist und Liedermacher Lennart Schilgen. Gerade eben noch mit dem deutschen Chansonpreis und dem Bielefelder Kabarettpreis ausgezeichnet, hat er neue urkomische Lieder und sprachverliebte Texte im Gepäck, auf die man sich zu Recht freuen kann. Außerdem lässt sich der Krefelder Comedian und Kabarettist Rüdiger Höfken in Duisburg sehen. Er stürzt sich mit Wonne auf die Absurditäten seiner Generation zwischen Laptop und Lesebrille, denn er weiß: Wenn man von guten Freunden Farbprospekte über "Betreutes Wohnen" geschenkt bekommt und für Ü30-Parties definitiv zu alt ist, dann hat man nur noch zwei Chancen: Midlife Crisis oder Midlife Comedy!
Rüdiger Höfken hat sich für Midlife Comedy entschieden und bietet satirische Nestbeschmutzung vom Feinsten, bissig, ironisch und gelegentlich auch erfreulich gemein. Außerdem sind natürlich Benjamin Eisenberg und Alexx Marrone mit dabei und kümmern sich um politisches Kabarett aus Bottrop und folkige Gitarrensongs aus Oberhausen. Matthias Reuter selbst präsentiert neue Texte und Songs, die wie immer erfunden sind, aber manchmal näher an die Realität herankommen als alles, was man so im Fernsehen sehen muss.  
Kostenlose Sitzplatzkarten sind ab Donnerstag, 22. Februar, um 10 Uhr in der Schul- und Stadtteilbibliothek Gesamtschule Süd erhältlich. Pro Person werden maximal zwei Sitzplatzkarten ausgegeben. Eine telefonische Reservierung ist unter (0203) 283-7053 möglich. Reservierte Karten können bis spätestens 8. März, 18.15 Uhr in der Schul- und Stadtteilbibliothek Gesamtschule Süd abgeholt werden.

 

Raniero Spahn: "Blödsinn ohne Genzen"  
Eine weitere Lesung steht ins Haus: Unter dem Titel "Blödsinn ohne Genzen" will Raniero Spahn am Sa, 20.05.2017, ab 19:00 Uhr die Bescuher mit ziemlich genau dem Titel der Lesung entsprechenden Geschichten aus siebeneinhalb Büchern  unterhalten. Die Lesung findet in kuscheliger Wohnzimmer-Atmosphäre statt; einschlafen während der Veranstaltung ist allerdings nicht nur nicht möglich, sondern verpönt.  
Wo genau? ruhrKUNSTort - das KUNSTatelier in Ruhrort, Duisburg Ruhrort, Fabrikstr. 23. Wann genau? Sa, 20.05.2017, Punkt 19:00 Uhr. Warum überhaupt?  Um den schönsten Stadtteil von Duisburg näher kennen zu lernen.  

 
 Wahnsinn – Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry | 21. Februar bis 28. April 2018 | Theater am Marientor
 Steve Fister | 22. Februar 2018 | Steinbruch Duisburg
 Chinesisches Frühlingsfest | 23. Februar 2018 | Mercatorhalle
 Schwanensee | 23. Februar 2018 | Mercatorhalle  Katja Ebstein | 23. Februar 2018 | Steinhof Duisburg  MSV Duisburg gegen FC Ingolstadt | 24. Februar 2018 | schauinsland-reisen Arena
 Expedition Stahl | 24. Februar 2018 | Landschaftspark Duisburg-Nord
 Thunder from Down Under | 26. Februar 2018 | Theater am Marientor

.

Geschichte der Bonifatiuskirche und ihrer Lokalisierung

Suche nach der Urzelle der Stadt, den Fundamenten der St. Bonifatius-Kirche. Im Vorfeld unserer Jahreshauptversammlung wird Herr Andreas Kerstan einen Vortrag mit dem Titel "Zur Geschichte der Bonifatiuskirche und ihrer Lokalisierung" halten. Der Grafschafter Museums- und Geschichtsverein in Moers e.V. lädt Sie hierzu herzlich ein: Der Vortrag findet am Mittwoch, dem 28. Februar 2018, um 19:00 Uhr im Rittersaal des Grafschafter Museums, Kastell 9 in 47441 Moers, statt.


Dies und das...

Ein Hamster auf Schlittschuhen - Mike Hamsterbacke feiert Karneval zusammen mit Kindern der Region in der Eissporthalle Duisburg
Am Freitag, den 9. Februar 2018 schnürt sich Mike Hamsterbacke, der Taschengeldexperte der Volksbank Rhein-Ruhr die Schlittschuhe an. Von 15 bis 18 Uhr heißt es dann wieder „Mike on Ice“ in der Eissporthalle Duisburg, Margaretenstraße 17-19, 47055 Duisburg. Seit mehr als acht Jahren feiern die Kinder der Region im Alter zwischen vier und zwölf Jahren zusammen mit dem PRIMAX-Helden die Kinderkarnevalsparty auf Schlittschuhen. Neben dem Eislaufen bei Musik können sich die kleinen Karnevalisten wieder auf eine Kinderschminkerin und ein tolles Gewinnspiel freuen.
Junge Kunden der Genossenschaftsbank feiern zu vergünstigten Eintrittspreisen, aber auch alle anderen Kinder, deren Freunde und Eltern sind herzlich eingeladen. Die Karten für Kunden der Volksbank Rhein-Ruhr sowie vergünstigte Tickets zu je 4 Euro sind nur in den Geschäftsstellen der Genossenschaftsbank erhältlich. An der Tageskasse vor Ort muss der reguläre Preis gezahlt werden.


Foto Volksbank Rhein-Ruhr, Tatjana Schröder

"Atemlos“: Mit der Musik- und Kunstschule durch die Welt des deutschen Schlagers

„Atemlos durch die Charts“ lautet die aktuelle Revue der Musik- und Kunstschule Duisburg, die am Karnevalssonntag, 11. Februar, um 18 Uhr im Großen Haus des Theaters Duisburg am Opernplatz in der Innenstadt im Rahmen der Reihe klasse.klassik junior über die Bühne geht.   

Schlager ist wieder hip, und das nicht erst, seitdem Schlager-Mega-Queen Helene ihr Publikum zum Rasen bringt und vollkommen atemlos zurücklässt. Freunde des Deutschen Schlagers haben am Karnevalssonntag DIE Gelegenheit, sich für Rosenmontag so richtig in Schwung zu bringen, denn Duisburgs Musik- und Kunstschule bietet alles, was das Herz begehrt. Wie ziehe ich einen Nippel durch die Lasche und was mache ich mit 99 Luftballons, wenn Dschinghis Khan mit Chören durch die Charts eilt? Ein bisschen Spaß muss halt sein, wenn ein Stern, der deinen Namen trägt, ins Symphonie-Konzert geht.

 

Das Publikum erwarten viele große Klassiker der Deutschen Schlagermusik bis hin zu aktuellen Hits der deutschen Schlagerszene. Viele Songs werden aber nicht nur gecovert, sondern aufregend neu interpretiert. Man darf sich also auf so manche Überraschung gefasst machen. Mit dabei sind Top-Solistinnen und -Solisten des Fachbereichs Gesang, darunter die DSDS-Teilnehmerin Marie Wegener, die Immersatt-Kids, die Young Voices der MKS, das frische Vokalensemble A-Capella-Popular, eine Band und natürlich das wunderbare MKS-Orchester unter der Leitung von Ute Steffens und Jörn Wegmann. Das Moderationsmikrofon liegt in den Händen des fantastischen Thommie Black. Also – nichts kann schiefgehen!

 

Karten kosten neun Euro und sind beim Theater Duisburg (auch online) sowie über www.westticket.de erhältlich

 

 

„Kunst“ zu Gast in der Stadthalle Walsum: Eine Komödie für drei Schauspieler mit Leonard Lansink, Heinrich Schafmeister und Luc Feit
Von der Wirkung dieses längst zum modernen Klassiker gewordenen Kabinetts-tückchens „Kunst“, der großen Dramatikerinnen- und Schauspielkunst kann sich das Publikum am Samstag, 17. Februar, um 20 Uhr  in der Stadthalle Walsum auf der Waldstraße 50 überzeugen. Unter der Regie von Fred Berndt (auch Raum, Mitarbeit Bühne: Zoltan Labas), der Rezas Gesellschaftskomödie bereits 1996 sehr erfolgreich für das EURO-STUDIO in Szene setzte, stehen diesmal Leonard Lansink, Luc Feit und Heinrich Schafmeister als Marc, Serge und Yvan auf der Bühne.  
Inhalt: Marc ist entsetzt: Sein Freund Serge hat sich ein Bild gekauft. Ein Ölgemälde von etwa ein Meter sechzig auf ein Meter zwanzig, ganz in Weiß. Der Untergrund ist weiß, und wenn man die Augen zusammenkneift, kann man feine weiße Querstreifen erkennen. Aber es ist natürlich nicht irgendein Bild, sondern ein echter Antrios.
Für 200.000 Franc! Serge liebt das Bild. Natürlich erwartet er nicht, dass alle Welt es liebt, aber zumindest von seinem Freund Marc hätte er das erwartet. Marc ist verunsichert. Er zweifelt am Verstand seines Freundes und sucht als Verbündeten den gemeinsamen Freund Yvan. Doch Yvan findet, dass Serge mit seinem Geld machen kann, was er will. Und bald geht es nicht mehr um die grundsätzliche Frage, was Kunst ist, sondern um das Bild, das jeder der drei Freunde sich von den anderen gemacht hat und das nun plötzlich in Frage gestellt ist.  
Für Ihr drittes Theaterstück „Kunst“ (UA 1994) erhielt Yasmina Reza unter anderem den Prix Molière, die höchste Auszeichnung, die ein Autor in Frankreich erhalten kann. Mit ihren funkelnden Dialogen kreist die Autorin auf höchst komische Weise um die Abgründe bürgerlicher Männlichkeit. Jetzt geht „Kunst“ in einer Produktion des EURO-STUDIO Landgraf auf Tournee und macht unter anderem in Duisburg einen Stopp.  
Einzelkarten gibt es ab 14 Euro für die Veranstaltung bei der Bezirksverwaltung Walsum (Zimmer 405) auf der Friedrich-Ebert-Straße 152, im Reisebüro Müller, bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen sowie im Internet über www.eventim.de erhältlich.

 

„Wikipedia-Sprechstunde“ in der Zentralbibliothek  
Die Duisburger Wikipedia-Gruppe lädt am Samstag, 17. Februar, von 14 bis 16 Uhr in der dritten Etage der Zentralbibliothek im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 in der Innenstadt erstmals zu einer regelmäßigen Sprechstunde ein. Dort werden Fragen rund um das Thema „Wikipedia“ beantwortet und bei Problemen bei der Artikelbearbeitung mit Rat und Tat Unterstützung gegeben. Weitere Termine sind am 17. Februar, 17. März sowie 21. April.  Der Eintritt ist frei.

 

Lesungen mit Ulrich Wickert und Christine Westermann ausverkauft  
Die Lesungen von Ulrich Wickert am Donnerstag, 25. Januar sowie mit Christine Westermann am Donnerstag, 22. Februar, in der Zentralbibliothek im Stadtfenster sind beide vollständig ausverkauft. Es sind keine Karten mehr erhältlich.
 

   

 

Mini-Abonnement für drei Stücke der Rheinhausen-Halle
Das Mini-Abonnement aus der Theaterreihe in der Rheinhausen-Halle ist auch in diesem Jahr wieder ein beliebtes Weihnachtsgeschenk, das sich gleichermaßen auch als Schnupperabonnement für Theaterneulinge anbietet. Viele Kulturinteressierte haben sich bereits für das Mini-Abonnement entschieden.  
Das Mini-Abonnement bietet mit seinen drei vielversprechenden Veranstaltungen ein attraktives Programm zu einem günstigen Preis und eignet sich auch bestens als außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk.
In dem diesjährigen „Schnupperpaket“ sind folgende Veranstaltungen enthalten:  
Die Gesellschaftskomödie „Kunst“ von Yasmina Reza kommt am Freitag, 16. Februar 2018, mit federleichten Dialogen in die Rheinhausen-Halle. Es spielen die hochkarätigen Schauspieler Heinrich Schafmeister, Leonard Lansink und Luc Feit.  
Die Magie der schönen Künste verzaubert am Montag, 12. März 2018, die Rheinhausen-Halle. Das „Traumtheater Salome“ von Harry Owens lockt mit seiner Show aus Akrobatik, Tanz, Musik und Poesie in eine Welt zum träumen ein.  
Den Abschluss des Mini-Abonnements bildet am Montag, 12. März 2018, die Wellness-Komödie „Aufguss“ von René Heinersdorff mit Hugo Egon Balder, Madeleine Niesche, Jeanette Biedermann und anderen bekannten Schauspielern.
 
Alle drei Veranstaltungen des Mini-Abonnements beginnen jeweils um 20 Uhr und sind zu einem Preis von 63,50 Euro, 46 Euro und 35 Euro in der Bezirksverwaltung Rheinhausen am Körnerplatz 1 (Zimmer 205) montags bis freitags zwischen 8 bis 12.30 Uhr zu erhalten. Weitere Informationen telefonisch unter (02065) 905-8245. Die Veranstaltergemeinschaft Konzertdirektion Landgraf, Vereinigung für Kunst und Wissenschaft Rheinhausen e. V. und die Bezirksverwaltung Rheinhausen organisieren die Veranstaltungsreihe.     

 

Glückauf-Halle in Homberg: Beziehungsdramödie „Bella Figura“  
Das neueste Stück der Erfolgsautorin Yasmina Reza „Bella Figura“ ist zum ersten Mal auf Tournee und am Montag, 12. März, um 20 Uhr in der Glückauf-Halle auf der Dr. Kolb-Straße 2 in Homberg zu Gast. In der Beziehungsdramödie (einer Mischung aus Beziehungskomödie und Beziehungsdrama) stehen unter anderem Doris Kunstmann, Julia Hansen und Haio von Stetten auf der Bühne.  
Zum Stück: Eigentlich will der Mittvierziger Boris nur mit seiner Geliebten Andrea Essen gehen. Dummerweise erzählt er ihr aber, dass seine Ehefrau ihm das angesteuerte Restaurant empfohlen habe. Ein Fehler, den der langjährige Fremdgeher auszubügeln versucht. Doch heute Abend hat er Pech. Beim Verlassen des Parkplatzes fährt er die zukünftige Schwiegermutter von Françoise an, der besten Freundin seiner Frau.  
Der alten Dame ist zwar nichts passiert, doch plötzlich stehen Andrea und Boris vor Françoise ihrem Freund Eric und dessen Mutter Yvonne und fühlen sich genötigt „bella figura“ zu machen. Es kommt, wie es kommen muss. Der Rest des Abends ist das reinste Fegefeuer der Peinlichkeiten und Fettnäpfchen.  
Yasmina Rezas bitter-unterhaltsame Szenen aus der Paar- und Gesellschafts-Hölle zeigen aufs Schönste, wie die mühsam aufrecht erhaltene Fassade des guten Benehmens zu bröckeln beginnt. Und so entfaltet sich hier eine perfekt gebaute Komödie des eskalierenden Horrors.   Kartenvorbestellungen und  Informationen zu dieser Veranstaltung gibt es im Bezirksrathaus Homberg (Zimmer 108) am Bismarckplatz 1 sowie telefonisch unter (02066) 218832.
Darüber hinaus sind Karten bei Ticketeck Zemann auf der Homberger Straße 353 in Moers, bei der Konzertkasse Lange GmbH auf der Kuhstraße 14 sowie in der Tourist Information Duisburg auf der Königstraße 86 in der Innenstadt sowie bei Klatt Reisen & Shop auf der Dorfstraße 62 D in Rumeln-Kaldenhausen erhältlich.   Nach der Aufführung haben die Besucher wieder Gelegenheit, den Theaterabend gemeinsam mit den Künstlern in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen.             


Februar 2018: Diverses hier und dort

Donnerstag, 07.02.2018 | Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr | Comedy
Grammatikoff, Dellplatz 16A, 47051 Duisburg
Tamika Campbell – Der weibliche Vulkan der Comedy Szene
Tamika Campbell ist der weibliche Vulkan der Comedy Szene aus New York, bei dem man nie weiß, wann er ausbricht. Sie ist schlagfertig, Pointen stark und immer wieder überraschend. Ihr Leben, geprägt durch verschiedene Kultureinflüsse, ist mehr als nur ein Bilderbuch und sie legt gerne den Finger in die Wunde der alltäglichen Absurditäten und Banalitäten.
Bei ihren Auftritten bringt sie ihre ganz persönliche Sicht der Dinge hemmungslos auf den Punkt. Tamika´s Leben muss man erleben!
Künstlerhomepage:
https://www.facebook.com/TamikaCampbellComedy
Video:
https://www.youtube.com/watch?v=EHRftnnRfTw
VVK: 17€ inkl. Gebühren unter
https://monochromat-booking.soulticket.de/tamika-campbell-tickets-22.html

Donnerstag, 22.02.2018 |Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20 Uhr | Krümelküche | Konzert
Krümelküche, Johanniterstr. 28, 47053 Duisburg
 Tom Liwa – Der Duisburger Liedermacher präsentiert sein neues Album „Ganz normale Songs“
In den fast zwei Jahren seit dem Erscheinen von „Umsonst & Draussen“ , Tom Liwas erstem Album für das renommierte Hamburger Label Grand Hotel Von Cleef, ist viel passiert. Zunächst spielte der ehemalige Duisburger, der jetzt in der Nähe von Soest auf dem Land wohnt, jede Menge Konzerte – viele davon privat – sowohl mit seiner Band Flowerporneos als auch alleine. Darüberhinaus schrieb er ein (noch unveröffentlichtes) Buch, hatte seine erste Ausstellung mit Zeichnungen und wurde noch einmal Vater. Mit seinem Jugendfreund Mike Kollmann nahm Liwa unter dem Namen Sundown ein wunderschönes, zart psychedelisches Songwriteralbum in englischer Sprache auf (Crab Apple, Wild Cherry & Sloe, ebenfalls GHvC). Derzeit arbeitet er gemeinsam mit Tobias Levin (Produzent von zuletzt u.a. Tocotronic und Ja Panik) an seinem zweiten offiziellen Liwa-Release fürs Grand Hotel. „Ganz normale Songs“, eher Solowerk mit Features als Bandplatte, wird im Februar 2018 erscheinen.
Künstlerhomepage:
http://www.tomliwa.de
Video: https://www.youtube.com/watch?v=7aNJrKnWGRg&t=90s
VVK: 11,50 € inkl. Gebühren unter www.monochromat-booking.de

Freitag, 23.02.2018 | Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr | Lesung & Konzert
Oliver Uschmann & Die Sonne – Der Autor von „Hartmut und Ich“ trifft auf die Kölner Indiepop Band
Djäzz Jazzkeller, Börsenstr. 11, 47051 Duisburg
Oliver Minck, der real existierende Sänger, und Hartmut Hartmann, die Romanfigur, teilen so einiges. Vor allem ihre in Humor gekleidete, tiefe Melancholie, ihre satirische Schärfe und ihren künstlerischen Übermut. Wenn Minck auf dem neuen Album seiner Band Die Sonne über die Städte in NRW lästert oder in "Alles muss wachsen" die Maßlosigkeit der Menschen durch den Kakao zieht, ist das wie eine musikalische Version von Hartmuts Aktionen, Protesten und Manifesten aus Romanen wie "Feindesland", "Voll beschäftigt", "Erdenrund" oder "MURP!" Letzterer - das "Manifest für die Unvollkommenheit", feiert dieses Jahr sein zehntes Jubiläum und steht im Mittelpunkt, wenn Oliver Uschmann seine "hartmutesken" Szenen zum Besten gibt, während Minck und seine Musiker ihr einzigartig eigenständiges Liedgut präsentieren. Gut möglich, dass dabei im Dialog des musikalischen Olivers (Die Sonne, Wolke, Die Oliver Minck Erfahrung) mit dem schreibenden Oliver, der als Musikjournalist (Visions, Galore, Intro) die Industrie ebensogut kennt, ganz nebenbei entwaffend ehrliche Anekdoten über den Musikbetrieb und das Leben als freischaffender Künstler abfallen.
Ein vergnüglicher, anregender und investigativer Abend ist somit garantiert.
Künstlerhomepage:
Oliver Uschmann:
www.hartmut-und-ich.de // Die Sonne: www.facebook.com/mehrsonne
Videos:
Oliver Uschmann:
https://www.youtube.com/watch?v=fb6RWuxgXKw // Die Sonne: www.youtube.com/watch?v=SeSa8wOJ658
VKK: 11,50 Euro inkl. Gebühren unter https://monochromat-booking.soulticket.de/oliver-uschmann-die-sonne-tickets-44.html

Sonntag, 25.02.2018 | Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr | Bluesrock Konzert
Aynsley Lister – Eingängiger, zeitgenössischer Blues Rock
Musiktheater Piano, Lüttgendortmunder Str. 43, 44388 Dortmund
Nach sieben Studioalben, drei Live-Alben und regelmäßigen, ausverkauften Tourneen in ganz Europa muß man Aynsley Lister eigentlich nicht mehr groß vorstellen. Der britische Gitarrist, Sänger und Songwriter hat sich in der Blues/Rock-Szene in den letzten 18 Jahren einen exzellenten Ruf erspielt und konnte auch für sein letztes Werk, das 2013 veröffentlichte Album „Home“, seiner mittlerweile mehr als ansehnlichen Sammlung von Auszeichnungen gleich drei neue hinzufügen: bei den British Blues Awards 2014 wurde der Titeltrack des Albums „Home“ als „Song Of The Year“ ausgezeichnet, Anysley Lister wurde „Songwriter of the Year“ und 2015 setzte sich der Musiker als „Guitarist of the Year“ gegen die Konkurrenz durch.
Nun legt Aynsley Lister sein neues Studioalbum „Eyes Wide Open“ vor; ein wunderbares, kühnes und eingängiges Album zeitgenössischen Blues/Rocks, mit dem der 39jährige Brite sowohl seine bisherigen Fans begeistern, als auch neues Publikum dazugewinnen wird und dessen Genre-übergreifender Sound eine konsequente Fortsetzung seiner vorangegangenen Alben darstellt, von denen der Mann aus Leicester bereits über 100.000 Stück verkauft hat.
Künstlerhomepage:
http://aynsleylister.co.uk/
Video: https://www.youtube.com/watch?v=rvRAMjJRLOo
VVK: 22,50 Euro inkl. Gebühren unter https://monochromat-booking.soulticket.de/aynsley-lister-tickets-12.html

Saisonales

Wein.Genuss.Lebensart: 11. Baden-Württemberg Classics am 7./8. April 

Der Geschmack des Südens im Landschaftspark Duisburg-Nord  

DUISBUR, 6. Februar 2018 - Die ersten Weine des Jahrgangs 2017 sind bereits auf der Flasche. Der richtige Termin zur Verkostung steht ebenfalls bereits fest: Am Wochenende, 7. und 8. April (jeweils 11 bis 18 Uhr), bringen die Baden-Württemberg Classics im Landschaftspark Duisburg-Nord Kenner und Genießer auf den Geschmack des Südens.
In der Kraftzentrale des Hüttenwerks präsentieren 65 Winzer und Weingärtner über 800 Weine, Sekte und Obstbrände. Der Eintritt beträgt 15 Euro. Die Verkostung der Weine und die Teilnahme an den Weinseminaren sind im Preis inklusive.

 

Dabei gilt: Die Classics in Duisburg sind inzwischen selbst ein Klassiker. Bereits zum elften Mal präsentiert die Messe Wein, Genuss und Lebensart. Die außergewöhnliche Industriekulisse des schönsten Park Deutschlands mit mehr als eine Millionen Besucher pro Jahr setzt einen spannenden Kontrast. Die mächtige Kraftzentrale ermöglicht eine Weinreise durch beliebte Weinregionen, vom Kaiserstuhl bis zum Bodensee, vom Taubertal bis ins Neckartal.

 

Vom Jahrgang 2017 gibt es aufgrund der turbulenten Wetterlagen mit beispielsweise Frost im April zwar etwas weniger Wein. Dafür ist die Qualität in den Fässern umso besser. Kenner dürfen sich also auf die erste echte Kostprobe in Duisburg freuen. Bereits die Namen der Trauben wecken die Vorfreude aufs Probieren: Gutedel, Riesling, Silvaner, Kerner, Chardonnay, Weißburgunder, Grauburgunder, Müller-Thurgau, Lemberger, Spätburgunder oder Trollinger. Für jeden Geschmack haben die Winzer und Weingärtner das Passende.

 

In den vergangenen Jahren nutzten dieses Privileg jeweils knapp 4.000 Besucherinnen und Besucher. Der Standort Duisburg hat inzwischen ein großes Stammpublikum gewonnen, das aus ganz NRW zu den BW Classics anreist. Die Messe in Duisburg zeichnet sich durch besonders fachkundige Besucher aus, die auch die Gelegenheit nutzen, während der kostenlosen Weinseminare ihren Geschmackssinn zu schulen.

 

Weinmesse Baden-Württemberg Classics

65 Winzer aus der Region präsentieren 800 Weine, Sekte und Obstbrände

Sa. 7. April, 11 – 18 Uhr

So. 8. April, 11 – 18 Uhr

Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg-Nord

Emscherstraße 71.47137 Duisburg-Meiderich

Eintritt: 15 Euro – die Verkostung und die Teilnahme an den Weinseminaren sind kostenlos. 

Informationen zu den BW Classics unter: www.bwclassics.de

 

 

Lowlands Wave Invasion - oder: Die Holländer kommen!
Duisburg bekommt Besuch aus dem benachbarten Holland und Belgien. Von Dezember bis April kommen 7 New Wave orientierte Bands über insgesamt 4 Termine nach Duisburg für die Konzertreihe 'Lowlands Wave Invasion'.
Die Bands

Xtort (Foto): Industrial in der Tradition van Laibach, DAF und Cabaret Voltaire, elektronisch, hart und konfrontierend mit der heutigen Zeit.
Non Alignment Pact : Postpunk in der Tradition von Joy Division und Bauhaus.
Red Velvet Deception : Drumcomputer und Synthesizer mit dem Gothic Rock Sound von The Cure und Sisters of Mercy, eine echte Gothic Rock Maschine.
Noire Antidote : Electronica der sich im Bereich Dark Ambient bewegt, eine neue Interpretation des dunklen Genres.
Always The Sun: Traditioneller New Wave mit Einflüssen von Bands wie Echo & The Bunnymen, Joy Division & Stranglers


Korinthians (Foto): Die Jungs kommen aus Gent und bringen Rock mit Electronica, Depeche Mode, New Order und Mogwai sind große Einflüsse.

Palais Ideal: Ein neuer Act aus Eindhoven auf dem deutschen Label DarkVinyl Records: Eine frische Mischung aus Postpunk, New Wave und Synthpop.
Die DJ's - Der Zement von unseren Veranstaltungen: Dj Nightporter, ein Veteran aus der Szene in Holland. Dj80, wie der name schon verrat ein liebhaber der new wave der 80zer
3. März – Palais Ideal – City Electronicer Duisburg (Beschränkter Einlass, Eintritt Spende)
20. April – Korinthians & Always The Sun -Djazz Club Duisburg (Eintritt € 6,-) info: xtortnl@gmail.com www.facebook.com/waveinvasion
https://soundcloud.com/user-229866770

 

 

Thunder From Down Under: Männerstrip-Gruppe wieder auf Tour!
• Nach ihrer erfolgreichen Deutschlandpremiere letzten Jahres kommen die Jungs mit der neuen Show „Desert Dream“! Ob als heißer Polizist, Cowboy oder Feuerwehrmann - mit heißen Tanzeinlagen mischen sie sich unters Publikum und bringen die Luft zum Brennen. Desert Dream ist ein interaktives Erlebnis, hier kommt garantiert keine Langeweile auf!  
Die Show bietet sich als tolle Möglichkeit für einen Junggesellinnenabschied, einen einzigartigen und aufregenden Mädelsabend, eine tolle Überraschung für die beste Freundin, oder einfach um sich selbst etwas zu gönnen und den Alltag für einen Abend auszublenden.  
Am 26.02.18 kommt Thunder From Down Under nach Duisburg ins Theater am Marientor! Der Einlass beginnt um 19:00 Uhr, die Show selbst um 20:00 Uhr.  

 

• Rheinhausen-Halle: Theaterabonnement für die Spielzeit 2017/2018  
Alle Theaterabende beginnen um 20 Uhr. Ein Abonnement umfasst sechs Theaterabende und ist in drei verschiedenen Preiskategorien erhältlich: 122 Euro, 87 Euro oder 65 Euro zuzüglich 2,50 Euro Bearbeitungsgebühr.  
Auskünfte gibt es montags bis freitags, von 8 bis 12 Uhr, unter (02065) 905-8245.      
 

Freitag, 16. Februar 2018

Kunst - Komödie von Yasmina Reza

mit Heinrich Schafmeister, Leonard Lansink und Luc Feit  

Montag, 12. März 2018

Traumtheater SALOME - Von Harry Owens 

Montag, 14. Mai 2018

Aufguss - Wellness-Komödie von René Heinersdorff

mit Hugo Egon Balder, Jeanette Biedermann u. a. 

Theaterspielzeit 2017/2018 in der Rheinhausen-Halle
Mit der Komödie „Kunst“ von Yasmina Reza am Freitag, 16. Februar 2018, fällt der Vorhang zum ersten Mal. Mit federleichten Dialogen entlarvt Reza, Meisterin der intelligenten Gesellschaftskomödie, das labile Gleichgewicht einer Männerfreundschaft. Der arrivierte Serge (Luc Feit) kauft für Unsummen ein nahezu komplett weißes Gemälde eines berühmten Künstlers. Und diese Anschaffung bringt überraschende Farben ins Beziehungsgefüge, das ihn mit seinen langjährigen Freunden Marc (Leonard Lansink) und Yvan (Heinrich Schafmeister) verbindet.  

Am Montag, 12. März 2018, gastiert das „Traumtheater Salome“ von Harry Owens in der Rheinhausen-Halle. Mit den verschiedensten Kunstformen wie Akrobatik, Tanz und Jonglage präsentiert Owens immer wieder neue Varieté-Shows und –Talente aus aller Welt und entführt die Zuschauer in kunterbunte Traumwelten, in denen die Gesetze der Schwerkraft nicht zu gelten scheinen.  
Zum Abschluss der Spielzeit kommt am Montag, 14. Mai 2018,  mit der Wellness-Komödie „Aufguss“ von René Heinersdorff noch einmal ein frech frivoles Pointenfeuerwerk der Zweideutigkeiten in die Rheinhausen-Halle. Ein spektakuläres Wochenende im topmodernen Wellness-Hotel hatte Frauenheld Dieter (Hugo Egon Balder) für seine Lebensgefährtin Mary (Madeleine Niesche) geplant. Nicht geplant war allerdings das irrwitzige Durcheinander, das durch die anderen Hotelgäste entsteht.  
Das Mini- bzw. Schnupper-Abonnement ist ab sofort in der Bezirksverwaltung Rheinhausen am Körnerplatz 1, von 8.30 bis 12.30 Uhr, in unterschiedlichen Preiskategorien (63,50 Euro, 46 Euro und 35 Euro inkl. Bearbeitungsgebühr) erhältlich. Weitere Informationen auch telefonisch unter 02065/905-8245.

THE FIREBIRDS BURLESQUE SHOW im März TAM

Die 30er bis 60er Jahre – eine aufregende Zeit, die eigentlich nur noch in der Vergangenheit und in Erinnerungen daran existiert, jedoch nicht bei dieser Show! Hier kommt nicht nur das Beste von Europas erfolgreichster Burlesque-Revue, den „Petit Fours“ zusammen, die talentierten und reizenden Damen werden zusätzlich von Deutschlands wohl heißester Rock’n’Roll Formation, den „Firebirds“, unterstützt.

Ergänzt wird das Ganze noch durch das kesse Gesangstrio „The Pearlettes“. So entsteht eine außergewöhnliche und einzigartige Show, die Sie mit auf eine spannende Zeitreise nimmt: „THE FIREBIRDS BURLESQUE SHOW“.

 So einzigartig und divers wie die Zeiten damals selbst, so wird Ihnen auch an diesem Abend eine vielseitige und unterhaltsame Show im Stil dieser Jahrzehnte geboten. Freuen Sie sich auf ein bandbreites Programm, welches sowohl Ihre Ohren, als auch Ihre Augen verwöhnen wird.

Der Abend ist gefüllt mit fantastischer Musik, bestehend aus Klassikern der 50er & 60er Jahre, charmanten A-Cappella-Einlagen, sowie jazzigen Momenten und vielem mehr. Diese ansteckende Musik wird ergänzt durch die erotischen und lasziven Burlesque-Tänzerinnen, die Sie mit ihren fast sündhaften, aber niveauvollen Choreographien verführen werden. Abgerundet wird das Ganze mit der nötigen Menge an Humor und Comedy. 

23.03.2018 Dreieich – Bürgerhaus

24.03.2018 Bochum – RuhrCongress

26.08.18 Duisburg – Theater am Marientor

Tickets gibt es ab 30,00€ im Internet unter www.LB-EVENTS.de, telefonisch unter 0234/9471940 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.